PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4.6er Kurbel in 3.5er?



nosch
19.10.2009, 13:24
Geht? Was muss alles geaendert werden?

berti1554
19.10.2009, 20:03
Soweit ich weiß ist die Kurbelwellenlagerung bei den beiden Blöcken verschieden. Für den 3.5er gibt's aber glaub ich Stroker Kits - musste mal googlen. Was spricht gegen einen 4.6er Block?

Landybehr
21.10.2009, 13:40
a) Zylinderbohrungen müssen auf 94mm erweitert werden (außer die 3.5er Kolben sollten weiterverwendet werden.)(aber Du hast ja nur nach der Kurbelwelle gefragt, also: )

b) wie Berti schreibt, die Hauptlager"gasse" muß aufgebohrt werden. Die 4.0/4.6-Hauptlager haben einen größeren Durchmesser. Was wohl gerade für größere Hubräume ein Haltbarkeitsvorteil ist. Daher ist ein 4.6er Block (sofern nicht vom "cracked" betroffen) auch weiterhin die beste Basis. Die Firma Lund (gibt´s m.W. schon nicht mehr) hatte mir damals angeboten, die Hauptlagergasse zu erweitern. Der deutsche Motorenbauer, den ich dazu mal interessehalbe befragte, winkte ab. Die zwei Materialien, die man in der Hauptlagergasse trifft (nämlich "oben" das Alu des Blocks und "unten" das Stahl der Hauptlagerböcke) schienen ihm problematisch in dem, daß das Bohrwerk verläuft.

desertrover
22.10.2009, 12:31
4.6l Short engines gibt´s doch mittlerweile recht preiswert!!

desertrover
22.10.2009, 12:36
http://www.v8tuner.co.uk/product.php?id=10

Knud
22.10.2009, 21:48
Moin!

jajaja! Passt das an den Rest? Auspuff, ATG usw. Was ist zu beachten wenn ein 3.9er oder 3,5 er geht und ein 4,6 er kommt? Und, machen die auch gleich die Viper Nocke rein?

Landybehr
22.10.2009, 23:04
hier steht mal was zu den Motorunterschieden:

http://www.gomog.com/allmorgan/40difference.htm

gesucht und nicht gefunden habe ich eine Umbauanleitung für den 4.6er
Ich meine, daß da eine Bilderstory auf der Gomog-seite war. Also für den Morgan plus 8.
Ich such mal noch etwas weiter ..

Knud
23.10.2009, 14:30
Moin!

Ich muss erst Lotto-Scheine ausfüllen, lass mal....

desertrover
23.10.2009, 20:33
Haallloooo,
ich hab´s ja gemacht, also werd ich wohl wissen ob´s geht.
Es geht völlig unproblematisch.
Block mit Innereien 4.6 und alle Anbauteile vom 3.5, 3.9 oder 4.2l dran ( Verteiler ).
Wenn Ihr nen Interim-Motor habt, d.h. Steuergehäuse wie beim 4.0 bzw. 4.6 nur mit Verteiler ( Kurbelwellen-getriebene Ölpumpe ) - umso besser, die soll besser sein als die alte per Verteiler angetriebene.
Der 4.6l braucht weniger "absolute" Vorzündung; 28-30° statt 36° wie die 3.5l, deshalb empfiehlt sich ein Mallory Vertiler bei dem man die totale Vorzündung einstellen kann.
Ich hab beim letzten Umbau, bar Information, die Zündung auf max. gesellt, somit hat er jetzt weitausmehr als er sollte und damit deutlich weniger Leistung.
Werd ich ab dem 26.11. in Nairobi beheben. Dann gehtß´s nach Malawi weiter.
Ich kann den 4.6l Umbau nur empfhelen.
Von außen kein opt. Unterschied, ergo auch keine Ereklärungsnot beim TÜV.

desertrover
23.10.2009, 20:35
Noch was, die Nase der 4.0 und 4.6l Kurbeln sind länger, d.h. die Riemenscheibe wandert, wenn man kein Distanzstück zwischenbaut.
Schraube - altes Distanzstück - neues Distanzstück - Riemenscheibe !

Landybehr
24.10.2009, 00:12
.. deshalb empfiehlt sich ein Mallory Verteiler, bei dem man die totale Vorzündung einstellen kann. ...

Wie meinste das ? Andere Federn für die Fliehkraftgewichte ? Oder Verteiler einfach auf dem Steuergehäuse verdreht (dabei geringere Leerlaufvorzündung inkauf nehmend) ? Weil so oder so ginge das mit Lucasverteiler bestimmt doch auch.

desertrover
24.10.2009, 19:20
Ne,
beim Mallory kann man intern die Grundplatte verdrehen, sodaß man die Max. Zündung adaptieren kann. Mit den Federn kann man unterschiedliche "Steigungen" also wie schnell die Max-Vorzündung errreicht sein soll einstellen.
http://www.centuryperformance.com/mallory-distributor-assembly-drawing-27-series-spg-104.html
http://www.centuryperformance.com/advance-curve-change-kit-yh-yt-pr-10939.html

Knud
25.10.2009, 13:09
Haallloooo,
ich hab´s ja gemacht, also werd ich wohl wissen ob´s geht.
Es geht völlig unproblematisch.
Block mit Innereien 4.6 und alle Anbauteile vom 3.5, 3.9 oder 4.2l dran ( Verteiler ).
Wenn Ihr nen Interim-Motor habt, d.h. Steuergehäuse wie beim 4.0 bzw. 4.6 nur mit Verteiler ( Kurbelwellen-getriebene Ölpumpe ) - umso besser, die soll besser sein als die alte per Verteiler angetriebene.


Moin!

WEnn er ein Triggerwheel bekommt, brauche ich dann den anderen Front cover?

Knud
25.10.2009, 14:14
Moin!

Ja klar, wegen der anderen Ölpumpe. Die Ansaugung passt dann aber wieder?

Landybehr
25.10.2009, 16:37
welche Ansaugung ?

Triggerwheel ist in jedem Fall unproblematisch:

Da ist erstmal ein Bild von einem Serpentine-pulley:
http://www.extraefi.co.uk/cobra/Pics/Pic203.jpg
von der Seite: http://www.extraefi.co.uk/cobra/accobra.htm
(Seite lohnt sich auch für andere Dinge zum Durchstöbern)

Und da ist ein Bild mit einem alten V-belt-Pulley:
http://up.picr.de/850886.jpg

Das Frontcover ist, so wie ich es sehe, erstmal eine unabhängige Entscheidung. Wenn man ein post-interim-Cover hat, allerdings, ist man auf eine verteilerlose Zündanlage festgelegt (was, nebenbei bemerkt aus meiner subjektiven Sicht, ein weiterer Gewinn wäre). Sinn macht ein neueres Cover m.E. aber erst, wenn man die dazu passenden Anbaugeräte auch hat.

nosch
05.03.2010, 10:50
hi Fans,

jetzt suche ich konkret nach einer brauchbaren Kurbelwelle aus einem 4,2 Liter V8, also vom LSE-Motor.

Danke vorab schon mal für die vielen Zuschriften ;-)

Grüße, Norbert

ariane44
05.03.2010, 19:43
Lass uns zusammen einen LSE schlachten. Ich nehm das ABS.