PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Startproblem



Larosto
03.08.2009, 22:13
Hallo,

ich fahre einen 109 V8. Das Auto ist bisher nach ein zwei Anlasserumdrehungen sofort angesprungen, auch im kalten Zustand. Ich habe eine LPG-Anlage verbaut, und konnte auch bei kaltem Motor auf LPG starten.
Soweit so gut. Ich habe das Auto eine Woche nicht gefahren, dann, am letzten Sonntag sprang er nicht mehr an. Nichts zu machen. Ich habe dann neue Kerzen eingebaut (NGK BP6ES), danach die Batterie geladen, und nun springt er an;- aber wie... er läuft definitiv nicht auf allen Zylindern, total unrund und qualmt. Bei der anschlie0enden Kontrolle habe ich festgestellt, daß die Kerze vom Zylinder Nr2 schwarz war, die Kerze von Zylinder Nr 1 war hingegen naß und sah aus wie neu. Ich habe den Eindruck daß mehrere Zylinder nicht zünden. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Könnte die Zündspule kaputt sein? Wie äußert sich das?

Gruß
Horst

Richard
04.08.2009, 10:37
Wenn die Zündspule hinüber ist zündet er nicht dann tut sich gar nix, ausser dass der Anlasser wummert - Könnte die Zündung selbst aus irgendeinen Grund verstellt sein ?

Ich würde mal zuerst den Verteiler überprüfen und die Zündkabel auch prüfen und evtl. erneuern.

Gehe mal nicht davon aus dass der Motor selbst Schaden hat -

siggi109
04.08.2009, 12:27
marderbisse an den zündkabeln...........????

Richard
04.08.2009, 13:28
Sind die Zündkabel wieder in der richtigen Reihenfolge angeschlossen ?

Zündreihenfolge V8 1 8 4 3 6 5 7 2

Zylindernummmerierung vorne nach hinten

links 1 3 5 7
rechts 2 4 6 8

Larosto
07.08.2009, 07:08
Hallo,

das Problem scheint gelöst, d.h. zumindest teilweise:
Durch das längere Fahren nur auf LPG hat sich scheinbar irgendetwas im linken Vergaser verklemmt. Dadurch lief der Vergaser über, und Zylinder 1, 7. 4 und 6 sind beim Starten auf Benzin wohl abgesoffen und konnten daher nicht mehr zünden. Ich habe den Vergaser zerlegt und gereinigt, konnte allerdings keinen Fehler erkennen. Nach dem Wiedereinbau ist der Motor auf Gas sofort angesprungen; den Start auf Benzin tete ich nochmal am Wochenende.....:rolleyes:

Vielen Dank für die Hilfe

Horst

Richard
07.08.2009, 08:56
Ich bin zwar kein LPG Spezialist , aber soweit ich weis haben diese Anlagen einen zusätzlichen Schmierstoffgeber - Könnte es sein dass der zu wenig hergibt und sich daher im Vergaser etwas "festgefressen " hat - Was da klemmt wär auch interessant.

Larosto
07.08.2009, 10:49
Hallo,

was Du meinst ist wahrscheinlich das sog. "Ventilube", ein Zusatz für die Ventilschmierung. Diese schmierung habe ich nicht verbaut, da laut meines anlagenlieferanten das für mein Auto nicht erforderlich ist. Ich habe ihm das geglaubt, denn er lebt schließlich vom Verkauf der anlagen und des "Ventilube"; warum sollte er mir abraten? (Denke ich mir so)
Aber Du hast recht, ich werde der Sache nachgehen, wenn es die Zeit hergibt, dieses Wochenende. Ich werde dann natürlich hier berichten.
Das Problem hat es wohl schon mal gegeben, allerdings beim Umschalten von Gas auf Benzin; aber da lief der Motor weiter, allerdings viel zu fett (auch und Fehlzündungen). Das ist mir nach Rücksprache mit einem Forumskollegen eingefallen, der dasselbe Problem hatte, allerdings ohne Gasumbau. (Thema: "Vier Zylinder laufen nicht")
Nochmals Herzlichen Dank; und ich werde wie gesagt berichten sobald ich was weiß.

Schönes wochenende mit viel Spaß und bestem Wetter wünscht

Horst :]

Richard
10.08.2009, 14:54
Ja das meine ich -
Wie gesagt LPG - kenn ich mich nicht aus, aber wird das Fett direkt an die Ventile gebracht oder durch die Vergaser zusammen mit dem Gas geblasen? - Mag mir beides nicht so recht vorstellen - Weder ein Fettgasgemisch durch den Vergaser, noch ein "Schmiernippel" an den Ventilen . Wenn es ersteres wäre könnte ich mir aber vorstellen, das entweder bei zuviel Schmierstoff Düsen verstopfen und bei zuwenig der Vergaser anderswertig beschädigt wird. Allzuviel kann ja dort nicht klemmen.

Ich bin mir fast sicher , dass das ein Vergaserproblem ist. Der V8 mit Doppelvergaser ist denk ich mal nicht so leicht einzustellen und auf Benzin/ Gas zu trimmen, wie das kleine Weberlein für den 2,25er 4 Zylinder. Auch muss ja die LPG Anlage aufwendiger sein bei 2 Vergasern.

Aber vieleicht meldet sich hier noch ein erfahrener V8 - Benzin / Gas - Pilot.

Larosto
05.09.2009, 22:00
Hallo,

mal zur Info, bevor ich es vergesse: Das Problem ist gelöst (dank der Hilfe eines Forenkollegen); eine Vergaserdichtung vom Choke war verhärtet und hat daher ihren Dienst verweigert. Dadurch lief der Vergaser über. O-Ring erneuert-Problem gelöst. Nochmals vielen Dank für die Hilfe:)

Horst

Waldauto
06.09.2009, 18:25
marderbisse an den zündkabeln...........????

Wenn jemand Marderbisse benötigt ich habe einen abzugeben. Muss aber selbst gefangen werden.