PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motortemperatur



james90
01.07.2010, 16:20
Hallo,
seit 2 Monaten besitze ich einen Oneten (MY1984) mit 3,5 Motor,Getriebe 4 Gang LT95.
Bei warmen Aussentemperaturen steigt Die Kuehlwasseranzeige im Stop and Go bis ins rote Feld,bei Fahrt erholt sie sich etwas(rechter Aussenrand des weissen Feldes,nehme an dass dies das +/- des optimal Bereiches darstellen soll)!
Zulauf und Ablauf des Kuehlers sind heiss,den Viscoluefter und Termostat(82 C) habe ich vor ein paar Tagen erneuert.Die Wasserpumpr der Vorbesitzer (Ursache ???).

Bei den Fahrten beim Kauf (Mai) war es Morgens kaelter,die Nadel stieg nur leicht ueber Mitte!
Motorlauf ist Top,springt willig an,haegt gut am Gas und dreht gut hoch ohne Husten oder Fehlzuendungen.

Hat vielleicht jemand eine Idee,wie ich die Anzeige ueberpruefen koennte oder Teilenummern des T-Gebers(Instrument ist glaube ich noch Orginal,koennte aber ein falscher Geber eingebaut worden sein!)

Freu mich ueber jeden Ratschlag,mit vielen Landygruessen
james90

berti1554
01.07.2010, 16:58
Schönes Auto! Damit du weiterhin viel Spaß hast damit unbedingt mal die tatsächliche Temperatur messen. Das geht am besten mit einem Infrarotthermometer am Thermostatgehäuse oder dem abgehende Schlauch. Dann weißt du mal wo die Temperatur liegt und siehst somit ob es lediglich ein Anzeigefehler ist oder nicht. Es könnte auch trotz den Neuteilen zu einer Überhitzung des Motors kommen - zB dann wenn der Kühler selbst hinüber ist.
Miss mal die Temp, dann sieht man weiter

Gruß - Robert

james90
01.07.2010, 17:30
Danke fuer deinen Tipp!
Habe soeben in der "Bucht" fuer ein paar Euro ein Infrarot-Termometer bestellt!
Dann werde ich Gewissheit haben ob es um 82 oder 102 Grad handelt!

Larosto
05.07.2010, 11:56
Hallo,

Du mußt sicherstellen, daß das Kühlsystem entlüftet ist (z.B. nach Wasserpumpenaustausch). Wenn der Zeiger "im Roten" ist, und Du VORSICHTIG den Kühlerdeckel öffnest, siehst Du ob
Luftblasen kommen oder nur etwas Überdruck entweicht.

Gruß

Horst

james90
05.07.2010, 19:14
Kuehler ist ausgebaut und in einem Fachbetrieb untersucht (geoeffnet) worden, - Kuehler war nach Fahrt (Nadel im Roten) vorne kalt und hinten zum Luefter heiss?!
Jedoch sind alle "Lagen" im Kuehlernetz durchlaessig,also zu wenig Zirkulation oder Luft im System.Der Meister tippte auf defekten Kuehlerdeckel zwecks Druckausgleich.
Im Ausgleichbehaelter "bluberte" es auch nachdem ich den Kuehlerdeckel gelockert hatte bei heissem Motor.Der Schlauch zum Kuehler ist bei heissem Motor steinhart.
In den 2 Monaten war kein Wasserverbrauch festzustellen!

Infrarot-Termometer heute angekommen,habe alten und neuen Termostat im Wasserbad geprueft.Alt beginnt bei 75 zu oeffnen,neu bei 83!Beide sind 82C'!
Baue morgen wieder alles zusammen,mit neuem Deckel.Lasse Motor laufen bei geoeffnetem Kuehlerdeckel zum Entlueften,messe am Motor die Temperatur.(sehe dann ob Anzeige "luegt"!

Hier steht was von Risse im Alu bei Rovermotoren die nur bei warmem Motor "oeffnen"
http://velar.de/technik/fehlersuche/
Inklusive weitere beunruhigende Ding :-(

Vielen Dank fuer eure Ratschlaege :-)

berti1554
05.07.2010, 19:21
Da der 3.5er im Vergleich zum 3.9er und aufwärts eine kleinere Bohrung hat sollte hier die Problematik mit den Rissen eigentlich nicht auftauchen, allerdings kenne ich den 3,5er zu wenig um Genaueres sagen zu können. Wenn du besagtes Problem hättest würde es mit ziemlicher Sicherheit auch zu einem Wasserverlust kommen. Bau mal zusammen und miss die Temperatur.
Was etwas komisch ist, ist die Temperatur des Kühlers. Dass die WAPU getauscht wurde ist sichergestellt?

