PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einbau Overdrive ins LT 95



Leonhardschick
12.10.2010, 00:08
Hallo an alle Kenner,

ich bräuchte mal eure Hilfe. Nach dem ich nun mit etwas Glück einen hoffenltlich guten OD für den Stage one in England erstanden hab, rechne ich Übermorgen mit der Lieferung(Weihnachten muss nicht am 24.12.). Was ich nun noch suche, ist eine Einbauanleitung für den OD ins LT95? Ich hatte die Sufu schon befragt, aber nichts gefunden.
Vielleicht kann mir damit jemand helfen.

Mit Dank im Voraus

Gruß

Leonhard

siggi109
12.10.2010, 11:22
das wird nicht EINGEBAUT,sondern hinten ans getriebe DRANGEBAUT.........

Landybehr
12.10.2010, 14:34
Das ist so gut wie selbsterklärend.
Deckel ab, dann war da irgendwas mit dem Zahnrad das man erstmal aus dem Getriebe entfernen muß und dann wird das OD nur schlicht so angeschraubt.
Das Hebelwerk ist auch logisch, in der Art wie es drangehört.

Ich habe das "Werk" vor knapp 15Jahren mal durchgemacht, damals mit tatsächlich neuem Overdrive. Deswegen hatte ich den Luxus einer Anleitung. Aber ich erinnere bei schlechtestem Willen (;)) nichts, das irgendwie kompliziert gewesen wäre. Kein großes Einstellen oder sonstwas.
Also - erstmal "keinen Kopf" machen. Und gucken was an Land kommt.
Was mich nervte war, daß das Ding nach einigen Monaten beim Schalten zu Schnarren anfing. Aber bevor so sehr genervt wäre daß ich mich damit auseinandergesetzt hätte (außer durch Zwischengas-schalten) wurde der Wagen verkauft.

Leonhardschick
12.10.2010, 19:11
Hallo Landybehr,

hatte vor drei Jahren bei meinem Lighty den OD eingebaut, das war auch kein Thema, nur es hätte ja sein können, daß es Tips oder Tricks gäbe, die man beim Stage one beachten sollte. Aber wenn es ähnlich einfach ist wie beim SIII-Getriebe, dann solls gut sein.

Gruß

Leonhard

Larosto
13.10.2010, 06:53
Hallo Leonhard,

ein ganz wichtiger Punkt: Der Sicherungsring für das hintere Zahnrad auf der Hauptwelle muß ausgebaut, das Zahnrad abgezogen und das Antriebsrädchen für den OD aufgeschoben werden. Hierbei ist die Hauptwelle axial nicht mehr gesichert uind kann verschoben werden. Das darf auf gar keinen Fall passieren, sonst fällt dir vorne im Getriebe das Drucklager runter und Du kannst das Getriebe ausbauen um das Lager neu zu zentrieren.

viel Erfolg

Horst

Leonhardschick
13.10.2010, 14:53
Hallo,

so habe nach langer Suche hier was auf einer Site was gefunden. Es ist die Einbauanleitung für den OD ins LT95, falls es jemanden interessieren sollte(http://www.landroverv8.com/manuals/seriesIIIstage1overdrive.pdf).

@Horst, danke für deinen Tip, wiedermal hast Du mir geholfen, da Du weißt worauf es ankommt. Nach dem ich eben die Anleitung überflogen hatte, war dein Hinweis auch in der Brochüre der wichtigste.

Gruß

Leonhard

Zebulon
13.10.2010, 17:32
Hallo,

so habe nach langer Suche hier was auf einer Site was gefunden. Es ist die Einbauanleitung für den OD ins LT95, falls es jemanden interessieren sollte( http://www.landroverv8.com/manuals/s...1overdrive.pdf (http://www.landroverv8.com/manuals/seriesIIIstage1overdrive.pdf)).

Wenn man sich Bild 6 ansieht, dann wirds, genau so wie andere ODs auch, ans Transfer angeflanscht.
Beim GKN OD für LT77 (oder R380) an LT230 sieht das dann so aus: http://www.rainer4x4.de/overdrive.htm