PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zweitaktöl zum Diesel



Yamaha-Fan
03.07.2007, 11:43
Eine Frage an die Fangemeinde:
wie ich berichtet habe, fahren in der Familie zwei Mercedes (Frau und Tochter) und bin deshalb auch in den Mercedes-Foren aktiv.
In diesen Foren gibt es eine ellenlange Abhandlung und Diskussion über den Zusatz von einem viertel Liter Liqui Moly Zweitaktöl pro Diesel- tankfüllung als Verschleissschutz für Einspritzpumpe und Injektoren.
Nach anfänglichen Bedenken habe ich mich überzeugen lassen und in unseren 270 cdi das Zweitaktöl dem Diesel hinzugefügt. Ergebnis war ein ruhigerer Motorlauf besonders in der Kaltlaufphase sowie etwa 0,5 Liter weniger Dieselverbrauch auf 100 km. Nachteil: ohne Russpartikelfilter riecht das Abgas ähnlich dem der Zweitakter.
Meine grosse Sorge war die anstehende AU des 270 cdi, die aber trotz Zweitaktöls anstandslos bestanden wurde.
Mich interessiert deshalb sehr, ob in diesem Forum bereits Erfahrungen mit der Zugabe von Zweitaktöl bei dem Landy II vorliegen.

Yamaha-Fan

LupusCanis
03.07.2007, 17:24
Die Idee ist nicht schlecht,
es war früher mal üblich ab un zu mal einen Kanister Erstrafinat in den Tank zu kippen. Bei den alten Einspritzpumpen war noch eine menge Mechanik zum schmieren da.
Zweitaktöl ist keine schlechte Idee, hat den vorteil, das es besser verbrennt.
Gruß Ulrich

Knud
03.07.2007, 17:34
Moin!

Die Menge jede 3. Tankfüllung tut es auch.

Zweitatköl hat halt die Eigenschaften: Schmieren, Verbrennung fördern, Kraftstoffsystem reinigen und sauber halten.

Yamaha-Fan
04.07.2007, 07:32
Danke für die Antworten.
Nach Aussage eines Mitarbeiters des Mercedes-Motorenforschungs-Zentrum Ulm wurden dort umfangreiche Tests mit allen möglichen Dieselzusätzen gefahren.
Ergebnis ist, dass das Zweitaktöl sauberer, d. h. aschefreier verbrennt als Diesel und in der Tat eine hohe Reinigungswirkung besitzt. Das Zweitaktöl vermischt sich nicht nur mit dem Diesel sondern verändert dessen Molekular-Struktur, d.h. es verbindet sich mit dem Kraftstoff.
Bei unserem 270 cdi haben wir bei 55 tsd km nach der zweiten Tankfüllung mit Zweitaktöl-Zugabe ein "klötern" des Motors vernommen und schon befürchtet, dass etwas kaputt gegangen sei. Aber es waren nur die durch das Zeitaktöl lösgelössten Russablagerungen an den Injektoren und den Ventilen, die sich dann aufgelöst haben. Seitdem läuft der Motor besser denn je ohne jedes Problem bei jetzt über 170 tsd km. Unverständlich bleibt, warum Mercedes (und andere Hersteller)
-auch Landrover? -die Zugabe von Kraftstoffzusätzen grundsätzlich ablehnen.

Yamaha-Fan

jackbearskin
04.07.2007, 07:56
hallo
gilt diese aussage uneingeschränkt für alle dieselmotoren... auch pumpe-düse einspritzung??.. dann wäre ich mal an einzelheiten interessiert.. zum beispiel wie heisst das zeug und wann kann man das wie oft benutzen.. vielleicht sollte das dann unter "allgemein" gepostet werden

gruss
frank

Yamaha-Fan
04.07.2007, 11:34
Hallo,
diese Aussage gilt nach der Stellungnahme von "Sterndoktor"
aus dem Mercedes-Forum grundsätzlich für alle Dieselmotoren.
Das Produkt heisst: Liqui Moli Zweitaktöl Nr. 1052 (halbsynthetisch)
und ist zu beziehen z. B. bei ATU für z. Zt EUR 6,75/Liter (lbaue Plastikflasche). 1/4 Liter pro Tankfüllung reicht. Ein Absetzten des Zweitaktöls (also nicht mehr einfüllen) kann jederzeit erfolgen.
Freunde und Kollegen verwenden das Zweitaktöl auf meine Empfehlung seit einiger Zeit in VW-Motoren, bei BMW (ich fahre z. Zt. einen X3 2,0 d), Mercedes, Audi etc. mit grosser Freude an der Zuverlässigkeit der Dieseltriebwerke.

Yamaha-Fan

Norbert.N
04.07.2007, 21:45
Original von Yamaha-Fan
Das Zweitaktöl vermischt sich nicht nur mit dem Diesel sondern verändert dessen Molekular-Struktur, d.h. es verbindet sich mit dem Kraftstoff.

... sehr interessante Geschichte - aber wie ich so bin, würde ich es gerne genauer wissen =) ... tritt die Veränderung der Molekularstruktur schon beim Tanken auf, oder erst, wenn das Diesel/Schmierstoffgemisch an den Einspritzdüsen vorbei auf dem Weg zum Kraftstoffkühler ist ?( - und kehrt sich dieser Prozess denn wieder um, wenn der Tankinhalt abkühlt 8o ... oder verändert sich die Molekularstruktur erst bei der Verbrennung :rolleyes:

Wie hoch ist der Gasdruck, wo liegt der Flammpunkt des "neu entstanden" Kraftstoffs? - und welche Cetanzahl wurde ermittelt - bei 1/4 Liter Zweitaktöl auf wieviel Liter? Hatte der Basisdiesel 51, 55 oder 60 - oder wie :(

Gruß

Norbert

Yamaha-Fan
05.07.2007, 12:03
Fragt mal die vielen Taxifahrer, warum die Motoren so lange halten.
Seit vielen Jahren wird von Taxiunternehmern das Zweitaktöl dem Diesel beigemischt. Eine Frage der Wirtschaftichkeit.

Yamaha-Fan

Seppel01
05.07.2007, 18:34
Also ich habe mir mal die Mühe gemacht einige Taxifahrer zu befragen, warum sie mit ihren Kfz. so hohe Laufleistungen haben, die Antworten waren bei allen Auskunftgebenden gleich, weil die Motoren niemals kalt werden und immer gefordert werden.
Zusätze werden bei den von mir Befragten nicht in den Tank gekippt, da zu teuer und die Mehrkosten dann wieder auf den ohnehin schon gebeutelten Kunden abgewälzt werden müßten.
Meine bisherigen Dieselmotoren haben alle etliche 100000 km gehalten ohne Zugabe von Additiven.
@ yamaha Fan
Ich weiss ja nicht wie lange Du deine Kfz. so fährst, aber ich denke mal der Durchschnitt wird seinen Pkw nicht solange fahren, dass er sich beim Neukauf Gedanken zu lebensverlängerndemaßnahmendurchveränderung der Molekularstrukturen machen müßte. Aber der Glaube versetzt bekanntlich Berge.

mfG Jupp

LupusCanis
05.07.2007, 19:38
Freunde !
Das Öel schmiert ist nicht neu.
Wer gut schmiert der gut fährt.
Ich würde da keine Glaubensfrage daraus machen. Egal was die Moleküle miteinander spielen oder nicht. Wer einem alten Diesel hat soll einfach mal das Billigste Motorenoel in den Tank kippen. Keine Hemmungen 5 Liter erstraffinat und mit diesel auffüllen.
Der Motorlauf wird in der regel etwas weicher. Das ist mindestens meine Erfahrung.
Ob nun ein zweitaktoel in der dosierung 1 zu 1000 noch was bringt.
Keine Ahnung. Aber mit etwas tolleranz kann man es wohl stehenlassen.


gruß

Yamaha-Fan
06.07.2007, 07:05
Ich habe den Eindruck, dass hier Meinungen und nicht Wissen verbreitet werden.
Als Fachanwalt für internationales Vertragsrecht - und hierzu gehören auch die Themenkreise Gewährleistung und Grantie - habe ich mich mit der Thematik "Öl- und Kraftstoffzusätze" in meiner Dissertation ausführlich beschäftigt. Entsprechende Interwiews und Besuche von Herstellern, Laboratorien als auch Anwendern haben stattgefunden.
Ich darf also behaupten, dass ich WEISS, worüber ich spreche.
Aber jeder soll selbst entscheiden, was er für richtig oder falsch hält.
Nur die Pauschalaussage "alles Quatsch" hilft niemandem weiter und birgt gewisse Zweifel an der Objektivität des Verfassers.

Yamaha-Fan

otbau
06.07.2007, 08:03
Hallo Yamaha-Fan!

Ich glaube auch, dass die heutige Qualität des Diesels so gut ist um auf jeden Zusatz verzichten zu können.
Oder hast Du in den letzten Jahren, bei "normaler" Fahrweise und Verwendung eines Kfz. etwas von einem Motorschaden gehört. Und wenn, ist dieser sicher nicht durch deine Mischung zu verhindern.
Auch die Treibstoffkostenersparnis steht, denke ich, nicht in Relation zu den Kosten des Öls.
Aber bitte jetzt nicht einen diesbezüglichen Kostenvergleich.

Ps.: Ich habe in meinem Bekanntenkreis einen Taxiunternehmer.
Also dem ist nichts bekannt, dass Taxillenker Ölzusatz verwenden!

Gruß

masterofdesaster
06.07.2007, 09:08
Wenn hier die chemische Reaktion dargelegt wird inwieweit Zweitaktöl Moleküle verändert sprechen wir von Fakten. Ok soweit dann!
Nur wenn wir behaupten und glauben und gehört oder gelesen haben ist es reine Spekulation. Und die Wunderwirkungen von Kraftstoff Zusätzen in jeglicher Form sind nachwievor nicht eindeutig bewiesen. Bewiesen ist nur das sie dem der sie verkauft zu einem dicken Portemonai verhelfen.
Dann, was soll das? wir kämpfen mit Abgaswerten, Rußpartikelfiltern und was weiß ich nicht allem um die Autos halbwegs umweltverträglich darzustellen und dann kippe ich Öl in den Sprit das munter verbrennt oder auch nicht!

LupusCanis
06.07.2007, 10:06
Trotzdem finde ich die Idee mit Zweitaktöl interessant.

landyxt
06.07.2007, 10:24
Was sagt eigentlich der Partikelfilter zum 2-T Öl und zum molekular veränderten Diesel?

Maulwurf
06.07.2007, 10:32
Bei Motoren, deren Ventildeckelentlüftung in den Ansaugtrackt geführt wird, um dort die Öldämpfe mitzuverbrennen, anstatt diese Dämpfe in einem Catchtank zu leiten und das sich absetzenden Öl aufzufangen und später umweltgerecht zu entsorgen, von Umweltschutz usw zu reden finde ich etwas bigott. Aber gut, der Hersteller sieht es so vor und der Gesetzgeber will es so.

Der Gedanke mit dem beigemischten Öl klingt jedenfalls nicht uninteressant, wenn es nun wirklich so ist, dass ich damit einen ruhigeren=vibrationsärmeren=verschleißfreundlicher en Motorenlauf bekomme... Ich würde es gerne ausprobieren, ABER -und auf diese irgendwo bereits gestellte Frage wurde noch nicht geantwortet- was sagt der TD5-Motor bzw seine (Regel-)Technik dazu?

rr83
06.07.2007, 10:55
ich hätte da große bedenken wegen der einspritzanlage...
die heutigen common rail und PD systeme sind doch extrem sensibel was die viscosität des treibstoffs angeht. da würd ich nicht mit irgendwelchen zusätzen rumfummeln.
da gibt es menschen die den ganzen tag nichts anderes tun als treibstoff zu analysieren und einspritzsysteme zu konstruieren und der 0/8/15 taxi fahrer findet auf einmal die optimal lösung in dem er über den daumen gepeilt öl in den tank kippt... glaubt man sowas?
außerdem wenn man einen heutigen diesel pflegt, dann sollten 500tkm die mindestlebensdauer sein. 90% der motorschäden entstehen aus anwender fehlern. schlampige ölwechsel, kein warmfahren, heißfahren..
guß eric

joerch1970
06.07.2007, 11:21
Ich geh mal so objektiv an die Sache ran, wie es (angesichts schon leicht hochkochender Emotionen in dieser Diskussion) möglich ist...

Die Motoren-Ingenieure bei Land Rover bzw. in dem Fall überwiegend bei Peugeot haben sich sicherlich nicht jahrelang das Hirn zermartert, wie man den Motor so sauber kriegt, wie er es ist (Euro 4) und so laufruhig und so kraftvoll, und ihn dann für Diesel-Kraftstoff nach EN590 freigegeben, weil er anschließend mit einem simplen Zwäätaktor-Öl noch sauberer, laufruhiger und kraftvoller läuft... Die empfindlichen Einspritzdüsen kann man - wenn man unbedingt auf Additive vertrauen will - mit V-Power oder Ultimate sauberhalten, auf Zweitaköl sind sie sicher nicht sonderlich scharf... abgesehen von der dahinschmelzenden Garantie, wenn dem Kraftstoff nicht zugelassene Additive beigemengt werden. Selbst, wenn dadurch kein Schaden eintritt, so schwingt doch immer das Risiko mit, dass der Motor irgendwann mal aus einem anderen unerfindlichen Grund den Löffel abgibt, und wenn dann bei der Schadendiagnose im Werk festgestellt wird, dass der Wagen mit Mopped-Öl gefahren wurde, wird die Garantieleistung zurückgefordert. So einfach sieht's aus.



NACHTRAG - Ich habe dem Polo von Frauchen kürzlich eine THC-Einspritzung (http://de.wikipedia.org/wiki/Tetrahydrocannabinol) hinter der Lambdasonde verpasst, seit dem lächeln ihr die hinterherfahrenden zu und bleiben voll cool, wenn sie auf der Autobahn fährt, anstatt dass sie angedrängelt wird. 8)

Yamaha-Fan
06.07.2007, 12:42
Ja, Otbau, habe ich, -leider und reichlich.
Tatsache ist doch, dass durch die Entschwefelung des Diesels und neuerdings Zugabe von 5% Biodiesel der Kraftstoff in seiner chemischen Konsistenz und damit Reaktion "agressiver" geworden ist. Die heutigen Dieselmotoren sind technisch sehr ausgereizt, Drehzahlen wurden erhöht
und nach Meinung der Fachleute bringen die heutigen Dieseltriebwerke lange nicht mehr die Laufleistung, die man allgemein von Dieselmotoren kennt.
Beispiel: der Kia Sorento hatte vor einiger Zeit für einen gewissen Produktions-Zeitraum Probleme mit der Bosch-Diesel-Einspritzpumpe. Wenn ich mich richtig erinnere war es eine fehlerhafte (sich lösende) Beschichtung von sich bewegenden Teilen der Hochdruckpumpe. Bosch hat nachgebessert. Interessant ist, dass die Besitzer, die das Zweitaktöl bei der Sorento-Serie verwendet haben, durchgängig keine Probleme mit der Einspritzpumpe haben.
Zweites Beispiel: die Injektoren des cdi der A-Klasse neigen bei viel Kurzstreckbetrieb dazu zu verkoken. Ein bekanntes Problem. Da bei dem Reparaturversuch diese Injektoren gerne abreissen, wird die Angelegenheit teuer. Cdi-Fahrer, die das Zweitaktöl verwenden, hatten bisher keine Probleme. Quelle: Untersuchung einers unabhängigen Ing. Büros für Kraftfahrzeugtechnik.
Bei einer Untersuchung von Dieselmotoren, die über einen längeren Zeitraum mit Zweitaktöl-Zusatz gefahren wurden, konnte kein Nachweis
des Kraftstoffzusatzes erbracht werden ausser der Tatsache, das sich diese Motoren in einem aussergewöhnlich guten und sauberen Zusatand befanden.

Yamaha-Fan

Eifel-Jogi
06.07.2007, 18:20
Ist ja interessant.

Unser Diesel ist ja sooooooooo gut, aber was ist dann mit V-Power und dem sonstigen, ja doch sehr günstigen Treibstoff ?( ? Ist der etwa noch besser8o ?

masterofdesaster
06.07.2007, 19:06
..klar dürfte sein das Ol im Sprit schmiert, drum hats der Zweitakter ja auch ; aber damit dürfte auch gut sein. Wenn das soooo toll ist Öl mitzuverbrennen, dann wundere ich mich doch weshalb sich der Zweitakter nicht durchgesetzt hat . Muß doch einen Grund haben. Modernste Zweitakter laufen bereits mit 1:100 , warum wohl?
Einen Vorteil sehe ich allerdings wirklich, der Auspuff wird länger halten da von innen geölt.
Überzeugt mich , los!!! ;)
Wehre mich ja nicht was dazu zulernen...

Beste Grüße nach Wolfsburg :D

LupusCanis
06.07.2007, 20:13
Naja wenn mich schon einer fragt will ich doch noch mal behaupten das es sein kann das die Erde rund ist.

Nun was soll das mit dem Schmierstoff im Diesel wohl ?
Na Schmieren soll er. Es gibt da ja ein paar Teile die gern und nur vom Kraftstoff geschmiert werden das ist wohl auch der Grund, weshalb man das in der DIN EN590 geregelt hat. Historisch war es dann eben auch so, das es mal so etwas wie obeöl gab. Das war Öl was mit in den Kraftstoff kam, zum schmieren, genau wie beim zweitakter. Aber beim Viertakter. Es ist eine Alte Weissheit das etwas Motorenöl im Diesel die Dieseleinspritzpumpe schmiert. Einspritzpumpen hatten nämlich das Problem das sie sehr genau gearbeitet sein mussten und eben leider nur vom Diesel geschmiert werden und dann nicht gleich automatisch 500 TKM halten.
So und nun kommt jemand um die ecke mit der Idee als obenoel beim Diesel Zweitaktöl zu verwenden. Zweitaktöl hat im Gegensatz zu Motorenöl ganz andere Eigenschaften.
1) Es soll schmieren, Gut
2) Es soll möglichst Rückstanslos verbrennen, auch Gut
3) Mitlerweile gibt es sogar Biologisch abbaubare Zweitaktöle, wieder gut.

Da die zeiten des Zweitakter entkolens bestimmt schon in den 70 jahren vorbei war, würde ich mich nicht wundern wenn die richtige Dosierung dabei hilft kolheablagerungen abzubauen. Aber das ist erst mal nur eine überlegung.
Ich werde mich auf jeden Fall mal mit meinen Kollegen aus dem Fachbereich über das Thema unterhalten.

Es gibt noch so ein Wundermittel:
Wenn man ein Motorrad über den winter stehen lässt, sollte man den Blech tank bis zum rand füllen. Nach einiger zeit ist etwas Verdunstung eingetreten. Die Verdunstung sollte man durch Alkohol ersetzen.
Damit wird erstens die Luft verdrängt, welche durch temperaturschwankungen wasser in den Tank bringt. und zweites bindet der Alkohol das wasser. wenn der sprit dann verfahren wird macht der alkohl nichts. Beim Zwetakter haben wir früher alkohol beigemischt wegen der verbrennungstemperatur, um die rückstände zu lösen.

Also mein resumee ist klar. Da kann was dran sein und da sollte man sich mal mit beschäftigen.

Yogi72
06.07.2007, 20:46
Den Gedanken finde ich interessant.

Könnte das Gemisch nicht eine Art Emulsion bilden ?
Hier spricht man tatsächlich von zwischenmolekularen Kräften die in Form von Wasserstoffbrücken ausgebildet werden, oder aber von Van-der-Waals Kräften, ebenfalls auf molekularer Ebene, abhängig von der Art der Emulsion.

Eine Art von molekularer Bindung, bei der die Elektronenbindungen der zusammengemischten Substanzen aufbrechen und sich neu bilden, halte ich eher für unrealistisch. Das würde meiner Meinung nach entweder einer Energiezufuhr bedürfen, um den Prozess in Gang zu setzen, oder aber es würde von alleine reagieren und dabei Energie freisetzen, z.B. in Form von Wärme.

Ich denke, es ist die Emulsion und zusätzliche Schmierung.

Versucht habe ich es allerdings nie, also auch keine Erfahrung damit.

Yogi72

Elten Delten
06.07.2007, 20:59
Sind denn im normalen Diesel nicht auch schon Additive bei den Markentankstellen beigemischt? Dass Zweitaktöl bei Zweitaktmotoren funktioniert, weil Benzin keine Schmierwirkung hat, ist klar. Aber Diesel selber schmiert doch schon. Wenn irgendwelche Nebenaggregate ungenügend geschmiert sind, handelt es sich um Konstruktionsfehler. Nur in der Hoffnung, dass ich fehlkonstruierte Aggregate spazieren fahre, kauf ich mir nicht noch Zweitaktöl, war eigentlich froh, dass das nach meiner letzten Enduro vorbei war. :D
Aber trotzdem interessante Infos vom Yamaha Fan, hatte ich zuvor noch nicht gelesen.

otbau
07.07.2007, 13:04
Hallo Pernod!
Ja auf unser Thema eine Antwort von einem Fachmann zu finden, wäre schon interessant.
Aber ich zitiere die anfangs zum Thema gestellt Frage von Yama-Fan:

...."Mich interessiert deshalb sehr, ob in diesem Forum bereits Erfahrungen mit der Zugabe von Zweitaktöl bei dem Landy II vorliegen".

Also wie kann es diesbezügliche Erfahrungswerte geben, wenn die Motoren unserer F2 in etwa 6 Monate alt, und bis dato noch nicht einmal richtig eingefahren sind.


Gruß

landyxt
08.07.2007, 03:37
Original von Elten Delten
Sind denn im normalen Diesel nicht auch schon Additive bei den Markentankstellen beigemischt? ... Aber Diesel selber schmiert doch schon. Wenn irgendwelche Nebenaggregate ungenügend geschmiert sind, handelt es sich um Konstruktionsfehler.
Die Aggregate können ja nur so gut geschmiert werden, wie eben die Schmierwirkung des Diesels ist. Außerdem werden diese Aggregate ja auch aus Kostengründen auf eine gewisse Lebensdauer konstruiert.

Ich kann mir schon vorstellen, daß mit dem 2-T-Öl die Lebenddauer von Einspritzdüsen oder Hochdruckpumpen verlängert werden kann.

Aber wie ist das mit dem Partikelfilter und Kats? Die sind ja auf die Rückstände des Öls im Abgas nicht vorbereitet. Kann mir auch vorstellen, daß das "Freibrennen" des Partikelfilters dadurch behindert oder verhindert wird. Gibt es darüber Erkenntnisse?

Yamaha-Fan
14.07.2007, 18:50
Wenn es mir erlaubt ist, zu diesem Thema noch etwas beizutragen:
Ja, diese Erfahrung gibt es.
In dem Motorentwicklungs-Zentrum eines "Premium" Herstellers wurde die Beigabe von Zweitaktoel zum Diesel in einem Langzeitversuch getestet. Ergebnis: das Zweitaktoel verbrennt ascheärmer als Diesel.
Das ZTÖ belastet den Russfilter nicht und hat auch keinen Einfluss auf die Werte der Abgasuntersuchung. Alle Prüfungen bestanden - allerdings mit Motoren, die nicht von LR oder Ford kommen. Insofern
beschränkt sicht meine Aussage auf die geprüften Motoren.
Die Praxis wiederum bestätigt, dass auch andere Diesel-Triebwerke mit der Zugabe von ZTÖ gut zurechtkommen.
Eine Frage habe ich noch an Otbau: Sich hinter den Meinungen anderer zu verstecken, ist eine Sache. Aber mir mangels eigenem Wissen zu unterstellen, das ich mich "Wichtig tun" wíll, halte ich schon für heftig.
Nichts für ungut, ich kann mit Kritik gut leben, nur nicht mit Überheblichkeit.

Yamaha-Fan

rr83
14.07.2007, 21:50
@Yamaha-Fan
du hast hier aber auch einen sehr sensiblen punkt angesprochen. sehr viele td5 fahrer hatten schon probleme mit ihren pde. auslöder dieser probleme waren oft (zumindest bei meinen bekannten) verunreinigungen im diesel Pöl versuche etc.

was ich bis jetzt von fachleuten gehöhrt habe war, das für die neueren systeme die richtige viscosität für die einspritzanlagen extrem wichtig ist (grad bei unseren pde), und meißt auslöser für schäden ist. neue systeme haben auch wesentlich weniger bewegliche teile, die schmierung benötigen als die alten.

"In dem Motorentwicklungs-Zentrum eines "Premium" Herstellers wurde die Beigabe von Zweitaktoel zum Diesel in einem Langzeitversuch getestet. Ergebnis: das Zweitaktoel verbrennt ascheärmer als Diesel.
Das ZTÖ belastet den Russfilter nicht und hat auch keinen Einfluss auf die Werte der Abgasuntersuchung."
sag die untersuchung auch was über den verschleiß der motoren aus oder ging es hier nur um die abgaswerte?
gruß eric

Yamaha-Fan
15.07.2007, 11:00
Der Langzeitversuch hat primär stattgefunden um die Belastbarkeit von Zulieferteilen wie Hochdruckpumpe und Injektoren zu untersuchen.
Dabei sind allerdings "Nebeninformationen" angefallen wie Auswirkung auf das Abgasverhalten, Einfluss auf die AU und allgemeines/sonstiges Laufverhalten der Motoren.
Die Versuchsingenieure mit denen ich gesprochen habe berichten unisono aber "off the record", dass bei den geprüften Motoren selbst nach 250 tsd km die Verschleisserscheinungen noch im Toleranzbereich liegen. Ob das jetzt primär auf die Beigabe von ZTÖ zurückzuführen ist, konnte nicht bestätigt werden. Allerdings wurde immer wieder betont, dass hochwertige Motorenöle nach ACEA A3/B3/B4 zum Einsatz kamen.
Landrover verweist bezgl. Motoröl auf die Ford Norm WSS-M2C913-A.
Diese Ford-Norm ist sehr anspruchslos, da Motoröle nach ACEA A1/B1
zugelassen sind. Bei einem Ölwechselintervall von 24 tsd km sind die hier von LR zugelassenen Öle einfach nicht gut genug.
Ich bin kein Ingenieur oder Chemiker, so dass ich nur die Aussagen dieser Fachleute wiedergeben kann: ACEA A1/B1 hat einen HTHS-Wert zwischen 2,9 und 3,0 (Scherstabilität). Öle nach ACEA A3/B3/B4 haben einen HTHS-Wert von mind. 3,5.
Nicht umsonst schreibt Mercedes für seine neuen Dieselmotoren Öle nach der MB-Norm 229.31 (Wechselintervalle 15tsd km oder 1 Jahr) bzw. 229.51 (Wechselinervalle 25 tsd km oder 2 Jahre) vor.
Diese Öle sind aschearm (weniger als 0,8 vol-%) und langzeitstabil.

Dieses zur Information für interssierte Leser.

Yamaha-Fan.

Bergziege
13.01.2008, 08:56
Hallo zusammen,

der Thread ist ja nun schon über ein 1/2 Jahr alt. Gibt es denn schon neue Erfahrungen, hat das einer von Euch schon mal im TD5 ausprobiert?
Sicher ein pro und contra wird es immer wieder geben, ich will die Lawine auch gar nicht wieder von neuem lostreten.
Aber ein Punkt interessiert mich doch sehr: Macht es evt. Sinn dieses ZTÖ in minderwertigen Diesel - den man z.B. in Afrika erhält - beizumischen? Würde sich durch die Zugabe da etwas verändern bzw. verbessern?

avensianer
13.01.2008, 13:39
ZTÖ bringt nur eine bessere Schmierung der Hochdruckpumpe mehr nicht. Auch vorgeschrieben ist Diesel EN 590.

Wenn du ein DPF hast dann kommt hinzu dass der Schwefelanteil im Diesel max. 0,005% betragen darf.

Ob diese Anforderungen der Afrikadiesel erfüllt kann ich dir nicht sagen ? Ich würde mit einem DPF auf keinen Fall eine Wüstentour unternehmen. Da kommt höchstwahrscheinlich wegen der Motorbelastung mehr Russ raus. Und Mitten in der Wüste die gelbe DPF Meldung, macht bestimmt kein Spass.

DPF Motoren sind für die Innenstadt entwickelt worden auch wenn diese in Geländewagen eingebaut sind :-))

Mehr hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dieselkraftstoff

Yamaha-Fan
19.01.2008, 18:23
Interessant, dass dieses Thema jetzt wieder aktuell ist.
Nach jetzt knapp einem halben Jahr Freelander 2 fahre ich meinen TD4 ausschliesslich und vom ersten Tag an mit der Zugabe von 2-T Oel. Ich habe bisher noch keine Probleme mit dem DPF gehabt, der Motor läuft um einiges ruhiger, das Kaltstartnageln dauert nur noch Sekunden und der Dieselverbrauch mit Automatik liegt jetzt im Winter bei 8,5 bis 9 Litern.
2-T Oel schmiert nicht nur, sondern es hält auch das Einspritzsystem, und die Ventile sauber. Unsere A-Klasse cdi wird seit 3 Jahren mit 2-T Oel gefahren und bei der gerade stattgefundenen ASU lag der Trübungsfaktor der Abgase unter 0,35 und damit mehr als 30% unter dem zulässigen Normalwert. Der TÜV-Prüfer meinte, dass unsere A-Klasse sehr gut eingestellt sein müsse. Ich habe ihn nicht aufgeklärt.

Gruss
YF

Yogi72
19.01.2008, 20:25
Ich habe mir heute einen Liter 2-T-Öl gekauft und werde es ab dem nächsten Tank-Stop mal ausprobieren. Bin auf das Resultat gespannt.

Gruss
Yogi

Yamaha-Fan
20.01.2008, 11:43
Bergziege - es gibt eine klare Antwort auf Deine Frage: Ja!
Mercedes hat 2007 in den Medien den grossen Zuverlässigkeits-Test der neuen E-Klasse 320 cdi beworben. Hier wurden 12 Mercedes E 320 cdi mit DPF in 4 Wochen über die Strecke Stuttgart - Peking gescheucht. Da Mercedes befürchtet hat, dass der Diesel in Russland, der Mongolei und China nicht den erwarteten Anforderungen entspricht, hat Mercedes offiziell die Zugabe von 2-T Öl "befohlen", um Russablagerungen zu verhindern und die Motoren sauber zu halten. Alle 12 Fahrzeuge haben ihr Ziel ohne Probleme erreicht.
Die Mercedes-Niederlassungen bieten eine sehr empfehlenswerte DVD mit Sequenzen dieser Testfahrt und den Erfahrungsberichten an. Mir liegt diese DVD vor.


YF

Yamaha-Fan
23.01.2008, 07:29
Noch ein kurzer Nachtrag zum Thema Zweitaktöl zum Diesel:
Unter
"www.dieselplace.com/forum/showthread.php?t=177728(/quote)"
wurde in den USA ein wissenschaftlicher Vergleich von Dieselzusätzen hinsichtlich ihrer Verschleissminderungs-Eigenschaften veröffentlicht (leider nur in englisch!).
Dieser Vergleich ist ungemein interessant, da dieser Langzeittest bestätigt, dass die Zugabe von 2-T Oel zum Dieselkraftstoff im Verhältnis 200:1 den Motor- und Einspritzpumpenverschleiss um 162 micron gegenüber Dieselkraftstoff ohne 2-T Oel Zugabe vermindert. Andere Dieseladditive haben einen ähnlichen oder sogar besseren Verschleiss-Schutz gezeigt, sind aber wesentlich teurer als 2-T Oel und z. T in Europa nicht auf dem Markt.
Leider hat diese Untersuchung den Einfluss von 2-T Oel auf die Verminderung von Russ im Dieselabgas nicht berücksichtigt bzw. nicht zum Ziel gehabt. Wenn das der Fall gewesen wäre, dann wäre das 2-T Oel der absolute Gewinner dieser Untersuchung. So liegt es im guten Mittelfeld bei den niedrigsten Kosten.

Aber lest selbst.

PS. Die Klammer in der angegebenen web-site muss eckig sein.

YF

Bergziege
23.01.2008, 18:29
Hallo Yamaha Fan,

wo kann man denn die DVD bekommen? Oder kannst Du den techn. Teil per Mail versenden? Ich finde das sehr interessant.

Yamaha-Fan
24.01.2008, 07:05
Hallo Bergziege,
Die DVD ist bei Mercedes -Niederlassungen zu bekommen, wenn sie denn noch vorrätig ist.
Die Datei ist sehr gross, weshalb ich nicht sicher bin, ob ich die per e-mail übermitteln kann. Ich wäre aber bereit, die DVD für Dich zu kopieren (brennen) und sie Dir per Post zuzusenden. Dazu sende mit bitte per PN Deine Postanschrift, wenn Du möchtest.

Gruss
YF

Yamaha-Fan
27.01.2008, 10:08
Sorry, Bergziege, die Mercedes DVD ist kopiergeschützt. Ich weiss nicht, wie ich diesen Kopierschutz aufheben kann, wenn das überhaupt möglich ist.
Jedenfalls hat mein LAP-Top heute morgen den Kopiervorgang nicht zugelassen mit dem Hinweis der Sperre.
Also doch zu der nächsten MB-Niederlassung. Vielleicht haben die ja noch eine DVD.

Viel Glück und Gruss
YF

olafbk
27.01.2008, 14:18
Hallo @ all,

ich kenne einen, der einen kennt, und von dem die Schwester hat einen Bekannten, der hat ein Bruce Lee-Poster über dem Bett :D.

Und der benutzt dvd shrink (download bei: pc-tip.ch). Nur mal so als Tip für die Sicherungskopien.

Bergziege
27.01.2008, 15:48
Hallo Yamah Fan,

vielen Dank für deine Bemühungen. Werde mal bei MB schauen.

Yogi72
28.01.2008, 21:30
Und der benutzt dvd shrink (download bei: pc-tip.ch). Nur mal so als Tip für die Sicherungskopien.

Ja, wollte ich auch gerade vorschlagen.
Ich kenne da auch jemanden, der jemanden kennt, der gute Erfahrungen mit DVDShrink gemacht hat.

Elten Delten
30.01.2008, 04:09
Bitte nicht lachen, aber ich hab im Keller noch 1 Dose 2 Takt Öl gefunden, Veedol VSO 100 vollsynthetisch, sicher 20 Jahre alt. Altert so ein Zeug? Wäre praktisch, das zeug auf diesem Weg los zu werden ;)
Meinungen dazu?

Antonius Birnstingl
30.01.2008, 07:38
Wäre praktisch, das zeug auf diesem Weg los zu werden ;)
Meinungen dazu?

Hallo Elten!

Fülls ins Fichtenmoped ;-))

Im Ernst würde ich mir schon überlegen, 20 Jahre alte Brühe jedweder Art und Weise zu gebrauchen (außer ich hab irgendwo den Whiskey vergessen ;-) )

buli_bs
30.07.2008, 12:25
Hallo Freiländer

heute habe ich mich aus besonderem Anlass mal in einem Wohnmobilforum umgeschaut und fand eine Abhandlung zur Zweitaktöl Beimischung.

Da ich nicht weiss, ob man das einfach rauskopieren soll/kann/darf, anbei der link, der hoffentlich funkioniert.

Gruss aus BS
Rainer

http://www.ducatoforum-wohnmobile.de/forum/wbb/index.php?page=Thread&threadID=1332

Yamaha-Fan
07.08.2008, 15:34
Bulli, unter "Ralfis Mercedes-Forum" gibt es eine ellenlange site üver das Thema 2-T Öl zum Diesel. Du brauchst Stunden um Dich dort durchzulesen. Es gibt hier auch beiträge von MB-Mitarbeitern aus dem MB-Motorenforschungs-Zentrum, die für sich sprechen.
Ich selbst hatte meinen Freely 2 gestern zur ersten Inspektion (nach einem Jahr) und die Frage des Werkstattmeisters bei Abholung war, ob ich Ultimate-Diesel o.ä. verwende. Der Motor liefe äusserst ruhig und die Abgas-Messdaten seien excellent. Nach meiner Verneinung ungläubiges Staunen, aber ich habe nichts preisgegeben.

YF

buli_bs
08.08.2008, 09:17
Hi YF



Bulli,

, aber ich habe nichts preisgegeben.

YF

...ein "l" reicht

..und der Kavalier geniesst und schweigt .... (oder die Kavalière?, ach, keine Ahnung)

au weia..Ultimate...hm mal sehn, was Norbert sagt...

Gruss
rainer

schnik7
08.08.2008, 10:24
Moin .
hab´s auch ausprobiert .
3000km Urlaub , 1500 hin mit 2T , 1500 zurück ohne 2T

1.Verbrauch blieb gleich
2.Motorgeräusch blieb gleich
3.Rauchentwicklung bei Vollast blieb gleich
4.Rußen beim Start blieb gleich

Experiment abgebrochen .

Landyloser Landyfan
08.08.2008, 12:17
Bitte nicht lachen, aber ich hab im Keller noch 1 Dose 2 Takt Öl gefunden, Veedol VSO 100 vollsynthetisch, sicher 20 Jahre alt. Altert so ein Zeug? Wäre praktisch, das zeug auf diesem Weg los zu werden ;)
Meinungen dazu?


Is klar! Ich kipp eigentlich auch alles, was beim schrauben so in diversen Eimern über bleibt wieder in den Tank. Allemal praktischer, als es ordnungsgemäß zu entsorgen... (!Ironie!) ;)

Ich hab noch zwei Dosen original STP-Zusatz gefunden. So Dosen die man mit nem Pieker aufpieken muß. Sehr rustikal...

Genug gelästert. Was ich eigentlich anmerken wollte, nach der Lektüre dieses Threads:

Ich kann zur Fachfrage leider gar nichts beitragen, aber was ich unbedingt loswerden muß ist Folgendes. Die Tatsache, daß sich eine Technologie durchsetzt, eine andere nicht, hat meiner Ansicht/Erfahrung nach meist herzlich wenig mit ihrer technologischen oder sonst einer Überlegenheit zu tun. Es ist doch eher die Rentabilität, die dafür sorgt. Wieviele gute Ideen liegen wohl sorgsam be(ver-)hütet in den Safes der Mineralölkonzerne? Und was könnte alles länger halten, wenn man mit E-Teilen nicht so gute Geschäfte machen könnte?

Zynisch? - Wohl kaum. Ich bin überzeugt, daß die Ideen, die die großen Konzerne so nach und nach aus dem Hut ziehen wenn das Öl wirklich knapp (und nicht bloß teuer) wird, alle schon gut abgehangen sein werden.

Ich erinnere mal an die letzten Sponsorgesetzgebungen für die deutsche Autoindustrie:

Katalysator

Feinstaubfilter

Umweltzone
(war für mich neben der Steuer der Hauptgrund für ein H-Kennzeichen) *irres Grinsen*

www.laßt-euch-nicht-verarschen.de

LG Nico

Yogi72
08.08.2008, 15:51
Bulli, unter "Ralfis Mercedes-Forum" gibt es eine ellenlange site üver das Thema 2-T Öl zum Diesel. Du brauchst Stunden um Dich dort durchzulesen. Es gibt hier auch beiträge von MB-Mitarbeitern aus dem MB-Motorenforschungs-Zentrum, die für sich sprechen.
Ich selbst hatte meinen Freely 2 gestern zur ersten Inspektion (nach einem Jahr) und die Frage des Werkstattmeisters bei Abholung war, ob ich Ultimate-Diesel o.ä. verwende. Der Motor liefe äusserst ruhig und die Abgas-Messdaten seien excellent. Nach meiner Verneinung ungläubiges Staunen, aber ich habe nichts preisgegeben.

YF

Abgasmessdaten ??? :confused:
Hast Du ein AU machen lassen ??? :confused:
Irgendwie habe ich die gleiche Geschichte schon mal von Dir mit den Beteiligten A-Klasse und TÜV gehört.

joerch1970
08.08.2008, 18:09
OFF TOPIC...



..und der Kavalier geniesst und schweigt ....

Wikipedia weiß: Der Begriff Kavalier (frz. chevalier, ital. cavaliere, engl. cavalier, lat. caballus - abgetriebenes Pferd)... :rolleyes:

freelandtommi
08.08.2008, 23:30
Wir haben früher immer Glycerin in die zweitakt Mopeds (Teelöffel voll in den Tank) zugegeben. Das roch irgendwie angenehm, wenn man hinternanderherfuhr. Und war unter den Zweitaktcrossern ein bekanntes "Tuningmittel".
Is lange her.
Aber allein der Glaube hilft manchmal, nicht nur für die Gesundheit, auch fürs Fahrgefühl.
Ich gebe jedenfalls bei jeder Tankfüllung etwas 2T-Öl ins Diesel.
Erstens weils nichts schadet, das glaube ich sicher und zweitens falls es dem Motor eben gut tut und drittens, weil ich auch das GEFÜHL habe, dass er ruhiger läuft.

Stay cool and feel good - Tommi
Ich meine, wir sollten alle mal

Norbert.N
09.08.2008, 23:55
Aber allein der Glaube hilft manchmal, nicht nur für die Gesundheit, auch fürs Fahrgefühl.

Danke! :) ... und hier noch der ultimative Tuning-Trick ...

...

...

...

... Fahrersitz eine Raste nach vorn schieben - wesentlich mehr Drehmoment und viel schneller auf Volllast - auch die Bremsen reagieren deutlich bissiger ... kann das Leben schöner sein :D


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

ps. dieser Trick kann mehrfach angewendet werden, aber irgenwann setzt die Lenkradbremse ein und dann wird es unangenehm :o:D:eek::cool::]

buli_bs
10.08.2008, 01:26
OFF TOPIC...



Wikipedia weiß: Der Begriff Kavalier (frz. chevalier, ital. cavaliere, engl. cavalier, lat. caballus - abgetriebenes Pferd)... :rolleyes:

Junge, Jörg,

willste mir blamieren?
..und wenn, denn zitier komplett, dann wirkt es besser..

ich hab es umfunktioniert zu "Beschützerin der Motoren"...

compris?

olympische Grüsse

R :D

Yamaha-Fan
10.08.2008, 10:34
Yogi72, nein, habe ich nicht, aber meine Werkstatt misst die Abgaswerte bei jeder Inspektion, auch schon deshalb, um die ordnungsgemässe Funktion des DPF zu prüfen.

Gruss YF

Yamaha-Fan
10.08.2008, 10:37
Norbert, Respekt - Du hast sogar Humor.

YF

Norbert.N
10.08.2008, 21:07
wie man sich täuschen kann --> ich gehe zum Lachen immer in den Keller (http://www.blacklandy.de/blboard/forum/showthread.php?p=270564#post270564)


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

Zani
11.08.2008, 20:29
Auch ich habe den Versuch gewagt, 1/4 Liter 2-Taktöl pro Tank beizumischen. Und ich muss sagen: So ruhig und leise lief der Motor im Kaltzustand noch nie! Selbst meiner Frau ist dies aufgefallen: Ich werde dies also weiterhin tun.

Liebe Grüsse aus der Schweiz, Zani

Yamaha-Fan
13.08.2008, 15:36
Otbau, wenn es Dich interessiert, dann besuche doch bitte die web-site "www.Motor-Talk.de". Dann wähle Mercedes-Fahrzeuge, dann Mercedes-Motoren, dann 2-Takt Öl + Dieselkraftstoff. Es wird in (heute) 148 Seiten über die Erfahrungen mit 2-T Öl berichtet, z. T. von wirklichen Fachleuten (auch aus Österreich). Das Schmökern lohnt sich.

Gruss YF

Yamaha-Fan
13.08.2008, 16:13
Unter "www.oilportal.de" wird von Faust Schmierstoffen das 2-T Öl Meguin megol TC, halbsynthetisch, übertrifft JASO FC, für EUR 85,00 per 20 l Dose frachtfrei angeboten.
Das Meguin megol TC ist das gleiche 2-T Öl wie Liqui Moli Nr. 1052.

YF

Yamaha-Fan
13.08.2008, 16:18
Unter "Ralfis Mercedes-Benz Forum" - wählt "Motor und Antrieb", dann wählt "Motor-Protect und 2-T Öl zum Diesel" könnt Ihr stundenlang z. T. Fachbeiträge zum Thema 2-T Öl zum Diesel nachlesen. Wohl das z. zt. fundierteste Forum zu diesem (leider immer noch umstrittenen) Thema.

YF

Yamaha-Fan
28.08.2008, 16:12
Anlässlich eines (jetzt abgeschlossenen) Verfahrens bin ich von einem Sachverständigen auf den Sachbuchautor Dr. Max Gairing aufmerksam gemacht worden. Seht Euch einmal seine Buecher "Schmierung von Verbrennungmaschinen" oder "Views on fuel- and lubricant additives" an. Macht Euch auch schlau, wer der Autor ist und welchen Background er hat.
Das Gericht jedenfalls hat seinen fundierten und begründeten Sachverstand "gewürdigt".
Das Thema 2-TÖl zum Diesel dürfte danach kein Streitthema mehr sein...!

YF

freelandtommi
30.08.2008, 09:21
Danke! :) ... und hier noch der ultimative Tuning-Trick ...

...

...

...

... Fahrersitz eine Raste nach vorn schieben - wesentlich mehr Drehmoment und viel schneller auf Volllast - auch die Bremsen reagieren deutlich bissiger ... kann das Leben schöner sein :D


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

ps. dieser Trick kann mehrfach angewendet werden, aber irgenwann setzt die Lenkradbremse ein und dann wird es unangenehm :o:D:eek::cool::]


So: Habe den Tuningtip von Norbert ausprobiert.
Funktioniert astrein!

otbau
30.08.2008, 11:35
So: Habe den Tuningtip von Norbert ausprobiert.
Funktioniert astrein!

Hallo!

Du tanzt auf der falschen Hochzeit?

G.a.Ö. Ottmar

ONE
01.09.2008, 14:57
hi,
ich konnte bisher an zwei fahrzeugen die erfahrungen vom beimischen von 2-takt öl zum diesel machen.

1. toyota landrcuiser kj95, 3.0l, d-4d
2. mercedes v220 cdi

beide fahrzeuge liefen vom motor her leiser / weicher und besser mit der beimischung von ca. 0,3l pro tankfüllung. keine technischen probleme.

cu tom

WeisserRiese
01.09.2008, 19:01
so, mein freely 2 hat jetzt knapp 800km drauf. nachdem ich bei km 400 2.5dl 2-takt öl beigemischt und wieder voll gefüllt habe, merke ich jetzt erst nach 400 km, dass er weniger nagelt beim starten und ruhiger läuft. :cool:

echt cool ... die 2T Flasche gehört jetzt fest zur freely grundausstattung :D

roverland
01.09.2008, 20:11
Hab auch damit angefangen mit ähnlichen Ergebnissen:). Aber im Gegensatz zum letzten Jahr ist das Öl mit 8,99 EUR bei A.T.U. echt teuer geworden (2007 noch 6,75 EUR)!

Yamaha-Fan
02.09.2008, 10:26
Liqui Moli hat den Ölhersteller und Zulieferer Meguin übernommen. Die Meguin 2-T Öle sind "baugleich" mit den LM Ölen (oder anders herum). Aber preiswerter. Die 20 Liter Dose bekommt Ihr bei einem bekannten Versteigerer für 80 EUR frei Haus.
Ansonsten tut es jedes 2-T Öl, das die JASO Norm FC (raucharm/aschearm) erfüllt. Der günstigere Preis sollte dann wahrgenommen werden.

YF

Yamaha-Fan
02.09.2008, 10:42
Noch ein Wort zur Vebrauchsreduzierung durch die Verwendung von 2-T Öl.
Die Berichte gehen von: keine Verbrauchsreduzierung festgestellt bis Verbrauchsreduzierung von bis zu 1 Liter/100 km. Die Wahrheit liegt wohl mehr in der Mitte.
Eine Verbrauchsreduzierung erklärt sich durch die bessere Schmierung der Einspritzkomponenten (geringerer Widerstand) und die erheblich reduzierte Russbelastung des DPF. Der DPF muss sich wesentlich weniger freibrennen. Der Freibrennvorgang wird bei mir z. B. nur noch alle 1.500 bis 1.800 km eingeleitet. Die reduzierte Einspritzung von zusätzlichem Diesel während des Freibrennvorganges führt ebenfalls zu einem leichten Verbrauchsvorteil.

YF

Divemaster
02.09.2008, 18:45
Noch ein Wort zur Vebrauchsreduzierung durch die Verwendung von 2-T Öl.
Die Berichte gehen von: keine Verbrauchsreduzierung festgestellt bis Verbrauchsreduzierung von bis zu 1 Liter/100 km. Die Wahrheit liegt wohl mehr in der Mitte.
Eine Verbrauchsreduzierung erklärt sich durch die bessere Schmierung der Einspritzkomponenten (geringerer Widerstand) und die erheblich reduzierte Russbelastung des DPF. Der DPF muss sich wesentlich weniger freibrennen. Der Freibrennvorgang wird bei mir z. B. nur noch alle 1.500 bis 1.800 km eingeleitet. Die reduzierte Einspritzung von zusätzlichem Diesel während des Freibrennvorganges führt ebenfalls zu einem leichten Verbrauchsvorteil.

YF

Hallo,

woher weißt Du wann genau der Freibrennvorgang stattfindet ? Hab jetzt 10000 km gefahren, bis zum heutigen Tag hab ich dahingehend noch nie irgendeine Meldung bekommen.

Gruss Andrè

Yamaha-Fan
02.09.2008, 20:43
Den Freibrennvorgang bemerkst Du durch: (a) plötzlichen Anstieg der Verbrauchsanzeige im Bordcomputer für 5 bis 7 Minuten und (b) durch den Geruch von verbranntem Gummi, wenn Du das Fahrzeug direkt nach dem Freibrennen in der Garage abstellst.

YF

wildcard
03.09.2008, 16:38
Wie kann denn eine Verbrauchsanzeige für den Durchschnittsverbrauch "plötzlich" ansteigen? Bei einer Anzeige des Momentanverbrauchs würde ich das ja noch verstehen ...

Rene

Yamaha-Fan
03.09.2008, 18:33
...je nachdem, wann der Rücksteller auf NULL gesetzt wurde. Der Freibrennvorgang läuft i.d.R. über 10 bis 15 km ab. Das merkt der Bordcomputer.

YF

Divemaster
03.09.2008, 19:41
...mhm, bei mir stinkt nix und eine sporadische Verbrauchserhöhung konnte ich bisher auch noch nicht feststellen. Obwohl ich den Bordcomputer nach jedem Tankvorgang auf Null setze. Vielleicht hat ja LR bei meinem Dicken den DPF vergessen:D. Nee eigentlich bin ich ganz froh, dass der Freibrennvorgang bei meinem völlig unbemerkt und ohne Probleme abläuft auch ohne Zweitaktöl im Diesel.

Gruss Andrè

Yamaha-Fan
23.11.2008, 10:26
Wen es interessiert:
Nachdem das 2-T Öl von Liqui Moli sehr teuer geworden ist und angeblich ab Jahresanfang 2009 nicht mehr hergestellt werden soll (Hersteller: Meguin) wegen geringer Nachfrage (liegt das am Preis???) habe ich mich um Alternativen bemüht.
Es ist ein 2-T Öl von Ravenol verfügbar, welches JASO FC (raucharm) erfüllt und einen Aschegehalt von < 0,04 Vol% hat: RAVENOL Scooter 2-Takt halbsynthetisch zum Preis von
EUR 21,55 per 5 Liter Kanister. Versandkosten betragen EUR 6,90. Somit kann dieses 2-T Öl
als gleichwertig zum LM 2-T Öl angesehen werden zu einem wesentlich besseren Preis.
Ich habe mich ausreichend eingedeckt.
Bezugesquelle: "www.ravenol-shop.de"

YF

Indelandy
23.11.2008, 13:10
Hi,

ich beobachte seit einiger Zeit diesen Thread und habe einen selbstversuch
gestartet. Bei wöchentlich ca. 1000 km habe ich schon einige Liter mit
beigemichten 2 T Öl ( Ravenol ) verbraucht. Es stimmt die Maschine läuft
ruhiger/leiser, besonders nach dem Start und ich meine der Verbrauch ist
etwas gesunken. Messwerte hab ich keine, aber bei gleicher Belastung über
einen längeren Zeitraum, also AB auch mal 150km/h/ Kurzstrecken/ Hänger
betreib komme ich jetzt nicht mehr über 10,5 Liter.
Also werden bei mir weiter 200mm/l Ravenol 2T in die Tankfüllung gemicht,

Gruß Jürgen

FreeGreen
31.12.2008, 10:26
Hallo Yamaha-Fan, ich bewundere deine Ausdauer bei der Überzeugungsarbeit in Sachen Freelander - Ölversorgung. Ich stehe auch kurz vor dem Selbstversuch und überlege mir, dem Wagen künftig sowohl vernüftiges Motoröl als auch 2Takt-Ölzugabe zum Diesel zu spendieren. Mein Problem: Ich habe auf Grund der vielen Postings und einzelnen Anfragen/Rückmeldung zu Ölsorten nun den Überblick verloren. Könntest du wohl bitte noch einmal die entscheidenden Spezifizierungen aus deinen zahlreichen Kommentaren und Empfehlungen nennen / bzw. den entsprechenden Link hier angeben - oder vielleicht hast du sogar eine Liste von dir empfohlener Produkte zu: 1. 2-Takt Öl Zugabe zum Diesel (mineralisch oder halb-synthetisch wegen des Aschegehaltes, das habe ich kapiert) 2. 4-Takt Motoröl (höherwertig als vorgeschriebenen die FORD Norm 1998-Öle, das habe ich auch behalten) synthetisch ist möglich, denke ich !? Vielen Dank für die Mühe - hoffe, dass dies per copy/paste keinen zu großen Aufwand für dich bedeutet und denke, dass damit vielen Forenmitgliedern weitergeholfen ist. Gruß FreeGreen

Yamaha-Fan
02.01.2009, 15:40
So, auf vielfachen Wunsch noch einmal die Zusammenfassung:

2-T Öl: mineralisch oder halbsynthetisch nach JASO FC (raucharm) mit Aschegehalt von höchstens 0,06 Vol%. Empfohlene Produkte: Liqui Moli Nr. 1052 (blaue Literflasche) oder Ravenol Scooter semisynthetic (< 0,04 Vol%). Aber jedes andere 2-T Öl nach Jaso FC - NICHT FD!!! - will do. Solange JASO FC draufsteht kann nach bestem Preis gekauft werden.

Motoröl: Für TD4 Motoren mit DPF sollte es ein low-saps Öl nach ACEA C2/C3 sein (aschearm = < 0,6%). Ein sehr gutes low saps Vollsynthetik Öl ist das Castrol Edge Formula RS 0W40 (Aschegehalt 0,73%).
Sehr gute halbsynthetische low saps Motoröle sind das Mobil 1 Formula ESP 5W30 (Aschegehalt < 0,6%) oder das Castrol Edge Turbo Diesel 0W30 (Aschegehalt 0,64%). Auch das Shell Helix Ultra "E" kann empfohlen werden.

Für TD4-Motoren ohne DPF kann jedes Motoröl empfohlen werden, das nach ACEA B3/B4 klassifiziert ist. Auch Öle, die die Mercedes Norm 229/5 erfüllen, können bedenkenlos verwendet werden.

Das von Landrover nach der Ford Norm WSS...913B empfohlene Motoröl erfüllt lediglich ACEA A1/B1!!!

YF

FreeGreen
02.01.2009, 21:44
Hallo Yamaha-Fan,

das fängt ja wirklich gut an im neuen Jahr :)!
Ein großes Kompliment für deine Geduld und vielen Dank für die Zusammenfassung.

Alles Gute für 2009 !

Elten Delten
04.01.2009, 06:13
Wie bekommt ihr das 2T in den Tank? Spezielle Flasche? Woher?

Yamaha-Fan
04.01.2009, 10:28
Es gibt in (fast) jedem Supermarkt oder Getränkebude diese kleinen 0,33 l Wasserflaschen.
Inhalt austrinken, Flasche reinigen, trocknen und dann mit dem 2-T Öl aus der Literflasche befüllen. Die kleine Flasche dann vollständig in den Tank füllen - vor dem Tanken und die Dosierung stimmt!
Ich habe immer mind. 2 von diesen 0,33 l Plastikflaschen gefüllt mit 2-T Öl im Kofferraum bzw. in der Seitenverkleidung. Die Plastikflaschen sind stabil und vertragen das 2-T Öl problemlos.

YF

Elten Delten
04.01.2009, 19:16
Es gibt in (fast) jedem Supermarkt oder Getränkebude diese kleinen 0,33 l Wasserflaschen.
Inhalt austrinken, Flasche reinigen, trocknen und dann mit dem 2-T Öl aus der Literflasche befüllen. Die kleine Flasche dann vollständig in den Tank füllen - vor dem Tanken und die Dosierung stimmt!
Ich habe immer mind. 2 von diesen 0,33 l Plastikflaschen gefüllt mit 2-T Öl im Kofferraum bzw. in der Seitenverkleidung. Die Plastikflaschen sind stabil und vertragen das 2-T Öl problemlos.

YF

Vielen Dank für den Tipp.
Ich war ja auch seit längerem unsicher bzw. auch skeptisch, ob ich das 2 T Öl mal austeste, habe es im Dezember das 1. Mal eingefüllt ( 1052er Liqui Moly). Ich kann bestätigen, dass der Motor wesentlich ruhiger und leiser ist, insbesondere morgens beim Kaltstart bei diesen momentanen Temperaturen. Vom Verbrauch her kann ich noch keine Aussage treffen.
Im Baumarkt sah ich dieses 250ml Dosierfläschchen (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=180205254266&cguid=a2d1857511e0a0aad450bc80ffc6a51a) von LiquiMoly, zu 5€ irgendwas. Das erschien mir wegen dem Dosierzylinder am Oberteil aber unpraktisch und schwer wieder befüllbar. In den Baumärkten kostet das 1052er schon über 10€. Da mir das zu teuer ist, habe ich auch nach Alternativen gesucht. Was haltet ihr, bzw. du Yamahafan, von diesen Angeboten:
5 Liter zu 20,90€ (http://cgi.ebay.de/C02-5L-SYNTETIC-ZWEITAKT-2-TAKT-Ol-ZWEITAKTOL-MISCHOL_W0QQitemZ120355349750QQcmdZViewItemQQptZMo torrad_Kraftradteile?hash=item120355349750&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A13 18)

4 Liter zu 25,30 (http://cgi.ebay.de/Teilsynthetisches-2-Takt-Ol-4-Liter_W0QQitemZ380070555669QQcmdZViewItemQQptZMoto rrad_Kraftradteile?hash=item380070555669&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A13 18)

20 Liter zu 62,00€ (http://cgi.ebay.de/20-Ltr-2-Takt-Motorenoel-teilsynthetisch-Motoroel_W0QQitemZ110333446024QQcmdZViewItemQQptZA utopflege_Wartung?hash=item110333446024&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A13 18)

5 Liter zu 29,80€ (http://cgi.ebay.de/2-Taktoel-Motoroel-Synthetikoel-Zweitaktoel-5Liter_W0QQitemZ200293388465QQcmdZViewItemQQptZMot orrad_Kraftradteile?hash=item200293388465&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A13 18)

5 Liter zu 29€ (http://cgi.ebay.de/Teilsynthetisches-2-Taktoel-ROWE-Hightec-Scooter-5-Liter_W0QQitemZ350112349395QQcmdZViewItemQQptZMoto rrad_Kraftradteile?hash=item350112349395&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A13 18)
Da oben von Jaso FD abgeraten wurde, wieso hat dieses Öl auch die Jaso FC Norm?

Viele Grüße!
Elten

buli_bs
05.01.2009, 08:52
Vielen Dank für den Tipp.
Ich war ja auch seit längerem unsicher bzw. auch skeptisch, ob ich das 2 T Öl mal austeste, habe es im Dezember das 1. Mal eingefüllt ( 1052er Liqui Moly). Ich kann bestätigen, dass der Motor wesentlich ruhiger und leiser ist, insbesondere morgens beim Kaltstart bei diesen momentanen Temperaturen. Vom Verbrauch her kann ich noch keine Aussage treffen.

............... In den Baumärkten kostet das 1052er schon über 10€. Da mir das zu teuer ist, habe ich auch nach Alternativen gesucht. .......................

Da oben von Jaso FD abgeraten wurde, wieso hat dieses Öl auch die Jaso FC Norm?

Viele Grüße!
Elten

So, jetzt habt ihr mich soweit, ich werde es auch probieren. Allerdings hatte ich beim letzten Baumarktnesuch die Norm nicht drauf, na egal.

Aber, nun mal ehrlich. Wir fahren ein Premium Auto so ab Mitee 30' Euro, das so um 9 -10 l/100 verbraucht und da geht es jetzt bei 250ml/Tankfüllung um 8 oder 10 Euro/Liter ?

Da komm ich nicht so 100%ig drauf klar...aber macht ja nix.

Gruss
Rainer

FreeGreen
05.01.2009, 17:49
Hallo Landaulette rulz,

wenn ich YF richtig verstanden habe, dann sind die von dir genannten Optionen 1. und 4. ungeeignet, weil es sich um synthetische Öle handelt, die anderen sind okay. Auch mineralische 2-Takt-Öle erfüllen den Zweck auseichend und sind wirtschaftlicher, so heißt es.

Gruß
FreeGreen

FreeGreen
05.01.2009, 17:51
Pardon...Ich meinte "Hallo Elten Delten"

Yamaha-Fan
05.01.2009, 19:05
Alle 2-T Öle, die Jaso FD erfüllen, erfüllen automatisch auch Jaso FC. Also hier nicht verwirren lassen.
Ein sehr gutes und preiswertes halbsynt. 2-T Öl nach Jaso FC könnt Ihr bei "www. Ravenol-Shop.de" bestellen zu EUR 21,90 pro 5 Liter Kanister plus Versandkosten um die EUR 6. Es ist das "Ravenol Scooter halbsynthetisch" und nach meiner Kenntnis das z. Zt preiswerteste 2-T Öl auf dem Markt für die Qualität.

YF

olafbk
05.01.2009, 19:20
Hallo @ all,

so ich schließe mich jetzt mal dem Rainer (den ich immer noch nicht pers. getroffen habe) an.

Versuch macht klug, war gerade nach der Überzeugungsarbeit und der letzten Zusammenstellung der Öle von YF im Marktkauf und habe mit Ravenol Scooter besorgt.

Z. Zt. ist der Tank noch halb voll, oder leer, und YF hat ja geschrieben, das es sich am besten mit dem Diesel verbindet, wenn ich es vor dem tanken einfülle, also habe ich noch einen Moment Zeit, aber gerade jetzt macht der Dicke soviel SPAß, und jede Fahrt bringt richtig Fun.

Jetzt noch etwas zu der Mengenangabe. Da hat Rainer natürlich absolut RECHT, wir fahren einen Super Wagen für einige T-Euro, streiten hier aber über 2T-Ölpreise. Trotzdem noch eine Frage an YF, du hast geschrieben, das du jetzt die 0,33er Flaschen benutzt, in einem anderen Beitrag aber, das max. 0,25 Liter reichen, alles andere wäre unwirtschaftlich. Es geht mir sicher nicht um die 0,08 Liter Differenz, aber ich bin ja Laie, kann der Motor denn ab einem gewissen (falschen) Mischungsverhältniss evtl. Schaden nehmen? Ich werde natürlich auch die 0,33er Flaschen benutzen, alles andere wäre sehr unpraktisch.

Und zum Schluß noch etwas. In dem Regal stand u.a. auch von Liqui Moli eine 1-Liter Flasche mit einem speziellen Diesel-Motor "Gebräu". Als Vorzüge standen da die genannten Symptome drauf (besserer Start im kalten Zustand, sauberer Motor etc.). Ist das Zeug evtl. auch Sinnvoll, oder wirklich Geldabzocke? Lt. Aufdruck reicht dieses Zeug für ca. 400 Liter Kraftstoff, und soll eingefüllt werden, wenn der Tank mind. 3/4 voll ist!?!

Elten Delten
05.01.2009, 22:57
Aber, nun mal ehrlich. Wir fahren ein Premium Auto so ab Mitee 30' Euro, das so um 9 -10 l/100 verbraucht und da geht es jetzt bei 250ml/Tankfüllung um 8 oder 10 Euro/Liter ?

Da komm ich nicht so 100%ig drauf klar...aber macht ja nix.

Gruss
Rainer

Naja, ich fahr ja nur den alten Free 1 TD4 und bei uns wächst auch kein Geld auf den Bäumen, da ich irgendwann mich mal mit Betriebswirtschaft beschäftigt habe und mich mit Preisgestaltung und Marketing etwas auskenne, bin ich auch bei Verbrauchsgütern nicht so der große Verschwender, man weiß ja nie, wann man das Geld doch noch mal nötiger hat für andere lebenswichtigere Güter. Aber wenn ihr Geld zu verschenken habt, ich kann euch gerne die Nummer von Institutionen geben, die schon mit wenig Geld viel helfen können. Aber für die Ölindustrie und den Handel ist es mir wirklich zu schade.
Viele Grüße!
Elten

Elten Delten
06.01.2009, 00:13
Achja...Premium..war auch nur eine Erfindung vom Marketing. Für mich ist ein Range Rover Premium. Der Freelander ist die auch vom Marketing so genannte "Einsteigerklasse", was immer das heißen mag. Nichts für ungut, möchte gar nichts schlecht reden, aber wenn schon denn schon oder?:D

buli_bs
06.01.2009, 09:52
Moin Elten,

lassen wir es so stehen und gut is' .....jeder wie er mag,...o.k.? sonst gibt's Endlos Diskussionen.


Und mit Premium haste insofern Recht, als dass ich das Wort eigentlich garnicht benutze. Bin da vielleicht angesteckt von einigen Beiträgen hier im Forum , die allein die Marke LR schon in dem Segment sehen.

Für mich ist der Dicke ein tolles Auto und Ende der Durchsage.

Gruss aus BS
Rainer

Yamaha-Fan
06.01.2009, 09:52
Noch ein Wort zu der Dosierung des 2-T Öls: der Dieselmotor läuft auch mit 50% 2-T Öl problemlos, aber die Kosten....! Eine Überdosis 2-T Öl ist also nicht schädlich, nur unwirtschaftlich.
Die empfohlene Dosierung aus Versuchen über viele Jahre ist 1:200 - also ca. 0,3 liter 2-T Öl auf den 68 Liter Tank. Und hier ist die 0,33 Liter Plastikflasche die ideale Aufbewahrungs-und Dosierungsflasche. Übrigens, das Ravenol Scooter 2-T Öl hat einen Sulphataschegehalt von < 0,04 Vol%. Auf 10.000 km werden also max 4 Gramm Asche im DPF abgelagert, auf 100.000 km 40 Gramm.
Wenn das von Landrover empfohlene Motoröl nach Ford Norm WSS...913B verwendet wird, welches einen Sulphataschegehalt von > 1,3 Vol% hat, dann kann sich jeder ausrechnen, wieviel Asche bei einem Motorölverbrauch von 0,5 Litern auf 10.000 km entsteht.
DPF geeignete Motorenöle, wie das Mobil 1 Formula ESP, haben einen Sulphataschegehalt von < 0,6 Vol%, also mehr als die Hälfte weniger als das Öl nach der Ford Norm.
All das sind Fakten, denen sich Landrover immer noch nicht offiziell anschliesst!

P.S. die von z.B. Liqui Moli angebotenen Dieselzusätze bestehen zum Grossteil aus hochlegiertem 2-T Öl und sind m. M. nach viel zu teuer. Das preiswerteste "Doping" des Dieselmotors ist immer noch das 2-T Öl.
YF

Ingo
06.01.2009, 10:32
Welche langjährigen Versuche sagen das 1:200 optimal ist? Die wissenschaftliche Abhandlung würde mich mal interessieren. Hab 2T Öl vor 20 Jahren schon in den Benziner-Alfas gefahren - jetzt im TD5. Ich sag 1:200 ist zuviel - 1:300 reicht locker. Wir wollen ja jetzt nicht den zu Tode Studierten raushängen lassen über ein Thema was Schrauber aus technischem Verständnis heraus übern Daumen in den Tank kippen. Seit Jahren :D Da gibts nichts Schriftliches zu. Ausser Schrauber - Tips.

Elten Delten
06.01.2009, 17:37
Moin Elten,

lassen wir es so stehen und gut is' .....jeder wie er mag,...o.k.? sonst gibt's Endlos Diskussionen.

Für mich ist der Dicke ein tolles Auto und Ende der Durchsage.

Gruss aus BS
Rainer

Hallo Rainer, ohne Zweifel ein toller Wagen. Mehr braucht praktisch niemand.
Gute Fahrt!
Elten

Yamaha-Fan
08.01.2009, 09:28
Und nun das Neueste:
ein gut beleumdetes italienisches Automagazin hat den Freelander 2 TD4 einem 100.000 km-Test unterzogen (wohl der erste in Europa) und keine technischen Auffälligkeiten bis auf die Bremsen und erhöhte Russ-Ablagerungen an den Injektoren und Auslassventilen festgestellt. Die Russablagerungen haben dann zu einem Leistungsverlust des Motors geführt (gut 20%).
Das von Landrover in Italien empfohlene Motoröl ist keines nach der Ford Norm WSS...913B, sondern wegen der unterschiedlichen Klimazone Italiens ein Motoröl nach ACEA B3/B4, also ein wesentlich besseres Öl.

YF

otbau
08.01.2009, 15:43
Hallo Yamaha-Fan!

Wesentlich besser als welches?
Als das von Land Rover verwendete, oder als von dir gebrauchte?
Tut mir leid, habe aber von Öl keine Ahnung!

G.a.Ö. Ottmar

Yamaha-Fan
08.01.2009, 15:56
Hallo Otbau, ein besseres als von Landrover für Nordeuropa nach der Ford-Norm empfohlenes. Die Ford-Norm wird in Italien von Landrover nicht angeführt, sondern auf den ACEA Standard verwiesen (ACEA = Verband der europäischen Automobilhersteller).
Warum Landrover für unsere Breitengrade sich ausgerechnet auf die unterste und älteste Ford-Ölnorm bezieht, bleibt ein Rätsel.

YF

Thomas2867
21.01.2009, 08:31
Moin,
Hatte mal mit Sebastian Fasold über Zusätze zum Kraftstoff kommuniziert. Der Fragte, wer das ist, der empfielt, fremde Zusätze in den Diesel zu kippen!....
Viel besser wäre es doch, über den Tankstutzen einen Mistelzweig zu hängen, das könnte es vieleicht ein Küsschen von der Tankstellenfreu geben...?

Grüße
Thomas

Elten Delten
22.01.2009, 05:50
Moin,
Hatte mal mit Sebastian Fasold über Zusätze zum Kraftstoff kommuniziert. Der Fragte, wer das ist, der empfielt, fremde Zusätze in den Diesel zu kippen!....
Viel besser wäre es doch, über den Tankstutzen einen Mistelzweig zu hängen, das könnte es vieleicht ein Küsschen von der Tankstellenfreu geben...?

Grüße
Thomas

Sebastian Fasold? Kenn ich nicht. Kommt der aus der Horst Schlämmer Ecke?:D

Yamaha-Fan
10.03.2009, 15:48
Noch kurz die letzten Neuigkeiten zum 2-T Öl zum Diesel:
der Intern. Automobilverband, dem alle Europäischen Fahrzeughersteller angehören, hat letzte Woche im Worldwide Fuel Charter die Erhöhung der Schmierfähigkeit des Dieselkraftstoffes von z. Zt. HFRR 460 um auf mind. HFRR 400 um gefordert.
Der WFC hat bestätigt, dass der Dieselkraftstoff mit Zugabe von 2-T Öl die DIN-Norm erfüllt!!!

YF

landykalle
11.03.2009, 22:40
Hallo YF,

verruste Injektoren und Auslassventile haben aber nichts mit dem Motoröl zu tun sondern sind eher ein Ergebnis schlechter Kraftstoffqualität und dessen schlechten Verbrennung.
Weis der Kuckuk was die da in Italien getankt haben??? Aber mit dem Motoröl hat das sicherlich nicht zu tun.

Du liegst sicherlich richtig, dass schmierende Zusätze im Diesel sich positiv auf den Einspritzprozess und somit auf die Verbrennung auswirken. Öl (egal welches) im Diesel hat Reinigungs-, Dichtungs- und Schmierungseigenschaften.
Speziell die Reinigung und Schmierung führt zu einer besseren Zerstäubung des Kraftstoffes bei und führt somit zu einer sauberen Verbrennung.

Das ist auch nicht neues. Selbst in den 80er Jahren wurde schon Motoröl in den Diesel gekippt damit es besser flutscht und sensible Menschen merken das praktisch schon nach ca. 10-20 Km fahren dass der Motor einfach besser läuft.

was man da reinschüttet ist vollkommen egal, hauptsache es schmiert besser als der entschwefelte Diesel.
Motoröl hin oder her - der Kraftstoff ist das Problem!

FreeGreen
20.03.2009, 20:24
So, ich gehöre jetzt auch zu den Ölzumischern :D !

Es hat mich zwar ca. 2 Stunden und 5 Boxenstopps an Tankstellen und bei sogenannten Autofachhändlern gekostet - aber dann endlich fand ich ein geeignetes (halbsynthetisches?) "Dvo-takt-ol" von der Firma INA aus Kroatien mit JASO FC Klassifizierung (für 4,2 €/l ). Das sollte dem geringerwertigen Diesel hier jetzt "Molekülverbindungsbeine" machen - wenn ich YF richtig verstanden habe - und dem Motor die nötige Schmierung für einen runden Lauf verschaffen. Ausserdem hoffe ich, damit auch das DPF-Problem in den Griff zu bekommen.

Das Öl ist hier rot eingefärbt - aber das ist mir nun mal völlig egal. An drei Stationen wussten die "Ölbarone" sofort, was ich als Diesefahrer mit dem Dvo-takt-ol vorhatte, das Thema Schmierfähigkeitsverbesserung ist hier wohl bekannt, wie ich feststellte. Im Schadensfall zerre ich die alle als Fürsprecher vor den Kadi. Allerdings erwarte ich keine Probleme mehr und bin nun psychologisch voll auf störungsfreie Fahrt eingestellt :cool: - einen echten Erfahrungsbericht kann ich nach guten 10 km natürlich noch nicht geben :rolleyes: !

buli_bs
13.05.2009, 16:25
..rutscht ja nach hinten, der Artikel, seit YF Daimler fährt...:D

aber im Ernst, WER tut's denn noch und, wenn ja, auch wie regelmässig?


fragt Rainer

Bergziege
13.05.2009, 16:55
ich fahre regelmäßig damit und bin immer noch sehr begeistert und zufrieden. Werde es auch weiterhin beimischen!

otbau
13.05.2009, 17:38
So auch ich!!!

G.a.Ö. Ottmar

PhilXYLON
13.05.2009, 18:13
ich fahre regelmäßig damit und bin immer noch sehr begeistert und zufrieden. Werde es auch weiterhin beimischen!
hey nich pushen :P



Liegt immer eine 2-Takt-Ölflasche im Auto :]

Bergziege
13.05.2009, 18:19
Meistens 2 oder 3 damit ich immer genügend dabei habe!

JasonLee
13.05.2009, 19:09
Hallo.

ich wollte es nicht glauben - aber die 2. Tankfüllung mit 0.33 Ltr. Zweitatktöl - Zusatz hat mich überzeugt.

Seidenweicher Lauf !!

DEFEKTER
13.05.2009, 20:28
Habe gestern meinen 20 Liter Kanister 2-TÖL für 59,- Euro aus der Bucht bekommen:D

FreeGreen
13.05.2009, 20:56
Ich mische ebenfalls weiterhin 2Takt-Öl bei !

Zani
13.05.2009, 21:10
Auch ich mische pro Tankfüllung 1/4L Zweitaktöl bei: Mein Garagist meinte, einen so seidenweich laufenden Diesel habe er noch nie gefahren....... (er wusste nicht, dass Öl im Diesel eine solche Wirkung hat)
Gruss aus der Schweiz, Zani

donau
14.05.2009, 08:13
Auch ich mische eine halbe Tube 2-Taktöl regelmäßig hinzu.
Der Motorlauf ist eindeutig weicher und runder.
Übrigens auch bei meinem IS 220d.
9,90 für die Tube ist allerdings kostspielig.

Gruß aus Klosterneuburg

Highlander VM
14.05.2009, 09:20
Hallo,

ich habe mich Gestern über dieses Thema mit einem Ingenieur unterhalten.

Der sagt daß ein angenehmerer, bzw. weicherer Lauf logisch ist:
Das kommt von der "schlechteren" Zündung des Gemisches!
Die Zündwilligkeit reduziert sich beim Gemisch des Diesel mit Öl von ... Blabla.. nach blabla..
Man verschlechtert sozusagen den Diesel und hat somit einen weicheren Lauf.

Einen reinigenden und besseren Reibungseffekt kann man vielleicht haben.

PS: Ich gebe das nur so weiter wie ich`s gehört hab...

Gruß Georg

buli_bs
14.05.2009, 12:46
danke sehr!

vielleicht tut's dann auch Salatöl, Frage: "Mazola", "Du darfst" oder "Aldi Freigabe"???:D

Gute Fahrt weiterhin.

Gruss
rainer

PhilXYLON
14.05.2009, 13:52
Habe gestern meinen 20 Liter Kanister 2-TÖL für 59,- Euro aus der Bucht bekommen:D

Mit oder ohne Versand? :D
Was steht da genau drauf?
Bekomme es zur Zeit für ca. 3,25€ um die drehe den Liter ...

DEFEKTER
14.05.2009, 18:20
mit Versand. Da kommt ein Kanister mit einem Adress-Aufkleber drauf.
Die bieten auch 60 Liter an (dann sinkt der Literpreis nochmal) .
Es ist teilsynthetisch und erfüllt die API? und sowas? Spezifikationen.
Trabifahrer brauchen ja auch grössere Mengen.
2Takt-öl in der Bucht eingeben und schon ist es da:

http://up.picr.de/2264785.jpg

jg60wolfgang
17.05.2009, 12:44
Hallo,

ich habe mich Gestern über dieses Thema mit einem Ingenieur unterhalten.

Der sagt daß ein angenehmerer, bzw. weicherer Lauf logisch ist:
Das kommt von der "schlechteren" Zündung des Gemisches!
Die Zündwilligkeit reduziert sich beim Gemisch des Diesel mit Öl von ... Blabla.. nach blabla..
Man verschlechtert sozusagen den Diesel und hat somit einen weicheren Lauf.

Einen reinigenden und besseren Reibungseffekt kann man vielleicht haben.

PS: Ich gebe das nur so weiter wie ich`s gehört hab...

Gruß Georg

Hallo Georg
Wenn das so wäre mit der schlechteren Zündung des Gemischs und der reduzierung der Zündwilligkeit, dann müsste der Motor meiner Meinung nach ordentlich Leistung verlieren. Is bei mir aber nicht so.

berlinmm
18.05.2009, 18:37
Sollte der Motor nicht soweit ausgereift sein, dass man ohne Panschen zurechtkommt? Die Beiträge erinnern mich fast an Ostzeiten, als an den Trabis ständig geschraubt und gefummelt werden musste. Muss so etwas bei LR wirklich sein?

Ingo
18.05.2009, 22:33
Nein - der Kernschrott von Landrover ist unendlich haltbar, ausgereift und elitär verarbeitet

Landyrama
13.06.2009, 13:29
Ich tue das zeug auch rein seit ca. 8.000km! Bin zufrieden!

erzengel
14.06.2009, 20:20
das thema hatten wir hier auch schon: http://www.blacklandy.de/blboard/forum/showthread.php?t=33272&page=5

und ich kippe mittlerweilen regelmäßig im verhältnis 1:200 das 2-takt-öl dazu und kann es nur empfehlen: ruhigerer lauf, kein rußen, guter durchzug, wenig diesel-nageln, ...

Blueskyhs
09.03.2011, 09:52
Hallo zusammen,

ich oute mich jetzt als Honda-Fahrerin ;)
Ich habe einen CR-V aus 2005. Der hat jetzt knapp 140.000 Kilometer auf der Uhr. Ich fahre ihn nun seit 40.000 Kilometern.

Ich gebe auch Zweitaktöl dazu, ja bis vor ca. einem Monat, da war der Kanister leer. Also habe ich eine Zeitlang "ohne" gefahren.
Ich muss sagen, trotz der wärmeren Temperaturen konnte ich eine minimale Erhöhung des Diesel-Verbrauchs (0,2 Liter auf 100 km) beobachten.

Ansonsten keine Positiven/Negativen Effekte bisher. Ich gebe pro Tankfüllung (ca. 30-35 Liter) immer 150 - 200 ml Liqui Moly 1189/1052 Zweitaktöl dazu. Meine Erwartung ist, dass ich mit der Dieselpumpe keine Probleme bekomme und die Einspritzdüsen sich dadurch nicht zusetzen. Das ist mir der Preis wert. Ich zahle für einen 5 Liter Kanister 32 Euro inkl. Versand. Das reicht dann wieder für ca. 29 Tankfüllungen (hab mit 175 ml gerechnet), also praktisch ein halbes Jahr. Das bedeutet auf 100 Kilometer Mehrkosten von 0,28 Euro oder anders gerechnet, Mehrkosten von 0,04 Euro pro Liter.

Die Gesamtkraftstoffkosten pro 100 Kilometer betragen aktuell zum Vergleich
8 Liter/100 km
1 Liter = 1,33 Euro (Niederlande)
10,64 auf 100 Kilometer
Da machen die 28 Cent den Bock auch nicht mehr fett.

Tja und wenn man dann 0,2 Liter weniger auf 100 km verbraucht...
0,2 * 1,33 = 0,266 hat man es fast wieder raus...

So und jetzt hab ich sicher wieder 3.000 Rechenfehler drin, macht aber nix so ungefähr wird das wohl passen ;)

Ich hab heute wieder Neues bestellt und dann gehts weiter :)

Grüße
Daniela

Mr.Diesel
09.03.2011, 10:14
Nein Daniela, passt alles sehr gut. Super! (bis auf den CRV...;))
Wir hatten dieses Thema ja schon bis zum exzess geführt und fakt ist, dass mit der immer größerern Biodiesel Beimischung die Schmierung sinkt, die Einspritzanlagen jedoch immer leistungsfähiger werden.
Die Schäden an Dichtungen werden eigentlich auch mehr.
Wir fahren nach wie vor im Fahrversuch mit Disco Td5, RR, Volvo´s, Mercedes M, Suzuki, Golf,... und insgesamt stieg die Leistung aller leicht an und die Motore laufen ruhiger.
Die an meinen autos verbauten Webasto Standheizungen rauchten bzw. streikten bei großer Kälte früher ohne 2-takt Öl öfter, nun laufen sie auch gut.
So manches im Leben läßt sich eben nicht stichfest erklären, es ist aber trotzdem so. Gibt man das Öl dazu ist es gut, wenn nicht dann eben nicht.

Dodo2312
09.03.2011, 11:27
Ich bin mal gespannt ob's dazu mal noch ein paar Langzeitstudien bzw. Laborstudien gibt. Am besten eine finanziert von Bündnis 90 (Bio-Diesel) und eine vom Mineralölkonzern. Dann wird alles viiiiiiel klarer ;)

Blueskyhs
09.03.2011, 12:42
Nein Daniela, passt alles sehr gut. Super! (bis auf den CRV...;))
Nja das mit dem CR-V ist ja eine andere Sache :)
Wollte eigentlich einen Defender, aber die Kostenseite spielte dagegen und jetzt muss ich mir nen Wagen leihen, wenn ich mal mit zwei größeren Pferdchen unterwegs bin....
Aber so spielt das Leben manchmal ;)

marcoausbonn
22.04.2011, 07:52
Ich habe hier noch einen Liter vollsynthetisches 2-Takt-Öl von Castrol rumstehen. Geht das auch oder muss es halbsynthetisches sein?

Atrix
22.04.2011, 08:39
Wenn ich die Ausführungen der Yahmaha Fan richtig verstanden habe, empfiehlt sich für Fahrzeuge mit DPF, die Halbsynthetik nach JASO FC-Spezifikation zu nehmen. Denn voll-Synthetisches Öl verbrennt mit mehr Rückständen. Wenn der Wagen keinen DPF hat, kann man auch ruhig Vollsynthetik nehmen, wenn es der Gelbeutel verträgt.. ;)

Gruß aus Berlin,

atrix

marcoausbonn
22.04.2011, 09:08
Danke, ich habe keinen Dieselpartikelfilter, also werde ich mal die Flasche verbrauchen und dann auf günstigeres halbsysnthetisches wechseln. Das Zweitaktöl hatte ich aus einem anderen Grund gekauft.

Woody 31
29.12.2011, 10:39
Hallo zusammen,

ich habe kurz nach dem Kauf meines FL2 meinem Dicken auch eine Zumischung von 2-Takt-Öl gegönnt und bisher 3000Km gefahren. Bis jetzt konnte ich noch keine negativen Einflüsse feststellen. Werde daher auch weiterhin das Öl beimischen.
Bei dem Diesel meiner Frau (Opel Combo 1,7l) habe ich auch das Öl beigemischt und der ist deutlich ruhiger im Lauf und nagelt nicht mehr so wie früher. Bei dem merkt man den Unterschied wirklich.
Auch hier werde ich weiter das Öl zumischen.
Über weitere Erfahrungen werde ich weiter berichten...

Gruß aus dem Sauerland

Woody 31
16.09.2013, 08:58
Nachtrag:
nach nunmehr fast 2 Jahren FL2 tanke ich i.d.R. immer noch mit 2T-Öl-Beimischung.
Falls mal die Flasche leer ist oder ich es einfach vergessen habe, stelle ich einen etwas unruhigeren Motorlauf fest.
Allerdings würde ich es nicht als dramatisch bezeichnen.
Daher werde ich auch weiterhin Öl beim Tanken dazumischen.

olafbk
16.09.2013, 14:01
Mahlzeit Woody,

bei meinem F2 hat die Zugabe von 2T-Öl damals (zumindest gefühlt) garnichts gebracht. Bei dem fahrenden Alu-Eimer jedoch eine Menge. Jetzt habe ich mal dieses "Wundermittel" eingefüllt:

http://www.liqui-moly.de/liquimoly/produktdb.nsf/id/de_5120.html?Opendocument&land=DE&voilalang=d&voiladb=web.nsf

Ich muss sagen, das Zeug wirkt noch besser als 2T-Öl. Von der Geräuschkulisse ist er jetzt fast auf F2-Niveau :rolleyes:

Chris2411
19.09.2013, 08:18
Morgen,
nach all den positiven Berichten hier habe ich mir heute nun auch meinen 20L Kanister in der Bucht bestellt.
http://www.ebay.de/itm/20-L-2-Taktol-Zweitaktol-API-TC-teilsynt-2takt-ol-3-33-pro-Liter-/190674569455?pt=DE_Autoteile&hash=item2c651708ef

Ich hoffe, dass ich nach einiger Zeit ähnlich Positives berichten kann :D
Nutzt ihr alle diese kleinen Fläschchen oder gibt es auch nen nen empfehlenswerten Kanister mit "besonderem" Aufsatz oder sowas? Besser vor oder nach dem Tanken einfüllen, was macht mehr Sinn? ... oder ist das gehopst wie gesprungen?!

Grüße Chris

stahlsau
19.09.2013, 09:17
kleiner Erfahrungsbericht von mir: ich mache das auch mehr oder weniger regelmäßig seit ein paar Jahren. Mehrleistung kann ich keine erfühlen (hätte mich auch gewundert), aber gerade die groben Dieselmotoren im Defender und Jeep laufen deutlich ruhiger und nageln weniger, vor allem bei Kälte merkt man einen großen Unterschied finde ich.
Beweisen kann ich auch nicht, obs wirklich was bringt, aber mir kommts so vor ;-)

olafbk
19.09.2013, 09:26
Ja, Einbildung ist auch eine Bildung :). Wie gesagt, beim Defender habe ich den Effekt deutlicher gespürt als beim F2.

Chris, die 20l nicht auf einmal =). Die Literflaschen von Castrol haben einen "Rüssel" und an der Seite einen Skala. Einfüllen und Menge ablesen geht damit sehr gut. Ich fülle immer 250ml pro Tankfüllung vor dem eigentlichen betanken.

P.S.: es dauert übrigens einige Kilometer bis die Wirkung einsetzt. Das kommt nicht von jetzt auf gleich.

Afrikalife
19.09.2013, 09:53
Ich fahre nun ca.4Jahre mit Zweitakt Oel,ja ein ruhigeren lauf kann ich bestätigen,was aber dazu
kommt,ich musste in den Anfängen ca. die ersten 6 Jahre 2 mal die Dieselpumpe ausbauen um
sie vom Schleim zu reinigen.Was bisher nicht mehr der Fall ist,(LR steht das ganze Jahr draussen),nun meine Frage,hilft da das zweitakt Oel auch,oder ist dies zufall?
En gruess us de Schwyz Gert

Chris2411
19.09.2013, 10:31
...
Chris, die 20l nicht auf einmal =). Die Literflaschen von Castrol haben einen "Rüssel" und an der Seite einen Skala. Einfüllen und Menge ablesen geht damit sehr gut. Ich fülle immer 250ml pro Tankfüllung vor dem eigentlichen betanken.
....

:D Jetzt hab ich mir extra 60L bestellt um den Tank möglichst voll zu machen ^^ .....
Nein Quatsch, werde auch so 250ml pro Füllung hinzugeben. Danke.

Bremerland
19.09.2013, 13:19
Das sogenannte "Obenöl" habe ich bereits beim Großvater kennengelernt. Bei all meinen Fahrzeugen hat es sich ebenfalls bewährt. Egal ob Mopped oder Pkw. Der Freely kriegt 2T-Öl, die anderen je nach Tauglichkeit auch "benutztes" Motorenöl. Warum sollte der Kraftstoff-Filter sauber weggeschmissen werden. Beim DPF hätte ich Bedenken das gebrauchte Motorenöl hinzuzugeben. Das 2T-Öl gebe ich allerdings nur hinzu, wenn es längere Touren mit dem Pferdeanhänger zu fahren gilt, so daß der DPF auch schön freibrennt. Sorte: 5l Kanister mit reduziertem Ascheanteil vom Motorsägenhändler meines Vertrauens. Die richtigen 2Takter bekommen allerdings Castrol Racing TT, synthetik, die Nase dankt es, das stinkt nicht so.

Schöne Grüße
Michael

segaflex
19.09.2013, 15:01
Ich fahre nun ca.4Jahre mit Zweitakt Oel,ja ein ruhigeren lauf kann ich bestätigen,was aber dazu
kommt,ich musste in den Anfängen ca. die ersten 6 Jahre 2 mal die Dieselpumpe ausbauen um
sie vom Schleim zu reinigen.Was bisher nicht mehr der Fall ist,(LR steht das ganze Jahr draussen),nun meine Frage,hilft da das zweitakt Oel auch,oder ist dies zufall?
En gruess us de Schwyz Gert

Hi,
2Taktöl hat eine reinigende Wirkung!
Durch die Zugabe werden unter anderem die Einspritzdüsen wieder sauber!
grüße
Jürgen

Afrikalife
19.09.2013, 21:34
Hi,
2Taktöl hat eine reinigende Wirkung!
Durch die Zugabe werden unter anderem die Einspritzdüsen wieder sauber!
grüße
Jürgen
Danke Jürgen
Dann bin ich zuversichtlich,dass ich diese sch.... Arbeit nicht mehr machen muss:vD

stahlsau
20.09.2013, 09:22
Altöl geht auch? Das wäre ja mal was...gibts da Erfahrungswerte zu? Vermute, ds verkokt doch eher als das Zweitaktöl, das ja auf saubere Verbrennung ausgelegt ist..

segaflex
20.09.2013, 13:38
Von Altöl würde ich die Finger lassen , allein schon wegen dem RPF!

das verbrennt garantiert nicht aschearm!

grüße
Jürgen

freeman
20.09.2013, 19:38
Also . . . .

Wer Altöl als Dieselzusatz verwendet , . . . . .. badet auch gern im Güllefaß ! ! !

Servus

X-Country
21.09.2013, 11:08
Habe jetzt mit dem Defender TD4 über 100.000 km mit verschiedenen aschearmen halbsynthetischen 2T Ölen (immer die günstigsten 5 Ltr kanister) ohne Probleme, aber geräuschreduziert abgespult. Tanke immer das billigste Diesel und nehme auch eine alte Castrol 1 Ltr Dose zum abschätzen von ca 250 ml je 50 Ltr beim Nachtanken. Kippe das auch auf Urlaub Richtung Atlas wie Richtung Kaukasus rein. Wenn ich mal vergessen habe die Literdose nachzufühlen, höre ich das ab etwa der zweiten Betankung an der ansteigenden Geräuschkulisse, besonders im WInter.

Ach ja: Wer es nicht rein tun will - der lässt es halt...

Gruß
Peter

harleytreiber
18.10.2013, 19:22
Ich auch. seit jahren im 200tdi, 300tdi und nun im td5.
Sauberer motorlauf, kalter motor läuft ruhiger und der
warme wie " geschmiert ".

landopa
18.10.2013, 19:45
ich hab noch ein halbes 25l fass Shell Rotella 2t-öl. (seit etwa 35 Jahren, damals bin ich mit ner 200er Zündapp-Norma rumgegurkt.)

dann hab ich ja mal endlich ne verwendung für den Rest :)

andererseits....., ich hab jetzt 180000 km mit nem bmw 330 diesel problemlos runter - auch ohne 2t-öl

falkfalk
18.11.2013, 19:29
ich hab jetzt 180000 km mit nem bmw 330 diesel problemlos runter - auch ohne 2t-öl

Wahrscheinlich bin ich als Volvo 740-Fahrer verwöhnt (430000 km ohne Probleme), aber 180000 km kann man ja wohl auch von einem modernen PKW ohne Probleme erwarten...