PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlagschrauber bekommt 160Nm Radschraube nicht auf



nero110
29.07.2017, 22:31
Hallo zusammen,
ich habe mir einen Hazet 9012M (kurze Ausführung) zugelegt. Herstellerangabe ist 1100 Nm Lösemoment. Bei Nenndruck 6,3 Bar und 130 l/min.
Betrieben wird der Schrauber an einem 0815 Kompressor 230/24/8, 1,5 kW. Schlauch ist ein 5m mit ID 13mm. Sollte m.E. zu den Anforderungen des Schraubers passen.

Problem ist jetzt, der Schrauber zieht keine Wurst vom Brot.
Die 27er Nüsse der HD Felge mit Drehmoment auf 160 Nm angezogen gehen gar nicht auf.
Wenn ich Anzugsmoment auf 120 Nm reduziere, dann lösen sich die Muttern. Selber zieht der Schrauber mit max. ca. 110 Nm an. Grob gemessen über Weiterdrehmoment.

Der Kompressor ist auf 8 Bar eingestellt. Hazet empfiehlt einen ID 10 Schlauch.
Mir ist klar das das nicht der Mörder Kompressor ist. Aber das die Leistungsfähigkeit meine Kombination derart signifikant unter den Herstellerangaben von Hazet liegen erschließt sich mir nicht. Das ist fast Faktor 10 beim lösen, und Faktor 6 beim Anziehen!

Habe ich einen Denkfehler gemacht, oder ist der Schrauber und oder der Luftpresser Schrott?
Ist für den Gelegenheitsgebrauch. Daher auch nur ein low-budget Kompressor von Einhell am Start.
Schrauber ist geölt.

https://www.hazet.de/produktkatalog/product_info.php?products_id=896188987

Chaelle
30.07.2017, 06:12
Hallo Nero,

der Kompressor hat für kurze Einsätze, jeweils eine Schraube, wenig Einfluß auf die Leistung des Schlagschraubers.
Ich würde erstmal prüfen, ob die 8 Bar tatsächlich erreicht werden. Ist da irgendwo noch ein Druckreduzierer zwischen? Öfter gibt es kompakte Einheiten mit Manometer und fest eingestelltem reduziertem Ausgangsdruck am Luftanschluß des Kompressors.
Benötigt der Schlagschrauber Öl? Ölnebel für den Betrieb?
Um Druckverlust im Schlauch als Ursache auszuschließen, mit einem sehr kurzen Schlauch testen.

das würde mir einfallen.

Grüsse
Michael

Rolf42
30.07.2017, 07:31
Ich hatte ein identisches Problem auch mit dem kurzen Hazet Schrauber. Bei mir wurde es besser, als ich den Luftschlauch an den ungeregelten Ausgang des Kompressors angeschlossen habe. Der geregelte lässt offenbar auch bei voller Einstellung nicht genug Luft durch.

Gruß Rolf

nero110
30.07.2017, 10:56
Hallo zusammen,
danke für die Tips. Habe heute mal den Druckminderer abgebaut. Keine Verbesserung.
(Nur dass beim Einschrauben der super-billige Alu Kokillenguss Anschlussblock gerissen ist. Jetzt ist mir auch klar warum der der Anschluss verklebt war und nicht über den Konus mit Teflonband gedichtet war... Wer billig kauft kauft zweimal!)

Nochmal die Angaben zum Kompressor genau studiert.
Ich habe mich wohl auch von der Angabe der Ansaugleistung Fehlleiten lassen. Die Abgabeleistung liegt deutlich darunter. Verstehe ich zwar nicht, warum bei 0 bar schon die Abgabeleistung deutlich unter der Ansaugleistung liegt, aber das bei 6,3 bar bekommt der kleine Hazet Kämpfer never ever seine 130 l/h...




Ansaugleistung
230 L/min


Abgabeleistung bei 0 bar
132 L/min


Abgabeleistung bei 4 bar
102 L/min


Abgabeleistung bei 7 bar
83 L/min

muesli
30.07.2017, 13:52
Servus nero,

mit dem 24L Kessel sollte der normale kurze Schraubimpuls ganz gut gepuffert werden. