PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Range Rover 4.6 BJ2000 Springt nicht an!



schildzilla
02.09.2006, 14:25
Hi Leute. Ich weiß, dass das hier ein Landrover forum ist, aber ich habe gehofft, ihr könnt mir trotzdem helfen.

Zuerst einmal zu dem Fahrzeug. Es ist ein Range Rover 4.6 HSE Baujahr 2000 Benzin. Das Problem ist, dass er vorgestern einwandfrei angesprungen, gelaufen und gefahren ist. Nun orgelt er nur noch aber springt nicht an. Das Display zeigt keine Fehlermeldungen. Beim orgeln klingt er ganz normal. Es ist Kühlwasserverlust bekannt, aber es ist kein Öl im Wasser und kein Wasser im Öl. Handbuch ist leider nicht vorhanden.
Folgendes habe ich schon Probiert:
- Alle Zündkerzen rausgeschraubt, mit Stahlbürste gereinigt, den Abstand zum Stift an der Zündkerze ein wenig verringert und wieder reingeschraubt. Die Zündkerzen waren trocken! Kein Öl und kein Benzin an der Zündkerze!
- Mehrfach Auto verriegelt und entriegelt über die Funkfernbedienung wegen Verdacht auf Wegfahrsperre.
- Starten mit und ohne Gas und auch mit Start-Hilfe-Spray
- Am Auspuff gerochen. Riecht nicht nach Wasser, Öl, Abgas oder unverbranntem Sprit.
- Zündkerze an mehrere Karosseriestellen aus Blech gehalten. Es ist KEIN Zündfunke vorhanden!

Es kommt auch keine Benzingemisch aus dem Brennraum heraus beim Orgeln. Die Benzinpumpe scheint zu arbeiten, sie surrt auf jeden Fall.
Kann es vielleicht doch die Wegfahrsperre sein? Müsste er dann nicht überhaupt nichts mehr tun wenn die Wegfahrsperre schuld wäre? (kein Orgeln, keine Reaktion vom Anlasser, oder nach Orgeln gleich wieder ausgehen)
Also gehe ich im Moment davon aus, dass die Zündung nicht funktioniert und er keinen Sprit einspritzt. Der Tank ist halb voll und ich habe auch nochmal 5 Liter reingekippt.
Ich hoffe doch, dass die Ursachen nicht am Steuergerät liegen können.
Oder auf was tippt ihr?
Bin im Moment echt Ratlos und wäre sehr Dankbar über jeden Tip den mir jemand geben könnte!

Danke freue mich auf Antworten :)
Gruß Peter

Limited 57
02.09.2006, 17:49
Hallo Peter,

also der Anlasser dreht ihn durch? oder was verstehst du unter orgeln? - bei eingeschalteter wegfahrsperre macht er garnichts, da dreht er ihn auf jeden fall nicht durch...


gruß franz

schildzilla
02.09.2006, 21:48
Hi.
Also der Anlasser dreht ganz normal den Motor an. Klingt auch wie immer. Nur Zündfunke und Benzingemisch fehlt.
Was kann das sein?

MfG Peter

300 TDi
03.09.2006, 07:19
Hallo ,

das hört sich für mich nach einem defekten OT Geber an......hast du diesen schonmal geprüft??

joerch1970
03.09.2006, 08:45
Original von schildzilla

- Zündkerze an mehrere Karosseriestellen aus Blech gehalten. Es ist KEIN Zündfunke vorhanden!


Da hast du doch den Fehler... fehlt nur noch die Ursache!

Ich bin jetzt nicht sicher, ob die Zündung elektronisch oder per Verteiler läuft, aber im 1. Fall tippe ich auf das Steuergerät, im 2. Fall auf den Zündverteiler.

schildzilla
03.09.2006, 10:57
Wo finde ich denn den OT-Geber?
Also hinter dem Motor liegt auf jeden fall ein Zündverteiler. Gehen auch sehr viele Kabel davon weg, also ist es definitiv der Zündverteiler. Um da hinzukommen muss man den halben Motor zerlegen oder gibts da nen Trick wie es leichter geht?
Ich möchte nochmal anmerken, dass auch keine Gaswolke aus dem Brennraum schießt beim anlassen.
Also weder Zündung, noch Spit, aber Benzinpumpe surrt und Sprit ist halb voll!
Er lief vom einen Tag auf den anderen nicht mehr. Vorher war alles einwandfrei! Wunderlich ist, dass Zündfunke und Benzineinspritzung gleichzeitig ausgefallen sind.
Kann ein OT-Geber was damit zu tun haben? Eher könnt ich mir doch vorstellen, dass das Steuergerät das für Einspritzmenge und Zündung zurständig ist verantwortlich für das alles ist.
Wegfahrsperre ist jedenfalls deaktiviert!

Limited 57
03.09.2006, 11:27
Hab nochmal recherchiert: Meine Eltern fahren den selben wagen und hatten schonmal ein ähnliches problem -> damals haben wir die karre nicht zum laufen gebracht, LR hat ihn in die werkstatt geschleppt und hat dann festgestellt, dass das steuergerät eine fehlfunktion hatte, es soll laut werkstatt durch irgendein externes funksignal (keine ahnung woher das bei uns aufm hof kommen sollte) deprogrammiert worden sein...
ja das hinten an den köpfen (davon gehen jeweils 4 kabel ab und laufen zu den kerzen) sind bei einem MY 00 die zündspulen, nicht geber... Das mit dem steuergerät scheint die plausibelste lösung zu sein, da du ja auch noch das problem mit der einspritzung hast...

gruß franz

V8Tom
03.09.2006, 11:34
Und ? Konnte die Werkstatt das Steuergerät problemlos neu programmieren ????

