PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 245/75er auf Disco II ----> Problemchen



ChrisDO
31.01.2006, 22:17
Moin!

Da bei mir ein neuer Satz Reifen fällig war hab ich gedacht nimmste gleich welche in ner vernünftigen Größe....also 245/75er, die ich dann heute auch abgeholt habe.
Danke nochmal nach Neuss!!! =) Das Gutachten von LR hab ich dort auch direkt dazu bekommen und da steht explizit drin:

----------------------------------------
...LT 245/75 R16 auf Serienrad-Stahl 7x16 / Ausführungen "alle" / Auflagen "keine" und:Das Versuchsfahrzeug wurde u.a. einer eingehenden Fahrerprobung in teil- und vollbeladenem Zustand unterzogen, bei der die Freigängigkeit der Räder, (...) das Brems- und Lenkverhalten (...) geprüft wurde. Ergebnis: Unter verkehrsüblichen Betriebsbedingungen wurden keine negativen Auswirkungen auf die Betriebs- und Verkehssicherheit des Fahezugs festgestellt. Die Anforderungen der o.a. Prüfgrundlage sind erfüllt.!!!
----------------------------------------

Ich fahre haargenau diese Kombi: LT 245/75er auf 7x16 Serienrad-Stahl.

Ich hab die dann heute Nachmittag auch mal ans Fahrzeug gepackt. Allerdings war schon bei bloßen davor stellen sichtbar, dass das vorne nicht passen würde. Hinten gehts gut, auch wenn bei voller Verschränkung (ohne hochgepumptes Heck) es eng wird....aber schleifen tut nichts.

Vorne hingegen schleifen die schon bei nur mittlerem Lenkeinschlag hefitg an den Innenkotflügeln der Stoßstange. (So Plastikabdeckungen im Radhaus zur Stoßstange hin). Hab ich mir gedacht: Macht nix, nimmste die raus: ABER, bei mir sitzt der Wischwasserbehälter da so dicht hinter, dass der Reifen auch dort nur mit max. 7mm dran vorbei passt und ich mir nebenbei so den gesamten Dreck voll auf die Anschlüsse der Nebelscheinwerfer schaufeln würde.

Ehrlich gesagt bin ich etwas gefrustet, genau um solche Probleme zu vermeiden hab ich mir ne freigegebene Größe ausgesucht.

Ich weiß, dass hier auch andere mit einem Disco IIa (Facelift Front und Stoßstange) rumfahren.....wie sah das bei euch aus??

Mir bleibt im Moment nichts anderes übrig als die Plastikverkleidungen abzubauen, selbst welche zu fertigen die enger anliegen und zusätzlich den Wagen noch um min. 2,5cm höherzulegen. Dann passts. Wollte ich zwar eh mal machen, aber eigentlich nicht jetzt, weil es zur Zeit finanziell einfach nicht drin ist.....

Aber das kann doch eigentlich nicht Sinn der Sache sein? ?(

Über Hinweise + Problemlösungen insbesondere der Leute die selbst auf nem IIa diese Größe fahren wäre ich dankbar!


MfG,
Christian

P.S.: Das sie nicht an die Hecktür passen weiß ich, habe aber schon einen Prototypen von Adapter liegen, der nur angeschraubt wird und das Rad 6cm höher setzt.

frankfurt0815
01.02.2006, 05:12
Moin Chris,

wenn ich mich recht erinnere, hat joergwin mal in einem Beitrag über Winterreifen von dieser Größe berichtet und wenn das eigestellte Bild stimmt, fährt er auch einen Disco IIa.

Meiner schlufft mit mit 18 Zoll und 65 mm durch die Gegend, da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen...

Schlauchi
01.02.2006, 06:11
Hallo
Ich würd mal Landrover fragen wie die testen oder ob das nur virtuell am Fahrzeug gemacht wird, könnte mir nur vorstellen, daß die vielleicht das serienmäßige Alurad meinten.
Gruß Manfred

-OTTO-
01.02.2006, 07:26
Kann das sein das die 245er zu breit bauen?
Hab 235/85 und 255/85 verbaut und keinerlei Probleme gehabt.
O-K. ist ein 300TDI mit sehr viel HÖHER-legung.
Aber sehr viel "Unterschied" im Fahrwerk gibt es trotz der nichtmehr
vorhandenen "Wankneigung" bei Kurvenfahrt nun doch nicht.

Ich glaub aber trotzdem das der 245/75 nur zu breit baut.

Alternaiv mal 235/85 ausprobieren und dann per Einzelabnahme eintragen.

greets

-OTTO-

ChrisDO
01.02.2006, 09:44
Hi,

laut Gutachten darf nur die Stahlfelge in 7x16 ET57 (Originalteil) verwendet werden....genau die hab ich.


Das Problem ist glaube ich weniger die breite, als der zu große Durchmesser. Weil Winterreifen fahr ich in 255/65, die sind definitiv breiter. Die 245/75 sind aber in Vergleich zu denen 4cm "größer", also kommen sie 2cm weiter Richtung Stoßstange....und das ist dummerweise zu viel!


Ich werde mal joergwin anschreiben, danke schonmal!


CU!
Christian

-OTTO-
01.02.2006, 10:12
o.K,235/85 sind dann ja noch größer vom Umfang.

Hast Du vielleicht noch den Spoiler unterdran---, der muß aber ab!
Auf die Alufelgen7j16ET33 würden von235/70--255/85 alle draufpassen
und das wird vom TÜV auch so eingetragen.

greets

-OTTO-

discoveryTD5
01.02.2006, 12:26
Hi Chris,

ich kann mir das nur folgendermaßen erklären:

a) Es gibt wohl doch größere Unterschiede beim Disco II und DiscoIIa (New Discovery) im Hinblick auf die Konturen des Stoßfängers. Das Gutachten wurde für den Disco IIa erstellt und bei meinem hatte ich keine so massiven Probleme mit dem Wassertank.


b) Fabrikationsstreuungen sind so groß, wie schon oft beschrieben.

c) Bei einem Deine Crashs ist der Stoßfänger dann doch etwas Richtung Rad gewandert.

d) Die Cooper- Reifen mit dem Aggressiven Profil (insbesondere an den Schultern) sind innerhalb der Toleranzen größer als die BFG, mit denen das Gutachten erstellt wurde.

e) Eine Kombination aus a), b), c), d).

Ist natürlich ärgerlich, aber andererseits freue ich mich immer über jede Umrüstmöglichkeit, die schon ein anderer für mich begutachten ließ. Vielleicht kannst Du ja mit etwas Bastelei den Behälter etwas nach vorne und/oder nach oben drücken.


Gruß

Michael

ChrisDO
01.02.2006, 12:30
Hi,

ja Spoiler ist noch dran....allerdings steht in dem Gutachten "ohne Änderungen möglich"...zumal man bei meinem Typ (Facelift) nicht mehr so einfach den Spoiler absägern kann. Und die Reifen stoßen auch nicht so weit inten an sondern erst auf Höhe des soílbernen Teils der Stoßstange....auf meinen Avatr müsstest du erkennen können welche Höhe ich meine.....die schlagen einfach innen an die Plastikverkleidungen im Kotflügel...

Ich freunde mich grad schon mit dem Gedanken an, neue Verkleidugnen aus GFK zu fertigen und den Wagen mit selbstgefertigten Spacern um 3cm höher zu setzen ----> Das Geld sollte eigentlich für einen Urlaub verwendet werden X(

Ich möchte es ehrlich gesagt nicht mit anderen Felgen versuchen. Erstens mag ich im gelände keine Alus und zweitens hab ich dafür kein Geld. Was soll ich denn mit nem 3. Satz Felgen??? :(

CU!
Christian

-OTTO-
01.02.2006, 12:48
Hast Du mal ein Bild von deinem "Face----Lift"?

www.discoweb.org da hat mal einer beschrieben wie einfach das zu machen ist,bei einem IIer Disco.

Und Spacer für vorne kosten auch nicht die Welt.
Die müssen ein größeres Loch haben für den Dämpfer,den bei Verschränkung=Kreisbahn!!!!! 8o

www.trailgard.de ist ne gute adresse für sowas.

Würde deshalb nicht die Urlaubskasse sprengen!!!! :D


greets

-OTTO-

ChrisDO
01.02.2006, 14:29
@discoverytd5

Ist genauso wie du schreibst, hab ne ganze Zeit gerade mit vermessen verbracht noch mit einem Kumpel zusammen:

1. Ich vermute, dass die neue Stoßstange nach dem Unfall etwas zu weit nach hinten montiert wurde...lass es nur 0,5cm sein.

2. Dazu kommen, dass die Cooper wirklich höher sind mit dem Profil als vergleichbare BfGs.

3. Leider sind die Innenkotlfügel vom II zum IIa wirklich zu Lasten der Radfreiheit verändert worden

4. Wieso auch immer, mein Wagen hängt vorne fast einen Zentimeter tiefer(absolut unbeladen) in den Federn als der identisch ausgestattete IIa von meinem Freund.....wieso auch immer. Die Federn werden jetzt ja wohl kaum schon ausgeleiert sein.

5. Wischwasserbehälter kann ich nicht verlegen, da er oben im Motorraum absolut Null SPiel hat und durch einen Auschnitt im Blech von unten durchgesteckt wird. Um diesen Ausschnitt zu vergrößern müsstest ich vorne im Motorraum so ziemlich alles um den LuFi herum auseinander nehmen. Und selbst dann kriege ich ihn wahrscheinlich nicht weiter nach vorne....


Ich versuche jetzt folgendes:
A) So lange im Zubehör suchen, bis ich einen passenden kleineren Wischwasserbehälte rgefunden habe.

B) dann werde ich den ganzen Plastikrempel aus dem Radkasten entfernen und asu GFk enganliegende Verkleidungen fertigen, damit der Dreck nicht auf die Lampenanshlüsse der Nebelscheinwerfer geschmissen wird.

C) Von LR hoffentlich auf Garantie vorne neue Federn einbauen lassen, denn meiner hängt vorne deutlich tiefer als der von meinem Freund, beim Händler werde ich das anhand von weiteren Fahrzeugen noch überprüfen.

D) Sollte das dann immer noch nicht reichen, werde ich zusätzlich den Wagen vorn wie hinten um 3cm höherlegen. Mittels Spacern die auf die Achse geschraubt werden.

...wenn das alles nicht reicht reiße ich jemanden von LR den Kopf ab. Denn im Gutachten steht eine EG-Betriebserlaubnis-Nummer. Und die stimmt noch obwohl meiner neueren Datums ist!

MfG,
Christian

disco2000
03.02.2006, 10:06
Christian,

zur Info - ich habe auf meinem MY2003 im Sommer die BFG AT 245/75 auf der Serienstahlfelge gefahren, und war auch im Gelände (Wald-/Forstbetrieb und Kiesgrube). Ob ich die volle Verschränkung ausgenutzt habe, weiß ich nicht, aber in bisher keiner Situation hatte ich Berührung zwischen Rädern und Radhäusern oder Radläufen, auch wenn es mitunter knapp zugeht. Mein Auto ist sonst unverändert, kein Tuning, kein modifiziertes Fahrwerk, unfallfrei. Einen hängenden Vorderwagen habe ich auch nicht (45tkm)

Wenn das Problem allein am maximalen Lenkeinschlag liegt, so müßte man diesen eigentlich begrenzen können durch Verstellen des mechanischen Anschlags (wenn ich mich nicht täusche), jedoch scheint dies nicht besonders erstrebenswert, hat der Disco II ja schon den Wendekreis eines Lastwagens.

Offtopic: Was übrigens die vermeintliche Erhöhung der Bodenfreiheit bei Verwendung von 245/75 angeht: ich konnte im Vergleich zu den Conti 235/75R16 Winterreifen und den Wrangler HP 255/55R18 eine deutlich geringere Tacho- und Kilometerzählerabweichung feststellen, als es der nominal um 6% höhere Abrollumfang vorgibt. Ergo: von dem nominal um zwei Zoll größeren Raddurchmesser bleibt im effektiven Radhalbmesser deutlich weniger als ein Zoll übrig, entsprechend erhöht sich auch die Bodenfreiheit in geringerem Maß als vermutet. Genaue Zahlen kann ich erst nachliefern, wenn ich die BFGs wieder drauf hab und die VBOX mitfahren laß. Während du also im Radhaus den vollen Nachteil des um ein Zoll größeren Rades hast, bringt es im Radaufstand weniger als man annehmen mag. Aber vielleicht müßte man den echten Vergleich mit 235/75R16 BFGs anstellen, und nicht mit Straßenreifen wie oben genannt.

Gruß,
FS

ChrisDO
03.02.2006, 18:38
Hi,

die BfG ATs sind 1,5cm niedriger als meine Cooper. Allerdings würden bei mir auch die BfG ATs definitiv nicht passen.

Heute aber das "AHA"-Erlebnis....Ich hab den Wagen auf ner Tellerbühne mal hochgehoben, damit die Federn richtig gestreckt werden. Danach bin ich 250km gefahren. Ergebnis: Au fder Beifahrerseite passts nun, da fehlte vorher auch nur ein bisschen...aber auf de Fahrerseite gehts aufs Verrecken nicht. Fehlt ca. 1cm und wenn er ganz stark einfedert schrubben sie auch noch oben an den Innenkotflügeln.


Ich habe ja einen sehr freundlichen Händler, der sich der Sache annehmen will. Was sie machen wollen wissen sie allerdings auch nicht genau....aber immerhin sie kümmern sich, weil sie auch ziemlich entesetzt sind, dass es trotz Freigabe bei mir nicht passt.

Ich habe jetzt wirklich vor, den Wagen um 3cm höher zu setzen, denn beim Einfedern wirds sonst einfach zu eng, besonders wenn man brücksichtigt, dass da noch Matsch am Reifen klebt. Und diese Höherlegung ist noch sehr dezent, dass sieht so aus, als obes so gehöre...muss ich mir natürlich alles selber fertigen und über Einzelabnahme machen lassen.

Ich halte euch auf dem Laufenden! Von Detaillösungen werde ich auch Fotos anfertigen!

MfG,
Christian

Goetz
03.02.2006, 19:37
Hallo,

als Alternative zum Höherlegen mit Spacern kann ich nachfolgendes Fahrwerk bestens empfehlen:

Federn vorn OME777 mit 8 Windungen und Dämpfer N107
hinten OME781 mit 9 Windungen und Dämpfer N108

ergibt eine Fahrwerkserhöhung von ca. 8 cm.

Mein Disco IIa, Bj. 03 läuft ca. 80.000 km mit diesem Fahrwerk und einer Bereifung mit BFG AT 265/75R16 auf der original Stahlfelge (alles Eingetragen).

Gruß GSt

ChrisDO
03.02.2006, 20:05
Hi,

hatte ich auch schon überlegt....allerdings hab ich meine Luftfederung hinten sehr gern, weil ich viel mit richtig schweren Anhänger unterwegs bin. Stützlast bis zu 250kg....da gehen mir normale Stahlfedern einfach zu weit in die Knie und wenn ich so harte nehme, dass die da verkraften, könnte ich dann im Solo-Betrieb wahrscheinlich genauso gut ganz ohne Federn fahren ;)

ich hab aber noch ein anderes Problem: Der Wagen muss weiterhin in die Garage passen und deshalb sind 3cm Höherlegung für mich Maximum....mit den 245/75ern passt er dann wahrscheinlich eh schon nicht mehr rein. Mit den 255/65ern aber noch so gerade und die fahre ich eigentlich die meiste Zeit. Zusätzlich fahr ich gerne ein Auto was nach außen nicht so deutlich zeigt, was es kann....British-Understatement....umso überraschter immer die Blicke im Gelände, wenn mein "Dicker" dann zeigen kann was wirklich in ihm steckt :D

Ich zerbrösel mit übers WE mal weiter den Kopf wie ich das am Besten gemacht bekomme.


Weiß jemand welche Reifengröße nach der Höherlegung von Ex-Tec (Luftfederung) gefahren werden darf, ohne weitere Modifikationen? Ich hatte mal gelesen 265/75 aber kann s nicht mehr wiederfinden....


MfG,
Christian

-OTTO-
04.02.2006, 08:41
HD Feder von LR extra damals für Disco I gemacht.

Und gut ist!Brauchst Du noch nicht mal eintragen lassen,
da original Ersatzteil von LR.
....Und die passen auch noch.


greets

-OTTO-

Landy-xl
31.05.2006, 22:58
Hallo Chris,
wie ist den nun der aktuelle Stand bei dir.
Sind die Reifen drauf? Wie hast du es realisiert?
Und wo bleiben die Bilder dazu?
MfG Jens

Bright
01.06.2006, 16:34
Hallo,

du musst ja ohnehin noch zum TÜV zur Vorführung und Straßenverkehrsamt zum Eintrag in Brief und Schein. Das würde ich zuerst tun, bevor viel Zeit und Geld investiert wird. So wie du den Abstand beschreibst sagt der TÜV nach meiner Erfahrunf niemals im Leben "Ja und Amen" dazu, Unbedenklichkeitsgutachen hin oder her...

Viel Glück!

DOY
01.06.2006, 19:17
Hallo,

Du hast 18 Zoll reifen mit 65 Breite Drauf.

Welche felgen welcher Reifenhersteller?

Gruß DOY

joergwin
01.06.2006, 19:25
@ DOY

"Du hast 18 Zoll reifen mit 65 Breite Drauf.

Welche felgen welcher Reifenhersteller?"

Wie meinst Du denn das ??

Gruß, Jörg

DOY
02.06.2006, 18:14
Also,

ich ging davon aus, das 255/55 R 18 das Maximum ist was auf die Original Alufelgen von Land Rover beim Discovery II zu machen ist.

Deshalb meine Frage ob auch breitere Reifen aufgezogen werden könnnen und ob diese dann noch eingetragen werden müssen.

Welche Reifen nutzt Du und welche Felge Stahl oder Alu?

Gruß Jens

joergwin
03.06.2006, 16:20
Hallo Jens,

ich war nur etwas irritiert, weil Du etwas von 65 Breite geschrieben hast.

Ich fahre die 245/75 R16 BFGoodrich MT´s auf original 7x16 Land Rover Stahlfelge.

Also Breite 24,5 cm, Aufbauhöhe des Reifens (Gummi, ohne Felge) 245x75% = 18,375 cm (also

insgesamt 18,375 cm x 2 + Felge (16" x 2,54 cm)).

Gruß, Jörg

DOY
04.06.2006, 11:41
Hallo Jörg, danke, jetzt habe ich es verstanden.
Gruß Jens