PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe - Was ist das fuer ein Ding?



james90
28.08.2010, 19:39
Hallo
Beim Abbau des Ansaugrohres habe ich schwarze Ablagerungen (graus) entdeckt.
Vom Brennraum her liegen Leitungen,die gesammelt in dieses Teil muenden.Dann in das Ansaugrohr,vor den Vergaser gefuehrt werden!
Habe diese Dingsda getestet,lassen "manchmal" nur Druck/Luft von Ansaug zu Brennraum zu,umgekehrt nur "manchmal" nicht.(manchmal = pusten mit dem Mund-,-Druckluft vom Kompressor geht in beide Richtungen)
110 (MY 1984)
Motor 3,5 V8 mit Solex 175CD,4Gang LT95

P.S. Muss die Tappets erstzen,da unter Last der Wauacht heftig tackert und wie ein Diesel klingt(ist im Leerlauf auch zu hoehren,nur schwaecher).Selbige scheinen an den Seitenwaenden "eingelaufen" zu sein,Camshaft sieht gut aus und geichmaessig abgenutzt ohne Auswaschungen.

FBW
28.08.2010, 20:39
Hallo

bist Du sicher, daß die "Dingsda" vom Brennraum zum Ansaugbereich führen ?!
Sieht mehr aus wie die Einsätze in den Motorentlüftungen.

Daß die Hydrostößel unter Last tackern ist seltsam.
Normal takkern die wenn der Motor heiß abgestellt wurde und das dann dünne Öl aus den Stößeln gedrückt wird die gerade das Ventil ausheben.
Wenn man dann nach Stunden den Motor wieder startet dauert es seine Zeit bis der Öldruck den Stößel wieder aufgepumpt hat. Da der Rover V8 so oder so nur geringen Öldruck hat dauert es im Stand mit unter sehr lange!
Mit Steigebnder Drehzahl sollte es jeoch schnell weg sein.
Wenn nicht, könnte es mehrere Gründe haben:

sehr geringer Öldruck

Verschleiß Ölpumpe
Verschleiß Kurbelwellen-, Pleuel-Lager
falsches (zu dünnes Öl)

Stößel hängt. d.h. der im Hydrostößel eingebaute Hydraulikzylinder hängt.
Verschleiß der Nockenwelle,
Verschleiß an den Kipphebeln
Der Einsatz im Kipphebel der auf das Ventil drückt ist gebrochen.

in allen drei Fällen reicht der Hub des Stößels nicht mehr um den Verschleiß auszugleichen.

Auf dem Bild sieht die Nockenwelle noch recht gut aus, welche Laufleistung hat der Motor? Wurde er mal überholt?

Bist Du sicher, daß das Geräusch die Stößel sind?!
Nagelt der Motor, ist die Zündung verstellt?
Raucht er weiß...ist die Kopfdichtung hinüber?

LG
Frank

james90
28.08.2010, 22:08
Ja,sicher!
Geraeuch ist kalt wie warm unter Last zu hoehren.(Beim "Gasgeben")

Kurbelgehaeuseentlueftungen(sehr landes Wort) sind oben an den Ventildeckeln
Dingsda ist rechts im gepostenden Bild zu sehen ;-) !!

Oelsorte 20W50 Castol Classic Oil

Kipphebel sind ohne Spiel,Stoesselstangen nur sehr wenig,bei "Entlastung"(OT des entsprechenden Zylinder)
Stoesselstangen werden demnaechst ausgebaut um die Tappets zu wechseln,werde dann selbige unten und oben auf Abnutzung ueberpruefen.

Zuendung steht auf 4 vor OT(statig)

Oeldruck - ???? kein Manometer verbaut
Wechsel und pruefen der Pumpe ist bei "without suffix B" (aussenliegende Foerderpumpe) kein Problem!Kommt als naechstes dran!
Laut Owners Manual Zeichnung haben die Tappets nur einen Oel-Zulauf (vorne),Geraeuch kommt von hinten.Ausgenudelte Tappets,die Oel-sabbern,hinten liegen,koennten ev. nicht genug Oeldruck abbeckommen!?

Kein Wasserverbrauch,wenig Oelverbrauch,-riecht aber starck nach CO (Fettes Gemisch)
Bimetal im Versager? (Wer kennt Bezugsquellen fuer dieses Teil???)

Werde beide Versager,wenn alles tip top laeuft,von einem hoffe ich Fachbetrieb,einstellen lassen.Selbiger ist auf Ami-Cars spezialisiert.Duerft keine Probleme haben mit V8.

FBW
28.08.2010, 23:35
aha..das sieht mal ganz verdächtig nach Abgasrückführung aus (auch ein langes Wort :O) hatte ich noch bei keinenm V8 gibt's aber (wie man ja gut sehen kann).

Wie ich sehe hast Du ja die Hauptverdächtigen im Blick.

Das mit dem Öldruck an den hinteren Zylindern glaube ich nicht, die Ölbohrung im Block ist so groß, daß es bis nach hinten kein nennenswerter Druckabfall geben sollte.

Du schreibst, daß Solex Vergaser montiert sind.
Wäre mir neu es gab meines Wissens nur Stromberg oder SU Vergaser. Ich denke die SU HIF6 sind die bessere Wahl. An den Stromberg kann man so gut wie nichts einstellen. Das sind "Abgasvergaser" sie wurden allgemein da eingesetzt wo's um die Einhaltung schärferer Abgasvorschriften ging (z.B. US-Markt).

Beides sind Gleichdruckvergaser, leider kennen sich viele Werkstätten mit den Dingern nicht aus. Meines wissens gibt es auch keinen Ami-V8 mit Gleichdruckvergasern! Also frage bei der Fachwerkstatt besser vorher nach ob die um die Dinger bescheid wissen!

LG
Frank

james90
29.08.2010, 00:09
Ohh,Danke FBW

Mit Amis kenne ich mich nicht aus (der Wauacht kommt ja leider von Buick)
War da woll nix mit Gleichdruckvergasern,-werde beterffend selbigen dann mal staercker nachhacken!
Versager sind Solex 175CD,laut Handbuch (Owners Manual) fallen diese unter early Type.
Erst bei "later Types" gab es SU's

FBW
29.08.2010, 09:15
Klar hat Buic den V8 entwickelt und Rover hat die Rechte an dem Motor gekauft. Danach wurde der Motor aber auf die europäischen Anforderungen angepaßt. Bei Buic hatte das Ding einen 4fach Registervergaser. Bei Rover wurde u.a. eine neue Ansaugbrücke konstruiert und das Ding mit den Gleichdruckvergasern versehen.

Zu den Solex 175DC habe ich mal "gegoogelt" ...könnte doch stimmen. Die Vergaser sehen aber extrem nach Stromberg 175 DC aus könnte somit ein Lizensbau sei. Wenn dem so wäre ändert das aber nichts am Umstand, daß man an den Dingern nichts einstellen kann.
Hat aber auch Vorteile...wenn man nichts einstellen kann kann auch nichts verstellt sein :O).

Gruß
Frank

LandyJohann
29.08.2010, 12:38
Hallo!
Die Dinger sind die Rückschlagventile von der "Abgasentgiftung", hatte mein RR BJ.82 auch. Da kommt Luft von der Ansaugbrücke in den Auspuffkrümmer damit nicht verbrannte Kraftstoffreste dort verbrennen können. Die Vergaser müssten Zenith-Stromberg 175 CD-SE sein.
Bei den Klappergeräuschen würde ich die Kurbelwellen und Pleuellager nicht ausschließen (war bei meinem der Grund - bis zum Motorschaden).
Eine Öldruckmessung könnte darüber Hinnweis geben.

mfG: Johann

james90
29.08.2010, 14:54
Hallo,danke LandyJohann
Jo,beim Pusten geht ja nur von Ansaug zu Rohrleitung.
Da aber im Ansaugrohr ordentlich Schmodder ist,werden die Teile wohl defekt sein.
Mit Druckluft vom Kompressor gehen beide Richtungen.
Mal sehen vo ich Ersatz bekomme.
In Zwischenzeit werde ich die Dinger verschliessen,Abgase gehoehren nicht in den Ansaugtrackt.Entgiftung hin oder her!

Marillion
09.10.2010, 22:13
Hallo James90,
das mit der Abgasnachverbrennung wurde auch bei den alten (und schrauberfreundlichen) BMW Boxer-Motoren ab ca. 1990 verbaut und dient der Emissionsminderung.
Und Danke für den Tip bez. Schaltknauf

Larosto
10.10.2010, 18:41
Hallo,

das Klappern könnte auch, wie hier schon gesagt vom Pleuellager kommen. Es könnte sein, daß dort eine Schraube sich gelöst hat- das gibt es tatsächlich gelegentlich beim Rover V8.
Die Vergaser, egal ob Stromberg, Solex oder Zenith 175 CD lassen sich selbstverständlich einstellen. Bei ganz alten wurde die Düse in der Höhe verstellt (ging von unterhalb des Vergasers), bei den späteren wurde die Nadel in der Höhe verstellt (geht mit einem speziellen Werkzeug durch das Dämpfergewinde, nachdem der Dämpfer herausgeschraubt ist). Bei beiden Möglichkeiten wird lediglich die Querschnittsfläche des Ringspaltes Düse/Nadel verstellt, und dadurch das Gemisch angereichert bzw. abgemagert. Wenn sich der Motor nicht mehr mager genug einstellen läßt, ist meistens durch Verschleiß an Düse bzw Nadel der Ringspalt so groß, daß er sich durch Einstellen nicht mehr genug verkleinern läßt. Abhilfe schafft eine neue Düse (im Überholsatz enthalten) und eine neue Nadel die aber nicht billig ist und extra gekauft werden muß.

Gruß
Horst
Ach ja, die Temparaturkondensatoren an meinem Vergaser haben auch mal Probleme gemacht. Ich habe sie dann gereinigt und die Federn neu eingestellt (durch Nachbiegen). Es gibt im Internet irgendwo einen Beitrag in einem Triumph-Forum oder so glaub ich, war aber dort sehr gut erklärt.

james90
10.10.2010, 22:10
Hallo
habe gefunden :
Check Valve ERC6878
fuer 64 Euronen (Stueck!)
Ist jetzt "stillgelegt",nun kein "geboller" mehr im Ansaugrohr!

Nach Tausch der 16 Hydros noch immer geklabber,Laufkultur à la Eier,wenig Leistung
Kommt nun unter den Schraubenschluessel der Werkstadt die selbigen zusammengesetzt hat!
Tippe auf ein "blaues Kolbenauge" (Bolzen) des 7 Zylinders,da das Geraeuch von dort her kommt.
Gleichzeitig komme sie die 4 Ausleger neu schweissen,nicht dass der Rahmen ohne mich abfaehrt ;-)