Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 92 von 92

Thema: Airsuspension - Defender 130

  1. #81
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    13.963
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Wenn du den Stabi tiefer setzt,kann der nicht mehr umschlagen.
    Eigentlich ist alles gesagt,
    nur nicht von jedem.

  2. #82
    Mitglied Avatar von mecelo
    Registriert seit
    05.10.2010
    PLZ
    8907*
    Ort
    Ulm
    Fahrzeug
    2004 DT5 130CC
    Beiträge
    409
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Ja das wollte ich auch machen, aber um die Hinterachse etwas straffer auf die Straße zu bringen, was wäre da das bessere Setup. Straffere Dämpfer oder ein dickerer Stabi?

    Und ich habe momentan die Big Bore Dämpfer verbaut soweit bin ich zufrieden mit denen die schlucken gut was weg auf der Bahn fahren die sich echt gut aber was gäbe es da wo straffer wäre?
    https://www.facebook.com/pages/Defender-World-on-Tour/842816442410095?ref=hl

  3. #83
    Mitglied Avatar von adanoth
    Registriert seit
    16.09.2011
    PLZ
    3270
    Ort
    Aarberg
    Fahrzeug
    2.4TD4_130er_DCPU
    Beiträge
    9
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Gute Kunde
    Seit 2 Monaten haben auch wir die VB-Airsuspension eingebaut.
    Das Fahren mit -und ohne Kabine ist genial!
    Die Stabilität leer und mit GG 3.5to. ist wirklich gut. Sogar das Bremsverhalten ist deutlich besser.
    Fahren auf unbefestigten Wegen macht riesig spass, dazu kommt ein gutes Gefühl von Sicherheit.
    Mit der "Autolevel" Funktion stellt sich die Fuhre ins Lot, wir sind begeistert!
    Die (grosse) Investition hat sich wirklich gelohnt.

    Danke dem Themenstarter für die Anschubmotivation.

  4. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2014
    PLZ
    26725
    Ort
    Emden
    Beiträge
    7
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Hallo mecelo,

    ich habe in meinen 130 vor zwei Wochen den X-Eng Stabi verbaut! Ich kann wie so viele vor mir ebenfalls bestätigen, dass die Fuhre wesentlich straffer geworden ist! Das Fahrverhalten auf der Straße (weniger wanken bei Seitenwind/ direkteres Lenkverhalten) hat sich auf jeden Fall verbessert. Geländeeigenschaften konnte ich leider noch nicht testen!

    Gruß Dominik

  5. #85
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von jstaerr
    Registriert seit
    17.01.2015
    PLZ
    82337
    Ort
    Wörthsee
    Fahrzeug
    Defender 130 Crew Cab
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Hallo Leute,

    habe mich schon lange nicht mehr gemeldet. Wir sind im Moment auf dem Rückweg aus den Pyrenäen. Unser VB Fahrwerk hat jetzt 45.000 km runter. Bisher ein kleiner Ausfall (Geberstange von Kugelkopf gerutscht). Sonst perfekt. Wir sind sehr zufrieden.

    Ich habe allerdings auch schon wieder eine Frage. Welche Reifen sind für schwere Lasten am besten geeignet?

    Grüße
    Jürgen

  6. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2012
    PLZ
    29646
    Ort
    Bispingen
    Fahrzeug
    Defender 130 TDI
    Beiträge
    57
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Moin Moin

    Also ich fahre 255/85R16 Toyo MT und seid drei Wochen BF Goodrich AT2 in 285/75R16 die lauf sehr sehr gut
    überhaupt nicht zu vergleichen mit den Vorgänger Model und was auch sehr interessant ist der Sprit Verbrauch.
    Ist mt den AT's 1,5 ltr. geringer als mit den MT's.
    Wir waren grade in den Alpen und sind ca.3500 km gefahren.
    LG Andree

  7. #87
    Mitglied Avatar von minikasper
    Registriert seit
    17.09.2012
    PLZ
    90766
    Ort
    Fürth
    Fahrzeug
    Defender 130 TDI
    Beiträge
    90
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Zitat Zitat von jstaerr Beitrag anzeigen
    Welche Reifen sind für schwere Lasten am besten geeignet?
    Hallo Jürgen,

    mit der schweren Wohnkabine fahre ich seit ein paar Jahren die BFG A/T 265/75 R 16 mit dem Traglastindex 123/120. Den hohen Index finde ich perfekt. Auch der Verschleiß ist gering.

    Gruß Michael

  8. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2015
    PLZ
    9000
    Ort
    St. Gallen
    Fahrzeug
    Td4 2.2L 2015 Heritage 90
    Beiträge
    17
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Etwas off-topic, da ich einen 90er haber, doch möchte ich meine Erfahrungen mit dem Luftfahrwerk VB-Airsuspensions nicht vorenthalten. Insgesamt bin ich zufrieden, da ich jetzt wieder in die Parkhäuser reinkomme. Das System funktioniert tatsächlich.
    - Kosten samt Einbau inkl. AutoLevel (bitte keine Bemerkungen, ob ich das beim 90er gebraucht hätte): 8400.- SFr.
    - Fahreigenschaften beim 90er: gleich wie vorher, nicht weicher, nicht schwammig, allerdings habe ich Distanzscheiben an den Rädern und einen Matzker-Stabi. Ich erhoffte mir, dass das 90er-typische Gehoppel mit der Luftfederung etwas besser wird, ist es aber nicht. Gelernt habe ich: die Federn halten das Auto auf einem gewissen Niveau. Verantwortlich für den Komfort bzw. für die Fahreigenschaften sind v.a. die Dämpfer. Die Dämpfer wurden auch gewechselt, sind mir aber wie gesagt etwas zu hart.
    - was man wissen muss: der Kompressor fängt alle paar Minuten an ziemlich laut zu röhren. Zuerst suchten wir ein Loch, doch scheint es wohl daran zu liegen, dass ich täglich off-road fahre und durch das Geholper offenbar Luft rausgeht. Auf Strassenbetrieb sei das weniger, was ich nicht überprüfen kann. Der immer wieder anspringende Kompressor geht ziemlich auf die Batterie, die man deshalb immer wieder mal nachladen muss,
    - in der Werkstatt in der Schweiz (Ariva GmbH) verbauen sie die VB-Suspensions seit Jahren in verschiedenen Fahrzeugen und hätten bisher noch keine einzige Reparatur gehabt. Herr Schwarz, der Werkstattchef, sagte mir aber, dass er bei viel offraod fahren etwas bedenken hätte, da sich Steine in den Falten des Balgs eingraben und scheuern könnten.....
    - In der höchsten Position (off-road) und in der tiefsten Position (car park) kann man nur 17 kmh fahren. Wenn man schneller wird, nivelliert sich das Fahrwerk mit lautem Gepiepe wieder auf die Mittelposition. Fährt man in der tiefsten Position (car park), ertönt dauerhaft während dem Fahren in der tiefen Position ein lauter Alarmton. Ein Werkstattchef (dessen Namen ich natürlich nicht bekannt gebe), hat mir aber versteckt einen kleinen Knopf eingebaut, mit dem ich den Geschwindigkeitsmesser abschalten kann. So ist auch schnelleres Fahren in der höchsten und tiefsten Position möglich. Irgendwann werde ich auch den Alarmtonlautsprecher zertrümmern.....

  9. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2014
    PLZ
    -
    Ort
    -
    Fahrzeug
    LR Bimobil 235 Husky
    Beiträge
    59
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    danke , sehr hilfreich dieser kurze erfahrungsbericht. zeigt einfach dass es DIE ideale lösung nicht gibt, der einsatzzweck und die rahmenbedingungen für die nutzung im täglichen betrieb gibt vielmehr vor , welche lösung sich mehr oder weniger eignet . der mischbetrieb in bezug auf fahrten auf strassen und zugleich off road mit schwerer kabine, pritsche und leerfahrt ohne last ist einfach so grundverschieden in bezug auf die anforderungen an dämpfer und federn und reifen, dass man bei jeder lösung abstriche machen muss.

  10. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2012
    PLZ
    9000
    Ort
    St. Gallen
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4; 130 TD4
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Vielen Dank für den Erfahrungsbericht! Das gepiepe und röhren des Kompressor beunruhigt mich schon ein bischen.
    Möchte meinem 130er auch eine VB-Airsuspension verpassen. Hoffe aber, dass der Fahrkonfort unbeladen viel besser wird. Meine damit das Ansprechverhalten der Federung.
    Das erwähnte "Hoppeln" beim 90er kommt meines erachtens vom kurzen Radstand. Hatte ich damals bei meinem ersten TD5 auch, beim letzten welchen ich nur kurz hatte etwas weniger, dank angepasstem Fahrwerk.
    Vielleicht kann mir bezüglich Fahrkonfort meine Bedenken aus dem Weg räumen.

    Gruss Charlie

  11. #91
    Mitglied Avatar von 2-109
    Registriert seit
    19.10.2005
    PLZ
    6315
    Ort
    beaufort, luxemburg
    Fahrzeug
    zuviel ;)
    Beiträge
    1.458
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Mein 130er "hoppelt" nicht, alles für mich für so ein Auto mit so einem Fahrwerk und Technik ok.
    Was erwartet man von dem Wagen, ein Komfort wie von Volvo V70, Audi A6'
    Kriegst du nicht hin, auch nicht mit Luftfederung.
    Nimm den Landy so wie der ist mit dem Karakter und werde damit glücklich oder kauf dir ein anderes Auto.
    Ich weiß das klingt hard aber ich sehe das so.
    Du kannst aus dem Defender keine Luxuslimousine machen egal wie du dich anstellst.

    Herman, just my two cents
    "Verba volant"

  12. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2012
    PLZ
    9000
    Ort
    St. Gallen
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4; 130 TD4
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Airsuspension - Defender 130

    Bin nun 300 km mit dem VB Luftfedersystem gefahren. Es ist wie Tag und Nacht gegenüber Originalfahrwerkäö. (15'000km gelaufen, wenn jemand Interesse an Federn und Dämpfer hat...) Das gepolter über Fahrrinnen ist viel weniger, Kurven fühlen sich viel kontrolierter, beherschbarer an. Das Bremsverhalten fühlt sich auch besser an, wie Adanoth weiter oben beschrieben hat.
    Der Einbau hat Ariva in der Schweiz gemacht mit Eintragung, mit Gutachten etc. Einwandfreie Abwicklung gewesen. Beim abholen wurde mir die Steuerung mit allen Funktionen erklärt und ausprobiert. Macht Spass!
    Gerne berichte ich in ein paar Monate wieder.
    Gruss Charlie

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •