PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Disco Sport - Außendiensttaugliches Fahrzeug?



MarkvonderAhr
19.02.2016, 05:29
Hallo Gents,


bei mir steht demnächst dieAnschaffung eines neuen Firmenfahrzeugs an.
Dank Budget ist unserUnternehmen, was die Marke/Hersteller betrifft, sehr flexibel!
Da ichmit der Marke LR schon durch meinen rein privat genutzten RRverbunden und
auch zufrieden bin, liegt es für mich nahe den DiscoSport als alternative zu A4, 3`er
BMW oder Passat in meineÜberlegungen einzubeziehen. Eine erste Probefahrt mit
einem 2,0LTD4, HSE, war sehr vielversprechend.


Wichtig sind mir:




Langstreckentauglichkeit, bei einer Fahrleistung pro Jahr von ca. 40 – 50 Tsd Km,
50/50 Autobahn und Bundes-/Landstraße,

großzügiger Kofferraum,

hoher Sitzkomfort,

gut bedienbares und funktionales NAVI / Bordsysteme



Hat vielleicht jemand von Euch ersteErfahrungen, unter ähnlichen Umstanden, sammeln
können? Wir leasendie Fahrzeuge für eine Laufzeit von 3 Jahre.


Grüße Mark

Contenero
19.02.2016, 08:02
Ich hatte schon viele verschiedene Autos, zuletzt MB 220cdi, Chrysler 300C mit dem 3.0 Diesel, danach den Discovery 3 mit dem 2,7 Diesel. Jetzt hab ich mir den Discovery Sport 2.0 180PS zugelegt und bin sehr zufrieden und begeistert. Er ist agiler als all die Anderen, auch wenn es auf dem Papier gar nicht danach aussieht, er ist kompakt (das hat mich am normalen Discovery gestört, der ist einfach sehr kastenförmig), und er ist ziemlich sparsam. Natürlich nicht die angegebenen 5,3 Liter, aber nach 5000km liege ich doch meistens unter 8 Litern, und das bei 70% Stadt. Was ähnlich wie beim Discovery auffällt: Durch die hohe Bauform steigt der Verbrauch auf der AB mehr an als bei flachen Limousinen. Wenn man also mit 180km/h unterwegs ist, sind es schon 10 Liter. Komfort ist toll, die Sitze könnten etwas länger sein, aber ich bin auch nach mehreren Stunden noch entspannt. Navi ist gut, aber etwas träge am Anfang. Raumangebot sehr gut für die kompakte Bauform. Ich würde ihn wieder kaufen und kaum anders ausstatten. Hab ihn allerdings als HSE mit etlichen Extras bestellt. Viele Grüße

Contenero

Bodo7010
19.02.2016, 08:22
Contenero kann ich nur bestätigen. ich habe jetzt in 3 Monaten 10 tkm runter und fahre sehr gern mit dem Auto. Es ist ein sehr leiser, laufruhiger Cruiser und sehr sparsam in der Stadt. (180 Ps Diesel.) Ab 160 auf der Bahn fängt er allerdings an zu saufen. Für Riesenstrecken mit hohen Geschwindigkeiten ist er daher nicht optimal. Als Langstrecken-Cruiser perfekt. Aber top ausgestattet, ist er schnell bei 60 Teuro und mehr, also deutlich teurer als die von dir vorgenannten Alternativen.

wwtrab
19.02.2016, 10:19
Hallo

Ich habe ihn auch als Dienstwagen und hatte vorher den Insignia Sports Tourer. Ich möchte kein anderes Auto mehr fahren und meine Familie sieht es genauso.
Ich habe jetzt 33.000 auf dem Tacho. Was mich immer wieder begeistert, ist die Ruhe in dem Auto.

Gruß
wwtrab

MarkvonderAhr
20.02.2016, 05:25
Hallo allesamt,

hört sich gut an!

Wie verhält es sich mit den Sitzen? Derzeit habe ich ihn meinem aktuellen Wagen Sportsitze, vorne, verbaut.
Die haben einen hervorragenden halt, insbesondere wenn man mal längere Zeit unterwegs ist?
Und was bedeutet träges Navi beim Disco? Habt ihr alle die 4x4 Variante?

Grüsse Mark

BL1578
20.02.2016, 10:24
Hallo allesamt,

hört sich gut an!

Wie verhält es sich mit den Sitzen? Derzeit habe ich ihn meinem aktuellen Wagen Sportsitze, vorne, verbaut.
Die haben einen hervorragenden halt, insbesondere wenn man mal längere Zeit unterwegs ist?
Und was bedeutet träges Navi beim Disco? Habt ihr alle die 4x4 Variante?

Grüsse Mark
Hi Mark

- die Sitze bieten im Vergleich zu Sportsitzen weniger Seitenhalt, sind jedoch trotzdem absolut langstreckentauglich.
- das Eingabeprozedere beim Navi dauert halt etwas länger als bei Systemen anderer Hersteller, die Routenführung funzt aber genauso zuverlässig.
- kauf dir den 4x4 mit der 9-Gang-Automatik und dem stärkeren (180 PS) Diesel.
- ordere "Active Driveline" und "Torque Vectoring by Braking dazu. Bei deiner Jahresfahrleistung bist du damit immer auf der "sicheren" Seite.

Gruss BL1578

wwtrab
22.02.2016, 09:22
Hi

ich hatte im Insignia die AGR-Sitze (Aktion gesunder Rücken). Jetzt habe ich die normalen Sitze und habe auf den Urlaubstouren (> 8 Stunden reine Fahrzeit) keine Probleme mit dem Sitzen gehabt. Habe immer eine gute Sitzposition gefunden und bin 185cm groß.
Das Navi passt jetzt, nachdem ein Softwareupdate eingespielt wurde und mir die Orte angezeigt werden. Was mir nicht ganz so gut gefällt, ist die Integration des Verkehrsfunks. Den finde ich nicht so zuverlässig, bzw. traue ich dem nicht. Da nutze ich jetzt doch das Handy und Google Maps. Ansonsten ist das Navi gewöhungsbedürftig, lässt sich aber sehr gut über Spracheingabe bedienen. Die Spracheingabe im Auto ist wiederrum super.

Bei mir gab es nur die 4x4 Variante. Ich möchte nicht mehr ohne ;)
Beim nächsten Auto nehme ich auch noch die Automatik dazu, da war ich schon zu spät für Änderungen.

Viele Grüße
wwtrab

Elten Delten
01.04.2016, 02:57
Was ähnlich wie beim Discovery auffällt: Durch die hohe Bauform steigt der Verbrauch auf der AB mehr an als bei flachen Limousinen. Wenn man also mit 180km/h unterwegs ist, sind es schon 10 Liter.

Contenero

Wenn dem so wäre, dann gehörte der Disco Sport zu den verbrauchsärmsten Autos seiner Klasse und überhaupt.

Bsp Verbrauch bei 180km/h:
Passat TSI 160 PS: 15,6 Liter Benzin
Passat TDI 140 PS: 11,4 Liter Diesel

Audi A1 TDI 105 PS: 9,4 Liter Diesel
Audi A1 TFSI 122 PS: 13,9 Liter Benzin

BMW 525d mit 3,0 Liter Motor zieht 12,1 Liter bei 180km/h
Quelle: http://www.autobild.de/artikel/bmw-5er-verbrauchstest-benziner-gegen-diesel-1539715.html

Und mal ein Auto mit dem Luftwiderstand eines Landrovers:
Audi Q5 TDI 170 PS: 12,2 Liter Diesel
Audi Q5 TFSI 180 PS: 17,7 Liter Benzin