Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: RR aufbocken - welcher Wagenheber

  1. #1
    Mitglied Avatar von RR-Frank
    Registriert seit
    20.06.2009
    PLZ
    -
    Ort
    Aachen
    Fahrzeug
    Range Rover 2002; Lightweight 1971; BMW Z3; KTM LC8
    Beiträge
    1.400
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hallo,

    ich traue mich gar nicht diese Frage zu stellen - wie bekomme ich den RR aufbockt? Habe einen 2T Rangierwagenheber welchen ich an der Vorderachse bzw. Hinterachse ansetzte. Jedes mal wenn ich pumpe höre ich wie der Wagen den Druck in den Dämpfern reguliert. Der Wagen geht mächtig aus den Federn. Welche Hubhöhe braucht man um den Wagen hoch zu bekommen?

    Danke für die Antwort auf meine peinliche Frage, bin eigentlich ein versierter Schrauber.

    Grüße
    Frank

  2. #2
    Mitglied Avatar von heppsen
    Registriert seit
    26.11.2008
    PLZ
    24000
    Ort
    am Ostsee
    Fahrzeug
    Serie 2, 2A, RR LM 4.4
    Beiträge
    7.990
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Moin,
    das ist ne gute Frage. Ich müsste mal nachmessen wie weit meiner hochheben muss, bis ich den frei habe.
    Fenster Fahrertür hast Du offen?

    Gruß
    heppsen

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2008
    PLZ
    46284
    Ort
    NRW
    Fahrzeug
    Range Rover V8 Mercedes 560 SL V8 Bj. 1986 JEEP Grand Cherokee V8
    Beiträge
    776
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    @ Heppsen

    Fenster Fahrertür hat er offen???
    Was heißt das? Warum?

    Gruß Hans

  4. #4
    Mitglied Avatar von holladi
    Registriert seit
    16.07.2007
    PLZ
    2100
    Ort
    Korneuburg
    Fahrzeug
    wieder auf der Suche , ex RRC V8
    Beiträge
    649
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hi,
    muss nicht die FahrerTÜR offen sein, damit sie nicht nachregelt?
    Grüße Andi

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von RR-Frank
    Registriert seit
    20.06.2009
    PLZ
    -
    Ort
    Aachen
    Fahrzeug
    Range Rover 2002; Lightweight 1971; BMW Z3; KTM LC8
    Beiträge
    1.400
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hallo,

    also die Türe habe ich schon zu gehabt, selbst wenn ich den Wagen vorher absenke bleibt es das gleiche - er regelt nach.

    Kann man die Regelung nicht deaktivieren z.b. wenn man mal drunter kriechen will (ich weiß, macht man normalerweise nicht) aber ich habe mal den Unterboden an ein paar Stellen der Achsen mit Unterbodenschutz nach gesprüht. Im RAVE steht was von einer Sicherung welche man zum Abschleppen rein stecken soll. Hat einer eine Vermutung ob das damit zusammen hängt?

    VG
    Frank

  6. #6
    Mitglied Avatar von Alexander_Frey
    Registriert seit
    14.07.2008
    PLZ
    61381
    Ort
    Friedrichsdorf
    Fahrzeug
    LR 109 SIII MY 1980 - RR 2.5 DSE MY1997 "Laszlo" - 110 SW "Edition" MY 2009
    Beiträge
    537
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hallo,

    die Sache mit der Sicherung zum Abschleppen soll Getriebeschäden verhindern, hat aber nichts mit der Luftfederung, sondern nur was mit dem Verteilergetriebe zu tun. Beim P38 wurde zur Deaktivierung der Luftfederung eine Türe und die Heckklappe (?) aufgemacht, das mit dem offenen Fester bezweckt - so glaube ich - nur den Zugang, dass er Dich nicht aussperrt.

    Mit einer offenen Türe sollte auch Deiner nicht nachregeln.

    Grüße,
    Alexander

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von RR-Frank
    Registriert seit
    20.06.2009
    PLZ
    -
    Ort
    Aachen
    Fahrzeug
    Range Rover 2002; Lightweight 1971; BMW Z3; KTM LC8
    Beiträge
    1.400
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    danke ...probiere ich mal aus!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2009
    PLZ
    8104
    Ort
    Weiningen
    Fahrzeug
    Range Rover 30th anniversary
    Beiträge
    17
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hallo Frank,
    Beim P38 reicht es die heckklappe zu oeffnen (schon der obere teil reicht) um ein nachregeln zu verhindern.
    Erstaunt mich aber dass der nachregelt, wenn der motor aus ist, dann ist schnell mal flaute im lufttank und dann ist fertig mit nachregeln.
    ich habe so einen SUV rangierwagenheber, der sehr hoch rauf geht, also das anheben recht einfach macht.
    ich lass meinen fuer kleinere dinge auch in der hoechsten position, stuetz dann aber das chassis ab, ist mir ein klein wenig zu 'heiss' da drunter zu liegen und die karre kommt warum auch immer ploetzlich runter.
    Meiner ist mir by the way auch schon mal vom wagenheber gerutscht, genau als ich die stuetzpfosten drunter tun wollte. erstaunlich wie schnell man vom auto weg kann, wenn es muss.
    kuno

  9. #9
    Mitglied Avatar von alex5.0
    Registriert seit
    06.12.2008
    PLZ
    55578
    Ort
    Wallertheim
    Fahrzeug
    RR P38 '00 Bosch, 3.9 RRC '90 Schalter
    Beiträge
    902
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Moin,

    Hecklappe auf und Wagenheber mit 50cm Hubhöhe unters Diff.
    Kräftig pumpen und irgentwann hängen dann beide Räder in der Luft.
    Sie stellt sich dabei immer ewtas schräg weil die Diffs ja nicht mittig sind.

    Viel Spass- und die Böcke nicht vergessen! Sie hat auf jeder Achse soviel
    Masse wie ein Astra insgesamt.
    looking for a new guardian angel, mine is overstrained - Gruß Alex

  10. #10
    Mitglied Avatar von ariane44
    Registriert seit
    24.08.2006
    Beiträge
    4.870
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    @Alex: Der LM hat keine Starrachsen.

    @Frank: Was steht denn in der Bedienungsanleitung wo der Heber angesetzt werden soll? Gibt es einen Punkt unter den Querlenkern, der stabil aussieht?

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von RR-Frank
    Registriert seit
    20.06.2009
    PLZ
    -
    Ort
    Aachen
    Fahrzeug
    Range Rover 2002; Lightweight 1971; BMW Z3; KTM LC8
    Beiträge
    1.400
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hallo,

    also die Bedienungsanleitung schreibt vor, den Heber am Rahmen anzusetzten, jeweils an den zwei Auflagepunkte (vorne und hinten).

    Ansonsten gibt es noch an den Achsen vorne wie hinten eine Möglichkeit, also praktisch vorne vor dem Querlenker und hinten am Quelenker.

    der Effekt bleibt aber der gleiche, werde also mal die Heckklappe öffnen.

    Grüße
    Frank

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    09.01.2009
    PLZ
    2871
    Ort
    Niederösterreich
    Fahrzeug
    Range Rover 2.5 DSE, Freelander2 2,2 TD4 S, Jaguar XJC 4.2
    Beiträge
    1.634
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hallo!
    Jetzt hab ich mir das alles öfter durchlesen müssen.
    Am Differntial hebt man k e i n Auto auf. Das tut man nicht. Nur im Notfall.
    1. Das Diff. kann verdellen, oder verdrücken. Das ist nur Stahlblech! Beladen noch viel kritischer.
    2. Der Wagenheber kann leicht abrutschen, weil sich auch das Fahrzeug leicht "ausdreht".
    3. Das hier das Fahrzeug voll ausfedert ist klar, da wird auch die gesperrte Luftfeder nichts helfen.
    4. Die Luftbälge können einfalten, wenn sich voll ausfahren und nichts nachregelt.
    4. Wie schon Carsten sagte: Betriebsanleitung Leser wissen mehr.

    Sinnvollerweise wird ein anheben an den Querlenkern, wo es vorgesehen ist, sinnvoll sein.

  13. #13
    Mitglied Avatar von alex5.0
    Registriert seit
    06.12.2008
    PLZ
    55578
    Ort
    Wallertheim
    Fahrzeug
    RR P38 '00 Bosch, 3.9 RRC '90 Schalter
    Beiträge
    902
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    Hallo.
    Ja ihr habt ja recht. Ich vergesse immer wieder daß der P38 der letzte Hardcore Range war. So mit richtigen Starrachsen.
    Nur zur info: Für den P38 sieht es die Bedienungsanleitung vor Sie under dem Diff zu nehmen.
    looking for a new guardian angel, mine is overstrained - Gruß Alex

  14. #14
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von RR-Frank
    Registriert seit
    20.06.2009
    PLZ
    -
    Ort
    Aachen
    Fahrzeug
    Range Rover 2002; Lightweight 1971; BMW Z3; KTM LC8
    Beiträge
    1.400
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0
    Chats
    0

    Standard AW: RR aufbocken - welcher Wagenheber

    ... so habe jetzt endlich einen passenden Heber gefunden!
    78,-€ bei ATU
    Hubhöhe 500 mm und das reicht aus, prima Teil.

    Grüße
    Frank

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •