PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RRS: hintere Tür öffnet nicht mehr...



thorsti
13.02.2012, 19:02
Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit ein paar Wochen ein Problem mit meiner Tür hinten links.
Erst hat sie sporadisch gezickt und ging nicht mehr auf. Seit ein paar
Tagen öffnet sie nun gar nicht mehr.
Hat das jemand vielleicht schonmal gehabt und weiss Rat?

Gruss

Thorsten

edi
14.02.2012, 08:31
Das gleiche Problem hab ich auch - aber leider keinen Rat. Laut Werkstatt ist da mal Wasser ins Schloß eingedrungen, und wenns dann friert wird eine Feder durch den hohen Widerstand gedehnt und die Tür entrieglt sich nicht mehr. Beim Verriegeln das gleiche. Abhilfe offenbar nur durch Tausch der kompletten Schlosses - die Feder ist einzeln nicht erhältlich. Hab noch keine Zeichnung gefunden, in der man sehen kann, was genau gettauscht werden muss.
Zur zeit muss ich beide rechten Türen von innen ver- und entriegeln.
Wenns wärmer wird solls besser werden - da war mein Uralt-Saab wesentlich robuster.

Edi

thorsti
14.02.2012, 13:49
...na ich würd sagen dann warten wir mal auf Tauwetter :)

steig52
15.02.2012, 08:51
Liebe Forumgemeinde

Ich habe mit meinen Landy folgendes Problem:

Hintere Türe rechts öffnet leider nicht mehr. Der Türgriff kann gezogen werden, die Betätigung bleibt aus, die Türe öffnet nicht mehr.
Ich habe schon versucht wie im Forum beschrieben die ZV mit dem Zündungsschlüssel und halb gezogenem Türgriff zu öffnen oder zu schliessen. Leider auch erfolglos.
Ich höre von aussen das die Mechanik arbeitet.

Alle anderen Türen öffnen einwandfrei.

Habt ihr hier schon Erfahrungen gemacht? Wer kann mir hier weiterhelfen?

Herzlichen Dank für die Beiträge.
Steig52

steig52
15.02.2012, 09:25
ich muss folgendes noch hinzufügen:

Der Landy steht in einer Garage mit 4 Grad Temperatur, dass heisst gefroren ist hier nichts.

Bin gespannt auf die weiteren Antworten

LRJAG
15.02.2012, 09:29
Das Problem ist nicht Eis sondern das schloss die gegen einfach oft kaputt Land Rover hat das Teil mittlerweile geändert, also ohne neues schloss wird sich nichts verbessern.
Mfg

fjordbutt
21.02.2012, 10:21
Hallo Leute!

Das selbe Problem hatte ich im Oktober auch! Tür hinten links machte keinen Mux mehr. Mein Landrover Händler in Cottbus zuckte mit den Schultern, kein Rat wie er an das Schloß heran kommen soll. Letztendlich wollte er die Türinnenverkleidung zerstören und den kompletten Schliessmechanismus tauschen...kosten ca 900€ - grob geschätzt da sie ja nicht wussten was Sache ist, ich am toben:mad:
Was soll ich sagen? 4 Wochen später Offroadtour, nach dem 2. Tag sagte mein Kumpel, schau mal ob die aufgeht....seid dem schliesst sie zu 98% wie gewohnt. Bei den restlichen 2 % muss ich von innen diesen kleinen Schniepatz drücken und per FB öffnen, dann geht es wieder....

Bis heute hab ich keinen Plan woran das genau liegt....it's british:D

Fred Fischer
21.02.2012, 12:14
Da würd ich doch jetzt schnell die Schloßeinheit tauschen und Haleluja singen......bevors wieder versagt......

fjordbutt
21.02.2012, 20:05
:Dach ich bin da optimistisch das es auf dauer funzt:D

Alexandre
17.06.2012, 11:19
ich habe exakt das gleiche problem (Disco III BJ 06): Türe hinten links geht mal auf mal nicht. Hat mit wärme / Eis auch bei mir keinen erkennbaren Zusammenhang. Es ist mir auch absolut unklar unter welchem Einfluss das liegt. Beängstigend finde ich nur dass die Türe bei mir dann auch von innen nicht auf geht.
Wie war das mit dem Trick: Türgriff halb öffnen und dann ZB bedienen???? Bringt das (langfristig) etwas? Danke für die Hilfe

LRJAG
17.06.2012, 16:28
Langfristig bringt nur ein neues schloss Abhilfe.
MfG

scrofter
19.06.2012, 14:53
Moin,

unser ist zwar ein LR3, das dürfte jedoch an der Sache nichts ändern. Bei uns lässt sich ebenfalls die hintere linke Tür von außen nicht mehr öffnen. ZV funktioniert und auch die Öffnung der Tür von innen funktioniert tadellos. Lediglich der äußere Griff zieht gefühlt ins Leere. Könnte hier auch etwas ausgehackt sein?


Nochmal als Ergänzung. Es fühlt sich definitiv so an, als ob der äußere Griff ausgehakt ist, da er sich auch deutlich leichter ziehen lässt als die anderen. Gibt es eine Anleitung zur Demontage der inneren Türverkleidung?

Gruß scrofter

crazybikes
19.06.2012, 20:36
Nabend,
wie wärs mit google...dann kommt man schnell zu dieser Anleitung:

http://www.disco3.co.uk/wiki/index.php/Rear_Door_Latch_Replacement

Gruß Jan

scrofter
19.06.2012, 22:07
Danke, den Beitrag in dem dieser Link bereits enthalten ist, hatte ich wenig später auch noch gefunden.

Die Verkleidung ist nun raus. Nach Demontage der ganzen Türinnereien stellte sich heraus, dass tatsächlich der Bowdenzug des äußeren Griffs gerissen (ja, gerissen) ist. Mit reparieren ist da nicht mehr viel. Schon erstaunlich, der Wagen ist nun 3,5 Jahre alt und hat 75TKm gelaufen, dass da so ein Bowdenzug reißt. An meinem Zweirad halten die ewig und da bedienen diese die Bremsen.

Die Demontage der Bauteile (Schloss und äußerer Griff) ist wirklich unangenehm, da es extrem eng in der Tür ist und man lange (zumindest ich) suchen musste um festzustellen, wo der Griff befestigt ist. Zu allem Überfluss habe ich dabe auch noch die Bowdenzüge des Fensterhebers beschädigt, so dass ich nun auch die gesamte Fensterhebermechanik tauschen muss.

Mal sehen wer mir da in HH nun helfen kann.

Gruß scrofter

peter65
05.08.2012, 08:39
Kann mich dem Thread hier jetzt auch anschließen. Türe hinten Rechts lässt sichzu 98% nicht mehr öffnen. Freelander 1 ZV und Kindersicherung (daran liegts bei mir)

Hatte sie heute noch mal aufbekommen und mir das Ganze mal angeschaut.

Der kleine Hebel der Kindersicherung scheint irgendwie der Übeltäter zu sein.
Sperre ich das Schloss zu und verriegele dann mit der FFB geht nach dem öffnen mit der FFB nichts mehr. Schiebe ich nun den kleinen Hebel etwas nach oben höre ich ein deutliches Klack und ich kann die Türe wieder öffnen.

Im nur Schloss Betrieb bei abgezogenem Stecker der ZV funktioniert alles einwandfrei.

Denke wenn ich das Schloss ausbaue und den Weg nach oben für den Riegel der Kindersicherung etwas erweitere sollte es das gewesen sein.

Irgendwie fehlt da jetzt ein Müh, möglicherweise sitzt da ein weiterer Hebel oder Feder die einen Kontakt freigibt.

Neues Schloss ist natürlich auch eine Wahl. Werde berichten.