Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Offroad mit dem Discovery Sport

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2016
    PLZ
    99999
    Ort
    99999
    Fahrzeug
    Serie2a,Serie3,RRC,D4,DS
    Beiträge
    238
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard Offroad mit dem Discovery Sport

    Hallo an alle.
    Der DS ist in meinen Augen auch ein Fahrzeug welches gern für Offroad Touren genutzt werden kann.
    Vorher sind meiner Meinung nach ein paar Kleinigkeiten zu ändern. Aktuell kommt meiner im Dezember.
    Das gibt mir im Augenblick Zeit mich umzuschauen wie man dem DS seine Straßentauglichkeit lässt und trotzdem Spass im Gelände haben kann.
    Spass im Gelände, um es mal einzukreisen bedeutet für mich das man 80% im Mammut oder Bösen Wolf fahren kann. Die anderen 20 % sind dann für die Offroader, welche bewusst dann auch Schäden in Kauf nehmen um Spass zu haben.
    Meine Devise ist eher das feinfühlige und ankommen ohne größere Flurschäden.

    Allerdings! Das muss man wissen!
    Geländefahren ganz ohne Flurschäden ist meiner Meinung nach nicht möglich.
    Für den einen oder anderen ist eine zerschrammte Felge ein Schaden.
    Deshalb ist meine erste Maßnahme ein Radsatz wo mir Beschädigungen egal sind. Sei es die Felgen sind preiswert über E-Bay oder aus dem Zubehör.
    Dann die 2.te eigentlich fast wichtigste Maßnahme.

    Einen guten geeigneten Reifensatz. Ein MT Reifen ist für feuchte und Schlammige Böden ideal. Allerdings hat man dann den Nachteil der deutlich schlechteren Fahreigenschaften auf der Straße und dem Speedindex.
    Deshalb ist ein grober AT Reifen auch völlig ausreichend.
    Der DS bietet im Verhältniss zu den anderen aktuellen Fahrzeugen der JLR Fahrzeuge ohne größere Umbauten, dazu zählen für mich Korosserieänderungen die derzeit besten Möglichkeiten.

    Dann ein Unterfahrschutz. Da gibt es Möglichkeiten ohne Schäden am Fahrzeug durch die Montage zu erzeugen. Die Original Plastikteile vorn und hinten sind den Verkaufszahlen geschuldet. Helfen oder schützen tun diese nicht.
    Eine Höherlegung durch andere Federn oder Distanzstücke ist von Vorteil. Muss aber nicht sein.

    Warum bin ich der Meinung das der DS allein durch einen geänderten Radsatz durchauß mit einem Serienmäßigen D4 mitfahren kann.

    Der DS ist fast 800 kg leichter. Der DS hat ein hervorragendes, unterschätzes Allradsystem. Der DS ist deutlich kürzer.

    Und ja. Trotzdem. Wie die anderen kann sich ein DS festfahren.
    Deshalb ist dann bei mir ein Dynamischer Bergegurt an Bord. Das ist in meinen Augen die schonendere Variante ein Fahrzeug zu befreien.

    Grüße Michael

  2. #2
    Mitglied Avatar von Highlandy
    Registriert seit
    01.12.2006
    PLZ
    25524
    Ort
    Heiligenstedten
    Fahrzeug
    Defender 90 SW, Td5, MY '06 "Style"; MINI Cooper Mk VII, MY '98; BEDFORD MJ 4x4 4ton, MY '79
    Beiträge
    2.010
    Gallery Count
    131
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Offroad mit dem Discovery Sport

    ^^ Moin,

    hat der DS denn geeignete Anschlagpunkte für eine Bergung mit Bergegurt?

    Gruß

    Highlandy
    Anybody who loves whisky can't be all bad.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2016
    PLZ
    07545
    Ort
    Gera
    Fahrzeug
    LR F2 S, 07/2010
    Beiträge
    375
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Offroad mit dem Discovery Sport

    Zitat Zitat von LandRoverOwner Beitrag anzeigen

    Deshalb ist ein grober AT Reifen auch völlig ausreichend.
    Eine Höherlegung durch andere Federn oder Distanzstücke ist von Vorteil. Muss aber nicht sein.
    Warum bin ich der Meinung das der DS allein durch einen geänderten Radsatz durchauß mit einem Serienmäßigen D4 mitfahren kann.
    Der DS ist fast 800 kg leichter. Der DS hat ein hervorragendes, unterschätzes Allradsystem. Der DS ist deutlich kürzer.


    Grüße Michael
    Hallo Michael,

    ich habe bei meinem F2 auch solche Maßnahmen zur "Verbesserung der Geländetauglichkeit" vorgenommen,
    sprich 30 mm-Höherlegung und BFG AT-Reifen.
    Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, trotzdem würde ich nicht behaupten, dass ein Freelander oder DS selbst mit diesen Extras
    einem D4 im Gelände das Wasser reichen kann.
    Sicher sind das geringere Gewicht und auch der kleinere Achsabstand von Vorteil, können aber m. E. keineswegs die fehlende Untersetzung
    und Luftfederung sowie evtl. vorhandene Sperren ausgleichen.

    Gruss Nordenfan

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2017
    PLZ
    24628
    Ort
    Hartenholm
    Fahrzeug
    LRDS HSE LUX 2.0D
    Beiträge
    9
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Offroad mit dem Discovery Sport

    Ebenso Moin :-)

    Ich habe an meinem DS vorne und hinten Metal, sowie einen Unterfahrschutz der ebenfalls aus Metal ist.
    Das hilft sicher nichts and der Geländegängigkeit, aber macht ein besseres Gefühl, wenn es mal knarzt von unten.

    Als Reifen habe ich die Michelin Latitude Cross, welche mir bis jetzt im Schlamm, Sand, Schotter, auf Wiesen und über Baumstämme gute Dienste getan haben.

    Das größte Manko ist die Bodenfreiheit. Dadurch sind leider die Böschungswinkel nicht so optimal und man muss vorher gut Nachdenken, wie man an ein Hindernis rangeht.
    Da hilft reines Höherlegen nur beding, außer man macht auch gleich größere Reifen drauf.

    Das Allradsystem ist wirklich gut, wobei ich nur von dem DS mit Active Driveline und Adaptive Dynamics sprechen kann. Habe extra die beiden Extras bestellt, da sie das normale AWD um längen ausstechen sollen.

    Bergegurt habe ich auch im Auto liegen, aber mit dem Anbringen ist das sicher so eine Sache.
    Hier hätte ich auch große bedenken die normalen Ösen zu nutzen und wäre dann eher Hilflos.

    Gruß,
    Reuas71

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •