Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 155

Thema: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

  1. #1
    Mitglied Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Hallo,

    ich bin Alex - seit gestern hier angemeldet und seit knapp einer Woche Besitzer eines P38 mit 4.6 Liter Motor.

    Ich schraube schon mein halbes Leben, seit 18 Jahren an fast allem was Räder hat.
    Mein kleiner Fuhrpark umfasst zwei Peugeot 205 GTI, bzw. ein GTI und ein CTI, zwei 206 RC sowie einen alten Matra Bagheera.
    Bis auf die RC habe ich alle meine Autos meist mehr als weniger kompett technisch Restauriert und halte auch meinen Fuhrpark alleine am Laufen.

    Genau so soll es auch meinem P38 ergehen - die Peugeots kennen ich bis in die allerletzte Schraube.
    Für den P38 hoffe ich mal hier von den euch gemachten Erfahrungen zu profitieren - so muss ich nicht alle Fehler nochmal machen :-)

    Zu meinem kleinen dicken:
    :: Range Rover P38
    :: EZ Januar 1998
    :: 4.6 Liter mit Euro II
    :: Oxford Blau mit lackierten Stossfängern
    :: zweifarbiges Leder innen, Wurzelholz im Innenraum
    :: Glasdach
    :: Standheizung
    :: die 18" Montreal Felgen + Stahlfelgen für den Winter
    :: Laufleistung knapp 250 TKm
    :: bisher ohne Anhängerkupplung, eine Kupplung liegt aber nagelneu im Kofferraum

    Glaubt man der Originalrechnung, scheint es sich bei meinem um ein Sondermodell "Richmond" zu handeln - so zumindest die Beschreibung in der Beschreibung des ausliefernden Händlers.
    Leider hat der Range über die Jahre einen Teil seiner üppigen Ausstattung eingebüßt.
    So wurde das serienmässige Navi samt Radio und CD Wechsler ausgebaut, auch fehlen die Trittbretter an der Seite.
    Somit hat das Wurzelholz im Innenraum leider teils unterschiedliche Farbtöne, auf der Ablage in der Mitte fehlt es leider ganz.
    Auch serienmässig hängt der Himmel im hinteren Teil ein wenig.
    Alle Schalter (bis auf die Höhenverstellung des Faherwerks) funktionieren, Fenster öffnen und schließen, das Schiebedach auch.
    Die ganzen Stellmotoren der Heizung verrichten ihren Dienst, die Klimaanlage kühlt ... wenn auch da mehr passieren könnte.

    Die Automatik schaltet wie sie soll und hat keine Auffälligkeiten weder warm noch kalt gezeigt.

    Der Vorbesitzer hatte vor, das Auto auf Stahlfedern umzubauen.
    Deswegen wurde das Luftfahrwerk auf ein - ich denke mal - Notsystem umgebaut.
    Nicht das EAS übernimmt nun die Regulierung der Höhe, sondern man hat vor dem Luftfilter eine Batterie mit fünf Ventilen und fünf kleinen Hähnen sitzen um die Fahrwerkshöhe manuell einzustellen.
    Dadurch wird der Range auch nicht müde, den 55Km/h Fehler im Display anzuzeigen.

    Der Range fährt sich sehr schön, ist aber natürlich für mich das krasse Gegenteil zu meinen sonstigen Autos.
    Mit 11,5 Liter war er auf der Abholtour auch wesentlich sparsamer als die vom Vorbsitzer, und vielen anderen, prognostizierten 19 Liter Durchschnittsverbrauch.
    Gut ... ich bin ihn schön langsam mit 100 - 110 nach Hause getuckert

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem Kauf, einige Fragen haben sich aber natürlich auch ergeben:
    :: kennt jemand den Umbau auf das manuelle Befüllsystem für das Luftfahrwerk?
    Anscheinend füllt der Kompressor im Auto das System immer noch fleissig auf, er läuft ab und an auch und das Auto steht auch nach drei Tagen Fahren nicht auf dem Zahnfleisch sondern noch oben wie es ein soll.
    :: alle Nase lang zeigt das Display die unterschieldichsten Fehler: Heckklappe auf, Motorhaube auf, dies auf jenes auf.
    Wie ich gelesen habe, scheinen die Mikroschalter, von denen es wohl sehr viele im Auto gibt, leicht verwirrt.
    Einfach nur saubermachen oder muss man die gleich austauschen?
    :: Der Schlüssel schliesst das Auto immer nur ab, egal welchen der beiden Knöpfe man drückt.
    Schliesst man das Auto mit dem Schlüssel auf, muss man - den Schlüssel im Zündschloss steckend - nochmal auf den Knopf der Fernbedienung drücken damit alle Türen aufgehen und vorallem, der Schlüssel dem Motor zum Starten freigibt.
    Die Alarmanlage ist ja die Hölle
    Ich werde mal die Batterien im Handsender tauschen.
    Hat das Problem schon mal jemand gehabt?
    :: Ist es normal, dass der Bordcomputer jedes drücke der Schalter zum Öffnen bzw. Schliessen der Fenster, des Schiebedaches mit einem Ton lautstark quittiert?
    :: Ist es normal, dass das Display dann gleich ganz aufgeregt die Fehlermeldung Scheibe X nicht gesperrt anzeigt?
    :: Ich plane die Anhängerkupplung samt e-Satz anzubauen.
    Muss die Anhängerkupplung bzw. deren e-Satz am Bordcomputer freigeschaltet werden?
    :: Der Dachhimmel mus geklebt werden.
    Ich würde da Technikoll 8044 nehmen ... falls jemand da nen besseren Tip hat würde ich mich freuen.
    :: Die Batterie hat momentan nur 70Ah, laut Manual sollten es ja 72Ah sein ... da sollte sicher ne größere Platz nehmen, alleine der Standheizung wegen.

    Ich werde den Range Anfang kommenden Monats mal einer kleinen Kur unterziehen und schauen, was ich an Kleinigkeiten schonmal abarbeiten kann.
    Da werde ich erstmal den Kleinigkeiten:
    :: Mikroschalter sauber machen
    :: Dachhimmel kleben
    :: ein Schlauch an der Kurbelgehäuseentlüftung hat sich verabschiede, der muss neu
    :: Filter und Öle wechseln
    :: die Standheizung wieder in Betrieb nehmen
    :: schauen ob man das Wurzelholz im Innenraum retten kann, auf der Mittelkonsole erneuern
    :: nach dem Luftfahrwerk EAS schauen ... wie hier zu lesen werde ich da wohl kaum um einen Nanocom rumkommen???

    Falls jemand einen P38 gerade auf der Schlachtbank hat, gerne melden.
    Ich werde sicher das ein oder andere Kleinteil brauchen

    Gruss

  2. #2
    Mitglied Avatar von Iren
    Registriert seit
    17.01.2015
    PLZ
    2004
    Ort
    Niederösterreich
    Fahrzeug
    P38 DSE Automatik ´98
    Beiträge
    205
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Beitrag AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Hallo
    als erstes ein recht herzliches Hallo und gleich mal zu einem Teil diener Fragen:

    Zum EAS und dem Block im Motorraum:
    Manche machen sich wo einen "Notfallblock", schau mal an die Leitungen zu den Gasfedern, da sind sicher T-Stücke eingebaut und möglicherweise nochmal kleine Kugelhähne angebaut. Damit kann man dann wenn das EAS oder der Kompressor nichts tut mit einem Kompressor die einzelnen Federbälge aufblasen und so weiter fahren. Zum Fehler langsam Fahren.., auslesen und man weis mehr.

    Fenster:
    Die Fenster einmal ganz nach unten und dann wieder in einem ganz nach oben fahren, die müssen eingelernt werden weil wohl die Batterie abgeklemmt worden war.

    Schalter und Fehlermeldungen:
    Links und rechts im Fußraum unter der A-Säule sind Stecker die verfaulen ganz gerne mal und sind dann eine gute Fehlerquelle (dieser Stecker sollte man sich meiner Meinung nach als erstes entledigen) ansonnsten die Schalter sauber machen bzw gleich tauschen. Wie sieht es in der Heckklappe unter der Abdeckung aus? eher moderig oder alles sauber, wenn eher moderig dann würde ich auch den Knopf von der Heckklappe tauschen. Das in Fahrtrichtung rechte Motorhaubenschloß braucht sicher etwas zuwendung (das linke sicher auch).

    Wenn du mit dem Schlüssel die Fahrertür aufsperrst sollten sich alle Schlösser öffnen und beim zusperren sollten alle zusperren wenn nicht wird wohl das Schloss hinüber sein.

    Anhängerkupplung :
    In Fahrtrichtung rechts bei der Rückläuchte ist der Stecker für die Kupplung, angelernt muß die nicht werden sobald ein Anhänger angesteckt wird erkennt der Wagen das.


    Dachhimmel:
    Der Kleber denn du nehmen willst ist soweit ich weis ein Polyurethan Kleber damit sollte es zumindest keine Temperatur Probleme geben wenn er zu dick wird, wird wer duschschlagen. Den Himmel wirst du aber als ganzes neumachem müßen weil sich mit den Jahren die Schaumstoffkaschierung auflöst.

    Auslesegerät:
    Ja du wirst nicht darum herumkommen aber für welches du dich entscheidest ist meiner Meinung nach eine reine glaubens Frage.

    Willst du eher ein einfaches nur zu Fehler auslesen, handlich und eigentlich alles dabei dann Hawkeye. Darf es ein bisschen mehr kosten aber auch mehr bieten soll aber immer noch handlich sein dann Nanocom. Ist es für die ok das du ein Windows Tablet oder Rechner (in welcher form auch immer) beihaben mußt dann Lynx oder RSW unlocksuite V4 da ist aber dann halt RAVE und sonnstiges auch immer mit weil ist ja schon ein Tablet. Ist halt eine Frage des Glaubens und der Brieftasche.

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Hallo,

    Danke für die Tips und Anregungen.
    Ich werde Anfang kommendes Monats mal ne kleine Kur machen und die ganzen Schalter, Stecker, usw. prüfen.

    Ich denke für mich wird der Nanocom das richtige Werkzeug werden - möchte die Luftfederung wieder 100% in Berieb nehmen und auch alle anderen Wehwehchen gleich auslesen können.

    Anbei mal paar Bilder von dem kleinen:

    Bilder_klein_053.JPG

    Bilder_klein_061.JPG

    Bilder_klein_063.jpg

    Bilder_klein_068.JPG

    Gruss

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    23.01.2007
    Ort
    Bremerhaven
    Fahrzeug
    RR P 38 2,5 DSE, Jaguar XJ 40 4,0 Bj. 93, Ford Explorer 4.0 1999
    Beiträge
    462
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,
    hier noch zwei kleine Tipps für "quick and dirty"-Lösungen:
    Unter der Motorhaubenverriegelung auf der Beifahrerseite vorne am Kühler sitzt eine Steckverbindung. Die einfach ziehen und schon bist Du die lästige Meldung "Motorhaube offen" los.
    Die Alarmanlage würde ich zur Entspannung Deiner Nerven und die Deiner Umwelt ausbauen. Steckt in einem Block und wiegt ca. 5 kg. Im BeCm dann noch den Länedercode auf Kanada/Nordamerika umstellen. Dann ist die Gefahr, dass die Wegfahrsperre aktiviert wird geringer.
    Ansonsten bist Du als versierter Schrauber ja die Idealbesetzung für einen Range-Rover-Besitzer.
    Viele Grüße aus Bremerhaven (Fahre seit 11 Jahren einen 2000er DSE mit nunmehr 482.000 km)
    Herry

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Die krasse Befüllbatterie, die ich da vor dem Luftfilter durch die Gegend fahre, ist wirklich ne Art ''Notsystem''.
    Das Teil heisst wohl F.A.S.Kit - kannn man online von nem Spanier kaufen als auch vom selben auf ebieeee.

    Eigentlich soll es ja nur in das bestehende System eingeschleift werden ... da werde ich mal schauen warum ich den ständigen 55Km/h Fehler habe und warum der Schalter am Armaturenbrett den Dienst eingestellt hat.

    Leider gibt es im Netz kein Manual wie das ganze eingebaut wird ... oder ich hab es noch nicht gefunden.

    Gruss

  6. #6
    Mitglied Avatar von SvennyLand
    Registriert seit
    28.12.2008
    PLZ
    24988
    Ort
    Oeversee
    Fahrzeug
    P38 4,6 HSE Bj. 1998 GEMS
    Beiträge
    764
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    235

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Hallo,
    ich hatte auch solch ein ähnliches System, allerdings war das nicht so schön eingebaut und auch nicht ganz so komfortabel. Es war nur für den Fehlerfall gedacht.

