PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Adaptive Dynamics



irys
10.04.2016, 19:39
Hallo zusammen,
mich wurde interessieren, ob jemand hier im Forum den DS mit Adaptive Dynamics fährt, oder mindestens Probe gefahren hat. Die Infos darüber sind sehr sparlich, meistens technischer Natur ( Funktionsprinzip ), mich wurde jedoch interessieren wie sich das Fahrwerk im Alltag macht. Dabei geht mir weniger um die 5 Taste im Terrain Response, die die Dämpfung " härter " machen soll, viel mehr um den Einfluß auf Fahrkomfort in allen anderen Fahreinstellungen. Über das gleiches System im Evoque sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Über das System im DS ist im deutschsprachigen Raum kaum was zu finden. Aber in einigen ausländischen Tests waren die Tester begeistert über den hervorragenden Komfort ( den schon das Standartfahrwerk zweifellos liefert ).
Habe den DS und Evoque ausgiebig testen dürfen, bin im Begriff den DS zu bestellen und wurde gerne das Adaptive Fahrwerk dazu ordnen. Könnte es leider nicht probefahren, es wird scheinbar nicht zu oft bestellt.

BL1578
11.04.2016, 14:45
Hallo zusammen,
mich wurde interessieren, ob jemand hier im Forum den DS mit Adaptive Dynamics fährt, oder mindestens Probe gefahren hat.
Fahre zwar einen Evoque mit AD, verfüge aber auch über mehrtägige Testerfahrung (on- und offroad) mit einem DS mit AD.


Dabei geht mir weniger um die 5 Taste im Terrain Response, die die Dämpfung " härter " machen soll, viel mehr um den Einfluß auf Fahrkomfort in allen anderen Fahreinstellungen.
Das AD beeinflusst lediglich Traktion, Dämpfer und Lenkverhalten auf normalem (festem) Untergrund. Beim Auswählen eines anderen Fahrprogramms ist es nicht aktiv.


Aber in einigen ausländischen Tests waren die Tester begeistert über den hervorragenden Komfort ( den schon das Standartfahrwerk zweifellos liefert ).
Grundsätzlich gilt festzuhalten, dass der DS (jede Reifendimension) in der Grundeinstellung wesentlich "weicher", d.h. komfortabler daherkommt als der Evoque. "Sportlicher" wird er mit dem AD nicht wirklich, höchstens härter und dadurch auf langen Strecken unbequemer.


... bin im Begriff den DS zu bestellen und wurde gerne das Adaptive Fahrwerk dazu ordnen. Könnte es leider nicht probefahren, es wird scheinbar nicht zu oft bestellt.
Für das AD spricht der Umstand, dass dann auch das „Torque Vectoring by Braking“ (TVB) serienmässig dabei ist. Dieses überwacht das dynamische Kurvenverhalten des DS und bremst nötigenfalls alle vier Räder dosiert ab.

Fazit: Nur du kennst deine Komfortansprüche und dein Fahrprofil. Nur du kannst darum auch entscheiden, ob dir das AD den Aufpreis von 1'100 € Wert ist!

Gruss BL1578

irys
11.04.2016, 16:55
Danke für die Antwort. Nun, ich muss es vielleicht anders formulieren. Ich will aus dem DS keinen "Pseudo-Rennwagen" machen ;) , der angebotene Fahrkomfort soll erhalten bleiben. Auch mit Magneride Dämpfer. Da ich aber öfters in den Alpen unterwegs bin, und nehme jede Passstraße unter die Räder, die ich mitnehmen kann, dachte ich, es wäre nicht so schlecht, einen kleinen Knopf zu haben, der die Fuhre etwas gerader in den Kurven hält auch wenn der Fahrkomfort dadurch etwas leiden sollte ;-))
Im Alltag, auf normalen Straßen will ich eigentlich weiterhin "schweben"
So wie Du es beschreibst könnte es passen. Allerdings steht es in allen (wenigen) Landrover Texten, und auch im Prospekt, dass die Adaptiv Dynamics in Echtzeit regelt, und zwar immer (auch soll sie erkennen, wenn sich das Fahrzeug "offroad" bewegt und stellt die Dämpfer dementsprechend weich). Nur in der "Sport" Einstellung wird die Dämpfung grundsätzlich härter. Wenn es denn so wäre, wäre das genau was ich will. Aber, ob das denn so ist, darüber haben sich so manche schon die Finger wund geschrieben, und jetzt ich auch...;-)
Da noch was zum lesen :http://www.heise.de/autos/artikel/Die-dritte-Generation-magnetorheologischer-Daempfer-1288389.html

