PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zündung



Larosto
18.02.2009, 21:50
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage zur Zündung beim Land Rover Stage One: Laut Werkstatthandbuch wird die Zündung auf TDC eingestellt. Das Auto sollte eigentlich Normalbenzin fahren. Ist es sinnvoll die Zündung auf Grund dessen daß ich Super tanke auf z.B. 7° vor TDC zu stellen (ist teilweise beim Range Rover so), hätte der Motor dann etwas mehr Leistung bei weniger Verbrauch?
Verdichtung bei meinem Motor ist 8,13:1. Oder ist die Gefahr eines Motorschadens zu groß? Eigentlich dürften doch die niedrigverdichtenden Motoren nicht so "klopfempfindlich" sein, oder liege ich da falsch? An meinem Motor ist die Original Nockenwelle verbaut, alles andere ist auch original.
Der Motor hat wohl einen LPG-Umbau, für LPG ist Frühzündung allerdings eher vorteilhaft.
Hat jemand Erfahrung mit dem Einbau einer 123-Ignition bei diesem Motor, und kann jemand die optimale Verstellkurve nennen?
Bin für jeden Hinweis dankbar.

schöne Grüße

Horst

gkuehn
19.02.2009, 08:12
Gegenfrage: läuft er schecht? Dieselt er nach, zieht er unten oder oben schlecht? Klingelt es? Falls nein, lass es, wie es ist.

Grüße, Guido

InJuRo
19.02.2009, 13:10
Hallo,

die 123ignition ist nicht schlecht. Wunder darfst Du davon aber nicht erwarten. SUbjektiv läuft alles etwas kultivierter und er zieht ein bischen gleichmäßiger. Kann aber auch daran liegen, dass der Unterbrecher-Abstand eventuell nicht 100% gepasst hat. Bezüglich der Einstellungskurve gabe es für den 2,25l Motor vor kurzem einen Threat. Im Ergebnis wurde "F" für den 4-Zylinder empfohlen. Im Zweifel für den 6-Zylinder mal bei Limora nachfragen. Die müssten das wissen.

http://www.blacklandy.de/blboard/forum/showthread.php?t=32826&highlight=123ignition

Beim Einbau war beim 2,25l Motor folgendes zu beachten womit ich mich beim 2. mal schwer getan habe. Die 123ignition rastet nur in einer Position wirklich ein. In der anderen dreht sich zwar der Finger unter Umständen, springt jedoch auch schnell wieder aus der unteren Fassung. Das merkt man daran, wenn man leicht versucht am Finger zu drehen nachdem die 123ignition eingebaut worden ist. Lässt sich der Finger alleine drehen ist die untere Aufnahme nicht eingerastet. Kenie Gewalt anwenden. Nur ein klein wenig Kraft! Der Rest ist dann ganz einfach. Zum Verstellen der Zündkurve muss die 123ignition ausgebaut werden. Das finde ich etwas unvorteilhaft.

Viele Grüße
Ingo

Larosto
19.02.2009, 19:05
Hallo,

vielen Dank erstmal für die Antworten. Mein Auto hat so keine Probleme, er läuft einwandfrei. Ich will nur versuchen die Leistung und den Verbrauch etwas zu optimieren. Der zur Zeit eingebaute originale Zündverteiler hat aber etwas Spiel in der Verteilerwelle, d.h. der Motor hat leichte Drehzahlschwankungen (bei 750U/min ca 25 nach oben bzw unten). Nichts dramatisches, aber , wie gesagt ich will es etwas optimieren, und dachte bei der Gelegenheit daß etwas Frühzündung Leistung und Verbrauch verbessert. Irgendjemand in diesem Forum hat mal berichtet, sein V8 braucht 12-14 ltr, das schaffe ich bisher nicht. Bei mir liegt der Verbrauch bei 15-16 ltr auf Benzin und kultivierter Fahrweise (zwischen 80 und 100 km/h auf der landstrasse). Eigentlich nicht schlecht, aber mal sehen....;).
Das Auto wird im Frühjahr wieder angemeldet, ich werde dann hier im Forum über meine Erfahrungen berichten.
Für alle Stage One-Fans hier noch ein Hinweis:
www.lr-mad.co.uk/stage1.html (http://www.lr-mad.co.uk/stage1.html)
Eine schöne Seite mit vielen "Infizierten":D:D:D

schöne Grüße

Horst

desertrover
20.02.2009, 14:36
Der V8 im Stage One ist grundsätzlich der gleiche wie er im One Ten auch verbaut wurde, nur ist er gedrosselt um nur ca. 90 PS zu leisten.
Im One Ten hatte er 114, ab Baujahr 1986 mit SU Vergasern und gleicher verdichtung etc. 133 PS.
Normalerweise sollte der Motor mit 3-6° voT laufen, und zwar unabhängig welcher Sprit getankt wird. Die Komp. von 8.13-1 ist ohnehin für Normal ausgelegt.
Zur Erhöhung der Leistung bei Stage One kann man die Restriktoren im Vergaser ausbauen. keine große Sache.

Larosto
12.03.2009, 09:45
Hallo,

jetzt habe ich die 123-ignition ausprobiert, und kann folgendes dazu sagen:
Das Auto springt gut an (tat es mit Kontaktzündung auch). Man kann den Choke deutlich früher zurücknehmen als bei Kontaktzündung, und der Motor läuft zunächst sauber und sehr gleichmäßig.-Zunächst.
Wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist, ist der Zauber aber zu Ende:mad::mad:; d.h: Motor fällt im Leerlauf um ca 200U/min, qualmt stark, und läuft eher ungleichmäßig. (Die Probleme hatte er mit Originalverteiler nicht!!!). Wenn ich dann den Originalverteiler wieder einbaue ist alles OK.
Nach kurzer Fahrstrecke mit der 123-Ignition ist das Problem dann auch weg, aber genau so schnell wieder da:mad::mad:.
Meiner Meinung nach ist die 123_Ignition für diesen Motor nicht geeignet, weil der Verteiler beim V8 nun mal an einer sehr warmen Stelle sitzt, und die 123-Ignition bei diesen Temperaturen scheinbar nicht funktioniert:confused::confused:.
Ich frage mich dann allerdings, warum der Verteiler dann für diesen Einsatz angepriesen wird:o:o.
Ich habe zum Vertreiber Kontakt aufgenommen, und warte auf eine Rückmeldung. Bin echt gespannt, was da kommt.
Eigentlich müsste ich das S... Ding zurückgeben.
Bei anderen Motoren, wo der Verteiler an kühlerer Stelle sitzt, kann es ja vielleicht funktionieren, aber bei meinem...?
Ich habe das ganze 3 mal ausprobiert, immer mit gleichem Mißerfolg:confused:.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Gruß Horst

StageOne
27.10.2009, 21:36
Hallo,
ich habe bei meinem Stage One eine 123 verbaut. Dieses war nötig nachdem im Orginalverteiler der Verteilerfinger die Kappe innen ausgeräumt hatte. Lucas Erzatz für die Exportausführung war nicht aufzutreiben. Ich hatte anfangs auch Probleme. Der Motor sprang an, nahm aber kein Gas an und hatte Fehlzündungen. Mit genügend Frühzündung lief er auch. Das eigentliche Problem war aber ein grissender Tankstutzen, an dem während der Fahrt Wasser in den Tank kam. Bedingt durch längere Standzeit war ein Vergaser (links) voll Wasser. Als Anmerkung, die Zylinder 1, 4, 6 & 7 und 2, 3, 5 & 8 werden jeweils von einem Vergaser versorgt. Deshalb lief der Motor noch einigermaßen rund (von jeder Seite 2 Zylinder). Tank entleert, Benzin entsorgt, alles gereinigt, alle Filter und Dichtungen getauscht, danach lief er wieder einwandfrei, bisher auch ohne Probleme, auch auf Langstrecke. Einen Vergleich zu vorher habe ich nicht, da der alte Verteiler dermaßen defekt (Kontaktabstand nicht konstant, Welle ausgeschlagen) war, läßt sich das nicht vergleichen. Ich denke mit einem mechanischen Verteiler wird man ähnliche Leistung haben. Ein richtiger Vorteil der 123 ist das Anspringverhalten, da die Zündung direkt auf OT eingestellt wird. Ich habe noch nicht mit anderen Einstellungen probiert, bin aber soweit zu frieden und werde aber trotzdem den alten Verteiler bei Gelegenheit überholen lassen (habe ein Angebot über 300,-€).
Gruß
Dirk

Leonhardschick
28.10.2009, 19:00
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage zur Zündung beim Land Rover Stage One: Laut Werkstatthandbuch wird die Zündung auf TDC eingestellt. Das Auto sollte eigentlich Normalbenzin fahren. Ist es sinnvoll die Zündung auf Grund dessen daß ich Super tanke auf z.B. 7° vor TDC zu stellen (ist teilweise beim Range Rover so), hätte der Motor dann etwas mehr Leistung bei weniger Verbrauch?
Verdichtung bei meinem Motor ist 8,13:1. Oder ist die Gefahr eines Motorschadens zu groß? Eigentlich dürften doch die niedrigverdichtenden Motoren nicht so "klopfempfindlich" sein, oder liege ich da falsch? An meinem Motor ist die Original Nockenwelle verbaut, alles andere ist auch original.
Der Motor hat wohl einen LPG-Umbau, für LPG ist Frühzündung allerdings eher vorteilhaft.
Hat jemand Erfahrung mit dem Einbau einer 123-Ignition bei diesem Motor, und kann jemand die optimale Verstellkurve nennen?
Bin für jeden Hinweis dankbar.




schöne Grüße

Horst


Hallo Horst,

habe nach viel Ärger mit der originalen Zündung auch umgerüstet auf die 123, eigenlich sowieso unabdingbar bei LPG-Betrieb. Der Einbau war recht einfach, alter Verteiler raus und neuer rein. Die Verstellkurve dafür habe ich nicht mehr im Kopf, aber die Vertreiber der 123 können Dir auf Zuruf die Richtige nennen.

Gruß

Leonhard