PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Defender: Serienfelge Stahl: welche Reifengrößen/-modelle?



joshi1
07.10.2015, 22:57
Hallo Leute, ich bin neu hier und generell völlig Forums-unerfahren. Habe vor Kurzem von einem verstorbenen Freund einen Defender 110 Td5 "geerbt". Das Fahrzeug ist mir in kürzester Zeit ans Herz gewachsen. Versuche mich gerade über diverse Websites im Thema Reifen fortzubilden. Mein Landy hat die original Stahlfelgen 5.50F x 16 x 33. Die würde ich auch gerne weiterfahren, allerdings mit optisch etwas robusteren Reifen. Momentan sind Cooper Discoverer A/T in der Größe LT 235/85 R16 drauf – die Größe ist okay, aber sehen trotzdem etwas schmächtig aus. Ich hatte eigentlich gelesen (bei "icelandy"), dass für diese Felgen nur die Serienbereifung 7.50 R16 passen soll. Aber offenkundig passen ja doch auch andere Größen/Maße – das macht mir schon mal Hoffnung. Also am liebsten hätte ich einen soliden AT-Reifen (kein MT) drauf, wie etwa den BF Goodrich All Terrain T/A oder den Cooper Dicoverer S/T Maxx. Jeweils in 235/85 R16. Da steht aber i.d.R. ab 6 oder 6.5 Zoll Maulweite. Allerdings heißt es das ja bei den Reifen, die ich drauf habe, eigentlich auch. Und trotzdem sind die auf meinen Felgen drauf. Jetzt bin ich völlig verwirrt. Habt ihr mir einen Tipp? Vielen Dank schon mal! Josh

BonGiorno
07.10.2015, 23:12
Das Thema findest du hier diverse Male diskutiert. Um es kurz zu machen, auf die 5,5" Felgen dürfen nur 7,50R16 Reifen. Wenn du da 235/85R16 drauf hast, dann ist das nicht zulässig, auch weil es die Sondernummer für die Kombi nur für einen speziellen Reifen gab, den es aber nicht mehr gibt. Tu dir einen Gefallen und nimm die Wolf Felge mit 6,5" und du hast alle üblichen Optionen offen.

joshi1
08.10.2015, 00:33
danke für die Antwort! dann hat der TÜV aber ziemlich gepennt. die Reifengröße hatte mein Vorbesitzer immer drauf. und tüv ist frisch. klar, wolf-Felgen sind eine sichere Nummer, aber ich hab nunmal zwei sätze der original-Felgen ...

Mythosez
08.10.2015, 07:29
Kommt ab und zu mal vor das man die 235er auf der 5.5er felge eingetragen bekommt... In den usa fahren die alles mögliche auf der 5.5er felge, sogar 255/85 - ist halt hier nicht zulässig. Also entweder wolffelge mit 235/85 oder dotz/modular mit 265/75, sieht dann aber sehr jeep proll like aus... Wenns ganz brachial sein soll dann muss der landy etwas höhergelgt werden und dann 255/85, sieht halt super aus =)
Ansonsten kann man noch zw schlauch und schlauchlos felgen unterscheiden, deine ist schlauch (5.5F) aber dazu gibts hier auch einige threads;)

joshi1
08.10.2015, 10:43
Super, danke – das hilft mir sehr.

Stefan_88
12.10.2015, 15:24
Es kommt noch ein anderes Problem hinzu: auf der 5.5" Standardfelge dürfen (und können) nur Reifen mit Schlauch gefahren werden. Sie haben nicht den Doppel-Humb und sind daher ohne Schlauch nicht "dicht". Um schlauchlos zu fahren, brauchst Du die ANR4583, also die 6.5" Felge (Wolf-Felge, tubeless).

Gruss,
Stefan

joshi1
12.10.2015, 22:22
Ich hab auf der 5.5''er Standardfelge 235 85 R16 Cooper Discoverer drauf. So hab' ich das Fahrzeug gekriegt. Wie kann ich erkennen, ob das Schlauch- oder Schlauchlos-Reifen sind?
Danke!

gustel
13.10.2015, 06:37
die reifen sind schlauchlos (wie fast alle radialreifen), was nicht bedeutet, dass da nicht doch wahrscheinlich ein schlauch drinnen montiert worden ist

Stefan_88
13.10.2015, 10:01
Ich hab auf der 5.5''er Standardfelge 235 85 R16 Cooper Discoverer drauf. So hab' ich das Fahrzeug gekriegt. Wie kann ich erkennen, ob das Schlauch- oder Schlauchlos-Reifen sind?
Danke!

Ich habe das immer so verstanden: damit man schlauchlos fahren kann, braucht man sowohl einen Reifen mit Aufdruck "tubeless" sowie eine Felge mit Doppelhumb, die ebenfalls für "tubeless" geeignet ist. Wenn eine der Bedingungen nicht erfüllt ist, muss man mit Schläuchen fahren. Sonst kommst Du nur bis zur nächsten Ecke. In Deinem Fall mit der 5.5er Original-Felge kann ich es mir nicht anders vorstellen, als dass Du Schläuche in Deinen Reifen hast. Du kannst das evtl auch am Ventil sehen. Bei Schlauchmontage ist das Ventil fest am Schlauch (genau wie beim Fahrrad). Es lässt sich daher im Loch in der Felge ziemlich hin un der bewegen und auch ein wenig hineindrücken. Ein schlauchlos-Ventil hingegen sitzt fest auf der Felge (ist damit verschraubt) und lässt sich nicht reindrücken.

Ich habe auch viele Jahre lang Landys mit Schläuchen gefahren, finde das aber heute einfach nicht mehr zeitgemäss und einfach eine unnötige weitere Fehlerquelle, aber das ist sicher auch eher eine Glaubensfrage...

Gruss,
Stefan

ninetylandy
14.10.2015, 09:43
Ein Schlauchlos-Ventil krallt sich mit einem Widerhaken aus Gummi im Ventilloch fest. Es gibt zwar auch geschraubte Ventile, aber die sind meist bei Alus anzutreffen.

Schlauchlos-Felgen haben an den Felgenhörnern einen Hump, damit der Reifen abdichtet und nicht nach innen runter springen kann. Sie haben ein kleines Ventilloch. Auch mit wenig Luftdruck lässt sich das Ventil nicht hinein drücken.

Schlauch-Felgen haben keinen Hump und ein großes Ventilloch, wo ein T15 Ventil durch passt. Mit wenig Luftdruck lässt sich das Ventil hinein drücken.

Beim LR90/110 gab es noch Tubetype, aber der Defender sollte schon Tubeless drauf haben. Daher wundert es mich, dass auf dem TD5 F-Felgen(tubetype) drauf sind.

Die meisten 235er sind tubeless und innen sehr rauh. Dadurch kann ein eingezogener Schauch leicht beschädigt werden. Nach dem in meinen Augen zweifelhaften Meyeroschgutachten gehen die 235er auch auf eine 5,5er Felge.

Um allem Ärger aus dem Weg zu gehen, würde ich auf eine 6,5J 16 ET 20,6 Wolffelge wechseln. ANR4583 ist die Tubeless-Version.

http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSFIhORjfLzXQ0gG_DqFyuz4YofEj2UP vXd8keZhWMsE0xeviec3YF7
Links tubeless, rechts tubetype


Gruß Marc