Larosto
06.07.2010, 06:57
Hallo,

Risse im Motorblock würde ich ausschließen. Ich tippe einfach auf Luft. Ich hatte ein ähnliches Symptom - der Motor ging immer bis kurz vor den roten Bereich, wenn ich dann den Kühlerdeckel öffnete sprudelte es wie verrückt im Ausgleichsbehäter. Nach dem Entlüften des Systems war das Problem behoben.

beruhigende Grüße 8)

Horst

P.S. Geöffneter Kühlerdeckel bei kaltem Motor bringt keine Entlüftung, da der Kühlerthermostat zu, und somit der "große Kühlerkreislauf" geschlossen ist.

james90
06.07.2010, 21:31
Hallo

Anzeige im Amaturenbrett "spinnt" !

Alles zusammen gebaut,befuellt, - mit offenem Deckel am Ausgleichbehaelter laufen lassen und nachgefuellt bis Infrarottermometer 74C am Motorblock anzeigte!
Dann V8-Gruss an die Nachbarn,4min auf 3000 U/min,-Anzeige im "roten"!
Motor aus und nachgemessen : 83C am Block,85C am Kuehlereingang,73C am Kuehlerausgang.
Viscoluefter drehte nach 3-4sec beim "Gasgeben" zoegerlich mit,blaest aber ordentlich Luft (Motorhaube war ab)
Lasse Kuehlerdeckel ueber Nacht offen, - dann neuer Deckel mit 1bar drauf (alter war 1,5bar),fahre morgen zur Arbeit mit der alten Dame.
Mal sehen,-neuer Geber ist schon bestellt.

One life,live it

berti1554
07.07.2010, 10:06
Jepp, tippe auch auf den Geber. Die bekommen gerne einen Masseschluss...

screen
19.07.2010, 23:16
mojn...

Du hast nen Land Rover... Denk bitte auch an deinen Kabelbaun. wenn da irgendwo das richtige kabel angescheuert oder die isolierung wegen hitze wegbröselt... gleiches Problem wegen kriechstrom... also bei mir war es das Kabel...

Gruß

screen

screen
19.07.2010, 23:17
achso... wenn es kontinuierlich blubbert, wenn der motor läuft... kann auch ne koppdichtung sein...

james90
22.07.2010, 20:27
Hallo
Neues Kabel verlegt,anderen T-Anzeige verbaut!
Kein blubbern bei laufendem Motor,kein Wasserverbrauch.
-Motor klackert zwar unter Last,kann aber Hydrostoessel sein,da wurde aus zwei mach eins gemacht.Dem Vorbesitzer war eine Pleuel zur Seite "herausgebrochen",folglich dann kein Oeldruck,schlecht fuer die Hy-Stoessel!

Bis jetzt verharrt die Nadel schoen in der Mitte,auch beim Stop and Go.
Dachte solche Anzeigen wuerden nicht so "halb" kapputgehen,sondern dann komplet den Dienst verweigern.

screen
01.08.2010, 20:54
Bin grad zu faul nachzuschauen... Hydrostößel? Was das fürn Motor?

Gruß Ralf

james90
01.08.2010, 21:29
Jo - tappets - oder oeldruckgesteuertes Ventilspielausgleichdings ;-)

screen
01.08.2010, 21:38
ja... hast Du einen TDI verbaut?

james90
02.08.2010, 19:30
Nein, V8 3,5 mit Solex 175CD und LT95

screen
19.08.2010, 23:44
wenn ein pleuel zur seite rausbricht... dann ist ein loch im block...motor schrott!... ham die das geflickt? Ich bin ja schon stumpf... das würde aber alles übertreffen! bist du dir sicher, dass der im 110 (oneten) verbaute V8 hydrostößel hat? hast du eventuell ein nachfolgemodell defender?

gruß screen

james90
20.08.2010, 20:57
Neuen "alten" Motor besorgt und aus 2 mach 1.Wurde in einer Werkstatt ausgefuehrt,der hat ebemfals Getriebeoel in das Getriebe/Zwischengetriebe geschuettet :-(
Das mit den Tappets stammt aus dem Overhaul Manual von Land Rover (LRL 0164) Seite 8.
Oben an den Kipphebel sind ja auch deswegen keine Stellschrauben.
Beim abschleifen (Zylinderkopf) oder verbauen einer duenneren Kopfdichtung wird das Spiel zu gross,die Tappets haben nur einen bestimmten "Verstellweg".Dafuer soll's in GB Unterlegscheiben geben!

screen
26.09.2010, 00:18
unterlegscheiben? cool. kann man sicher mit ner drehbank und c45 als rohmaterial auch selber machen.
wenn man den kopf plant.. kommt dieser "tiefer". dadurch wird das spiel kleiner. die scheiben müßten dann unter die halterung der kipphebelwelle (oder wie das ding auf dem die kipphebel sitzen auch immer heißt)

das ist ja dann ganz einfach... falls das öl nicht wie beim mini-kubota motor durch besagte halterung zur schmierung der kipphebel auf der welle gedrückt wird...

gruß screen