PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Batterie



Herry
22.07.2008, 07:13
Moin,

jetzt ist meine Batterie endgültig "platt". Ich hatte bisher die Varta 61048 110 Ah 420A.

Hat jemand Erfahrung mit anderen passenden Produkten für den 2,5 DSE Bj. 5/2000? Und vor allem Preisen?

Wie steht es mit der von Land-Rover (YGD100860)? Die kostet zwischen 170,- und 190,- €.

Vielen Dank und viele Grüße
Herry

holladi
22.07.2008, 07:43
Fahr zu Pit Stop oder den üblichen Verdächtigen und kauf Dir eine passende Varta oder so um ca. 130,-, die hält dann wieder 3-5 Jahre.

Olav
22.07.2008, 07:46
Ich könnte Dir Moll empfehlen, wo wohnst Du denn ?
Versand kostet. Ist dann aber noch trocken, mußt Du dann selbst füllen.
Traust Du dir sowas zu ?

Kunden von mir handeln mit Batterien 165, Versand müsste gehen

TW1000
22.07.2008, 15:05
natürlich gibt es bei Batterien auch Qualitätsunterschiede, aber so groß sind die nicht
Du kannst die Batterie überall kaufen, Teilehandel, Tankstelle, Werkstatt
wartungsfreie sind etwas teurer, dafür muss du aber auch kein dest. Wasser mehr nachfüllen
Kapazität für den 2,5DSE etwa 100AH, kannst auch 110 oder 120 nehmen, wenn die Batterie von der Breite her reingeht (sollte eigentlich der Fall sein)

kork
23.07.2008, 07:46
hallo,
die einzige problemlose batterie für diesel ist die originale!
ich habe sie für 105,- beim land rover bekommen.
andere vermeintlich gleich starke batterien halten nur 1 jahr, passen schwer in die halterung,
pole stehen falsch herum, usw.usw. und die sind nicht einmal entscheidend billiger.
gruss, korkut

p.s. lt. handbuch mindestens 108 Ah ! und um die 800A startstrom(?) (ich kenne die genaue bez. nicht).

Gunnar88
24.07.2008, 12:43
Gute Erfahrung hab ich mit der Optima RedTop.

Die Batterie ist von den Abmaßen zwar schmaler, die Kabellänger reichen aber gerade noch aus. Da mir letztes Jahr keiner der "billigen" (ATU, Baumärkte etc.) eine kurzfristig eine passende Batterie verkaufen konnte ("Pole verkehrtrum" --> "amerikanisch", s.o.) , hat mich der ATUler zu einem J**p-Teileladen geschickt, der hatte die Dinger rumstehen und war nicht wesentlich teuere als die (nicht passenden) "einfach" Batterien der anderen Händler ...

Obwohl der RR im Moment immer nur raus und wieder rein in meine Bastellbude gefahren wird, schlägt sich die Batterie extrem gut. Sie nimmt den Ladestrom deutlich besser auf, als alle (auch nagelneue) Blei-Säure-Batterien, alle paar Wochen mal wieder 3-4h mit dem Billiglader (max.6A) nachladen, und die Kiste startet die nächsten Wochen wieder fröhlich zum rein/rausfahren. (Bei längerer Abwesenheit ist die Batterie allerdings abgeklemmt, damit EAS/BECM/Fernbedienung etc. nicht unnötig Strom ziehen, was bei täglicher Nutzung kein Problem ist ...)

Grüsse,
Gunnar

schappli
24.07.2008, 21:06
Hallo,ihr schreib alle von den Amper die die Batterie haben soll ,dies ist sicher auch wichtig ,aber viel wichtiger bei einem Diesel ist wie hoch ist der Kaltstart der Batterie.Min.760 bis 840.
Sost hast du Probleme beim Starten.
Grüssli
H.C.

Herry
25.07.2008, 12:18
Horrido,
es ist in der Tat nicht einfach, an eine passende Batterie zu kommen. Die "üblichen Verdächtigen" hatten wie von Euch auch beschrieben nur nicht passende Batterien da (falsche Polanordnung etc.). Letztendlich bin ich bei pv-automotive fündig geworden und habe mir eine Batterie von Berga gekauft. Sie ist baugleich mit der 610048 von Varta und trägt auch die gleiche Bezeichnung. Ich habe 172,- € bezahlt. Der "freundliche" wollte für das original Land-Roverteil 192,- € haben!
Viele Grüße
Herry