    Wenn ein EAS-Fehler besteht, kommt die oben genannte Meldung. Ich musste dann die Luftleitungen von den 4 einzelnen Luftfederbälgen abziehen, mit einem Blindstopfen versehen und konnte dann an einer Tankstelle Luft in die Bälge pumpen. Außerdem musste ich das Zeitrelais unter dem Fahrersitz ziehen, damit der Kompressor nicht ständig läuft. So konnte ich nach Hause fahren, ohne wie ein schlecht tiefer gelegter Golf I zu hoppeln.
    Die Fehlermeldung ging dann erst durch Löschung oder Reparatur und Löschung weg.

    Ich hoffe, dir hilft das etwas weiter.
    Bis denn
    Sven
    Ich fahre ... nein ... doch
    Er kleckert - es muss ein Landy sein.

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Soll bei der Geschichte im Grunde als Bypass gedacht sein.

    FASKIT rear showing gauge 0482.jpg

    Die gelbe Leitung ist die Druckleitung die vom Kompressor kommt.
    Geht hier dann einmal auf das Manometer und auf ein Reifenventil in der Batterie - zum manuellen Befüllen der einzelnen Kreise.
    Dem Kit liegt ein kurzes Stück Schlauch bei, um die einzelnen Bälge über den Kompressor des Autos zu befüllen ... bzw. man kann das dann an der Tankstelle an jedem Reifenfüller machen.

    Die Letungen von den Lüftbälgen kommend werden zu den Ventilen an der Batterie verlängert, ebenso die Leitungen vom Kompressor.
    Die Kreise sind dann immer auf, wie im Normalbetrieb, durch absperren durch die Ventile kann man diese einzeln absperren.
    Funktioniert natürlich auch nur so lange, wie kein Balg oder die Zuleitung dorthin, fischig ist.

    Hab ich bei meinem auch schon so gemacht, allerdings regelte das Auto da zwischen vorne und hinten ein ... sprich als ich hinten links füllte, sackte er hinten links kurz ab und kam dafür vorne ein Stück weit hoch.

    Ist natürlich auch bissl doof, da man die korrekte Höhenposition nur Freestyle festlegen kann - man den Ofen eben auch hochbeamen kann bis die Balge platzen

    Gruss
    Geändert von alex m (28.08.2016 um 09:18 Uhr)

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Seit diesem Wochenende habe ich den P38 in Benutzung.

    Ganz der Engländer, funktionieren nun paar Sachen welche bei der Abholung den Dienst verweigerten, und andere die dort noch ohne Probleme funktionierten gehen jetzt nicht mehr.

    Er stand nun seit Mitte August, die Batterie war abgeklemmt.
    Nachdem er wieder Saft hatte, zeigte er im Display ''falscher Code'' - und nachdem der Schlüssel im Zündschloss war verschwand die Fehlermeldung.
    Er hatte auch den Schlüssel synchronisiert, mit der Methode Auf-Taste drücken, aufschliessen, Zu-Taste drücken, zuschliessen.
    Ich konnte ihn ohne Probleme mit dem Handsender auf und zu machen.

    Nachdem die Batterie zum Anschluss des E-Satzes abgeklemmt war, wollte er das nicht mehr.
    Nun schliesst er wieder nur ab, egal welche Taste man drückt.
    Batterien im Handsender sind schon neu - das war es nicht :-(

    Die Dioden an der EAS Höhenverstellung im Cockpit leuchteten bei Abholung nicht, nun leuchten diese zwar, es verweilt aber in der Standard Höhe.
    Die Fahrwerkshöhe ändern will er nicht, kann man drücken was man will.

    Die Anhängerkupplug hab ich angebaut - ist ne easy Nummer.
    Der E-Satz ist bissl Tricky, da man ja ein kleines Steuergerät verbauen muss, damit er nicht immer der Meinung ist, die Birnen im Heck seien kaputt wenn der Anhänger zusätzlichen Strom klaut.
    Anklemmen von Nebelschlussleuchte hab ich mir geschenkt, da meine Anhänger sowas eh nicht haben + brauchen, und vorallem weil Land Rover allen Ernstes nur weiße Kabel in der Heckklappe verbaut hat ... dafür aber gleich gefühlt 60 Stück.

    Die Standheizung hatte ein Masseproblem und musste neu verkabelt werden, funktioniert aber jetzt ohne Probleme.
    Ist eine Webasto Tele ... mit eingebauten Empfänger für ne Fernbedienung.
    Muss ich mal schauen welchen Handsender man da drauf synchronisieren kann.

    Der Heckscheibenwischer war festgegammelt, den unter dem Blechspoiler rauszufummeln ist ne echte Schweinearbeit.
    Ich hab ihn zerlegt und saubergemacht, neu gefettet - nun läuft er wieder.
    Vor allem läuft er nur wenn die Klappe zu ist ... muss man auch erst mal drauf kommen :-)

    Final habe ich noch diverse Birnen außen getauscht und alle Sicherungen im Sicherungskasten unter dem Beifahrersitz getauscht.

    Mir sind natürlich noch viele, viele Baustellen aufgefallen:

    :: einige Birnen im Bedienteil der Klimatronik leuchten nicht
    :: einige Birnen in den Schaltern der Mittelkonsole leuchten nicht
    :: keine einzige Birne in den eFh Schaltern und dem Schiebedachschalter leuchten
    :: der Schalter der Sitzverstellung links für Sitz vor-und zurück hat den Dienst quittiert
    :: die Mikroschalter Motorhaube, Fensterheber, Heckklappe scheinen bissl wackelig zu sein.
    Auch wenn man die Fenster schön rauf und runter fährt, wird er nicht müde dies und das nicht gesperrt anzuzeigen.
    :: der Bowdenzug für die Haubenentriegelung rechts ist am Sterben ... der macht es nicht mehr lange
    :: die Klimatronik zeigt nach ner Weile fahren an, dass sie ein Problem hat
    :: die Birnen in der Innenraumbeleuchtung wurden rausgenommen und fehlen, und die vordere Streuscheibe ist gebrochen
    :: eine Lampe im Fußraum ist futsch ... da kann man wohl die Birnen nicht einzeln tauschen
    :: das Halteband vom Handschuhfach fehlt ... da gibt es einen Dämpfer ... wo der dran kommt muss ich noch rausfinden.

    Zum Schuss habe ich noch das Nanocom in Betrieb genommen und angeschlossen.
    Den Motor konnte ich auslesen, zum EAS konnte keine Verbindung hergestellt werden.
    Muss ich auch nochmal schauen, wo da das Problem liegt.

    Was mich sehr stutzig gemacht hat ... laut Nanocom liegen nur 8,7 Volt im Steuergerät an.
    Starten tut der Hobel aber ohne Probleme ... händisch gemessen liegen über 12 Volt an der Batterie an.

    Gruss

  9. #9
    Mitglied Avatar von sarmento
    Registriert seit
    21.10.2010
    PLZ
    77955
    Ort
    Freiburg
    Fahrzeug
    RR P38 4.6 LPG
    Beiträge
    791
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    versuch mal die Fenster einmal runter und einmal hoch und dann den Schalter dabei hoch gedrückt halten, dann sollte es klappen und die Fehlermeldung verschwinden..
    nun noch schön die Stecker zum Eas Steuergerät säubern dann klappts bestimmt mit dem EAS und dem Nanocom..Kontakte sollte man ohnehin überprüfen wenn man den Verdacht hat dass das Fahrzeug länger unter freiem Himmel gestanden ist..
    Meine Batterie zeigt eher um die 13,7 Volt an,
    eine zu schwache Batterie ist auch dafür bekannt Fehler zu produzieren!
    Gruß

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    PLZ
    27243
    Ort
    Harpstedt
    Fahrzeug
    RR 4,6 Westminster P38 Bj.99 Nanocom Evolution
    Beiträge
    445
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin
    Jepp, die Fenster müssen gespeichert sein, also runter und wieder rauf und den Knopf dann festhalten bis im Display steht "gespeichert"! Das gleiche mit dem Schiebedach!
    EAS ist meistens der weiße Stecker "links" im Fahrerfußraum hinter der Verkleidung! Fußstütze abnehmen und mal gucken, ob der Grünspan angesetzt hat! Auf der rechten Seite hinter der Verkleidung geht auch noch einiges zum EAS, schadet also nicht, wenn man sich die Übeltäter mal genauer ansieht! Die Kontakte mit einem Glasfaserstift reinigen und etwas Elektronikspray drauf, dann solltest Du auch wieder Verbindung haben

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    Danke für die Tips - ich habe heute Kilometer von Kabel aus dem Auto geholt, ich habe die Motorola Freisprecheinrichtung ausgebaut.
    Falls die einer haben will - ich brauch diese nicht :-)
    Nachdem ich eh am Schrauben war, hab ich bei der Gelegenheit den Motorhaubenkontaktschalter auf alle erdenklichen Wege versucht zum Arbeiten zu kriegen - ohne Erfolg.
    Ich bin dann dem Rat von Herry gefolgt und habe den Kontaktschalter ausgebaut und den Stecker mit Schrumpfschlauch dicht gemacht.
    Dann noch das Schiebedach gefettet und die Scheiben ''gespeichert'' - nun ist endlich Ruhe im Karton.

    Die Innenraumbeleuchtung habe ich auch wieder in Betrieb genommen - da hatte der Vorbesitzer die Birnen rausgenommen, ich denke mal weil er das Steuergerät nicht in den Schlaf bekommen hat.

    Die ganze Steckerlage werde ich mir die Tage nochmal vornehmen - ich will endlich diese olle 55Km/h Meldung aus dem Display raus haben :-)

    Im Auto selbst liegt noch ein Arm-dicker Kabelstrang der ehemaligen Alpine/JVC/sonstwas Lala mit GPS-Maus usw.
    Anscheinend hat das Soundsystem damalig auch eine eigene Antenne gehabt.
    Im Cockpit hab ich noch einen unbelegten Stecker für die hinteren Lautsprecher gefunden.
    Das Antennenkabel scheint deshalb momentan auch tot zu sein ... da kommt Nullo an Empfang an.

    Die ganzen Kabel werde ich bei Gelegenheit auch noch ausdünnen.

    Gruss

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    ich habe die beiden weißen Stecker links habe ich heute gecheckt ... leider ohne Erfolg, ich habe kein Zugriff mit dem Nanocom.
    Die Stecker sehen auch ganz brauchbar aus, keine Korossion oder sonstwas verdächtiges.
    Ich werde da mal den kompletten Kabelbaum durchmessen müssen.

    Laut Vorbesitzer wurde das EAS ja auf manuell umgerüstet.
    Nachdem der 55 Km/h Fehler da ist und auch der Wählschalter beleuchtet ist, frage ich mich nur was die abgeklemmt haben, damit es nun elektronikseitig ''manuell'' ist.
    Der Wählschalter reagiert auf nichts.
    Leider hatte der Vorbesitzer den Ofen auch schon so gekauft und kann da nichts konstruktives zu beitragen.

    Nachdem die Reifen in alle Richtungen gezerrt haben und auch schrille Geräusche von sich gaben, habe ich mich da nach Alternativen umgeschaut.
    Ich habe nen bezahlbaren Komplettsatz 7x16 mit brauchbaren Reifen gefunden und diese nun mal übergangsweise montiert.
    Die 8x18 will ich in aller Ruhe aufarbeiten und mit neuen Reifen versehen.

    Bilder_klein_092.JPG

    Seit heute hab ich auch one touch down/up Fensterheber an der Fahrerseite und am Schiebedach ... das hat sich auch ''selbst'' repariert, bzw. funktionert eben seit heute spontan.
    Auch kann ich das Auto mit dem Ersatzschlüssel per Funk auf- und zuschliessen ... keine Ahnung warum er den eigentlichen Schlüssel da nicht synchronisieren möchte.
    Da schliesst er nur ab, egal welchen Knopf man drückt.

    Mal schauen was morgen noch wieder funktioniert und was nicht :-)

    Gruss

  13. #13
    Mitglied Avatar von TW1000
    Registriert seit
    02.04.2008
    PLZ
    63150
    Ort
    Heusenstamm
    Fahrzeug
    RR P38 4.6
    Beiträge
    783
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Unter dem Fahrersitz ist das Steuergerät für die EAS. Ist es noch da?
    Da siehst Du auch das Timerrelais. Wenn das fehlt hast Du auch keinen Zugang mit dem Nanocom zur EAS.

  14. #14
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    das Steuergerät ist da ... das Timerrelais wohl auch.
    Allerdings hat wohl schon jemand an dem Steuergerät rumgefummelt ... bei meinem fehlt die Trägerplatte am Steuergerät.

    An sich funktioniert das Fahrwerk anscheinend ja ... es hält den Druck und der Bullide reguliert auch die Höhe zwischen vorne und hinten.
    Die LED's leuchten, der Kompressor läuft kurz nach dem Starten immer und zwischendurch immer mal wieder an.
    Nachdem er sich nicht absenkt gehe ich mal davon aus, dass der Kompressor fleissig Luft nachfördert.

    Die automatische Höhen- bzw. Absenkregelung (Einstieg + Autobahn usw.) funzt nicht, und eben die manuelle Verstellung mit dem Schalter macht nix.

    Muss die Tage mal ein Foto machen und auch weiterprobieren.
    Das EAS Steuergerät scheint ja nicht auf das Auto codiert zu sein ... auf ebieee steht eins für 35.- ... evtl. muss ich einfach mal ein anderes Steuergerät ausprobieren.

    Gruss

  15. #15
    Mitglied Avatar von sarmento
    Registriert seit
    21.10.2010
    PLZ
    77955
    Ort
    Freiburg
    Fahrzeug
    RR P38 4.6 LPG
    Beiträge
    791
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Der Wählschalter (zwischen den Höhen ) könnte auch defekt sein..

  16. #16
    Mitglied Avatar von TW1000
    Registriert seit
    02.04.2008
    PLZ
    63150
    Ort
    Heusenstamm
    Fahrzeug
    RR P38 4.6
    Beiträge
    783
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Prinzipiell kann es natürlich alles sein, natürlich auch der Wahlschalter.....
    Aber den würde ich jetzt nicht verdächtigen.
    Wenn das EAS den "55 km Fehler" zeigt blockiert die EAS, alle Lampen am Höhenschalter leuchten und sie reagiert nicht auf den Schalter.
    Und da tut sich auch nicht bis der Fehler gelöscht ist. Das geht mit dem Nanocom ganz schnell, wenn es denn Zugang zum EAS Steuergerät hätte.
    Und hier wird der Fehler liegen.
    Irgendwo:
    - EAS Steuergerät ok?
    - Zeitrelais ok und wirklich das originale Zeitrelais (nicht gegen ein einfaches Schaltrelais getauscht) ?
    - Verkabelung ok und noch original?
    Gerade bei der Umrüstung auf Stahlfedern ist in den Kits irgend so ein Überbrückungskabel dabei, das das Steuergerät überlisten soll, das es nicht immer Fehlermeldungen gibt.
    Ist da schon irgendetwas an der Verkabelung gebastelt worden?

    Zitat aus englischen Foren: "don´t coil it unless you want to spoil it"
    -----
    Ah, ich sehe gerade...der Vorbesitzer hat nicht mit einer Umrüstung auf. Schraubenfedern angefangen sondern wollte das EAS auf manuelle Betätigung umstellen. Es gilt aber trotzdem zunächst die drei oben genannten Punkte zu prüfen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von SvennyLand
    Registriert seit
    28.12.2008
    PLZ
    24988
    Ort
    Oeversee
    Fahrzeug
    P38 4,6 HSE Bj. 1998 GEMS
    Beiträge
    764
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    235

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Wenn das Steuergerät mit solch einem Kabel überbrückt wäre,erschiene nur kurz die Meldung EAS Manuell.
    Ich fahre ... nein ... doch
    Er kleckert - es muss ein Landy sein.

  18. #18
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    ich hab es heute auf diversen Wegen versucht, das EAS will einfach nicht mit mir reden.
    Ich hab den Schalter geprüft, der scheint ok.
    Ich habe alle Stecker saubergemacht und mit Kontaktspray bearbeitet.
    Steuergerät ist da, das Zeitrelais auch - ist auch ein Land Rover Teil, also scheint original.

    Ich werde es mal mit nem neuen Steuergerät und nem neuen Zeitrelais probieren.
    Dann werden wir ja sehen.

    Nachdem die gleiche Fehlermeldung beim Auslesen des Beifahrerairbags kommt, hoffe ich mal nicht, dass der OBD Stecker da unten ne Meise hat.

    Die HEVAC zeigt alle Nase lang verschiedene Fehler, Scheibenheizung vorne Kurzschluss, Klimakonpressor Massefehler.
    Auch sind da einige Birnen futsch - hat die mal jemand getauscht?
    Scheinen ja sehr speziell zu sein - von den Fassungen her.

    Ebenso funktionieren nur paar beleuchtete Schalter, die Birnen scheinen ja ebenso spezifisch zu sein ... die eFh Schalterbeleuchtung muss ich mir erst noch anschauen :-)

    Gruss

  19. #19
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    ich war kurz davor mir einen Subwoofer zu kaufen, meiner wurde ja aus dem Ofen schon rausgemoppst.
    Also hab ich mal geschaut, was von dem ganzen Kabalsalat der da links im Kofferraum rumlungerte überhaupt vorne am Radio ankommt ... und es war wie ich mir fast schon dachte:
    Alle Kabel lagen lose im Radioschacht :-)

    Anscheinend braucht man für den Woofer auch das passende Land Rover Radio ... das war mir dann zu blöde und ich habe die ganzen Kabel kurzerhand rausseziert.
    Wechslerkabel, Verstärkerkabel, usw, kamen da zum Vorschein.
    Wer was davon brauchen kann ... kann sich gerne melden.

    Ich hab im Armaturenbrett auch noch ne Antenne von ner Motorola Freisprecheinrichtung gefunden :-)
    Ne Alpine GPS Maus und irgendwelche andere HiFi Geschichten kamen auch noch zum Vorschein.

    Bilder_klein_105.jpg

    Was Gutes hat die Aktion aber auch gehabt:
    Der Verstärker, der da mal drinnen war, hatte sich mein Antennenkabel geschnorrt, es lag ein Zusätzliches von links nach rechts im Kofferraum.
    Ich habe das nun wieder serienmässig angeschlossen und tadaaaa - ich habe wieder Radioempfang.

    Ich hab auch nochmal ne Kontaktaufnahme mit meinem EAS versucht - aber wieder kein Anschluss unter dieser Nummer.
    Jemand scheint das Steuergerät schonmal aufgehabt zu haben ... die ganzen Nieten, welche wohl die Platine halten sind alle weg.

    Das Zeitrelais scheint original:

    Bilder_klein_102.jpg

    Bilder_klein_103.JPG

    Bilder_klein_104.JPG

    Sobald ich da Ersatz habe, versuche ich es weiter.

