Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 101 von 101

Thema: Kammerflimmern

  1. #81
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Teile sind bestellt. Zwischenzeitlich hab ich ein paar Malerarbeiten gemacht:

    Diverse Kleinteile grundiert:

    kleinteile-grundieren.jpg

    Den Motor nochmal entfettet und zum anmalen abgeklebt:

    motor-abkleben.jpg

    ... dabei mal wieder über die Motornummer gewundert:

    motornummer.jpg

    Weiß denn wirklich keiner, ob die Nummer richtig ist? - Eigentlich müßte das ja eine 366 sein ...

    ... und dann noch diese Zeichen hier gefunden (auf dem Steg gleich hinter dem mit der Motornummer):

    motorzeichen.jpg

    Hat die schon mal jemand gesehen?

  2. #82
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    ...

    dann den Block grundiert:

    motor-grundiert.jpg

    Zwischenzeitlich noch den Kettenkasten fertig lackiert:

    kettenkasten-lackiert.jpg

    Bin nicht so superzufrieden damit, weil das Brantho 3in1 sich nicht so richtig schön schlichten ließ. Das hätte ich dünner einstellen müssen.

    Dann den Block fertig lackiert:

    motor-lackiert.jpg

    Die Farbe finde ich ganz gelungen. Und das Sprühzeugs ließ sich wirklich super verarbeiten. Kann ich nur empfehlen. Die eine Dose hat für gut 4,5 Sprühvorgänge gereicht. Damit ist jetzt genug Farbe drauf. (Der Einfachheit halber hab ich eine Ölwanne unter den Block geschraubt. So steht er etwas höher und ist auch untenrum zu.)

    Das reicht dann fürs Wochenende.

    Grüße,

    Miles

  3. #83
    Mitglied Avatar von AMIGO109
    Registriert seit
    16.04.2012
    PLZ
    44147
    Ort
    Unter´m Landy
    Fahrzeug
    Santana 109 IIa
    Beiträge
    2.063
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Sehr schön.

    Jetzt hast du allerdings die untere Aufflagefläche der Öldruckleitung zwischen Block und Kopf, hinten links über dem "E" von ERC4940, mit lackiert.
    An der Stelle würde ich die Farbe wieder runter nehmen, sonst sitzt die Dichtung entweder nicht, oder Abrieb von der Farbe kann in die sehr dünne Druckleitung/Hohlschraube wandern.

    Besten Gruß
    FB/todoterrenoblog

  4. #84
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Guter Punkt. Das habe ich übersehen. Da kommt die Farbe dann wieder weg. Danke schon mal für den Hinweis!

    Grüße,

    Miles

  5. #85
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Hab heute mal weitergemacht. Erst mal an dem Versuchsmotor (3 MB Diesel). Da ich noch Teile zu bestellen hatte, wollte ich zusehen, dass ich möglichst komplett bin. Daher mal das Kurbelwellenspiel axial gemessen:

    kurbelwellen-anlaufscheiben1.jpg

    Das war mit 0,2 mm bisschen zu groß. Dann bestand die nächste Schwierigkeit darin, rauszufinden, was da für Anlaufscheiben drinstecken - um zu wissen, welche man braucht. Glücklicherweise habe ich im Laufe der ganzen Aktion (während der letzten Wochen) insgesamt 3 Dieselmotoren zerlegt, weshalb im Fundus auch Scheiben im Übermaß dabei waren (eine mit 0.0025 und eine mit 0.005):

    kurbelwellen-anlaufscheiben2.jpg

    Dabei waren in einem Motor eine STD und eine 0.005 eingebaut waren. Was nach Werkstatthandbuch nicht vorgesehen ist, da die beiden Scheiben nur max. 0,08 mm Unterschied haben sollen. Aber immerhin konnte ich so rausfinden, dass die eingebauten Scheiben Standard-Maß waren, auch wenn sie fast 0,05 mm Differenz hatten. So wie es aussieht, sollte der 3MB-Motor mit 2x 0.0025 ganz gut hinkommen... Auch für den 5MB-Motor (um den es ja eigentlich geht), sollte dann noch was dabei sein. Hab vorsichtshalber noch 2 Stück 0.005 mitbestellt.

    Den Arbeitsgang davor, wo es um das Spaltmaß der Hauptlager geht, hab ich noch nicht so richtig verstanden, aber dazu melde ich mich noch mal.

    Grüße,

    Miles

  6. #86
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Heute hab ich endlich mal weitergemacht. Nach diversen Getriebeschraubereien am 109er und Urlaub und anderen alltagsbedingten Ablenkungen. Die Sache mit dem Spaltmaß der Kurbelwellenlagerböcke hab ich entsprechend Arbeitsgang 12.21.46 durchgearbeitet. Dabei ist alles so, wie es sein soll:

    12.21.46.jpg

    ... also ohne Lagerschalen kein Lagerspalt und mit den Lagerschalen, die drin waren, ein Lagerspalt von 0,10-0,15 mm. Alles gut soweit.

    Nur verstehen tu ich's nicht. Die Sache ohne Lagerschalen will mir einleuchten. Dabei findet man heraus, ob die Lagerdeckel und der Block keinen Verzug zueinander aufweisen.

    Mit Lagerschalen soll's den vorgeschriebenen Lagerspalt geben - der sich ggf. durch Einbau verschieden starker Schalen einstellen ließe. Aber:

    1. Warum soll das so sein?
    2. Wie passt das mit dem Ausmessen der Lagerschalen mit der Kurbelwelle zusammen? Wenn ich also z.B. zuviel Spiel zwischen Welle und Schale feststelle und das mit neuen Schalen weg ist, dann aber die Sache mit dem Lagerspalt nicht mehr passt - und zudem ja der Arbeitsgang mit dem Kurbelwellenspiel erst später kommt ...?

    Kann vielleicht jemand ein wenig Erleuchtung in diese Sache bringen?

    Vielen Dank schon mal und

    Grüße,

    Miles

  7. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2008
    PLZ
    1200
    Ort
    Wien
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Guten Abend,

    Ins Blaue geraten :
    1. Vorspannung der Lagerschalen um ein mitdrehen zu verhindern?
    2. Die Aussendurchmesser der Lagerschalen immer gleich sein sollten und auch nach Tausch auf anderen Innendurchmesser trotzdem der selbe Aussendurchmesser bleiben sollte (mit selber vorspannung)

    Nur geraten ¯\_(ツ)_/¯
    Schönen Abend noch.

  8. #88
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    (Schlimme Schraubblockade. Kann man nichts machen. Außer: Immer wenn Lust und Zeit ist, ein bisschen was.)

    Neulich wollte ich den Teil unten rum abschließen, also alles, was an der Kurbelwelle hängt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die neuen Pleuelbolzelmuttern ganz anders aussehen als die alten:

    pleuelmuttern.jpg

    Links alt, rechts neu.

    Man muss da ja neue einbauen. Die alten sahen auch für den unbedarften Laien irgendwie selbstsichernd aus. Die neuen aber nicht. Weiß jemand, welche Raketentechnik in den neuen Teilen dafür sorgt, dass die sich selbst sichern? - Oder haben mir die Herrschaften von der Insel falsche Teile geschickt?

    Ich hab die jetzt erstmal noch nicht festgezogen...

    Grüße,

    Miles

    P.S. Immerhin ist die hintere KW-Abdichtung ohne Schwierigkeiten reingeflutscht, also das Korkzeugs. Einfach so. Bisschen vorkomprimiert, schön eingeschmiert, und dann einfach reingeschoben. Das war mal schön!

  9. #89
    Mitglied Avatar von thstbr
    Registriert seit
    01.05.2010
    PLZ
    65611
    Ort
    Brechen
    Fahrzeug
    SIII 88 2,25l Petrol, SIII 109SW 2,6l Petrol
    Beiträge
    1.035
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    3

    Standard AW: Kammerflimmern

    Hallo Miles,

    beim Sechszylinder sahen die original alten und auch die "neuen" (angeblich NOS) Muttern wie ganz normale Muttern aus, also keine Stoppmuttern.
    Raketentechnik muss da wohl drinnen sein, so teuer wie die waren
    Dürfen nur 1x verwendet werden und dehnen sich offenbar.
    Ich habe die mit etwas Loctite eingebaut und hält nun seit 20tsd km.

    Grüße,
    Thomas
    Grüße, Thomas
    http://landygarage.de/

  10. #90
    Mitglied Avatar von heppsen
    Registriert seit
    26.11.2008
    PLZ
    24000
    Ort
    am Ostsee
    Fahrzeug
    Serie 2, 2A, RR LM 2012 TDV8
    Beiträge
    9.638
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Die werden leicht oval geliefert und spannen sich auf wenn sie verwendet werden.
    So kenne ich das.
    Gruss
    heppsen

  11. #91
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Na prima. Dann bin ich beruhigt. Das mit der Schraubensicherung ist auch eine gute Idee.

    (Und ja: Teuer waren die.)

    Vielen Dank Euch!

    Grüße,

    Miles

  12. #92
    Mitglied Avatar von mpees
    Registriert seit
    01.03.2016
    PLZ
    04316
    Ort
    Leipzig
    Fahrzeug
    Land Rover Santana Serie III "Winston"
    Beiträge
    220
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Kann ich bestätigen, ich hab die auch bekommen und eingebaut. Die sind jetzt wohl so
    Grüße
    Micha

  13. #93
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Ich habe die jetzt mit Schraubensicherung (mittelfest) montiert. Vorher ordentlich entfettet.

    Das Thema wurde hier übrigens schon mal diskutiert: http://www.blacklandy.eu/blboard/for...-dieoriginalen - Habe ich grade erst gefunden. Auch dort war dann Kleber die Lösung.

    Grüße,

    Miles

  14. #94
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    8.332
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Geht die Schraubensicherungsmasse nicht kaputt, wenn der Motor Betriebstemperatur bekommt?

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  15. #95
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Du kommst immer auf Ideen, Marc. Nicht schlecht.

    Hier sind mal die Angaben aus der technischen Dokumentation von Loctite-243:

    loctite243.jpg

    Wenn ich das richtig sehe, ist alles, was nicht wesentlich wärmer als 100 Grad wird, in Ordnung. (Seht Ihr das auch so?)

    Und: Kann man davon ausgehen, dass in der Gegend der Pleuellagermuttern eine Temperatur im Bereich der Kühlwasser- oder Öltemperatur vorliegt?

    Grüße,

    Miles

  16. #96
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    8.332
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Wenn man davon ausgeht, dass das Öl unten am Kolbenboden die Hitze abführt, könnte das Öl wärmer als das Kühlwasser sein.
    Wenn auch nur kurzfristig bei Höchstbeanspruchung.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  17. #97
    Mitglied Avatar von tonner
    Registriert seit
    23.12.2007
    PLZ
    32602
    Ort
    Vlotho
    Fahrzeug
    RRC 2-Door 1975, Stage 1 109 Station 1983, Disco 2 4,6l 2003
    Beiträge
    2.514
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Laut Datenblatt hat 243 bei 125° Öltemperatur nur 95% der Anfangsfestigkeit nach 100-5000 Stunden. Ist also gar nicht schlecht.
    Ich würde 638 nehmen, ist hochfest und verliert seine Wirkung im Öl nicht. Bei Demontage musst du allerdings den Heißluftfön nehmen, sonst reißt du die Bozen ab.

    Grüße
    Udo

  18. #98
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Ein oder zwei Arbeitsgänge später kommt die Sache mit dem Stirnrad. Meßuhr auf den ersten Kipphebel von Zylinder 1, um herauszufinden, wann das Ventil ganz geöffnet ist.

    Dabei ist mir dann - oh Wunder - aufgefallen, dass sich das Stirnrad ja von Hand praktisch nicht gegen den Widerstand der Ventilfedern drehen läßt. Meine ersten Versuche, mit einem sehr improvisierten Hebel aus dem Nußkasten waren nicht so richtig erfolgreich. Man muss schon, wenn man nicht den von Micha aufgezeigten Alternativweg (ohne Zylinderkopf) gehen will, einen ordentlichen Hebel fest am Stirnrad anbringen. Dort gibt es ja die drei großen Bohrungen mit ca. 17,5 mm Durchmesser (ohne Gewinde) und die beiden Gewindebohrungen...

    Hat jemand mal eine möglichst einfach umzusetzende Idee für so einen Hebel? - Und: Was haben die beiden Gewindebohrungen im Stirnrad für eine Größe? (Ich hab da nichts passendes gefunden)

    Vielen Dank schon mal und
    Grüße,

    Miles

  19. #99
    Mitglied Avatar von AMIGO109
    Registriert seit
    16.04.2012
    PLZ
    44147
    Ort
    Unter´m Landy
    Fahrzeug
    Santana 109 IIa
    Beiträge
    2.063
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Ich stand auch mal vor dem Problem und habe mehrere Wege durch. Folgende erwiesen sich als ziemlich praktikabel und schnell umgesetzt:

    1. mit einem Holz die Nockenwelle blockieren, am besten an der Nocke der Pumpe, die entsprechende Schraube Ritzel/NW ordentlich anziehen, dass sie sich auch linksrum gg den Ventilfederdruck nicht löst, dann kann man mit einer Knarre (und z.B. dem Rohr vom Stempelwagenheber) mit wunderbar langem Hebel fein einstellen

    2. metrisches Gewinde in die Bohrungen des Ritzels schneiden (hatte da auch nichts imperiales über, was passt*), Flacheisen mit zwei Löchern versehen, Flacheisen an Ritzel schrauben, messen.

    Viel Erfolg


    PS * (Edit: in die Gewinde soll ja das Special Tool 507231, evtl. steht in irgendeiner Produktbeschreibung dazu das Gewindemaß)
    FB/todoterrenoblog

  20. #100
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von miles
    Registriert seit
    22.06.2009
    PLZ
    53343
    Ort
    Wachtberg
    Fahrzeug
    SIII 88 SW 2,25 l D BJ 82 LHD, SIII 109 2,25l B LHD BJ 77
    Beiträge
    884
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Vielen Dank! Die Lösung mit der Stirnradschraube ist ja sehr schön.

    Leider hat sich mein zweiter Versuch mit Deinem Posting überschnitten. Ich war eben noch mal in der Werkstatt und habe es mit dem Flacheisen gemacht. Allerdings ohne Gewindeschneiden. Die beiden Bolzen in dem Flacheisen gehen stramm in zwei der großen Löcher. Damit gings auch wunderbar:

    hebel-am-stirnrad.jpg

    (War mir dann schon etwas peinlich, überhaupt gefragt zu haben. So was passiert halt, wenn man mit leerem Magen und kalten Füßen in der Werkstatt steht und dann noch nicht mal das vermaledeite Flacheisen finden kann, dass ich sonst immer für die Blockierung des Antriebsflansches am Diff hernehme. Dabei stand das einfach da in der Ecke ...)

    Die Messuhr hab ich übrigens vorn auf den Kipphebel gesetzt. Ich denke, das geht okay so. Werde aber später noch mal kontrollieren.

    messuhr-wg-stirnrad.jpg

    Jedenfalls ist jetzt alles schick. Sogar das Stirnrad ließ sich in einer Position aufstecken, so dass die Steuerkette auf der Zugseite stramm sitzt.

    Grüße,

    Miles

  21. #101
    Mitglied Avatar von AMIGO109
    Registriert seit
    16.04.2012
    PLZ
    44147
    Ort
    Unter´m Landy
    Fahrzeug
    Santana 109 IIa
    Beiträge
    2.063
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Kammerflimmern

    Mmmmh, bei der Position der Messuhr muss ja der Fühler über den Kipphebel "wandern", wenn selbiger sich bewegt. Da kommt wahrscheinlich jedes mal was anderes bei der Messung heraus...

    Mangels des im WHB gezeigten Haltewinkels für die Messuhr am Kipphebel, habe ich seinerzeit etwas aus den Teilen einer sog. "3. Hand" aus dem Feinlötbedarf gebastelt und mit Schrauben und Kabelbinder am Kipphebel stramm befestigt.

    *

    *(erster Versuchsaufbau, am Ende lag der obere Querbalken direkt am Kipphebel an = 0 Spiel)

    Der im WHB beschriebene Messpunkt/Position des Fühlers auf einer der ZK-Schrauben hat wohl zum Sinn, dass der Messfühler so wenig wie möglich wandert.

    Viel Erfolg
    FB/todoterrenoblog

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •