PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Block lackieren??



hundertneuner
22.05.2008, 01:58
Wie gehe ich eurer Meinung nach am besten bei der Lackierung eines entlackten Blocks vor?
Zur Zeit sieht dieser so aus:

Gruß Sascha

paculameister
22.05.2008, 03:11
ich habe meinen gerade am WE lackiert, habe ALLES abmontiert was ging, ihn aufgehängt, so gut es ging den losen lack heruntergeschrubbt (mit Flex und anderen drehenden Bürsten), danach eine ganze weile alles abgeklebt, so gut es ging mit bremsenreiniger und zahnbürste entfettet und dann lackiert.
Gruß
Daniel

hundertneuner
22.05.2008, 09:47
ich habe meinen gerade am WE lackiert, habe ALLES abmontiert was ging, ihn aufgehängt, so gut es ging den losen lack heruntergeschrubbt (mit Flex und anderen drehenden Bürsten), danach eine ganze weile alles abgeklebt, so gut es ging mit bremsenreiniger und zahnbürste entfettet und dann lackiert.
Gruß
Daniel



Hi Daniel!

Ich entnehme deinem Profil, dass Du deinen 2,25l Block entsprechend behandelt hast. Dieser ist nicht aus Alu, wie der durch mich abgebildete V8-Block; hierauf bezieht sich meine Frage: "Wie ist der Alu-Block am besten zu lackieren???" . D.h. , muss ich den entlackten Block wie die Karosserieteile mit Primer vorbehandeln??

Du hattest sicherlich viel Spass bei optischen Aufbereitung deines 2,25l Aggregats- ich fühle es Dir nach, hatte auch schon das Vergnügen den 4-Zylinder hübsch zu machen..

Gruß Sascha

paculameister
22.05.2008, 12:23
Ahhhhh, daran hatte ich nicht gedacht, hast ja och nischt jesacht. ;)
Das verändert die Situation natürlich ungemein.
Verhalten sich diese fetten Motorlacke denn genauso mit Alu wie die "normalen"?
Gruß
Daniel

hundertneuner
22.05.2008, 13:17
Ahhhhh, daran hatte ich nicht gedacht, hast ja och nischt jesacht. ;)
Das verändert die Situation natürlich ungemein.
Verhalten sich diese fetten Motorlacke denn genauso mit Alu wie die "normalen"?
Gruß
Daniel


..Daniel, Daniel... wir sind doch hier im V8-Forum und die Bilder sind eindeutig;-) Heute Morgen wohl noch Schlaf in den Augen gehabt?? Viel Erfolg weiterhin bei deiner Restauration!

Und nun: How to do it?

Grüsse Sascha

paculameister
22.05.2008, 13:25
Ja, ja lach mich ruhig aus :)
Ich latsch zwar jedes Mal in der Werkstatt an einem offenen V8 vorbei, habe aber noch nie darüber nachgedacht, dass der ja aus Alu sein könnte. Wieder was gelernt.
Gruß
Daniel

pittisan
22.05.2008, 16:23
Wofür willst du den lackieren.
Sieht doch besser aus wenn Alu gesäubert und matt gebürstet ist.
Gibt genauso viel Arbeit:D:D:D
Gruss
Pittisan

Daniel
22.05.2008, 17:22
Hi,

meld dich doch mal beim Korrosionsschutz-Depot... die haben in ihrem Katalog auch einiges an Motorlacken und kennen sich mit der Verarbeitung bestimmt auch recht gut aus.
Inzwischen müssten die das Forum ja auch schon kennen :-)

Grüße Daniel

rr83
22.05.2008, 17:40
ist der v8 im orginal lackiert?
...ist mir bei meinen noch nicht aufgefallen...
ich glaub aber nicht das du irgnedeinen primer brauchst wird ja vermutlich eh keine hochglanzlackierung, eigentlich sollte das auch auf dem aluguß auch gut halten.
denk nur dran das du nicht mit ner popels drahtbürste an das aluminium gehst. könnte sonst häßlich werden.
gruß eric

hundertneuner
22.05.2008, 21:12
...vielen Dank für eure Hinweise/Verweise! Musste vorhin in der Halle feststellen, dass bei diesem V8 (ehemals FC 101) die Köpfe überholt werden müssen. Somit nehem ich nun den anderen V8 (ehemals RR)- da ist auch keine Lackierung notwendig. Die Ventildeckel werden aber auf jeden Fall von mir mit schwarzer Farbe penetriert!

Grüße Sascha

Landybehr
23.05.2008, 00:33
Hai,

ich habe recht gute Erfahrung mit den POR15-Lacken gemacht. Beim Korrosionsschutzdepot gibt es die; auch in verschiedenen Farben als Motorlacke.

Die Ventildeckel meines V8 habe ich erst "geschrubbt", gebürstet und dann gesandstrahlt (man bekommt mittlerweile recht billige Kleinkabinen). Und bei denen habe ich, IIRC, ohne vorherige Grundierung solchen Bremszangenlack aus der Sprühdose genommen. Wegen so einer kleinen Fläche wollte ich nicht extra etwas bestellen. Hält auch ganz gut auf der o.g. Oberfläche.

Die Alufelgen habe ich nach dem Wiederholen vom Sandstrahler mit dem kompletten empfohlenen POR-15-LAckaufbau behandelt. Also MetalReady (oder wie es noch heißt) und dann eben den POR-LAck. Die stinken ganz stark (Maske), aber halten wie verrückt. Da platzt nix ab.

rr83
23.05.2008, 18:23
die ventildeckel lackieren? jetzt spinnt ihr aber wirklich.
die gehöhren poliert! einfacher gehts doch nicht. zuerst mit feinen schmirgelpapier anfangen und später dann auf polierpaste umsteigen. sieht dann quasi aus wie verchromt.
zumindest die alten "runden" deckel würd ich niemals lackieren.
gruß eric

Landybehr
23.05.2008, 23:56
Hi,

aber dann glänzen die ja. Igitigitt :) Naja, im Motorraum sieht´s wenigestens nicht jeder sofort.

Nu .. die eckigen haben auf jeden Fall so tiefe Rillen und die bekommt man wohl nur schwer sauber und glatt. Ich finde die Oberfläche auch zu rauh, um sie spiegelnd glatt zu bekommen. Da kann man einfacher solche Ventildeckel von anderen US-V8´s hernehmen, sowas gibt´s im Aftermarket.
Ach, also bissele Lack draufgesprüht ist ein adretter Farbtupfer im Motorraum und es ist eine Motorecke weniger, wo sich weiße Ausblühungen bilden können.
Man könnte aber den Block auch noch mit einem Schutzspray, so in der Art eines Unterbodensprays (da gibt´s Spezielle) einsprühen.

BTW: so komplett (ohne viel vorher zu demontieren) hellgrün lackiert sind m.W. und i.d.R. immer die für´s/vom britischen Militär überholten Maschinen.