Limited 57
03.09.2006, 11:36
Ja soviel ich weiß schon... aber der fehler war schon mehr oder weniger dubios, weil kein mensch weiß, wo so ein signal herkommen soll...

300 TDi
05.09.2006, 19:18
De
@ schildzilla,

es ist definitiv kein Zündverteiler im 200er Range verbaut.....Ein wenig sollte man sich schon mit der Materie auskennen wenn man per PN oder Forum eine Fehlersuche startet....(nicht Böse gemeint) ;) ;)
Was da hinter der Ansaugbrücke mit Kabeln zu sehen ist sind die 4 Doppelfunkenspulen,welche vom Steuergerät angesteuert werden und dann im richtigen Moment den Zündfunken an die Zündkerzen geben.

Vorsicht beim Basteln!!! So ein Funke weckt dich auf oder legt dich schlafen.... 8o 8o

Ein Funke wird nur entstehen wenn das Steuergerät unter anderem folgende Infos bekommt:
- Motor dreht (OT Geber)
- Batteriespannung größer 10,8 Volt

Viel Erfolg beim Basteln.....

Fehlersuche möchte ich diese Aktion nicht nennen...... :D :D ;)

stc50530
11.09.2006, 19:37
also das mit den funksignalen kann gut sein, spreche aus erfahrung, repariere die dinger täglich.
aber normalerweise ist der fehler dann so, dass die funk signale (oft auch einfache w-lan netzwerke, oder el. garagentüröffner) deinen abgeschlossenen range dahingehnd manipulieren, dass die wegfahrsperre/arlamanlage ein ähnliches signal wie das vom handsender empfängt und denkt sie wird blad entriegelt.
was zur folge hat dass alle nötigen stuergeräte aus dem schlf geweckt werden aber dann wieder einschlafen. das passiert dann immer wieder und wieder soblad sie die signale auffangen.
folge:
- batterie wird über "nacht" leer.
- ohne notcode geht erstmal gar nix
- oft im display motorblockiert
- wegfahrsperrensteuergerät und motorsteuergerät verlieren ihre snykronisation, was zur folge hat dass das motorsteuergerät dir deine zündung und ggf. benzin zufuhr unterbricht.
lösung:
- notcode eingeben, evtl. problem behoben.
- zu landy fahren die stueregeräte aufeinander synkronisieren (weiss leider nicht jeder hämdler wie da der button im tester gut versteckt ist und baujahrabhänig immer wo anders bis 99 und ab 99)
- letztlich wenn es das problem ist musst du auf jeden fall einen entstörfilter einbauen lassen dauert 15-20 minuten kosten ??? aber erträglich. der schafft wirklich abhilfe und ruhe.
aber nur wenn es daran lag.

hoffe konnte helfen
ciao denn

tm1991
18.09.2006, 21:04
Hallo zusammen,
bin neu hier und habe zufällig reingeklickt.
Die ganzen P38-Geschichten kommen mir sehr bekannt vor: Habe a) selber einen und b) heute das Problem mit dem Anspringen unter den von den "Vorrednern" beschriebenen Umständen - zumindest in meinem Falle - gelöst.
Durch den Austausch der Ignition-coils (Zündspulen) läuft er wieder (nach 5 Wochen suchen incl. eigenem Testbook).
Der crankshaft position sensor (OT-Geber) hatte in meinem Fall damit nix zu tun (das habe ich aber auch erst nach dem Austausch gemerkt).

Also, unter dem zeitlichen Gesichtspunkt (Rangie MUSS fahren) war der Austausch der Zündspulen die billigste Lösung (ca. 600,00€).

Vielleicht hilft/ermutigt das den einen oder anderen Besitzer eines P38 4,6 HSE.

Übrigens läuft meiner auf Gas mit einer Venturi-Anlage und saugt so 20 l Flüssiggas weg, was in etwa den Kosten für 100km in meinem 200er TDi Disco gleichkommt. Dafür hat der Fahrer ein Quentchen mehr Komfort ...

Liebe Grüße an alle anderen LR-Narrischen.
Michael

Rushmore
27.11.2006, 08:34
Weiss jemand zu den "Entstör"-Bauteilen genaueres?

alexlamela
09.03.2015, 19:30
Halli Hallo , Ich habe ein RR P38 2000 diesel DSE , und von allein ist de batterie leer ... Ohne warnung... die batterie ist 2 jh alt, laden und gets weiter ....aber ich weiss nicht who ist das problem..?

Biete hilfe...

RogerB
09.03.2015, 19:37
irgendwas bleibt strom fragen...
-geht dasfahrzeug in schlafstand? (beim automatic zu sehen (im dunkel) das die leuchte neben "P" am wahlhebel aus geht nach etwa 5 min nach abstellen

wie lange kann das fahrzeug stehen ohne das die batterie zu leer ist?

sarmento
09.03.2015, 21:27
Nabend, hast du Fehlermeldungen wie Fenster nicht gespeichert etc im Display?
Ansonsten gibt es Probleme mit Funkanlagen wie z.B. Feuerwehr, Funkgaragentore etc.
Hab mir einen Lima Tester besorgt
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.lima-shop.de/site/media/content/bilder/lima-tester.jpg&imgrefurl=http://www.lima-shop.de/site/product_info.php/info/p433_Lichtmaschine-Tester-12V-24V-Voltmeter--Batterie-Spannungsmesser.html&h=113&w=150&tbnid=ViPWB-r8YIELWM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=119&usg=__t6fowPQPoTxeyluI4iYKA4N8D30=&docid=xK80L5dYk9v1AM&sa=X&ei=2g_-VIWaIob5UKWQgaAD&ved=0CEYQ9QEwBA
damit kann man den Zustand der Batterie bzw. Lima gut abschätzen