    Zündkabel wollte ich auch neu machen ... Laut Teilenummer sind es wohl die richtigen, aber einige sind einfach zu kurz:

    Bilder_klein_111.JPG

    Die Kabel haben:

    Anschluss Zündverteiler gerade, Anschluss Zündkerze gekröpft
    :: 72 cm
    :: 70 cm
    :: 61 cm

    Anschluss Zündverteiler 90° Winkel, Anschluss Zündkerze gekröpft
    :: 77 cm
    :: 67 cm
    :: 57 cm
    :: 52 cm

    Anschluss Zündverteiler 90° Winkel, Anschluss Zündkerze gerade
    :: 26 cm

    Mal schauen ob der Dealer die zurück nimmt, oder ob ich Lehrgeld zahlen muss.

    Gruss

  20. #20
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    die Tage hab ich diverse Birnchen von den Schaltern der Mittelkonsole + Cockpit neu gemacht.
    Mega Gefummel mit den unschlagbar ungünstigen 6 Euro Land Rover Leuchtmittel.

    Und - wer hätte es gedacht :-) - ich hab eine neue Baustelle gefunden:
    Ich habe die Land Rover Einstiegsleisten weggelassen, da ich den Kabelbaum in Bougierrohr verlegen will ... die Kabel liegen komplett ungeschützt auf dem Wagenboden.
    Nun scheine ich in der Sicke zwischen Fussraum und Schweller leichten Wassereinbruch zu haben.

    Jemand ne Idee wo der herkommt?
    :: Schiebedachablauf?
    :: Frontscheibe
    :: Türdichtung

    Vom Heizungskühler scheint es nicht zu kommen ... es riecht nicht nach Glysantin.

    Gruss

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    PLZ
    27243
    Ort
    Harpstedt
    Fahrzeug
    RR 4,6 Westminster P38 Bj.99 Nanocom Evolution
    Beiträge
    445
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Nehm mal auf der rechten Seite den Lüftermotor raus, wenn dort Feuchtigkeit ist, kommt es über den Pollenfilter!

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    PLZ
    27243
    Ort
    Harpstedt
    Fahrzeug
    RR 4,6 Westminster P38 Bj.99 Nanocom Evolution
    Beiträge
    445
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Deine Odysse mit den Zündkabeln hab ich auch gerade hinter mir - und die Lösung ist ziemlich einfach! Der erste Zylinder ist Stirnwand Beifahrerseite, 2te Fahrerseite, und dann passt das auch

  23. #23
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    ich denke auch, dass es die Pollenfilter waren ... so schlecht waren die aber gar nicht

    Bilder_klein_113.JPG

    Im Vergleich zu den neuen

    Bilder_klein_114.JPG

    Nachdem der Ofen auch ölt wie nichts gutes, hab ich die Ölwanne mal abgenommen.
    Des Rätsels Lösung war auch ganz einfach ... da war keine Dichtung zwischen Block und Wanne.
    Der Bull scheint auch übels Kurzstrecke in Verbindung von ''ich mal nie Ölwechsel'' gefahren worden zu sein - in der Wanne war fieser Ölschlamm.

    Und dann kam das, was ja immer kommen muss - finde den Fehler

    Bilder_klein_115.JPG

    Jetzt heisst es wieder auf Teile warten und den Autowagen stehen lassen.
    Er bekommt noch:
    :: neuen Luffi
    :: neue Kerzen
    :: neue Zündkabels (vielen Dank für den Tip!!!)
    :: alle Flüssigkeiten neu

    Kommende Woche geht es weiter - es bleibt Spannend.

    Gruss

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    PLZ
    27243
    Ort
    Harpstedt
    Fahrzeug
    RR 4,6 Westminster P38 Bj.99 Nanocom Evolution
    Beiträge
    445
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Es liegt ja meistens auch nicht an den Pollenfilter, sondern an dem Wasserablauf, der direkt unter dem dem Filterkasten ist und gerne mit Blättern verstopft! Das Wasser staut sich und läuft dann über den Pollenfilter in den Innenraum! Um dort ranzukommen müssen die Scheibenwischer ab und die Blenden und dann mit Druckluft oder einem langen Draht den Ablauf in den Kotflügel auf beiden Seiten reinigen! Das Plenum (Filter) in der Blende dann auch mal ersetzen - das ist schließlich schuld an dem Desaster!

  25. #25
    Mitglied Avatar von sarmento
    Registriert seit
    21.10.2010
    PLZ
    77955
    Ort
    Freiburg
    Fahrzeug
    RR P38 4.6 LPG
    Beiträge
    791
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Ähhhm, der 1 Zyl. ist bei mir vorn beim Kühler auf der Fahrerseite..

    Motorschott

    8 7
    6 5
    4 3
    2 1

    Kühler

    Oder gibt es da einen Unterschied zum Gems u. Thor?
    @pseudo
    Habe gerade noch deinen Zündkabelthread gelesen und dort wird auch die Anordnung s.o. beschrieben..
    Gruß

  26. #26
    Mitglied Avatar von RangeIsland
    Registriert seit
    09.01.2016
    PLZ
    58638
    Ort
    Iserlohn
    Fahrzeug
    Range Rover 4,6 HSE - BMW 635 CSI - Volvo 760 GLE und demnächst wahrscheinlich noch ein Brite
    Beiträge
    1.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Eigentlich hat ein MJ98 auch keine klassische Ölwannendichtung - da kommt (auch laut RAVE) nur eine Flüssigdichtung drauf - HT-Silikon, z.B. Loctite 5910, wichtig ist aber, dass die Ölwannenschrauben mit Gewindedichtung eingesetzt werden, dazu gab es von LR extra mal ein TB.

    Bei den Pollenfiltern ist gerne auch mal die Schaumstoffdichtung an den Abdeckkappen undicht - da läuft dir dann auch das Wasser rein.

    Und die Zylinderlage ist bei Thor und GEMS gleich - genau wie von Sarmento angegeben
    nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben - und JA, das muß so.

  27. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    PLZ
    27243
    Ort
    Harpstedt
    Fahrzeug
    RR 4,6 Westminster P38 Bj.99 Nanocom Evolution
    Beiträge
    445
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Uups, Asche auf mein Haupt, ihr habt rechtFiring%20Order.jpg

  28. #28
    Mitglied Avatar von RangeIsland
    Registriert seit
    09.01.2016
    PLZ
    58638
    Ort
    Iserlohn
    Fahrzeug
    Range Rover 4,6 HSE - BMW 635 CSI - Volvo 760 GLE und demnächst wahrscheinlich noch ein Brite
    Beiträge
    1.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    das ist Thor - GEMS hat völlig andere Zündspulen

    Zündung-GEMS.jpg

    Zitat Zitat von Pseudo Beitrag anzeigen
    Uups, Asche auf mein Haupt, ihr habt rechtFiring%20Order.jpg
    nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben - und JA, das muß so.

  29. #29
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    wenn es ne Aluwanne mit ner schönen Fläche wäre, dann würde Dichtmasse reichen.
    Die Blechwanne wird damit niemals dicht.
    Ich hab jetzt eine - die zumindest rein Optisch passen sollte - aus Gummi bestellt.
    Die 10 Euro Lehrgeld zahle ich mal zum Probieren.
    Wenn die auch nicht passt, schneide ich mir eine zurecht.

    Wenn ich das Zündkabelthema richtig kapiert habe, dann habe ich Zündkabel für einen Thor gekauft.
    Bei dem Gems sind paar Kabel einfach immer zu kurz.
    Da sitzen die Kerzen, die weit außen an der Spule angeschlossen werden, ja auch am weitesten weg.

    Gruss

  30. #30
    Mitglied Avatar von RangeIsland
    Registriert seit
    09.01.2016
    PLZ
    58638
    Ort
    Iserlohn
    Fahrzeug
    Range Rover 4,6 HSE - BMW 635 CSI - Volvo 760 GLE und demnächst wahrscheinlich noch ein Brite
    Beiträge
    1.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Loctite 5910 ist für Spalte bis 1mm, Loctite 5920 für Spalte bis 2mm geeignet .. wenn das nicht reicht solltest du über eine neue Ölwanne nachdenken finde ich

    Mir ist keine Gummidichtung bekannt die unter den Hobel wirklich passt - bin gespannt ob du mehr Erfolg hast. Ich kenn nur welche ab Thor
    nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben - und JA, das muß so.

  31. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2011
    PLZ
    61250
    Ort
    Wernborn
    Fahrzeug
    RR 4.6, EZ 1997, LPG, Standheizung, Navi, Audi RS6, BMW R1150 GS, Honda Silverwing
    Beiträge
    600
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard

    ich habe meine vor ca 2 Jahren und 60tsd km auch nur mit Dichtmittel einsetzt und die ist bis heute dicht.

  32. #32
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    ich hab mir die Gummidichtung mal zuschicken lassen ... diese würde an sich passen, hat aber diverse Gumminasen.
    deshalb ist sie wohl auch eher für ne Aluwanne passend.

    Leider hat das Objektiv meiner Kamera die Biege gemacht - deswegen sind die Bilder so lala.

    Bilder_klein_131.JPG

    Bilder_klein_132.JPG

    Bilder_klein_133.JPG

    Ich hab mir ne Dichtung zugeschnitten und mit Dichtmasse eingeklebt ... nun sollte da Ruhe sein.

    Nachdem der Motor unten eh schon auf war und ich auf die Dichtungen warten musste, hab ich noch schnell die Pleuellager neu gemacht.
    An sich lief der Motor ruhig und ohne Probleme, Nebengeräusche.
    Deswegen war ich dann doch etwas erstaunt, dass die meisten Pleuellager doch recht fertig waren ... da hat sich der 21 Euro Satz richtig gelohnt:

    Bilder_klein_117.jpg

    Dann hab ich noch ne Menge Kleinigkeiten abgedaddelt:
    :: Heizgerät der Standheizung getauscht, da das alte am Gebläse fiese Geräusche gemacht hat
    :: neues Glysantin
    :: neue Zündkerzen
    :: neue Zündkabel, diese gleich mit Bougierrohr gegen den Marder abgeschirmt
    :: frisches Motoröl samt Filter
    :: frisches Achsöl an VA + HA
    :: neue Wischwaschpumpen ... es ging bei mir nur eine
    :: neue Pollenfilter
    :: neuen Luftfilter
    :: neue Ventildeckeldichtungen
    :: viel Kleingetüdel

    Bilder_klein_129.jpg

    Ich hab auch kein Glück mit der Bosch Batterie ... die hat die 10 Tage Standzeit mit ''ichbindannmalkaputt'' quittiert.
    Hab versucht sie zu laden ... funzt aber nicht, sie bekommt den Motor kein Stück gedreht.

    Überbrückt schnurrt der Ofen nun wie ein Kätzchen :-)

    Gruss

  33. #33
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    der kleine hat sich wieder was neues einfallen lassen ... der Auspuff plätschert erbärmlich.
    Aus der Hüfte würde ich sagen, dass er am linken Krümmer bläst.

    Ehe ich ihn zerlege und dann erst Teile besorge und er wieder ne halbe Ewigkeit steht:
    :: der Krümmer hat ja so ne Art flexiblen Teil zwischen den beiden Zylindern.
    Verrecken die Krümmer an der Stelle eher häufig oder ist das unproblematisch?

    :: Die Krümmerdichtungen gibt es ja aus Metall und aus ''Dichtpappe'' - gibt es Erfahrungen welche besser und vorallem auf anhieb dichten?
    Die Engländer bieten ja meist immer pauschal Dichtmasse mit den Krümmerdichtungen an ... das macht mich stutzig :-)

    Was sind eure Erfahrungen?

    Hat evtl. jemand die Ersatzteilnummer für die Dichtungen für mich?
    :: Krümmerdichtung ERR6733
    :: Hosenrohrdichtung ??????
    :: MSD Dichtung ??????

    Gruss

  34. #34
    Mitglied Avatar von Iren
    Registriert seit
    17.01.2015
    PLZ
    2004
    Ort
    Niederösterreich
    Fahrzeug
    P38 DSE Automatik ´98
    Beiträge
    205
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Hallo wegen der Nummern schau mal auf:

    Auspuffkrümmer:
    http://www.allbrit.de/UNI.cfm?PAGE=824389&SPRACHE=DE

    Krümmer - Flammrohr Dichtung
    http://www.allbrit.de/UNI.cfm?PAGE=827246&SPRACHE=DE

    Ich denke mit MSD meinst du Mittelschalldämpfer, da ist keine "Dichtung" das Rohr ist an beiden Seiten bombiert und dichtet durch den Kegel. Ich habe keinen Benziner aber ich denke das die Krümmer wohl so nach 15 bis 20 jahren aufgrund von Rost und Hitze altersbedingt in Rente gehen.

    Beim Material für die Krümmerdichtung ist es wohl eine Glaubensfrage wofür man sich entscheidet.

