PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lauter Knall unter der Motorhaube, mal ein etwas anderer Schaden



StageOne
12.04.2010, 22:44
Hallo zusammen,
neulich bei einer Ausfahrt gab es einen Lauten und heftigen Knall. Es hörte sich so an, als ob jemand etwas auf's Fahrzeug geschmissen hat bzw als ob man über etwas rüber gefahren ist. Hab mih gewaltig erschrocken, bin dann aber weitergefahren, da ich nichts weiter bemerkte. Beim Parken hat mein Sohn dann eine Faustgroße Beule auf der Motorhaube gesehen. Daraufhin habe ich mal runter geschaut. In der Ventilatorabdeckung (Kunststoff) war ein Loch und von dem Ventilator hat ein Flügel zur Hälfte gefehlt. Bin mal so nach Hause gefahren, trotz geringfüg erhöhten Geräuschpegel (was beim Landy, wenn man's denn hört auch schon einiges zu bedeuten hat). Im ebay einen gebrauchen Ventilator (vom SD1)für 1,09€ erworben, zuzüglich 10,-€ Versand. Die Anordnung der Flügel sind etwas anders (unsymmetrisch), die Flügelblätter aus Alu und die Bohrung für den kleinen Federstift liegt auch an anderer Stelle. Kurzer Hand ein neues Loch gebohrt, den Ventilator gesäubert, wieder rot lackiert und eingebaut. Alles wieder bestens, bis auf die Beule.
Wie bekommen ich nun die Beule wieder raus und dass möglichst spachtelfrei? Um eine Beilackierung werde ich nicht rum kommen, da die Farbe sich "verdünnisiert" hat.
Viele Grüße
Dirk

Kersten
05.10.2010, 11:00
Hallo Dirk,

hatte ein ähnliches Problem. Bin über die Gelben Seiten auf einen "Beulen Doktor" gestoßen. Dieser hat mir meine Beule mit neuer Technik für 75 € aus dem Kotflügel gedrückt. Das ganze ohne Spachteln. Da ich ein Ex militär fahre hat er jetzt einen Tarnfleck mehr.
Gruß Kersten