PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Offroad orientierte Reifen in 255/55 R19 ?



Tcop
04.01.2017, 01:37
Nachdem der Goodyear Wrangler Duratrac nur noch als Q-Reifen (160 km/h) zu bekommen ist, stellt sich die Frage nach Alternativen.
Ich vermute nur, dass kein Reifen den Spagat zwischen Sommer und Winter so gut hinbekommen wird, wie der Duratrac.

Der Cooper Zeon LTZ als 111H Reifen dürfte im Gelände ebenbürtig sein. Auf der Straße hat er mit der H Zulassung deutliche Vorteile. Im Winter wird er ohne Lamellen-Profil eine eher schlechtere Figur machen.

Der General Grabber AT3 ist auch ein 111H Reifen. Er besitzt sogar die Schneeflocken-Kennung. Anhand der verfügbaren Bilder, ist nur fraglich, ob dieser in 255/55 R19 grob genug fürs Gelände ist.

Der Nokian WR SUV 3 ist sicher ein sehr guter und bezahlbarer Winterreifen. Offroad ist er sicher kaum ne brauchbare Alternative.

silverbullet
04.01.2017, 07:18
Die eierlegende Wollmilchsau wirst du nicht finden.

Ich fahre auf dem D3 die Grabber AT2:
- Straße nicht zu laut und gut zu fahren. Sind die Reifen hingegen etwas abgefahren und es kommen nasse Kurven, dann schiebt die Kiste schnell über alle Räder weg.
- für mittleres Gelände gut geeignet
- auf Schnee und nasser Straße sind selbst alte Winterreifen mit 3mm Profil erheblich besser in Kurven und Bremsleistung und das schon im Flachland.

Kommt es Dir eher auf die Optik oder den tatsächlichen Nutzen an?

Im zweiten Fall wird sicherlich gseum noch etwas zum Thema sagen können, ansonsten wäre meine persönliche Empfehlung für den Winter echte WR zu fahren und auf schwere Geländeeinsätze möglichst zu verzichten. Ansonsten reichen oftmals auch die normalen WR, aber dazu hat jeder seine eigene Philosophie.

Was das Thema Schneeflocke angeht, so besagt dies lediglich 2 Dinge: 1. der Reifen erfüllt den amerikanischen Industriestandard für Winterreifen und 2. er ist mindestens 10% besser als der Standard-Referenzreifen Tiger Paw von Uniroyal. http://www.reifenpfister.de/pages/reifeninfos/was-ist-ein-winterreifen-.php

Aus einer anderen Quelle zum Thema Referenzreifen und Qualität: ""However, not everybody thinks that the Snowflake is still good enough to denote a true winter tire. In recent years, Transport Canada has begun to push for a higher standard to be required for the Mountain Snowflake symbol. Nigel Mortimer, Head of Recalls in the Safety and Security group at Transport Canada says that the snowflake is not doing the job anymore. Mortimer argues that the reference tire, ASTM E-1136 is in fact an All-Season tire, and that winter tire technology has evolved greatly since 1999. "Some modern winter tires are now at 130 or 140 percent of the control tire's performance. We need to move to a higher standard."" http://tires.about.com/od/understanding_tires/a/What-Is-A-Mountain-Snowflake.htm

Tcop
04.01.2017, 11:40
Hallo Kai,
du hast recht. Eine eierlegende Wollmilchsau wird es tatsächlich nicht geben. Es wird wohl der Zeon LTZ im Sommer (kein Duratrac durch Q-Zulassung) und ein echter Winterreifen für die kalte Jahreszeit.

Die Reifengröße ist einfach das Problem. In anderen Größen gibt es tatsächlich sehr grobe echte Winterreifen. Die 255/55 R19 haben eine max. Profilhöhe von 9 mm und kaum negatives Profil.

Almu
04.01.2017, 12:54
Von Nokian kommt noch der Rockproof. Ich habe selber aktuell 3 Radsätze, Sommer AT 19"/18", Sommer MT 18", Winter 19".
Auf den Winterreifen sollte man nicht verzichten!

gseum
04.01.2017, 14:44
Hi,

wir haben dazu den Reifenbereich (http://www.blacklandy.eu/blboard/forum/forumdisplay.php?84-Disco-4-RRS) - da wurde das u.a. auch bereits diskutiert - ich verschiebe den Thread, lass ihn aber als Verweis ein paar Tage sichtbar.

Schönen Gruß
Jürgen

mobi
04.01.2017, 20:27
Ich habe jetzt seit knapp einem Jahr den Grabber AT montiert. Den Test mit meinem Nokian SUV WR auch im Sommer zu fahren, hab ich abgebrochen, da ich auf einer nassen Wiese gar kein Grip hatte..

Nachdem der Grabber kurz eingefahren war, anfangs fühlte ich mich bei Nässe unsicher in Kurven, entwickelte er sich zum klasse Allrounder.
-Autobahn: spurstabil
-relativ leise, ich höre kaum was...bin aber schon älter
-Nässe: nichts negatives. Bremsweg wird durch die miesen Bremsen bestimmt.
-Auquaplaning: aufgrund des groben Profiles hab ich es noch nicht gehabt.
-nasse Wiesen, Feldwege, nasser Acker Treckerspuren: er wühlt sich klasse durch, Profil macht nicht zu
gerade auf nassen Wiesen kann man Kurven (Donuts 8o)fahren, wo der serienwrangler geradeaus fuhr...
-Sand, z.B. Skt. Peter: Riesen Gaudi.
-guter Federungskomfort.
-Boardsteine rauf und runter, egal wie hoch, keine Probleme, wie mein Kumpel mit seinen 21 Zoll. Oder sinds 20, weiß es nicht.

Schnee kann ich noch nichts sagen, schätze mal besser als der Serienwrangler.
Da es ein Conti Produkt ist, war ich vorher skeptisch, bin aber voll zufrieden.

MarioD
16.03.2017, 07:32
Nach einer Reifenpanne am Wochenende habe ich jetzt einen Komplettsatz General Grabber AT3 mir aufziehen lassen. Ich möchte mit dem Reifen gleich das ganze Jahr fahren. Vergleiche zu anderen offroadorientieren Reifen habe ich nicht. Bisher hatte mein D4 immer die Original Wrangler HP drauf. Die konnte man auf feuchten Untergrund vergessen. Nun werde ich sehen wie sich der AT3 schlägt.

1ten.neuss
17.03.2017, 20:17
In England werden z.B. folgende Reifen angeboten:

255/55/19 COOPER DISCOVERER LTZ 111H (https://www.4x4tyres.co.uk/255-55-19-cooper-discoverer-ltz-111h_001410)
http://cdn.4x4tyres.co.uk/Cooper_Discoverer_LTZ.png?w=556&404=/images/Image_Soon.jpg

255/55/19 GENERAL GRABBER X3 111Q (https://www.4x4tyres.co.uk/255-55-19-general-grabber-x3-111q_04506170000)
http://cdn.4x4tyres.co.uk/General_Grabber_X3.png?w=556&404=/images/Image_Soon.jpg

255/55/19 NORTENHA 4X4 MTK2 111Q (https://www.4x4tyres.co.uk/255-55-19-nortenha-4x4-mtk2-111q_2555519nortenhamtk2111q) (Runderneuerter)
http://cdn.4x4tyres.co.uk/Nortenha_MTK2_c.png?w=556&404=/images/Image_Soon.jpg

Vielleicht ist etwas für Dich zur Orientierung dabei.

Gruss,
Bernd

silverbullet
08.05.2017, 09:00
Nachdem der Grabber At2 sauteuer (2 Reifen kosten bei meinem Händler aktuell mit Aufziehen usw. rund 600 Euro) und kaum noch verfügbar ist, muss ich mich wohl bedingt durch seinen Schaden an einer Seitenwand nach neuen Reifen umsehen.

Bedingung ist bei mir auch der Geschwindigkeitsindex H, wobei unter Berücksichtigung des Sicherheitsaufschlages (Geschwindigkeitsindex = bbH * 0,01 + 6,5 km/h) und 180km/h Begrenzung bei Reifen auch ein Index mit S bzw T ausreichend wäre.

Weitere Bedingung: es soll ein AT Reifen sein, da gelegentlich auch mal grober Untergrund gefahren wird.

In die nähere Auswahl habe ich nun:
Pirelli Scorpion ATR
Toyo Open Country A/T
Hankook Dynapro ATM RF10, wobei dieser wohl ein Auslaufmodell sein soll?!

Was haltet Ihr davon?

pat16230
08.05.2017, 11:09
Ich fahre den Scorpion ATR und bin aktuell zufrieden. Er ist näher am Straßenreifen als am Offroadreifen, entspricht aber insofern gut meinen Anforderungen. Tests haben wohl gezeigt, dass er sich aber auch erstaunlich gut in leichtem Gelände schlägt. Winterperformance ist allerdings nur durchschnittlich, in den Bergen würde ich den nicht ganzjährig fahren.

sd1
09.05.2017, 03:02
Ich stehe exakt vor dem gleichen Problem. Für mich ist und war der Duratrac die eierlegenede Wollmilchsau. Sommer und Winter, auf Straße und im Gelände zu 100% zufrieden damit. Sehr leise, auch bei 180 km/h. Vorallem schätze ich seine Spurtreue.
Habe jetzt ältere "Goodyear Wrangler HP All Weather" auf meinem Disco4 und auf dem Disco3. Entsetzlich, vorallem auf Asphalt bei Spurrillen oder schlechtem Belag biegt die Kiste bei Geschwindigkeiten zw 30 und 100km/h laufend in irgendeine Richtung ab. :-(
Bei höheren Geschwindigkeiten ist es besser.
Habe gehört, daß die Wrangler HP All Weather nur im 1. Jahr OK sind und danach zu vergessen. Das würde meine Eindrücke bestätigen. Da ich meine gebraucht mit den Autos gekauft habe, kann ich nichts über die Laufeigenschaften bei Neuware sagen.
Beim Duratrec konnte ich die gleiche Strecke freihändig oder mit dem kleinen Finger am Lenkrad fahren. Wärend der Disco3 mit einer H Kennung Auslangen findet und damit die Auswahl an Reifen größer wäre, ist beim Disco4 bereits 111V vorgeschrieben. Damit wird die Auswahl eng. Vorallem ist kein schönes Offroad Profil dabei.
Die meisten Reifen sind am Rand abgerundet. Ob das der Grund für die schlechte Spurtreue ist? Beim Duratrac ist die Lauffläche wagrecht. Ich habe mir die Profile der verfügbaren Modelle in dieser Dimension angesehen und habe 3 Modelle gefunden die ebenfalls ein Flache Auflage ohne abgerundeten Kanten haben.
Keine Ahnung, ob ich mit meiner "Theorie" da richtig liege. Freue mich auf Eure AW und Erfahrungen dazu.
Folgende Reifen sind momentan in meiner engeren Wahl:
1.Pirelli 255/55 R19 111V Scorpion Zero XL ca € 130,-
2. Toyo 255/55 R19 111V Open Country H/T ca € 130,-
3. Continental 255/55 R19 111V CrossContact ATR XL FR ca € 181,-

LG Michael

silverbullet
11.05.2017, 15:08
Die genannten Reifen wären mir zu strassenlastig.

Was die "waagerechte" Profilierung angeht, glaube ich nicht dass damit Spurrillen besser befahrbar sind. Dies dürfte eher am Reifen bzw. Achsgeometrie liegen denke ich. Einen Beweis hierzu habe ich jedoch auch nicht.

sd1
12.05.2017, 03:43
Aber was gibt mit V kennzeichnung, was nicht Strassenlastig ist? Ich habe nichts gefunden. Zumindest nicht in der angeführten Dimension. Allerdings habe ich vier Felgensätze in 255/55/19, die will ich auch nicht wegwerfen. LG Michael

sprogoo
14.05.2017, 07:40
@ silverbullet

bist du an den Händler gebunden? Ich bekomme für deinen genannten Preis das Fahrzeug komplett bestückt mit dem AT2

http://www.wheelscompany.com/article/tyres/car/detail/IDCode/1G01010G2550550R0180P109H00

silverbullet
22.05.2017, 11:03
Aber was gibt mit V kennzeichnung, was nicht Strassenlastig ist? Ich habe nichts gefunden. Zumindest nicht in der angeführten Dimension. Allerdings habe ich vier Felgensätze in 255/55/19, die will ich auch nicht wegwerfen. LG Michael


Mit welcher Höchstgeschwindigkeit ist dein Wagen angegeben? 210 und H wäre ausreichend meiner Meinung nach, wenn diese nicht überschritten werden können. Der D3 ist elektronisch tempolimitiert, beim D4 dürfte dies nicht anders sein.

Wenn, dann den Conti ATR

silverbullet
22.05.2017, 11:18
@ silverbullet

bist du an den Händler gebunden? Ich bekomme für deinen genannten Preis das Fahrzeug komplett bestückt mit dem AT2

http://www.wheelscompany.com/article/tyres/car/detail/IDCode/1G01010G2550550R0180P109H00

Ich habe nur keine 18 Zoll Felgen.

silverbullet
11.10.2017, 07:40
Es werden jetzt wohl die Grabber AT3. Mit M+S, Schneeflocke und den 3 Bergspitzen auch für den Winter zugelassen.