Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Motorschaden durch Ölverdünnung...

  1. #1
    Mitglied Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    345
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Heute beim freundlichen erfuhr ich, dass aktuell ein v6 3 Liter Diesel dort artgerecht beherbergt wird, der aufgrund von motorölverdünnung einen lagerschaden (kurbelwelle) bekam.

    Ich muss gestehen, dass der Disco der erste wagen ist, bezüglich dessen ich mir Gedanken über den Motor mache.

    sehe ich es richtig, dass:

    -ölverdünnung eher bei kurzstreckenfahrzeugen stattfindet?
    -dass ultimate ohne bio besser ist, weil dann bei schneller Autobahnfahrt, der Diesel besser verdampfen kann?
    - Ölwechsel nach 15.000 Kilometern präventiv sein können?
    - man eigentlich nicht merkt, dass eine Regeneration stattfindet?
    - man wie schon immer behauptet, einmal im Monat eine längere Strecke mit Vollgas fahren sollte?

    ich bin letztens etwas länger zügig gefahren. Ergebnis: 1 Balken weniger bei der Ölstandanzeige...ist das nun Öl, oder Diesel....

    Hier nicht, aber bei allen Fahrzeugen, auch Motorräder, hatte ich immer Motor up drin. Ja genau, ich bin’s, der bescheuerte....der das Zeugs gekauft hat....
    aber was ist von solchen notlaufeigenschaften zu halten. Fake?

    https://youtu.be/xz5tftUW5qI


    könnten dadurch die Lager bei stark verdünntem Öl, besser halten? Oder Humbug....


    Lg
    mobi
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  2. #2
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    1.628
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Zitat Zitat von mobi Beitrag anzeigen
    könnten dadurch die Lager bei stark verdünntem Öl, besser halten? Oder Humbug....
    Das sind hydrodynamische Lager.
    Reduzierte Viskosität durch Ölverdünnung mögen die nicht.
    Der Mischreibungsanteil nimmt zu, die Temperatur im Lager steigt, die Viskosität im Schmierspalt geht weiter runter... Ein Teufenskreis.
    Wenn das erst mal der Fall ist, dann helfen auch irgendwelche Additive nur noch begrenzt und verlängern die Zeit zum Ausfall best case etwas.

    Besonders bei niedrigen Drehzahlen unter Last sind die Lager stark belastet. Daher auch immer wieder ein gerne gelesener Hinweis, den Motor nicht dauerhaft und systematisch im Drehzahlkeller zu fordern.

    Ich persönlich gebe bei jedem Ölwechsel Liqui Moly Ceratec zu.

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    345
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Moin Nero,

    danke fürs Feedback.
    wenn also das Lager aufgrund von schleichender, oder plötzlicher mangelschmierung irgendwann den geist aufgibt-könnte es somit sinnvoll sein, ein additiv oder Motoröl zu benutzen, das in der kaltstartphase sofort an Ort und Stelle ist und nicht abgeflossen ist?

    (habe mal gelesen, dass ein Kaltstart -gut bei dir in Italien vielleicht nicht- soviel Verschleiß hat, wie 80 Kilometer Autofahrt.und ein gut erhaltenes Lager kommt vielleicht besser kurzfristig mit mangelschmierung aus, als ein durchgenudeltes...?.)

    bei Ölen fällt mir nur das Magnatec von Castrol ein, additive solche, wie dein ( Slick50 -ähnliches) ceratec mit Feststoffen, oder solche auf molekularbasis, falls das nicht ein Werbegag ist....

    wie das hier möglicherweise:

    http://www.msh-nanovit.de/startseite/

    lg
    mobi
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  4. #4
    Moderator Avatar von Birger
    Registriert seit
    03.05.2005
    PLZ
    22395
    Ort
    Hamburg
    Fahrzeug
    SIII 109 Station RHD Six-pot 1974, Rover P5 Mk III Automatic Saloon RHD Six-pot 1966
    Beiträge
    3.803
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Moin,

    Gegen Ölverdünnung hilft seit Jahrzehnten ein Motorölwechsel.
    Wenn durch die Fahrbedingungen (z.B. Kurzstreckenverkehr) Ölverdünnung begünstigt wird, dann verkürzt sich das Ölwechselintervall.
    Wo ist das Problem?

    Happy rovering - Birger
    Land-Rover Series - serious!

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    345
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Ich glaub das Problem besteht für viele darin, dass es ihnen nicht bewusst ist.....und dann dicke Backen machen, wenn sie 25.000.- für einem Atm hinblättern müssen (falls ohne LR Beteiligung) - unter 100.000 gelaufen, obwohl ein Ölwechsel vielleicht nur 4 Wochen später statt fand....als vorgegeben...mein Cockpit zeigt nie was an, bzgl. nächstem Termin.....

    mein bmw hatte die Probleme nicht.glaub es wurde direkt in den Filter eingespritzt.....mir ist das hier neu.
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  6. #6
    Mitglied Avatar von Stefan110
    Registriert seit
    25.04.2007
    PLZ
    69412
    Ort
    Eberbach
    Fahrzeug
    Discovery 4, Range Rover Classic 3,9 V8
    Beiträge
    576
    Gallery Count
    3
    Bild Kommentare
    6
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Ich glaub, ich will das alles garnicht wissen...
    Ihr macht mir Angst!
    Grüße aus dem Odenwald

  7. #7
    Moderator Avatar von gseum
    Registriert seit
    19.10.2009
    PLZ
    59581
    Ort
    Warstein
    Fahrzeug
    Disco4/LR4 V8 MY2010, Volvo XC90 II T8 PlugIn-Hybrid MY2017 signalrot
    Beiträge
    4.668
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    ... siehe Parallelthread.
    Disco4/LR4 V8 2010 + Volvo XC90 II T8 PlugIn-Hybrid 2017 in Signalrot

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    345
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    @stefan

    ich hab, trotz Garantie, Angst...daher meine Fragen....

    spass beiseite, ich hab wirklich keine Lust auf der BAB oder sonst wo immer, einen Motorschaden zu haben. Der letzte liegt 35 Jahre zurück und es war eine kl 250 a.....da gibt es wirklich schönere Dinge, als vorbeirauschende lkw, oder die zuckerwattenfraktion, die fast alles machen, außer auf den Verkehr zu achten...

    meine quintessenz: ca. alle 15.000 Kilometer einen Ölwechsel machen, dann sollte es ja passen.
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    345
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Schade, hatte so ein schönes Bild, hat er nicht genommen....
    A0273E1C-791A-4365-BF4F-5E428FA1A04B.jpg
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2010
    PLZ
    34414
    Ort
    Warburg
    Fahrzeug
    Diverse Landys & sonstiges, Cessna 172
    Beiträge
    2.390
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Zitat Zitat von mobi Beitrag anzeigen
    meine quintessenz: ca. alle 15.000 Kilometer einen Ölwechsel machen, dann sollte es ja passen.
    Nein. 15.000km in zwei Wochen sind kein Problem, in einem halben Jahr mitunter fatal.

    Ursachen für die Ölverdünnung sind entweder ein völlig falsches Fahrprofil, der Partikelfilter oder beides in Kombination.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2016
    PLZ
    99999
    Ort
    99999
    Fahrzeug
    Landrover
    Beiträge
    249
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Zitat Zitat von mobi Beitrag anzeigen
    @stefan

    ich hab, trotz Garantie, Angst...daher meine Fragen....

    spass beiseite, ich hab wirklich keine Lust auf der BAB oder sonst wo immer, einen Motorschaden zu haben. Der letzte liegt 35 Jahre zurück und es war eine kl 250 a.....da gibt es wirklich schönere Dinge, als vorbeirauschende lkw, oder die zuckerwattenfraktion, die fast alles machen, außer auf den Verkehr zu achten...

    meine quintessenz: ca. alle 15.000 Kilometer einen Ölwechsel machen, dann sollte es ja passen.
    Die Angst kann ich dir nehmen!
    Es passiert einfach so.
    Knall pumm peng. Wenn du Glück hast schafst du es noch rechts ran auf den Seitenstreifen.
    Danach die goldene ADAC Karte.
    Deine Frau wird es dir danken wenn du da nicht gespart hast.
    Schönen Abend

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2008
    PLZ
    19230
    Ort
    LWL
    Fahrzeug
    Disco 4 SDV6 HSE MY14
    Beiträge
    287
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Kann ich bestätigen, 2 Motorschäden bei 2 Marken in knapp 4 Jahren. Gab keine Ankündigung, keine Fehlermeldungen, einfach einen Knall und Motor war fest. Ich wäre mit dem Disco (Schaden war erst vor 6 Wochen) gern noch 50m gerollt. Da wäre nämlich eine Raststätte mit McD gewesen. So musste ich im Regen warten. Fahrzeuge sind übrigens immer ordentlich gewartet worden und waren beide kurz hinter der Werksgarantie. Bei dem einen auf Kulanz, bei dem anderen über Garantieerweiterung. In beiden Fällen hat mich das mehrere Tausend Euro gekostet. Dank ADAC-Schutzbrief war Abschleppen und Leihwagen jeweils kein Problem. Bei LR endet teilweise die Mobilitätsgarantie mit Ende der Werksgarantie und die Garant Garantieerweiterung hat keinen Schutzbrief inkludiert. Sollte man prüfen, bevor man sich gg. ADAC und Co. entscheidet.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2012
    PLZ
    72820
    Ort
    Sonnenbühl
    Fahrzeug
    Discovery 3 SE
    Beiträge
    207
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Motorschaden durch Ölverdünnung...

    Ganz einfach: Bei Kurzstrecke und und insbesondere bei kaltem Motor kommt halt Diesel in Motoröl. Die Viskosität ist anders als Motoröl. Das passiert aber bei jedem Dieselmotor. Daher immer schön Ölwechsel - auch wenn die Laufleistung noch nicht erreicht ist. Ich denke nicht, dass da "Ultimate" was nutzt - ist ja auch Diesel und keine Wunderdroge!

    Jetzt gibt es aber auch ein paar dutzend Hersteller die auch Diesel bauen können, die nicht nach 100tkm verrecken - trotz Kurzstrecke. Bei LR war da anscheinend einfach das Entwicklungsbudget alle

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •