PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hat jemand 265/65 r 16 und



africanscout
04.04.2006, 20:04
hallo,

hat jemand hier im forum 265/65 r 16 mud terrain reifen auf seinem disco und dazu das fahrwerk von extec oder taubenreuther, also + 5cm?
wenn ja, wo bekommt man ein gutachten für soetwas, oder einzelabnahme?

mfg michael

Goetz
04.04.2006, 21:03
Moin Moin,

wenn du 265/75 R16 meinst, die sind bei mir mit einer Fahrwerkserhöhung um 1,5“ von taubenreuther (OME) über eine Einzelabnahme eingetragen.


Gruß Götz

nakatanenga
04.04.2006, 21:10
Hi,

265/70R16 OHNE Fahrwerk! in unserem D2 MY02

Da geht auch nix an.

Grüsse

Peter

landmann
05.04.2006, 00:20
guggst du!

http://www.offroad-forum.de/viewtopic.php?t=4705

grüßle!

landmann
05.04.2006, 00:21
sorry, du hast ja disco II !

africanscout
05.04.2006, 11:51
hi götz,

kannst du mir mal ein paar bilder zukommen lassen. an africanscout@t-online.de

mfg michael

Goetz
05.04.2006, 21:07
Moin, hab dir eine mail geschick, gruss goetz

Landy-xl
05.04.2006, 21:20
Hi Götz,
ich hätt auch gern paar Bilder.
Ist schon ne imposante Reifengröße auf ´m DISCO.
Neid macht sich breit.
Bitte an jenszwiener@msn.com
Danke

amarok
06.04.2006, 12:22
Hallo,

wie wär es dann mal mit einstellen der Bilder, dann haben alle was davon und man hat nur einmal die Arbeit. Ansonsten bitte auch per PN.

Danke im Voraus!

ChrisDO
06.04.2006, 15:44
Hi,

bei den 265/70er wäre ich bei einem IIa vorsichtig. Das müsste erst einmal jemand ausprobieren. Die Innenkotflügel ragen beim IIa weiter ins Radhaus rein als beim II. So kommt es, dass die 245/75er recht eng sitzen....passen tut es, aber viel Freiraum hat man nicht mehr. Die 265/70er beanspruchen nochmal 1cm mehr Platz. Und durch die noch größere Breite im Vergleich zu den den 245ern wird es beim Einlenken höchstwahrscheinlich kritisch.


Wenn also jemand mal die Möglichkeit hat, die auch probeweise mal an einer IIa zu schrauben wäre prima. Wie gesagt meine 245/75er Cooper, die "leider" deutlich höher sind als angegeben, sitzen verdammt eng. Mit richtig Mocke an den Reifen schleifts vorne. Ich denke so wird das bei den 265/70ern auch sein. Da sollte man den Wagen lieber um 1 Zoll anheben. (was nebenbei die Optik verbessert und Defender im Gelände blass werden lässt :D)


CU!
Christian

windmueller
06.04.2006, 17:03
Ich habe 265/75 MT auf Orginalstahlfelge beim Disco II (2004)ausprobiert.

Vorne paßt es wenn die Innenkotflügel raus sind, hinten paßt es beim besten willen nicht, bei voller verschrenkung (Luftferderung) fehlen an der hinteren Tür ca 2,5 cm Luft, was Belcharbeiten bedeutet.

Desweiteren gibt es noch ein anderes Problem beim TÜV, da der Abrollumfang sich sehr erhöht ist ein neues Abgasgutachten von nöten, desweiteren müßte der Tacho angeglichen werden.


Ich fahre jetzt Gooderich MT 245/75 16 und bin mit denen voll und ganz zufrieden. Viel weiter kommt man mit den 265 auch nicht.


TÜV ist kein Problem, dank Gutachten von LR


Wichtig ist das der Disco von unten her ein wenig geschützt wird, bei mir kein Spoiler unter der Stoßstange, Anfahr - Dif - Spurstangenschutz und einen ordentliche Unterbodenplatte

ChrisDO
06.04.2006, 17:44
^^ohne Innenkotflügel schaufelt man sich allerdings den ganzen Sch*** auf die Nebelscheinwerfer...

Ich fahre 245/75er Cooper MTs, ebenfalls mit Spurstangen, Diff-, Getriebe- und Bremstrommelschutz.

Die vordere Stoßstange ist bei mir noch "ganz", ich hab auch keinen Unterfahrschutz vorne montiert. Die serienmäßige Stahlstange ist eigentlich schon ausreichend. Wo man vorne nicht rüberkommt, hängt man sich hinten mit der AHK eh auf....von daher umgehe ich solche Situationen immer.


Jetzt steht also schonmal fest bei welcher Größe mit Serienfahrwerk Schluß ist. Ich halte die 245/75er auch für die praktikabelste Lösung, denn gerade der Automatik verliert sonst im Gelände völlig seine Kriecheigenschaften...und man hat eben ein LR Gutachten.


CU!
Christian

(wozu hast du dir die Mühe gemacht die Felgen schwarz zu lacken?? zerkratzt doch eh wieder?!)

windmueller
06.04.2006, 18:10
""ohne Innenkotflügel schaufelt man sich allerdings den ganzen Sch*** auf die Nebelscheinwerfer...""


Nicht wenn man neue aus dünnem Edelstahlblech einpaßt.

Hat bei mir aber die nächsten Tage sowieso ein Ende da ich eine Winde mit Winch Bummper von Bermach einbaue. (Noch trägt der TÜV die ein)


""Die vordere Stoßstange ist bei mir noch "ganz", ich hab auch keinen Unterfahrschutz vorne montiert. Die serienmäßige Stahlstange ist eigentlich schon ausreichend. Wo man vorne nicht rüberkommt, hängt man sich hinten mit der AHK eh auf....von daher umgehe ich solche Situationen immer.""

Das Serienstahlteil war nach der ersten Feinberührung im Wald krumm und der übriege Plastikkrimskrams hat sich zerlegt. (In der Forst kann ich leider nicht alles umgehen, er ist bei mir Arbeitsgerät)

""(wozu hast du dir die Mühe gemacht die Felgen schwarz zu lacken?? zerkratzt doch eh wieder?!) ""


Wenn es ordentlich gemacht ist sind Kratzer kein Thema, sie sind jetzt des zweite Jahr drauf und werden nicht in Watte gepackt. Es sieht einfach beim grünen Disco besser aus. :D

Eins noch dazu: Im Winter wenn es glatt ist kann man die MT allerdings völlig vergessen, dann habe ich wieder meine orginal Alus mit Winterreifen drauf Bridgestone 255/55 - 18

Die Lebensversicherung dankt es einem.

lg heiko

ChrisDO
06.04.2006, 18:39
Moin,

da haben wir was gemeinsam...meiner wird auch fast ausschließlich auf ausgewaschenen Forstpisten bewegt. Insgesamt schon über 18tsd km.

Allerdings ist bei mir weder vorne die Stange verbogen, noch das Plastik gesplittert. Meine ist zwar unten an der Stange etwas eingerissen und total verkratzt, aber ansonsten gehts ihr gut. Wenn ich merke, dass ich aufsetze gehts entweder noch rechtzeitig rückwärts (bevor die Schürze drüber ist) oder mit sehr viel Gefühl weiter. Aber wenn man nicht grad Felsen und Baumstümpfe damit versucht glatt zu bügeln, kann ich mich nicht über mangelnde Haltbarkeit nicht beschweren.


Wie dem auch sei....hauptsache fährt. Bei meinem Silbernen fallen die Felgen ich gleicher Farbe kaum auf, auch wenn ich die Kombi grün mit silbernen Felgen nicht wirklich schlimm finde.


Vielleicht sieht man sich ja mal auf nem Treffen!


CU!
Christian

windmueller
06.04.2006, 18:51
Das hoffe ich doch das wir uns mal auf einem Treffen sehen.

Meiner hat jetzt 88.000 km runter EZ 03/2004 , wie gesagt Arbeitstier vorallem zum ziehen.



lg heiko

Goetz
06.04.2006, 20:44
Moin Moin,


leider kann ich kein Foto vom hinteren Radlauf machen, durch einen Bodenkontakt ist das Verteilergetriebe defekt (Gehäusehälften verschoben, starker Ölverlust und gebrochene Zahnflanken), morgen, wenn die Teile kommen, kommt er aus der Werkstat raus.

Im hinteren Radkasten ist ausreichend Platz für den Reifen, auch beim einfedern. Akademisch betrachtet ist der Radius vom 265/75 gegenüber dem 245/75 um 1,1,cm und gegenüber den 235/70 um 2,6 cm größer (358 mm zu 347 mm und zu 332 mm).

Diese akademischen Werte konnte ich durch Geschwindigkeitsmessungen mit dem GPS bestätigen. Bereifung: BFG AT Sommer und Herkules Polartex im Winter.

Die Fahrwerkserhöhung beträgt ca. 2“ ( ca, 5,0 cm), mit OME 777/OME 781 und Dämpfern N107/N108 ausgeführt, der Disco hat keine Luftfederung.

Reifen + Fahrwerk ergeben ca. 8 cm mehr Bodenfreiheit. Zum Fahren abseits der Straße ist das für mich schon ein ganz vernünftiger Wert.

Klar man kommt mit der Serienbereifung auch dort durch wo man mit den 245/75 oder 265/75 durch kommt, es ist ja schließlich ein Land Rover und 2,6 cm sind bei dem Auto nicht die Welt.

Aber die Optik, irgendwie sind die Originalreifen für das Auto zu klein, oder das Auto zu groß. Aber das ist eine Frage des Geschmacks. Technisch bin ich von dem Fahrwerk begeistert.

Ob neuerdings ein Abgasgutachten erforderlich ist kann ich nicht beurteilen, eingetragen ist die Bereifung ohne weitere Probleme. Die erforderliche Tachoangleichung ist recht einfach, ich bekam sehr kompetente Tips in einem anderen Forum.

In Amerika scheinen die 265/75 die „Standartbereifung“ zu sein. Für den Umbau nachfolgender Link http://www.expeditionexchange.com/disco2frontcoils/ ansonsten bietet hier im Forum ein recht nettes und entspanntes Mitglied eine Fahrwerkserhöhung für Discos mit Luftfederung an.

Gruss Goetz

windmueller
07.04.2006, 08:25
Lieber Götz

Beim Stahlfederfahrwerk geht es dann wohl doch mit Höherlegung, ich habe Luftferderung und die Stabisteuerung, die ist bemüht das maximale an Verschrenkung rauszuholen, die Höhe der Reifen ist dann nicht das Problem, sondern die Breite. Da fehlen dann an der Tür einfach die letzten 2 cm. Was aber auch daran liegt das der MT von BFG sehr breite Seitenstollen hat. Mit einem Straßenreifen in der Größe könnte es dann wieder passen.


Beim Abgasgutachten vergaß ich zu sagen das das erst ab denn Baujahr 2003 zum tragen kommt.


Mit dem Unterschied des durchkommen meinte ich dei Differenz vom 245/75 zum 265/75

Dann wünsch ich dir viel Erfolg bei der anstehenden Reparatur deines Disco. Meinen habe ich von unten her ein wenig "geschützt" vor Feindberührung.

lg heiko

PS. Sollte jemand das Teilegutachten für 245/75 16 gebrauchen, so kann ich es als PDF verschicken.

Goetz
07.04.2006, 09:31
Moin Heiko,

Reparatur ist leider negativ, Teile sind erst Montag da. Die defekten Zahnräder sollen aber nicht durch die Feindberührung verursacht sein.

Der Schutz sieht imposant gut aus. Ist es ein Selbstbau oder von ASFIR ? Ist die Belüftung bzw. Kühlung des Getriebes beeinträchtigt ? Über eine Info würde ich mich freuen.

Wenn Bedarf an einer Kopie der Eintragung besteht, bitte melden. Übrigens der Disco ist Bj. 2003.

Gruss Goetz

windmueller
07.04.2006, 10:15
Die Platte ist Eigenbau aus 6mm Alu, mit der Kühlung (Automaticgetriebe) habe ich auch beim Anhängebetrieb 3,5to keine Probleme

Lg Heiko

ChrisDO
07.04.2006, 10:58
Hi,

bei Automatik brauchst du keine super Belüftung am Unterboden, ist ja ein extra Ölkühler vorne vorhanden.

Beim Schalter würde ich allerdings eine geschlitzte PLatte vorziehen.
Ich hab bei mir eine Asfirplatte montiert. Im Forst bringen die Löcher allerdings das Problem mit, dass man unter Umständen dicke Äste darin verkeilt. Vorteil dieser Platte ist, dass die Bremstrommel mit geschützt ist.

Genau weil ich solche Schäden wie bei dir jetzt vermeiden wollte, wurde die Platte montiert. Hier nochmal ein Bild von meinem Unterboden:

http://hometown.aol.de/Kostak%20DO/Rocksliderplatte+front.jpg


und der Platte von der Seite:

http://hometown.aol.de/Kostak%20DO/RocksliderplatteSeite.jpg

....das Ding wiegt allerdings 25kg. Dafür kriegt man es auch nicht klein, wenn man nur noch mit den 2 Hinterrädern am Boden auf nem Felsen aufliegt....

MfG,
Christian

Goetz
07.04.2006, 23:23
Es scheinen auch noch größer Reifen (305/70R16 BFG MT ) am Disco II möglich zu sein

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=4628234382&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1


Gruß Götz

ChrisDO
07.04.2006, 23:32
....möglich ist alles, aber der technische Aufwand der betrieben werden muss um diese Reifengröße fahrbar zu machen ist exorbitant und beläuft sich sicherlich auf mehr als 7.500 Euro....

Zusätzlich braucht man noch nen gut gelaunten TÜV-Prüfer.

Ich glaub wir gehen hier im Forum immer von praktikablen Lösungen aus....nicht von dem was noch irgendwie so gerade erreichbar ist. (Es sei denn es wird explizit danach gefragt ;) )


CU!
Christian

P.S.: Der Wagen wird nun schon zum zweiten Mal angeboten und ehrlich gesagt würde ich so einen verbastelten Disco nicht gebraucht kaufen.....da für soetwas nahezu alle sicherheitsrelevanten Bauteile geändert werden müssen ist sowas einfach vertrauens Sache.

Goetz
07.04.2006, 23:38
OK, danke für den Hinweis.

Gruss Götz

ChrisDO
07.04.2006, 23:46
....wohl ich zugeben muss:

Sieht schon brutal aus :D



Hier also nochmal Zusammenfassung von dem Beitrag, weil wir etwas off-topic sind:

245/75 R16 passen auch mit Serienfahrwerk auch wenn es je nach Reifentyp schon recht eng ist.

265/70 R16 können passen müssen aber nicht....bei starker Verschränkung kann es Probleme geben, genauso wie bei starken Lenkeinschlag und IIa Stoßstange (wurde mir grad noch vom Freund bestätigt) ab 1 Zoll evtl schon möglich

265/75 R16 passen bei Serienfahrwerk nicht, schleifen hinten am Radhaus. Bei 2 Zoll Lift aber fahrbar.


Die Spacer sind ne recht praktikable Lösung, werde ich auch verbauen. Allerdings muss dann auch der Rest vom Fahrwerk angepasst werden, sonst könnte es teuer werden.

MfG,
Christian

-OTTO-
12.04.2006, 12:21
....möglich ist alles, aber der technische Aufwand der betrieben werden muss um diese Reifengröße fahrbar zu machen ist exorbitant und beläuft sich sicherlich auf mehr als 7.500 Euro....


Genau das ist der Fall!
Derjenige der den Wagen anbietet hat sich sehr wohl "Gedanken" gemacht!!!!
Und zwar richtig!

Hat nur jetzt wieder ein anderes "Projekt" am laufen.......
Ich sach nur Disco III G4.......

greets

-OTTO-

ChrisDO
12.04.2006, 17:23
Hi,

dass er sich "Gedanken" gemacht hat, wollte ich ja auch nicht abstreiten. Es ist halt im nachhinein nur so gut wie unmöglich zu überprüfen ob auch wirklich alles vernünftig gemacht wurde. Wenn du diese Person kennst, kannst du das abschätzen.

Wenn man allerdings als "Fremder" so ein Auto kaufen will, ist es wie gesagt absolut vertrauens Sache. Ich persönlich würde es halt nicht machen, wenn ich den Besitzer nicht kenne. Dafür musste da zuviel an der Lenkung, den Stabis etc. etc. gemacht werden um ihn so hoch zu kriegen.


CU!
Christian

discoverer
28.05.2006, 12:55
http://foren.off-road-forum.de/viewtopic.php?t=11813 (http://foren.off-road-forum.de/viewtopic.php?t=11813)

http://www.viermalvier.de/forum_php/showflat.php?Cat=0&Board=landrover&Number=337563&Searchpage=3&Main=325867&Words=reifen+disco&topic=&Search=true#Post337563

http://www.eastcoastrover.com/168.html (http://www.eastcoastrover.com/168.html)

http://www.safarigard.com/