BL1578
11.04.2016, 19:40
Danke für die Antwort. Nun, ich muss es vielleicht anders formulieren. Ich will aus dem DS keinen "Pseudo-Rennwagen" machen ;) , der angebotene Fahrkomfort soll erhalten bleiben. Auch mit Magneride Dämpfer. Da ich aber öfters in den Alpen unterwegs bin, und nehme jede Passstraße unter die Räder, die ich mitnehmen kann, dachte ich, es wäre nicht so schlecht, einen kleinen Knopf zu haben, der die Fuhre etwas gerader in den Kurven hält auch wenn der Fahrkomfort dadurch etwas leiden sollte ;-))

Es ist in der Tat so, dass das Fahrwerk in der "Sport"-Einstellung durch das AD härter abgestimmt wird. Du darfst einfach niemals vergessen, dass der DS auch mit den elektronischen Helferlein immer noch ein SUV mit einem relativ hohen Schwerpunkt und entsprechenden Wankneigungstendenzen in schnell gefahrenen Kurven ist.



So wie Du es beschreibst könnte es passen. Allerdings steht es in allen (wenigen) Landrover Texten, und auch im Prospekt, dass die Adaptiv Dynamics in Echtzeit regelt, und zwar immer (auch soll sie erkennen, wenn sich das Fahrzeug "offroad" bewegt und stellt die Dämpfer dementsprechend weich). Nur in der "Sport" Einstellung wird die Dämpfung grundsätzlich härter.

Ja, das steht so im Prospekt! Was es aber nicht wirklich wahrer macht. Denn das Terrain Response System, das u.a. auch im DS verbaut ist, passt Lenkung, Gasannahme, Dämpfer und Traktion auch ohne AD dem vorgewählten Untergrund an!



Wenn es denn so wäre, wäre das genau was ich will.

Ok, dann bestells! Du würdest es sonst dein Leben lang bereuen ... und dafür möchte ich keinesfalls verantwortlich gemacht werden ... :sn

... zumal die beiden Assistenzsysteme AD und TVB ja durchaus patente Helferlein sein können! :D

Gruss BL1578

BTW: Hast du meine PM von gestern eigentlich schon gesehen?

irys
11.04.2016, 22:14
Deine PM, ja fast übersehen ;-)
TVB ist glaube ich beim DS nur in Verbindung mit Active Driveline. Das ist dann der nächste tausender,
werde ich wohl verzichten. Mein DS ist schon bestellt, will meinen freundlichen nicht zum neuen Angebot nötigen ;-)
Nun, werde wohl noch bisschen im Netz stöbern bevor ich mich entscheide. Aber danke schon mal für ein Paar Denkansätze...:-)

BL1578
11.04.2016, 22:31
TVB ist glaube ich beim DS nur in Verbindung mit Active Driveline. Das ist dann der nächste tausender, werde ich wohl verzichten.
Nun, werde wohl noch bisschen im Netz stöbern bevor ich mich entscheide. Aber danke schon mal für ein Paar Denkansätze...)
Du glaubst richtig! :D

Sorry, mein Fehler. Habe doch tatsächlich das AD und das ADL miteinander verwechselt! Allerdings nur in Bezug auf das TVB, nicht was die Abstimmung betrifft. Da gilt natürlich immer noch das oben Gesagte! :vD

Gruss BL1578

Harry Hartmann
12.04.2016, 17:50
Mein Senf dazu; wenn auch nicht zum DS, sondern zunächst zum Evoque. Da kann ich was zu sagen, da ich den Ersten, als td4 in Serienausstattung fuhr und den Zweiten als Si4, mit Dynamics und allem was sonst möglich war.
In Normalausstattung rollte der td4 mit 19 Zoll, etwas steifer ab, als später der Si4 mit 20 Zoll. Dann aber im active drive deutlich härter und die Lenkung steifer. Verführte richtiggehend zum Kurvenfressen, da das 9G Getriebe automatisch später schaltete.
Heute wieder ganz Zivil mit dem DS 180 PS und Standard Fahrwerk. Da vermisse ich nichts, zumal der DS wie schon erwähnt, mit etwas höherem Schwerpunkt zu gelassener Fahrweise einlädt.

LG HH

irys
13.04.2016, 08:31
@Harry Hartmann
Da muss ich nachhaken. Wenn ich dich richtig verstanden habe war der Evoque mit den 20-er und AD im Strassenmodus zumindest nicht unkomfortabler als der mit 19-er und keine AD?
Das wäre genau das, was ich will. Ich will im Altag den Fahrkomfort, den ich in dem Vorführer erlebt habe nicht verlieren, eine grundsätzlich härtere Abstimmung wäre ein "no go" für mich.
Aber hin und wieder bisschen Spass auf Bergstrassen wäre nicht schlecht. Das aus einem DS dadurch kein Gokart wird ist mir schon bewust...

Harry Hartmann
13.04.2016, 09:04
Ja das kann ich bestätigen. Ich denke die Fahrwerkseinstellung bei Fahrzeugen ohne Dynamic's ist etwas härter gewählt. Auch mein DS (19 Zoll) rollt komfortabel, auch wegen des längeren Radstands, aber dennoch einen Tick härter, als beim 20 Zoll Evoque mit Dynamic's im normalen Fahrprogramm.

LG HH

irys
13.04.2016, 17:52
Das klingt gut, wäre genau so wie ich mir das vorstelle. Darf ich fragen, warum Du die AD bei deinem DS nicht mehr wolltest? Ich habe ein Paar ausländische Tests im Netzt gefunden, die Tester haben geschwärmt von dem Fahrkomfort mit den Mageride Dämpfer, mich wundert sehr, dass man hier so wenig darüber hört...

Harry Hartmann
13.04.2016, 21:21
Die Bewertungen über die "MagneRide" Dämpfer waren nicht immer so positiv. Erst mit neuen Spulen, die keine, bzw. nur noch zu vernachlässigende Remanenzen aufwiesen, konnte das Ansprechverhalten die hohen Erwartungen erfüllen.
Was meine Kaufentscheidung angeht, gehöre ich zu der Kategorie, "gefällt mir, gekauft". Nur ausnahmsweise kaufte ich Fahrzeuge mit einer Lieferzeit, bin einfach zu alt dazu;-))
Also der DS rollte gerade vom Hänger und gefiel mir in Ausstattung und Farbe. Und so bat ich, ihn als gekauft zu betrachten und erst garnicht in den Showroom zu bugsieren. Leider waren die Dynamic's nicht verbaut...
Als Kind musste ich immer die Klamotten meiner Geschwister auftragen, weshalb ich vielleicht öfter als nötig, diesem inneren Verlangen nachgebe und mir den Wunsch nach einem neuen Fahrzeug erfülle. Das kompensiere ich aber auch wieder, indem ich seit 47 Jahren mit derselben Frau verheiratet bin;-)
LG HH

irys
13.04.2016, 21:55
Alles klar. Geht mir irgendwie änlich, was die Treue zu meiner Frau betrifft ☺
Der Discovery soll zumindest so lange laufen wie mein jetziger Freelander 2, da muss alles passen, deswegen feile ich noch an den Details. War beim FL auch so, den habe ich jetzt das 8 Jahr. Und hätte ich den DS nicht probegefahren, wären noch ein Paar Jahre dazu gekommen. Aber der DS hat mich überzeugt...👍
Nun, werde ich wohl AD dazu bestellen. Schlechter wird der DS dadurch nicht...habe höchstens ein unnütziges gimmick dabei 😎

irys
10.07.2016, 15:57
Update zu diesem Thema:
habe meinen DS mit adaptive Dynamics seit ein paar Wochen da, aber bis jetzt noch nie zum ausgiebigen Test gekommen.
Heute war es so weit. Einige Kilometer im Allgäu gedreht, ein Paar Pässe mitgenommen.
Fazit: gut, das ich es mitbestellt habe!
Es ist erstaunlich, wie wieselflink der 1,8 Toner um die Kehren flitzt! Da versteht man erst, wieso auf der Heckklappe "Sport" draufsteht :D
Es ist so, schon in normalen Straßenbetrieb-Einstellung merkt das Fahrwerk die Fahrzustände und regelt dementsprechend die Dämpfer. Das Fahrzeug wird in den kurven steifer, aber nicht unkomfortabler, und das passiert eigentlich in "Echtzeit".
Es gab heute am Riedbergpass eine geschotterte, bucklige Umleitung (wegen einer Baustelle). Der DS ging da drüber wie ein Luftkissenboot, weich schaukelnd, wie ein Discovery 1. Auf der Straße ging es wieder sportlich weiter, ich könnte sogar mit den meisten Motorräder mithalten :-))
Eigentlich wäre die Abstimmung für sich schon ausreichend, aber der Dynamic Modus legt noch ein Sahnehäubchen obendrauf. Da werden noch andere Parameter optimiert (Gaspedal-Kennlinie, Automatik etc.). Der DS fährt sich sowas von "leichtfüßig"
,dass ist schon Sportlimousinen Niveau.
Ich freue mich schon auf die nächste Ausflüge :-))