PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AT Reifen mit Offroad Eignung in 20"



Ditschelping
13.11.2016, 20:28
Hallo,

ich bin auf der Suche nach hübschen AT Sommerreifen für die Style 104 Alufelgen.

Aktuell sind dort die Pirelli Scorpion Zero drauf, die sind mir aber zu straßenlastig.

Leider findet man in der erlaubten Dimension so gut wie keine AT Reifen (erlaubt: 255/50 R20).

Jetzt meine Frage 1

Kennt jemand einen guten AT Reifen in der erlaubten Dimension?

Frage 2:

Gibt es eine Reifenfreigabe für Reifen in 265 oder 275 (mit dieser Felge) auf dem Disco 4?
Denn in dieser Dimension gibt es mehrere coole Reifen (Grabber, Duratrac, etc.)


Ansonsten bleibt mir wohl nur noch die alternative, dass ich die 20" für den Winter nehme und darauf den Nokian WR SUV3 fahre und dann die 19" Felgen für die Sommerreifen und darauf dann den Grabber oder Duratrac.

Kurze Info: Ich habe nicht vor in den harten Offroad Einsatz zu gehen, aber ich brauche immer wieder mal Traktion in Schlamm, Gras etc. wenn ich z.B. mal nen Anhänger über die Pferdewiese ziehe oder meine Enduro auf dem Anhänger ins "Gelände" bewege. Ausserdem mag ich die Optik einfach...

gseum
13.11.2016, 21:22
Hi,

das schiebe ich mal mit Verweis ins Reifenforum - dort gibt es dazu auch schon ein paar entsprechende Threads: http://www.blacklandy.eu/blboard/forum/forumdisplay.php?84-Disco-4-RRS

Bitte dort erst mal ein wenig stöbern. ;)

Schönen Gruß
Jürgen

Ditschelping
13.11.2016, 21:44
Da habe ich schon gesucht und auch in den passenden Themen diese Fragen gestellt (die letzten 2 Beiträge im Reifen Bereich sind ja von mir) habe aber den Eindruck dass dort nicht viel passiert, daher habe ich es nochmal im Disco 4 Bereich ausprobieren wollen.

Disco4
14.11.2016, 07:59
Ich hab mich in den letzten Wochen ausführlich mit dem Thema Reifen beschäftigt. Deine Option 20-Zoll-Winterräder und 19-Zoll-AT-Räder ist die meiner Meinung nach einzig "vernünftige", wenn Du die vorhandenen Felgen weiter nutzen willst und wenn Du einen "echten" Winterreifen haben möchtest oder brauchst.

Ich hatte auf meinem weißen Disco 4 die Grabber AT2 (255/55 R19) aufgezogen. Damit bin ich zwei Jahre sehr zufrieden (und ganzjährig) gefahren. Der Reifen war kaum lauter als ein Strassen-Reifen und ich merkte weder beim Bremsen noch auf nassen Straßen einen Unterschied zu den Straßenreifen. Bei mir ging es und geht es auch nur um die Optik und da gefiel mir der Grabber wirklich gut.

Den Grabber AT/HTP gibt es übrigens in 255/55 R 20. Meines Wissens nach gibt es keine Freigaben oder Gutachten für andere Größen als 255/50 bei 20-Zoll-Felgen. Ich denke auch, dass ein Gespräch mit dem TÜV (o.ä.) zu den 255/55-ern eher wenig erfolgversprechend ist...

Ditschelping
14.11.2016, 08:05
Danke für die ausführliche Antwort!

Ich befürchte dass du recht hast. Ich habe jetzt nochmal bei Land Rover, einem Reifenhersteller und bei einem Händler angefragt und warte auf Antwort. Die Ergebnisse werde ich hier mitteilen, falls welche kommen.

Vermutlich ist die einzige "Chance" auf eine andere Reifendimension zu gehen bei den 20", denn ansonsten gibt es ja halt keine AT...

Ditschelping
14.11.2016, 14:38
Antwort von Land Rover ist:

vielen Dank für Ihre Anfrage an Jaguar Land Rover Deutschland.

Für den Land Rover Discovery 4 ist nach Rücksprache mit unserer Homologationsabteilung,
ausschließlich die Rad-Reifenkombination 255/50 R20 auf 8.5J x 20 ET53-Felge homologiert.
Ein Betrieb mit Rad- Reifenkombinationen abweichender Größen bedarf zwingend einer
gesonderten Prüfung bzw. Abnahme durch einen Sachverständigen vor Ort, sofern die
Serienfelge Ihres Land Rover Discovery weiter genutzt werden soll.

1ten.neuss
14.11.2016, 20:57
General Grabber bringt den AT3 in dieser Dimension raus: http://www.generaltire-tyres.com/car/tyres/summer/suv/grabber-at3

http://blobs.generaltire-tyres.com/www8/servlet/image/1142288/uncropped/0/560/1/grabber-at3-product-picture-1.png

Der macht doch ordentlich was her.

Gruss,
Bernd

Ditschelping
14.11.2016, 21:09
Laut General Tyre Webseite aber nur in 255/55 R20 verfügbar, die sind ja nicht standardmäßig erlaubt.

Ich warte gerade auf eine Rückmeldung bzgl. der Eintragung von dieser Dimension, ob das möglich wäre. Wenn ja, käme dieser Reifen in die engere Wahl - wobei er mit angegebenem 50% Offroad Anteil evtl. schon etwas "too much" wäre...

Danke!

Disco4
15.11.2016, 15:51
Der Reifen hat gegenüber der Serienbereifung einen um 2,5 cm vergrößerten Durchmesser.
Ob das irgendwo bei voller Verschränkung und vollem Lenkeinschlag schleift?

151552

Ob diese Bereifung noch in die Reserverad-Mulde passt? Keine Ahnung, wäre mir aber wichtig.

Der größere Abrollumfang (3%) ist unkritisch - keine Tacho-Angleichung notwendig.
Geschwindigkeitsindex (H) und Tragfähigkeit (110) passen auch.

Jetzt musst Du nur noch einen wohlwollenden Prüfer finden...

Ditschelping
15.11.2016, 16:06
Hey,

nochmal ein Update von mir (ich bekomme aktuell interessanterweise ziemlich widersprüchliche Informationen.)

1. Ich habe die definitive Aussage von einem DEKRA Betrieb, dass die Eintragung des 255/55 R20 möglich ist. Kostenpunkt 160€

2. Ich habe die Aussage von einem KÜS Betrieb, dass der 255/55 R20 nur beim Modell LG (Disco 3, oder?) eintragungsfähig ist.

--> Punkt 1 und 2 widersprechen sich also!

3. Ich habe die definitive Aussage eines KÜS Betriebes, dass der Reifen 275/45 R20 106V als Alternativbereifung für den 255/50 R20 zulässig ist. Kostenpunkt: 41€

Hmmmm.....

Disco4
15.11.2016, 17:22
Meine Meinung...
Wenn die DEKRA den 255/55 R20 einträgt und Dir die Sache mit dem Reserverad (ggf. ein Problem) egal ist, dann würde ich diese Variante nehmen.
Dass zwei Prüfer verschiedene Meinungen haben, ist nichts besonderes - kenne ich von meinem Defender und der Kombination RAID-Lenkrad und Spurverbreiterung.

Die Variante 275/45 ist hinsichtlich Raddurchmesser, Flankenhöhe und Abrollumfang fast identisch zur Seriengröße (-7 mm Durchmesser), hat aber den Nachteil der Breite...

Ditschelping
15.11.2016, 19:17
Das mit dem Reserverad ist nicht optimal, stimmt.

Ich habe aber auch gerade gesehen, dass auf die Land Rover Style 104 Felge nur maximal 255er Reifen drauf passen, ist nur eine 8,5er Felge?!?

Heißt: Ich müsste mir definitiv auch noch andere Felgen kaufen für breitere Reifen als die 255er...

Eieiei, dass das Ganze so kompliziert wird hatte ich nicht erwartet. :-(

Ich glaube unter diesem Vorraussetzungen tendiere ich tatsächlich dazu die 20" Felgen mit 255/50 Nokian WR SUV 3 als Winterreifen zu nehmen und die 19" Felgen nach diesem Winter (dann sind die Winterreifen ohnehin runtergefahren) mit 255/55 Grabber o.ä. auszustatten.

Dann fahre ich zwar die schöneren und größeren Felgen im Winter aber dafür habe ich eine bessere Auswahl an Reifen.

1ten.neuss
15.11.2016, 19:22
Laut General Tyre Webseite aber nur in 255/55 R20 verfügbar, die sind ja nicht standardmäßig erlaubt.

Ich warte gerade auf eine Rückmeldung bzgl. der Eintragung von dieser Dimension, ob das möglich wäre. Wenn ja, käme dieser Reifen in die engere Wahl - wobei er mit angegebenem 50% Offroad Anteil evtl. schon etwas "too much" wäre...

Danke!
Sorry, da habe ich mich verlesen.

Gruss, Bernd

Ditschelping
15.11.2016, 20:26
Und nochmal ein Update:

Der General Grabber AT ist in Dimension 275/45 R20 zugelassen zur Montage auf Felgen ab 8,5 Zoll Breite, also genehmigt auf der LR Original Felge. Preislich ist der auch ein Knaller für 130€/Stück.

(Der AT3 allerdings nicht!)

Jetzt würde mich ja nur noch ein Foto interessieren von der Kombination...

@Bernd: kein grund sich zu entschuldigen, danke für die Hilfe!