Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: längeres Teil der Rückbank ausbauen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    13.04.2015
    PLZ
    50999
    Ort
    Köln
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    2
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard längeres Teil der Rückbank ausbauen

    Hallo,
    Um mehr Platz für die anstehende Reise zu haben, möchte ich den längeren Teil der Rückbank ausbauen.
    Sitz 6 und 7 sind schon lange ausgebaut.
    Schafft man das alleine? Gibt es Tipps? Rückbau wäre auch interessant.

    Vielen Dank, Thomas

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    48
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: längeres Teil der Rückbank ausbauen

    Huhu,

    kannst du alleine, sind aber mordsschwer und auch unhandlich, weil du nicht so richtig rankommst, um deinen Körper einzusetzen. Bleiben beim Rausziehen auch überall hängen, also wenn raus, dann am besten mit einem zweiten starken Helfer.

    Ich habe das auch vorgehabt,als ich in den Urlaub fuhr, hab das dann gelassen und umgelegt. Die entstehende Fläche fand sich dann unter meinem Kopfender der Klappliege wieder, die ich aufgestellt hatte und auf der ich herrlich geschlafen habe. Hatte sie hingestellt und die ganze Fahrt über stehen gelassen, weil ich nur schönes Wetter hatte und meist draussen unter der Markise war. Der restliche Platz reichte aus, diverse Kisten/Koffer unterzubringen, eine Portapotti-Toilette, mehere 20-Liter-Wasserkanister, eine Kühlbox, Campintisch,Gaskocher für Kartuschen und Stühle.... Platz für die beiden Hunde war auch noch...

    Inzwischen habe ich einen Dachträger, werde genauso nochmal reisen und das meiste aufs Dach zurren, also: die schwere Bank bleibt drin, weils echt eine Scheissmaloche ist, alleine....


    der Pedda

  3. #3
    Mitglied Avatar von MMR1988
    Registriert seit
    17.12.2015
    PLZ
    09111
    Ort
    Chemnitz
    Fahrzeug
    TD4 110 Bj. 2008 (MY09)
    Beiträge
    517
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    6

    Standard AW: längeres Teil der Rückbank ausbauen

    Ja, bekommt man alleine hin. Sind glaube ich 6 oder 8 Schrauben/Muttern. Ich habe das Ding alleine ein- und auch schon ausgebaut. Allerdings macht das keinen Spaß und in letzter Zeit suche ich mir jemand, der mir das Teil wenigstens aus dem Wagen raushebt. Meine Erfahrung war, dass es durch die Hecktür alleine besser ging als durch die Seitentür. Zu zweit ist das aber egal. Einfach die Lehne vor klappen und alles Lösen. Die Arretierung in der Mitte schon vor der Aktion entriegeln und den Bügel runterklappen. Ist alles nicht sonderlich kompliziert.

    /Martin

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.04.2015
    PLZ
    50999
    Ort
    Köln
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    2
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: längeres Teil der Rückbank ausbauen

    Hallo,
    werde das auch nochmal überdenken, danke dir für deine Erfahrungen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    724
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: längeres Teil der Rückbank ausbauen

    Ist eine Sache von 5 Minuten, 4 Schrauben und 2 Muttern.

    Rausheben geht alleine, zu zweit aber wesentlich angenehmer.
    Nach dem Ausbau am besten die Schrauben wieder reindrehen.

    Gruß

  6. #6
    Mitglied Avatar von 1ten.neuss
    Registriert seit
    02.05.2007
    PLZ
    41470
    Ort
    Neuss
    Fahrzeug
    DEFENDER 2.4 TD4 110 SW
    Beiträge
    837
    Gallery Count
    53
    Bild Kommentare
    1
    Chats
    0

    Standard AW: längeres Teil der Rückbank ausbauen

    Es geht ganz einfach. Bei mir ist die Bank auch rausgeflogen und morgen wird der Ausbau vervollständigt.

    Ich habe auch die Verankerung vom Boden abgeschraubt um eine plane Fläche zu bekommen.

    Damit der Landy nicht noch mehr Wasser zieht habe ich die Schrauben mit Unterlegscheiben (eine Seite mit einer Art Neoprendichtung) wieder reingedreht.

    Gruss,
    Bernd

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •