Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 52 von 52

Thema: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

  1. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2010
    PLZ
    34414
    Ort
    Warburg
    Fahrzeug
    Diverse Landys & sonstiges, Cessna 172
    Beiträge
    2.732
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Zitat Zitat von LR800 Beitrag anzeigen
    Bei laufendem Motor 15V, 100% Kapazität, 140-150% LiMa meint das Messgerät.
    Ist das OK?
    Nein - ich denke der Laderegler ist hinüber. 15V sind m.M.n. zu viel.

    Alle Anschlüsse an der Lima auf Korrosion/Oxidation prüfen. Wenn das nichts ändert (Ladespannung zw. 13,8 und 14,4V), Lima tauschen oder revidieren.

  2. #42
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    8.928
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    15V sind eindeutig zuviel. Könnte sogar beim Gasgeben noch höher ziehen.
    Obacht, da könnten Birnchen durchbrennen oder sogar die Elektronik abrauchen.
    Ich glaube nicht, dass die Batterie schadhaft ist. Ich denke auch, dass der Regler den Löffel abgegeben hat.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  3. #43
    Mitglied Avatar von DJ2KW
    Registriert seit
    27.09.2010
    PLZ
    50129
    Ort
    Bergheim
    Fahrzeug
    SIIa / 90ty exMod / 110er300Tdi / 2xRRC V8
    Beiträge
    1.668
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    15Volt ist zu viel.
    Damit wird die Batterie überladen und geht kaputt.
    Wie genau ist das Messgerät ?
    Die Ladespannung sollte bei 13,8V sein.
    Der Limaregler kennt zwei defekte Zustände:
    Keine Erregung damit keine Spannung, oder volle ungeregelte Erregung und damit eine viel zu hohe ungeregelte Spannung.
    werner
    Und die Zeit begann ernstlich zu verrinnen.

  4. #44
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio
    Beiträge
    6.529
    Gallery Count
    13
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Zitat Zitat von DJ2KW Beitrag anzeigen
    Die Ladespannung sollte bei 13,8V sein.
    Hallo Werner,

    kann es sein, dass der Wert fahrzeug- und wetterabhängig ist? Um den Gefrierpunkt* beträgt die Spannung (gemessen mit dem Nanocom Evolution II) bei meinem Td5 direkt nach dem Start 14,2 - 14,6 Volt, nach wenigen Minuten 14,0 - 14,4 Volt und nach längerer Fahrt 13,8 - 14,2 Volt. Im Sommer grob 0,2 Volt weniger . Natürlich sind einige Verbraucher ständig aktiv ...


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott

    Norbert

    *auch gestern nach der Nacht mit bis zu -8°C lt. Wetterbericht
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  5. #45
    Mitglied Avatar von DJ2KW
    Registriert seit
    27.09.2010
    PLZ
    50129
    Ort
    Bergheim
    Fahrzeug
    SIIa / 90ty exMod / 110er300Tdi / 2xRRC V8
    Beiträge
    1.668
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Hallo Norbert.
    Ja die meisten Drehstromlichtmaschinen haben eine Temperaturkompensation.
    Die alten eine recht primitive, bis hin zu modernen Limas, die die Batterietemperatur messen um exakt laden zu können.
    werner
    Und die Zeit begann ernstlich zu verrinnen.

  6. #46
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio
    Beiträge
    6.529
    Gallery Count
    13
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    ... - bei meinem Td5 gibt es werkseitig keinen Temperaturfühler am Akku. Aber vom B2B-Lader einen an jeder Batterie


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  7. #47
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    8.928
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Bislang dachte ich, der Temperaturfühler an der Batterie wäre nur bei AGM-Batterien sinnvoll.


    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  8. #48
    Mitglied Avatar von DJ2KW
    Registriert seit
    27.09.2010
    PLZ
    50129
    Ort
    Bergheim
    Fahrzeug
    SIIa / 90ty exMod / 110er300Tdi / 2xRRC V8
    Beiträge
    1.668
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Nö, alle Akkus haben eine Temperaturabhängigkeit.
    Deshalb hat man ganz früher, als man ganz ungeregelt unterwegs war auch immer destilliertes Wasser nachgefüllt.
    Dann kamen „wartungsfreie Batterien“ die aber nur bei Einhalten von bestimmten Ladespannungen und Temperaturen kein Wasser mehr verdunsten müssen.
    Bei AGM Batterien ist eine höhere Ladesschlussspannung nötig und sie sind sehr Temperaturempfindlich.
    Daher sind immer bessere Laderegler nötig, und die Dinger gehören nicht in den Motorraum.
    Dort ist es häufig wärmer als 45C und das mögen die nicht.
    werner
    Und die Zeit begann ernstlich zu verrinnen.

  9. #49
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    8.928
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Eigentlich mögen die AGM keine Temperaturen über 25 Grad, da wirds auch im Sommer im Kofferraum schon eng.
    Da muß dann schon sehr, sehr langsam geladen werden, damit die Batterie nicht noch wärmer wird und Schaden nimmt.
    Das ist bei Bleiakkus nicht der Fall. Bei Kälte muß man mit einer hohen Ladeschlußspannung arbeiten, damit die AGM überhaupt voll wird.
    Das braucht man bei Bleiakkus nicht.
    Etwas Unterschiedlich sind die notwendigen Laderegelungen scheinbar doch.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  10. #50
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LR800
    Registriert seit
    29.04.2013
    PLZ
    28879
    Ort
    Grasberg
    Fahrzeug
    Defender 110, TD5, 2006. KTM 450 EXC, 2013.
    Beiträge
    49
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Kurzes update:
    habe vom Batteriewerk Ende Febr. eine neue Batterie erhalten u. verbaut, läuft nun rund, startet auch bei -10°C gut. Allerdings max. Standzeit des Def. nur 4 Tage.
    Ladestrom LiMa-Batterie ist ca. 14,7V, gemessen mit neuem Volt-Amperemeter von C....d (Toleranz +/-5%) und sicherheitshalber auch nochmal in der Werkstatt. Gleiche Werte.
    LiMa läut ohne Probleme.

    Hoffe, dass war es. Falls nicht, schreibe ich hier nochmal...

    Dank für Eure Tipps.

    VG
    --------
    When the going gets tough, the tough get going.

  11. #51
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio
    Beiträge
    6.529
    Gallery Count
    13
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Zitat Zitat von LR800 Beitrag anzeigen
    Allerdings max. Standzeit des Def. nur 4 Tage.
    ... - Du meinst, Du konntest noch keinen 'Langzeittest Selbstentladung' durchführen?

    Viele Grüße vom Südrand vom Pott

    Norbert

    ps. auf Dauer finde ich 14,7 Volt Ladesprannung sehr hoch - siehe Beitrag #44 - ist Deine Batterie eine 'geschlossene Blei-Säure-Starter-Batterie'?
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  12. #52
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LR800
    Registriert seit
    29.04.2013
    PLZ
    28879
    Ort
    Grasberg
    Fahrzeug
    Defender 110, TD5, 2006. KTM 450 EXC, 2013.
    Beiträge
    49
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: Batterie Ah u. Kälteprüfstrom? Welche nehmen?

    Zitat Zitat von Norbert.N Beitrag anzeigen
    ... - Du meinst, Du konntest noch keinen 'Langzeittest Selbstentladung' durchführen?

    Viele Grüße vom Südrand vom Pott

    Norbert

    ps. auf Dauer finde ich 14,7 Volt Ladesprannung sehr hoch - siehe Beitrag #44 - ist Deine Batterie eine 'geschlossene Blei-Säure-Starter-Batterie'?
    Ja, noch kein Langzeittest möglich wie zB 10 Tage. Da ging ja nichts mehr.
    Geschlossen; die BSA Performance, auch für LKW, 120Ah, 900A, wie vorher genannt, die wurde umgetauscht gegen gleiches Modell, www.winnerbatterien.de.
    --------
    When the going gets tough, the tough get going.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •