PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schiefstand!?



Katreiber
13.02.2005, 15:43
Mein gutes Stück steht links ca. 2 - 3 cm höher als rechts. Obwohl ich alles kontrolliert habe, insbesondere die Lagerung der Blattfedern sowie die Federschäkel, kann ich nichts abnormales feststellen. Die einzige Erklärung die ich dafür noch habe ist dass die Blattfedern rechts stärker erschlafft sind als links. Dies kann man jedoch nicht messen ohne die Federn auszubauen. Da an meinem Landy schon sehr viel von offensichtlich unkundiger Hand geschraubt wurde würde mich mal interessieren, ob ich mit dem Problem des Schiefstandes allein auf der Welt bin oder ob es evtl. normal ist, dass ältere Landys nicht 100%ig gerade stehen. Bin für Euere Erkenntnisse wie immer dankbar.

Stefan

landyschrauber
13.02.2005, 16:09
Hallo,

das ist ein ganz normaler Zustand bei den Serie Landies. es hängt in der Tat mit den Blattfedern zusammen. Land Rover hat das Gewicht des Fahrers und das Gewicht des Bezintanks mit berechnet. Du mußt auch beim wechseln der Blattfedern auf den richtigen Einbauort achten. Es gibt auch unterschiedliche Blattfedern für Diesel und Benziner.

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß

schrauber

kubi
13.02.2005, 16:12
Hallo
Kann mich da Landyschrauber nur anschliesen, ist bei allen, zumindest bei denen die ich kenne so, und das sind nicht wenige.
Grüsse aus Südtirol

dersalweyer
13.02.2005, 17:57
Meiner hat's auch.

So ca. 2-3 Cm hängt er nach rechts.

Gehört halt zum Charakter! Wer von uns ist schon ganz strack?

Gruß Anton

mgo
13.02.2005, 18:59
Für noch mehr Ruhe in deinem Gemüt,

meiner steht nach Federwechsel wieder schief. Erst hing er nachLinks, jetzt hängt er nach Rechts.

Dabei habe ich alles minutiös ausgemessen, beim Kauf auf unterschiedliche Federstärken geachtet und jedes Federchen markiert dass mir während des Einbauaktionissmus ja keine Verwechslung passiert.

Was soll´s, ist halt die persönliche Note der Blattgefederten.

mgo

26kanal
13.02.2005, 22:31
Ja, bei meinem auch, haengt leicht nach rechts.
Ist so, wie Schrauber es schrieb. Schau dazu mal in das WHB der Serie III, vorne in den techn. Daten sind die ganzen Federn gelistet. Die Werte freie Sprenghoehe (bzw. Free Camber, Angaben fuer ausgebaute, unbelastete Feder), das sind beim 88 hinten kanpp 2cm.
Ist zwar alles nicht so ganz logisch, wie LR das angegeben (und auch verbaut?) hat, besonders wenn man an Rechts- und Linkslenker denkt, da ja der Tank ebensowenig die Einbaulage wechselt wie die die Differentiale, Motor, Getriebe ...
Aber, hey, komm, es gibt wichtigeres.

Welche Federn Du drin hast, kannst Du vielleicht noch herausfinden. Schrubbel mal mit 'ner Drahtbuerste ueber die Enden der langen Federlagen, die Teilenr. ist dort (original; meist 2. oder 3. Lage) eingeschlagen. Vielleicht ist sie trotz Rost noch zu entziffern (habe gerade erst Fr. nachmittag div. Federn identifiziert...)

Gruss
Volker

Katreiber
14.02.2005, 11:14
Also zunächst mal danke an alle für die "beruhigende" Bestätigung, dass dies offensichtlich so gehört, aber mal ehrlich...so richtig toll ist das nicht. Mal abgesehen davon, dass mein Landy, resp. meine Federn nur lachen wenn ich mich reinsetze (1,80 m, 82 Kg) kann ich als passionierter Schrauber mit "krummen Sachen" nur schwer was anfangen. Ein Auto links stärker federn als rechts wäre bei einem Smart sicher nachvollziehbar aber bei einem Landy? 8o, naja, ich muss vielleicht auch nicht alles verstehen. Wie dem auch sei, nachdem ich sämtliche Federschäkelbuchsen gefettet und alle Gummilager überprüft habe, habe ich beschlossen, daran vorerst nix mehr zu ändern und wenn, dann vielleicht doch Parabelfedern. Solong...

Stefan

26kanal
14.02.2005, 17:16
Von Parabelfedern hoert man das aber auch haeufiger mit dem Schiefstand, gerade im Zusammenhang mit der holl. TIC (http://www.ticonsole.nl/parts/springs/springs.htm).
Und - ich bin nicht sicher, ob das klar ist - diese Vorformung im Ausganszustand hat erstmal nichts mit der Federrate, der Federhaerte zu tun (die ist abhaengig von Anzahl der Lagen, Breite und Dicke der Lagen). Das ist so, wie wenn Du bei einer Schraubenfeder, einen Spacer, einen Abstandsring zwischenlegst. Deswegen wird die auch nicht haerter.

Gruss
Volker

thieso
08.08.2005, 13:52
kurzer Nachtrag zu diesem Thema

..hab mittlerweile gehört die unterschiedliche Federhärte vorne links
und rechts hätte was mit dem Drehmoment zutuen...kann ich mir
persöhnlich nicht vorstellen.
was besser klingt aber auch gewagt ist die Version--.. Straßenneigung
in GB ist stärker ausgeprägt und somit war es Vorschrift das mittels
Federn auszugleichen.....
Das mit Fahrer und Tank mach auch nicht wirklich unter ale Umständen Sinn
Firma Rinkert sagt Sie baut vorne links und rechts die selben ein, ..
und schwups stehnse gerade

Also dann

coolice_de
08.08.2005, 19:03
Moin,


was besser klingt aber auch gewagt ist die Version--.. Straßenneigung
in GB ist stärker ausgeprägt und somit war es Vorschrift das mittels
Federn auszugleichen.....

Also mein Santana steht auch schief, was wohl gegen das krumme Straßen Syndrom spricht :D

Grüße

Marcel

26kanal
08.08.2005, 19:56
..hab mittlerweile gehört die unterschiedliche Federhärte vorne links
und rechts

:O Um's noch mal ganz deutlich zu sagen (siehe unten und auch andere Threads zum Thema): Die Federn haben keine unterschiedliche Federhaerte (Rate, Federrate, Federkonstante, usw.). Das wuerde in einem kriminellen Fahrverhalten muenden und keinem TueV gefallen. Die Federrate (benoetigte Kraft pro cm Einfederung) ist in guter Naeherung unabhaengig von der Vorverformung, die die Feder bei der Produktion erhalten hat (Sturz, s.o.), was hier gemeint ist.
Die Federrate einer konventionellen Blattfeder (Trapezfeder) ist von der Anzahl der Lagen und iher Geometrie abhaengig.

Gruss
Volker

thieso
08.08.2005, 20:47
Nun,

wer hatt den dann die letztendliche Antwort darauf,.. auf die
unterschiedlichen Federn. Ob er nun gerade steht oder nicht
is ja eigendlich egal und doch ..... wüsst ich gern was da hinter
steckt Strassenneigung bla, Tank bla, Drehmoment bla ?(

Gruss thieso

gkuehn
08.08.2005, 22:41
Straßenneigung in GB ist stärker ausgeprägt und somit war es Vorschrift das mittels Federn auszugleichen.....

Und dann fahren die auch noch hartnäckig auf der falschen Seite. Und so kam es, daß Serielandrover bis heute von Kennern auf einen Blick am Schiefstand in Export und GB-Modelle unterschieden werden können.

http://fh-server.net/Guido/fahrwerk.jpg

:D
Grüße, Guido

swblandy
09.08.2005, 08:12
Hallo Stefan,

mein 109'er steht seltsamerweise grade :D

Der 88'er vom Bekannten allerdeings nicht, oder jetzt wieder. Der ist hingegangen und hat einfach auf der Seite die runter hängt die längeren Schenkel von der Militärversion verbaut, und siehe da, jetzt steht er wieder grade.

Gruß Wolfgang

thieso
09.08.2005, 09:00
Danke Guido,

dann wärs ja jetzt doch geklärt, und ich kann ohne technische Bedenken vorne wie hinten jeweils die selben Federn links und rechts verbauen
Oder hast du dich anhand des Themas zu dieser Zeichnung hinreisen lassen ? :D :D
Werde berichten wenn sie verbaut sind

Gruss thieso

yellowcat
09.08.2005, 12:23
meine Conchita steht gerade dank unterschiedlicher Federn, hab genau das eingebaut was laut Santana schon 1960 reinkam.
wenn du genau hinsiehst ist bei diesel mehr Gewicht auf der einen als auf der anderen Seite.
der tank faellt sicher beim 88 er ins gewicht, aber nicht beim 209er, da ist er ja normalerweise in der mitte. beim 88 ist er aber unterm sitz- also macht das 50kg aus.

:) es gibt natuerlich noch andere dinge die links und rechts unterschiedlich sind:
zB beim Serie 2 ist der kupplungzylinder rechts, beim 3 er links ...
dann die batterie :D die sitzt doch bei LHD auch auf der anderen seite als beim RHD.

OK ich hoer auf.

im ernst: beim RR sind sogar hinten die federn unterschiedlich.

DSW
09.08.2005, 13:35
...die denken halt beim Autobau!!!!!!!!!!!! :D :D :D :D :D :D :D.....soooo muss es sein!!!!!!!! :P :P :P :P :P :P

Gruß/DSW (Stefan)

same1975
10.08.2005, 21:41
sodala..

beim landy treff in dolomiten fiel mir auf das mein landy viel zu niedrig hinten ist , prommpt habe ich mich enschlossen das du ändern..hin und her.. parabol oder nicht..mit anderen landyaner beim treff geplaudert (@ kubi und die südtiroler danke für die tipps). naja.. alles in einem hab ich jezt gerade paar tage frei und ich hab mir normalle hintere federn bestellt...alles klasse, federn angekommen, hab natürlich ohne viel zu überlegen angefangen die federn auszutauschen..ganz locker ging die arbeit vorann, federn getauscht ..passt..dann fahre ich mal aus meiner garage und staune..die kiste steht gute 3-4 cm nach links schief..:-(...
und denke mir dabei naja das wär was für´n forum....das ist aber nicht alles, danach lese ich natürlich den lieferschein und sehe da ..1x feder fahrereseite und 1x feder beifahrerseite mit unterschiedlichen nummern
vergleiche ich die nummern und natürlich wie es kommen soll falsch eingebaut...jezt weiss ich nicht ob ich die federn wieder tauschen soll..(bin immer noch geil aufs schrauben) und ob das überhaupt was bringt

gkuehn
10.08.2005, 22:13
jezt weiss ich nicht ob ich die federn wieder tauschen soll..(bin immer noch geil aufs schrauben)

Ich weis nicht wo Dein Problem ist. Du bist geil aufs Schrauben, und da ist ein klarer Lösungsansatz. Na dann los, ran an die Federn. Der Thread wird länger laufen, als Du brauchst um die Federn zu wechseln. Dein Ergebnis wird aber im Gegensatz zum Verlauf des Threads meßbar sein.

Grüße, Guido

Ste Bar
11.08.2005, 12:40
Hallo @ all, habe folgenden Tip für euch. Federn entlasten und mit Dampfstrahler zwischen den einzelnen Lagen alles saubermachen und dann mit ner Drahtbürste den aüsseren Rost entfernen danch die Federn mit WD 40 o.Kriechöl einsprühen (wichtig: auch zwischen die Lagen viel Öl sprühen). Nach einer Weile fahren setzt sich das Ganze und der LR federt leichter da er nicht mehr so viel reibung zwischen den einzelnen Lagen hat. Der Rost verhindert das die Blätter sauber gleiten können, je mehr Rost dester härter sind die Federn. Habe ich bei allen landys gemacht und immer sehr gute Ergebnisse gehabt. Grüsse Ste Bar

Ste Bar
11.08.2005, 12:46
Habe vergessen zu sagen das die Serie landys NIE schief standen wenn sie aus dem Werk kamen und das die Sprengung der Federn zw. re & li
immer unterschiedlich ist. Meiner
Meinung nach ist das ein Mix aus Verschleiss in den Lagern und in den Federn (Schmutz & Rost). Da auch Federstahl ermüdet ist das nicht auszuschliessen das sie sich untersch. setzen.

Ste Bar
11.08.2005, 12:49
Habe vergessen zu sagen das die Serie landys NIE schief standen wenn sie aus dem Werk kamen und das die Sprengung der Federn zw. re & li
immer unterschiedlich ist. Meiner
Meinung nach ist das ein Mix aus Verschleiss in den Lagern und in den Federn (Schmutz & Rost). Da auch Federstahl ermüdet ist das nicht auszuschliessen das sie sich untersch. setzen. Viele Hersteller haben Feden die untersch. Sprengungen haben um einen Ausgleich für die Beladung zu schaffen. Nachlesbar in jedem guten Manual, dort stehen auch die untersch. werte

Ste Bar
11.08.2005, 12:55
Hab was vergessen. Viele Hersteller haben Federn (Blatt & Schraubenfedern) die eine untersch. Sprengung haben. Das wird wegen der untersch. Belastung gemacht. Daher auch die Farbringe bei Blattfedern o. verschiedene NR.. In jedem guten Manual ist das nachlesbar dort stehen auch die Werte für jede Feder.

same1975
29.09.2005, 08:37
soo....
ob ihr glaubts oder nicht mein landy steht inzwischen gerade ;-)
hab alles versucht, feder links nach rechts und umgekehrt einbauen hat garnichts geholfen ..mein landy ist immer auf der seite wo laut der teile nummer die beifahrer feder ist ca. 5 cm niedriger gewesen..hab bei meinem lieferanten angerufen und das problem geschildert und er hat mir prompt eine neue feder geschickt. ich wolte die feder mit der selben nummer wie die die fahrer feder ist (die die OK ist) haben..
das habe ich auch bekommen und eingebaut..und es PASST
der lieferant sagt das es sein kann das die defekte feder einen produktionsfehler hat und deswegen viel weicher ist..
ich sag nur wenn ihr die feder bestellts dann sollten die beiden feder die gleicht teile nummer haben dann kann mann sich sicher sein das es sich auch um die 1 zu 1 gleich sind...

gruess
sasa

sweetwater
04.10.2005, 18:08
Hallo,

habe vor wenigen Wochen nagelneue Blattfedern direkt aus GB in meiner Kiste verbaut - RHD natürlich :D - und, Ergebnis: großes Entsetzen das er nu nach Links hängt - ( hat er vorher mit den alten ausgeleierten Federn nicht gemacht ) aber schön zu erfahren, daß das normal ist - also hab ich mir natürlich vorher schon gedacht ;) !!!

Schöner Nebeneffekt: die ganze Fuhre ist hinten um satte 12 Zentimeter, in Worten: ZWÖLF !!!, hochgekommen!!!! :]

Gruß

SWEETWATER