    LG
    Iren

  35. #35
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    danke für die Links.
    Ende kommende Woche werde ich das ganze mal zerlegen und schauen wo das Problem liegt.

    Gruss

  36. #36
    Mitglied Avatar von RangeIsland
    Registriert seit
    09.01.2016
    PLZ
    58638
    Ort
    Iserlohn
    Fahrzeug
    Range Rover 4,6 HSE - BMW 635 CSI - Volvo 760 GLE und demnächst wahrscheinlich noch ein Brite
    Beiträge
    1.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Ich habe die Metalldichtungen verbaut - problemlos auf Anhieb dicht, die von Bearmach sind qualitativ gut.

    Wenn du dann eh schon so gut wie alles ab hast, rüttel mal an den Katalysatoren. Bei dem Alter sind die gerne auch schon bröselig und es wäre ein Abwasch die auch zu erneuern.
    nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben - und JA, das muß so.

  37. #37
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    danke für den Tip - werde ich mal checken ... wird aus nem Dichtungswechsel für 23 Euro wieder ne paarhundert Euro Aktion :-)

    Bin schon am überlegen den ganzen Auspuff neu zu machen, in England gibt es Komplettsätze zu ganz humanen Preisen.
    Ist halt immer die Frage wie passgenau das Zeugs ist.

    Gruss

  38. #38
    Mitglied Avatar von RangeIsland
    Registriert seit
    09.01.2016
    PLZ
    58638
    Ort
    Iserlohn
    Fahrzeug
    Range Rover 4,6 HSE - BMW 635 CSI - Volvo 760 GLE und demnächst wahrscheinlich noch ein Brite
    Beiträge
    1.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Ich hab eine Kombination aus Bearmach und Bosal verbaut - das paßte wie Plug-and-Play

    Aktuell käme das, einschließlich 2 Lambdasonden (... wenn man eh schon mal dran ist ) auf unter 880,-- €

    Korrektur: ohne die Krümmer, die hatte ich schon beim Motorwechsel erneuert
    nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben - und JA, das muß so.

  39. #39
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,
    der englische Patient steht wieder in der Werkstatt ... und fährt nicht

    Nachdem ich die Pleuellager neu gemacht habe, läuft der Motor an sich sehr ruhig.
    Ab und an macht sich ein ganz leises Klappern bemerkbar ... man hört es nur wenn man quasi im linken Radhaus sitzt :-) und auch nur wenn der Motor warm ist.
    Wie in dem Tröööt besprochen, traue ich dem 5W40 auch nicht über den Weg.
    Deswegen gab es nun nach 500 Kilometer einen erneuten Öl+Filterwechsel - diesmal mit 20W50.
    Immer wieder ein Spass den Filter rauszuschrauben ... an den man fast nicht hin kommt.

    Das Verteilergetriebe hat auch frisches Öl bekommen, das wurde vom Vorbesitzer scheinbar auch nie gemacht.
    Die ATF Plörre war pechschwarz die da raus kam.
    Frisches Öl nachfüllen ist ein Traum ... was wohl auch der Grund für die Wechselfaulheit war.
    Nu isses frisch.

    Nachdem ich dann schon dabei war, wollte ich dem Automatikgetriebe auch gleich einen Service verpassen.
    Also Öl raus, Ölwanne runter und Filter raus.
    Schaut auch ganz gut aus, keine Partikel in der Wanne gefunden.

    Bilder_klein_134.JPG

    Bilder_klein_135.JPG

    Es kam was irgendwie immer kommt ... der gelieferte Filter und die Wanndichtung passen nicht.
    Der Filter ist vom Anschluss vom Ansaugtrichter her zu groß, 27 anstatt 23 mm.
    Die Gummidichtung ist zu kurz und zu schmal.
    Also noch was neues bestellt ... hoffentlich passt das dann.

    Nachdem ich dann vor Frust noch fix alle Schmierpunkte abgefettet hatte, wollte ich ''noch mal eben'' schauen wo der Auspuff am plätschern ist.
    Leider ist das Strahlblech am Krümmer mit nix abzubekommen.
    Die vorderen Schrauben, an die man fast schon gut dran kommt, hat der Vorbesitzer schon abgerissen ... leider gehen die hinteren mit nix auf, nicht mal abreißen wollen sie.
    Ich konnte zwischen das Strahlblech so bissl reinschauen, allen Anschein nach sind die Krümmerdichtungen intakt.
    Auch die Hosenrohrdichtungen scheinen ok ... zumindest sind keine schwarzen Rußspuren sichtbar.
    Es ist also leider nicht eindeutig feststellbar, wo die ganze Geschichte undicht ist.
    Laufen lassen konnte ich ihn ja nun auch nicht mehr ... so ohne Getriebeöl ist das auch doof.

    Ich habe bissl bammel die Krümmer abzuschrauben, wahrscheinlich reißen da diverse Schrauben ab.
    Wenn die so gut auf gehen wie am Hitzeschutz gibt es da Erfahrungswerte???

    Mein Luftfahrwerk hatte die Tage auch mal gute Laune ... beim Fahren war das erste mal die orangene Lampe im Cockpit aus.
    Ich mir schon nen Keks gefreut und das Nanocom angeheizt ... war aber nix, keine Verbindung zum ECU.
    Nun is sie wieder an ...
    Wenn ich mal Zeit habe, werde ich den Stecker im Fußraum mal rauswerfen und die Kabel direkt verbinden, zusammellöten oder so oder andere Stecker auf die Kabel crimpen.

    Gruss

  40. #40
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von alex m
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    26434
    Ort
    Wangerland
    Fahrzeug
    Range Rover P38
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: alex m - Range Rover P38 4.6 ...

    Moin,

    seit gestern läuft er wieder - mit passenden Getriebeölfilter dann auch ein Klacks.

    Richtig - schmaler Anschluss mit Nut für den O-Ring:

    Bilder_klein_001.JPG

    Falsch, breiter Anschluss und ohne Nut für den O-Ring:

    Bilder_klein_002.JPG

    Der falsche filter wurde mir vor lauter Begeisterung auch gleich 2x falsch geliefert
    Nun sind alle Flüssigkeiten neu + frisch.

    Nun haben die Birnen von der Heizungsbedienteil + von der Uhr die Biege gemacht.
    Kennt jemand ne brauchbare Bezugsquelle für die Birnen für das Heizungbediendisplay???
    Auf ebay.uk kosten die paar Birnen schlappe 16.- + 16.- Versand.

    Gruss

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •