Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Ein Problem nach dem Andern, TD4

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Hallo Zusammen

    Ich habe ein Freely TD4 bei mir und komme nicht rationell weiter. Da der Akku vom Diagnosetester gerade leer ist, hab ich Zeit kurz hier zu fragen, ob mir jemand einen sinnvollen Gedankenansatz hat.

    Der Freely kam wegen Startschwierigkeiten zu uns. Ich habe dann einen losen Unterdruckschlauch gefunden, welcher das Problem verbesserte. Ein Injektorwechsel hat dann das Problem gelöst und er sprang wieder an wie er sollte. Nach ca. 10 Minütiger Fahrt hat er wieder aufgegeben. Keine Gasannahme - null Reaktion auf die Betätigung vom Gaspedal. Im Fehlerspeicher hinterlegt sind einige Sachen, zB Pedalwertgeber 1 und 2, ein Fehler mit der Vorglüheinrichtung (Glühkerzen werden jedoch alle mit Strom versorgt und sind alle noch ganz), frisch auch noch der Fuel Rail Drucksensor.

    Jetzt springt er wieder ganz schlecht an und Gas nimmt er inzwischen gelegentlich an. Jedoch gefühlt nur 10%. Vorhin hab ich im Stand vollgas gegeben, er drehte zögerlich hoch bis ca 2500, fiel ab, drehte wieder hoch, fiel ab... das ganze hat sich drei viel mal wiederholt, bis er aufs Gaspedal wieder keine Reaktion mehr zeigte.

    Hat einer Erfahrung welche Ursache diese Probleme haben können?

  2. #2
    Moderator Avatar von emmess
    Registriert seit
    11.05.2009
    PLZ
    24558
    Ort
    Henstedt-Ulzburg
    Fahrzeug
    110 SW TD5 MY2000, 109 SIIa Truck Cab Diesel ´69, Disco II V8
    Beiträge
    1.045
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    2

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Moin,

    ohne spezielles Freelanderwissen: Wenn im Fehlerspeicher was von "Pedalwertgeber" steht und er nicht richtig auf sein Gaspedal reagiert, könnte das was mit dem Pedalwertgeber zu tun haben......
    Also: Gaspedalpoti und dessen Verkabelung checken wäre bei den Symptomen meine Idee, wenn mein TD5 sowas machen würde.

    Gruß Martin
    ...das Fest wird erst gefeiert, wenn es in den Brunnen gefallen ist.........oder so......

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Ich kenne die Potis von BMW...die sind eigentlich nie kaputt, deswegen hielt ich das für recht unwahrscheinlich

  4. #4
    Mitglied Avatar von pCelly
    Registriert seit
    08.06.2011
    PLZ
    8230
    Ort
    St. Eiermark
    Fahrzeug
    Chefin: td4 Jatco ..5Axxx=MY2005
    Beiträge
    2.466
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Klingt für mich irgendwie nach defekter Treibstoffpumpe, die teilweise nicht mehr auf allen Wicklungen läuft.

    Der Treibstoffvordruck (normal 2,0 - 2,5 bar) signalisiert den Defekt. Fallt der Druck unter 0,8 bar, geht das ECM in ein treibstoffschonendes Notprogramm.
    Bei einem Vordruck von 0,5 bar wird in der Railpumpe der Hochdruckteil nämlich mechanisch deaktiviert, der Motor bleibt stehen. Bis dorthin versucht das ECM den Motor möglichst lange am Laufen zu halten, das kannst Gas geben (= Fahrerwunsch: Vollast) soviel Du willst.

    Servus ! pCelly
    Do not open Windows

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Zitat Zitat von pCelly Beitrag anzeigen
    Klingt für mich irgendwie nach defekter Treibstoffpumpe, die teilweise nicht mehr auf allen Wicklungen läuft.

    Der Treibstoffvordruck (normal 2,0 - 2,5 bar) signalisiert den Defekt. Fallt der Druck unter 0,8 bar, geht das ECM in ein treibstoffschonendes Notprogramm.
    Bei einem Vordruck von 0,5 bar wird in der Railpumpe der Hochdruckteil nämlich mechanisch deaktiviert, der Motor bleibt stehen. Bis dorthin versucht das ECM den Motor möglichst lange am Laufen zu halten, das kannst Gas geben (= Fahrerwunsch: Vollast) soviel Du willst.

    Servus ! pCelly

    Das nenn ich ne Antwort, vielen Dank. Das würde erklären warum er manchmal richtig anspringt und manchmal nicht. Morgen weis ich mehr

  6. #6
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Ich habe nun die Pumpe getestet, ausgebaut, kurzzeitig mit Wasser getestet, bringt die ordentlich Schub. Wieder ausgespült, eingebaut, getestet und nun läuft er - zumindest im Standgas. Zuvor ging er immer wieder mal aus. Die Erschütterungen haben der Pumpe wohl geholfen - sprich: sie ist zu wechseln.

    Dennoch, er nimmt kein Gas an. Zuvor hat er ab und zu etwas angenommen und hat dann nicht mehr aufs Pedal reagiert. Ob es war weil zuwenig Diesel ankam, oder ob sonst was spinnt, weis ich nicht.

    Nach wie vor gibt er under anderem den Pedalwertgeber als Fehler an. Ich habe das Pedal ausgebaut und gemessen.

    Pedal 0%, Pin 1&6: 2,465 kΩ
    Pedal 100% 1&6: 1,875 kΩ
    Pedal 0% Pin 3&4: 1,152 kΩ
    Pedal 100% 3&4: 1,948kΩ

    Der Verlauf von 0-100% ist jeweils perfekt sauber und ruckelfrei. Das einzig unregelmässige sind die 100Ω Differenz zwischen den zwei Bereichen - fraglich ob das eine Relevanz hat.


    Aktuelle Fehler die er angibt, leider grossteils ohne Beschreibung:

    P0120 Pedalwertgeben A
    P1255 ???
    P0190 Fuel Rail Drucksensor
    P1E05 ???
    P1E60 ???
    P3505 ???

  7. #7
    Mitglied Avatar von MGXPower
    Registriert seit
    27.03.2017
    PLZ
    014
    Ort
    Kreis Meissen
    Fahrzeug
    Freelander MY04 1.8
    Beiträge
    172
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    bei der Fülle an Fehlern könnte man denken der Motorkabelbaum hat ein Problem...
    www.freelander.britische-klassiker.de

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Bei einem Touareg würde man denken, da sei etwas kaputt weil sowenige Fehler vorhanden sind

    Kommt das vor, dass die Kabelbäume beim Freely Probleme machen?

  9. #9
    Mitglied Avatar von MGXPower
    Registriert seit
    27.03.2017
    PLZ
    014
    Ort
    Kreis Meissen
    Fahrzeug
    Freelander MY04 1.8
    Beiträge
    172
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Vielleicht mal quer suchen in BMW Foren die den M47 auch verbaut haben ob die das Fehlerbild auch kennen
    www.freelander.britische-klassiker.de

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Ich habe nun mit einem Duonix, einem Twinbusch und einem Gutmann Tester versucht weiter zu kommen. Mit dem geht das, mit jenem geht jenes zum auslesen.

    Inzwischen surrt das Relais R4 (gemäss Symbol tippe ich auf Motorelektrik), der Kühlerlüfter lüftet zwischendurch (Zündung an, kalter Motor) mit, mal mehr mal weniger, oder auch gar nicht mehr. Die Relais habe ich mal durchgetauscht, es ist immer das selbe das so schnell ein/ausgeschaltet wird, dass es surrt und sogar die Innenbeleuchtung zum Flackern bringt. Kaum ists ausgesteckt, ist alles okay (ausser dass er nicht läuft usw.).

    Es lassen sich alle Steuergeräte auslesen, ausser das Motorsteuergerät. Ich vermute, dass dieses den Geist aufgegeben hat.

    Kann ich vom Schrotthändler eins holen zum schauen ob das geht, oder muss man das erst anpassen lassen?

  11. #11
    Mitglied Avatar von MGXPower
    Registriert seit
    27.03.2017
    PLZ
    014
    Ort
    Kreis Meissen
    Fahrzeug
    Freelander MY04 1.8
    Beiträge
    172
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Einfach tauschen wird nicht da dann sicher die Wegfahrsperre blockieren wird wenn es das Steuergerät nicht kennt.
    Kannst dir ja mal die Kontakte von den Anschlüssen des Steuergerätes anschauen ob welche korrodiert sind und Falsche Werte liefern
    www.freelander.britische-klassiker.de

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Die Stecker und Pins sehen aus wie frisch aus dem Werk.Weisst du zufällig wo ich das Schema zur Pinbelegung finde?

  13. #13
    Mitglied Avatar von MGXPower
    Registriert seit
    27.03.2017
    PLZ
    014
    Ort
    Kreis Meissen
    Fahrzeug
    Freelander MY04 1.8
    Beiträge
    172
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    schau mal unter www.freelander.britische-klassiker.de
    und dort unter den Elektrikhandbüchern
    www.freelander.britische-klassiker.de

  14. #14
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.09.2011
    PLZ
    6182
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Ein Problem nach dem Andern, TD4

    Vielen Dank. Sehr viele Informationen, leider scheiterts bei mir an der Suchfunktion und ich muss alles manuell durchgehen :-(

    Inzwischen bin ich ein Schritt weiter. Das Relais under der Gummiabdeckung, an der Spritzwand hat etwas viel Hitze bekommen und schaltet nicht mehr sauber. Ich habe das mal neu bestellt. Könnte gut sein, dass das einige Probleme verursacht hat.

    Leider ist mir momentan nicht klar, für was dieses Relais zuständig ist. Bislang habe ich nichts gefunden was mir beschreibt welches Relais das ist. Entweder Stromversorgung allgemein, oder doch nur Lüfter.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •