PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Winterreifen für Disco II



RaMon
05.10.2007, 14:17
Hallo zusammen

Ich fahre auf meinem Disco II TD5 seit Anfang an die Goodyear Wrangler HP in 255/55 R 18.
Ich möchte jetzt zum Herbst Winterreifen aufziehen, die nicht so schwammig und "spurrinnensuchend" sind wie die Goodyear Sommerreifen.
Es sollten schon "richtige" Winterreifen in 255/55 R 18 sein, da ich für den Sommer dann die BFGoodrich MT in 245/75 R 16 fahren werde.

Könnt Ihr mir einen guten WR für das norddeutsche Flachland empfehlen?

Vielen Dank schon mal
RaMon

Shivasdance
05.10.2007, 15:06
255/55R18 105H Continental 4X4 Winter Contact

teuer aber sehr gut. Fahre ich seit 3 Wintern

MaxxxKampen
05.10.2007, 15:19
Cooper Discoverer ( Glaube STT) -jedenfalls der Cooper Winterreifen.. Super...schwärm...

Fahr ich seit 4 Jahren , Du kannst im Winter bei Schneebedeckter Straße 90!! fahren ohne feuchte Hande zu bekommen...

Gruß Max

ssc
05.10.2007, 18:49
Pirelli in 235/65, kommen jetzt den 5 Winter drauf und nächstes Jahr werden sie über den Sommer komplett platt gemacht. Haben jetzt noch 6 mm. Bin super zufrieden damit.

Gruss
Steffen

159nhz
06.10.2007, 04:13
Als ich meinen Disco vor sechs Jahren gekauft hatte, erstand ich mir einen zweiten Satz Alufelgen für die Winterbereifung 255/65-16. Selbstverständlich bestellte ich auch gleich ein Schneekettenpaar bei Landrover. Dies war jedoch ein kapitaler Fehler. Gefahren bin ich mit dem Goodyear Wrangler Ultragrip (ist ein guter Winterreifen mit gutem Grip).
Nun zum Fehlkauf:
1. Die Schneeketten von Landrover sind extrem teuer (weil Edelstahl) und haben Rundstahlglieder (schlechter Grip auf Eis)
2. Wenn man sich schon einen Landrover kauft, erwartet man doch, dass es möglich sein sollte die Ketten vorne, oder noch besser auf allen Rädern zu montieren. Nach dem Studium des Betriebshandbuches ,(und diese pikanten Details stehen ja in keinem Verikaufsprospekt), stellt sich heraus, dass auf der Vorderachse nur Ketten montiert werden dürfen wenn die original 7" Stahlfelgen mit einer Pirelli Scorpion 215/75-16 Bereifung verwendet wird. Witzig am ganzen ist der Umstand, dass dies keine Winterbereifung ist und es in dieser Dimension auch keinen einzigen Winterreifen auf dem Markt gibt.
Vom Landroverimporteur erhielt ich keinen Vorschlag für die Problemlösung. Das erstaunt mich irgendwie nichtmehr. Von denen habe ich noch nie eine kompetente Auskunft erhalten. Die sind von ihrem Produkt so verblendet, dass sie garnicht objektiv über ein Problem nachdenken können.
Auch auf die konkrete Frage, ob ich einen Michelin 4x4 Alpin 205/80-16 T104 montieren könne, erhielt ich nur die Antwort: "Das wissen wir nicht, das müssen sie selber ausprobieren. . ."
Darauf hin klärte ich beim Strassenverkehrsamt ab, ob ich von Gesetzes wegen an die Reifendimensionen auf dem Typenschein gebunden sei. Die Antwort war erfreulich. In der Schweiz muss die Tragfähigkeit und die Geschwindigkeitsklasse gewährleistet sein. Der Umfang darf ca. 4% abweichen.
Fazit: Ich fahre diesen Winter 7" Stahlfelgen mit Michelin 4x4 Alpin 205/80-16. Bei geschlossener Schneedecke auf allen Rädern Schneeketten mit Vierkantstahlgliedern und zusätzlichen vierkant Verschleissgliedern von Rud. Wenn es in den Bergen dann ums Bremsen geht, werde ich den nötigen Grip haben und rechtzeitig stillstehen. Ich verspreche mir von der schmaleren Bereifung ebenfalls bessere Fahreigenschaften als mit der 255/65 iger.

hundertwasser
06.10.2007, 07:34
@159NHZ

- kann mir den Kommentar nicht verkneifen -

sieht bestimmt lustig aus die schmalen "Rädchen" auf einem Disco.

Gut habe mich geoutet bin eher ein Anhänger der Breitreifen Fraktion,
habe aber auch nicht den Anspruch je Schneeketten gebraucht zu haben, auch nicht bei den Fronttrieblern, mein Wagen steht im Winter meist in der Garage.

Wäre trotzdem nicht schlecht mal ein Foto von deinem Wagen zu sehen mit den "Rädchen".

Gruß

Andi

ssc
06.10.2007, 07:47
schmaler als 235 kommen mir nicht auf den Disco, da fällt er ja um oder so. Man merkt ja schon den Unterschied von 255 auf 235 in jeder Kurve. Und dann 205??
Schneeketten brauchte ich noch nicht bin bisher immer noch nach Hause gekommen und die Strasse zu uns hoch hat im Winter Schneekettenpflicht.
Letzten Winter habe ich einen Touareg und einen Porsche aus dem Schnee an der eigentlich unbefahrbaren hinteren Zufahrt zum Pfänder gezogen, auch ohne Ketten.
Es mag ja vielleicht mit Ketten helfen, aber ob es sein muss??

Gruss
Steffen

hundertwasser
06.10.2007, 07:51
Ich denke das Problem wird sein, wie Runter kommen wenn die Strasse richtig vereist ist. Da helfen nunmal nur Ketten oder Spikes, falls erlaubt.

Gruß

Andi

ssc
06.10.2007, 08:17
stimmt schon, nur es kommt halt auch auf die Fahrweise drauf an. Mit meinem ersten Disco habe ich mich schon gedreht aber nur weil ich zu schnell war. Die nächsten Winterreifen werden wohl welche mit Spikes werden. Ist ja hier noch erlaubt.

Gruss
Steffen

rekkoner
06.10.2007, 09:46
Hallo,

klar ist 255/55/18 mit die letzte Wahl für einen Winterreifen, aber wenns denn trocken ist sind wie ja schon oft gesagt sogar schon die 235 Käse. Also ich hatte auf meinem Disco 2 damals genau die 255/55/18 auf Alus und dazu den auch schon genannten Conti Cross Contact 4x4. Super Reifen, Super Eigenschaften, nicht unbedingt der billigste aber wohl mit der Beste.

Grüße vom Bodensee, Marc

landmann
06.10.2007, 10:41
Cooper Discoverer Weathermaster,

habe ih´n grad gestern in 265 75 16 aufgezogen

und letzten winter habe ich den gleichen reifen in 235 85 16 gefahren.

kann ich nur weiterempfehlen

http://www.coopertire.com/Flash/index.aspx

159nhz
07.10.2007, 00:02
Ich will ja niemanden von 205er Reifen überzeugen und vom Vorteil von Schneeketten auch nicht. Mein Komentar ist als Information gedacht für solche die einen zweiten Felgensatzes kaufen wollen.
Irgendwie ist es mir halt egal wie mein Auto aussieht, lieber niedlich auf der Strasse als daneben. Habe schon immer auf Ketten gesetz bevor ich einen Landrover fuhr. Ich musste mal mit einem Kombi eine Vollbremsung bei Schnee machen weil ein Fussgänger unverhofft vor mir über die Strasse rannte, ohne Ketten hätte ich ihn wohl überfahren. Eine zweite Erfahrung mit dem Landrover ist, dass man zwar ohne Ketten unwahrscheinlich weit kommt, wenn es in der Steigung aber nichtmehr vorwärtsgeht (und das ist ein wesentlicher Unterschie zu einem reinen Heck- oder Frontantrieb), die Räder durchzudrehen beginnen, da kann man zwar auf die Bremse stehen . . . der Wagen steht aber nicht, die Haftung reicht nichtmehr für den Stillstand. Ich habe das mal auf einer abseits gelegenen, verschneiten Strasse ausprobiert um die Grenzen meines Fahrzeuges kennen zu lernen. Das anschliessende unkontrollierte Retourschlittern, wobei das ABS (weil retour) nicht funktioniert, brauche ich niemehr zu erfahren und zwischen andern Verkehrsteilnehmern schon garnicht. Spikesreifen wären sicher eine Alternative bei Eis. das Problem liegt halt beim Autobahnverbot mit dieser Bereifung.
Jeder muss wissen in welche Situationen er sich vorwagen will und die geeignete Ausrüstung wählen. Nicht jeder fährt im Winter auf Schnee und steilen Strassen.
Bei Winter-Rallys wird übrigens mit extrem schmaler Bereifung gefahren - Physikalisch hat halt der schmale Reifen auf Schnee die besser traktion.

gerdigerd
07.10.2007, 18:19
ICh habe dich richtigen Reifen mit Felgen für Dich:

Winterreifen 255/55 R 18 Cooper Discoverer auf 18° Alufelgen zu verkaufen! (http://www.blacklandy.de/wbb2/thread.php?threadid=21810)