PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : reifen/felgen kombi gutachten



jeepmuschelschubser
11.12.2005, 20:49
moin auch,

ich suche ein gutachten für reifen/felgen kombination:

landrover discovery II bj.99

245/75 R16 auf lr Alufelge (AWI landrover GLL e-Dot, tubless 8jx16x57.0 AH2, RRC II5080 xxx).

alufelge ist die standard alufelge bei den disco ii

danke für eure bemühungen.

gruß jeepmuschelschubser

discoveryTD5
12.12.2005, 13:40
hi jeepmusc......,

so ein Gutachten gibt es nicht. Diese Reifenngröße wird sowohl von LR als auch von den Reifenherstellern nur bis 7x16 freigegeben.


Falls Du trotzdem nicht aufgeben willst und einen Tüv findest, der die Reifen aufgrund der Tatsache einträgt das jemand anderes diese Kombination im Fahrzeugbrief eingetragen hat, dann gib nochmal laut.

Gruß


Michael

(Der auf seinen 8x16 Original Felgen 245/75R16 BFG/MT fährt)

HarryK
18.12.2005, 22:48
hi jeepmuschelschubser,

ich habe mir von Cooper (06078/93850) eine technische Bestätigung zur Verwendung der Cooper Discoverer S/T in 245/75R16 auf der 8x16 Felge schicken lassen. Mit dem Landrovergutachen für die Montage auf der 7x16 Stahlfelge wird wohl eine Eintragung bei nem vernünftigen TÜV-Prüfer möglich sein. Bei mir steht das noch aus, da die 255er noch zuviel Profil haben.

@Michael,

wie fährt sich der Disco denn mit den größeren Rädern; merkt man den größeren Umfang beim Beschleunigen und beim Durchzug deutlich, oder ist es zu vernachlässigen.

Grüé HarryK

discoveryTD5
20.12.2005, 08:22
Hi HarryK,

im Bereich Beschleunigung und Durchzug kann ich keinen Unterschied merken. Die Höchstgeschwindigkeit rückt jedoch in unerreichbare Ferne, was mir allerdings nix ausmacht, weil ich eh nicht schnelller als 130km/h fahre.

Beim Nassbremsen aus hoher Geschwindigkeit kannst Du Dich allerdings auf ein neues Fahrgefühl freuen:( . Erinnert dann an L-LKW vergangener Tage. Aber das liegt ja am Profil und nicht am Abrollumfang.

Gruß

Michael

HarryK
20.12.2005, 12:23
@ michael,

das hört sich gut an. Wenn ich die 245er montiert habe teste ich die Geschwindigkeit mal mit dem GPS. Es kann ja auch sein, daß sich die Endgeschwindigkeit nur unwesentlich ändert, durch den größeren Umfang nur weniger angezeigt wird. Auf jeden Fall ist mir ein bißchen mehr Luft unter dem Kiel wichtiger als ein paar Kilometer Highspeed. :)

Gruß HarryK

jeepmuschelschubser
20.12.2005, 17:50
moin auch, bedanke mich in allerschärfster form für die prompte lieferung (fax) bin noch nicht dazu gekommen. bei fertigstellung kommt meldung.

regards mikel

ChrisDO
20.12.2005, 18:16
@Michael

Du weisst ja, ich liebgäugel auch sehr mit dieser Größe und die 7J Stahlfelgen hab ich ja fürs Gelände weil bei Steinkontakt Alu nicht ganz vorhersehbar reagiert.

Nur eine Frage: Kriegst du das Reserverad mit 245/75 R16 MTs noch an die Heckklappe??? Bei meinen 235/70ern ist das schon ziemlich knapp unten mit der Stoßstange...

CU!
Christian

discoveryTD5
20.12.2005, 19:50
Hi Christian,

da sich meine Geländeausritte bisher auf überschaubare Plätze in Deutschland beschränkten, gebe ich zu, das ich mir das Reserverad gespart habe. Da ich im Augenblick aber eh die Winterreifen fahre, werde ich, falls ich es zeitlich schaffe, morgen mal eins von den MT Rädern an die Hecklappe zu schrauben. Ihr kriegt dann Bescheid.

Gruß

Michael

discoveryTD5
21.12.2005, 08:32
Hi Zusammen,

da fehlen etwa 1,5cm. Wenn man den Stoßfänger runterdrückt geht die Tür zu.

Wenn der Reserveradhalter leicht modifiziert wird, sollte es kein Problem sein. 6 neue Löcher, kleiner Ausschnitt für den Wischer und schon passt das Rädchen.

Gruß

Michael

pocke
21.12.2005, 18:16
Hallo Christian

bei meinem passte es nicht. Ich habe den Träger nur umgedreht, die beiden mittleren Löcher neu gebohrt und den Ausschnitt für den Wischer mit der Schruppscheibe angepasst, Farbe drauf, fertig. Das Höhersetzen des Trägers geht m.E. nicht, bei mir war die Falz in der Hecktür im Weg.
Auf einer amerikanischen Disco-Seite ist eine perfekt bebilderte Anleitung.
Einziger kleiner Nachteil der o.g. Lösung ist, dass das Rad ca. 4 cm weiter in die Türmitte rutscht und vielleicht die Türschaniere etwas mehr belastet. Die ebenfalls etwas geringere Sicht nach hinten kann man vernachlässigen.
Im Netz existiert auch ein Vorschlag zum 'runtersetzen des hinteren Stoßfängers; viel zu aufwändig.

Gruss

pocke

jeepmuschelschubser
21.12.2005, 19:48
hallo pocke,

einfach mal den link reinsetzten. zeichnung halbe lösung

hier auch eine (mehrere) lösungen:

http://www.eastcoastrover.com/168.html

danke

mikel

discoveryTD5
21.12.2005, 20:10
...das ist doch mal ein klasse Disco, ich glaub ich weis jetzt, was ich mir alles zu Weihnachten wünsche

pocke
21.12.2005, 21:04
@Mike,

kommt sofort:
http://www.expeditionexchange.com/disco2tires/

@Alle

obiger link ist ein toller Bastelbogen, genau richtig für die dunklen Monate.
Meldet Euch mal, was Euch anspricht.

Gruss

Pocke

ChrisDO
21.12.2005, 21:19
Hallo,

ja das ist ein Klasse Umbau auch wenn mir die Optik nicht wirklich gef#llt....sieht mir zu sehr nach "Krawallkarre" aus....jedenfalls von außen. Die technischen Detailllösungen sind nahezu perfekt.

Einziges Problem was ich sehe - da ich auch noch eltiche Sachen modifizieren will - der Disco dort hat den V8 drinnen...der Td5 Motoraum ist noch dämlicher verbaut mit allen möglichen Krimskrams...
ich zerbreche mir schon seit geraumer Zeit den kopf wo ich den ARB-Kompressor und das DoppelbatterieSystem hinpacke, der Platz vorn im Motorraum reicht nicht, da bei mir eine Standheizung den letzten Platz raubt.

Die Batterien kann man im Td5 m.E. nicht so moniteren, da man dazu die ECU + den Hauptsicherungskasten verlegen müsste und dann wahrscheinlich trotzdem noch mit dem Ansaugkrümmer + LLK in Bedrängnis kommt :(

Die zweite Batterie mit Kompressor hinten in einen Staukasten zu packen wäe zwar möglich wegen der langen Leitungswege zur Batterie aber nicht sehr sinnvoll.....die Schalter der ARB wollte ich ebenfalls da oben unterbringen, da meiner noch nichtmal nen Schiebedach hat...also reichlich Platz da oben.

Meiner hat ebenfalls Diffschutze, Spurstangenschutz und Getriebschutz (Rocksliderplatte mit Bremstrommelschutz) - soweit kein Problem....ich hatte auch einen Prototypen Tankunterfahrschutz, den man direkt an den Serienpunkten und der AHK (oder wahlweise Stoßstange bei Fzg ohne AHK) verschrauben konnte....allerdings haben erste Tests ergeben, dass bei der Größe des Bleches 6mm V2A zu wenig sind....und da der Schutz so schon 46kg wog hab ich es sein gelassen ist mir zu groß der Balast.

So ähnlich wie deren Lösung (mit Adapter) wollte ich das eigentlich auch machen mit dem Reserveradhalter, da ich dann auf der Straße weiterhin den Ursprungszustand benutzen kann mit 255/65er Reifen...wäre halt noch schöner gewesen wenn es ganz ohne basteln geklappt hätte.

Tja haben wir wieder was zum Träumen :D

MfG,
Christian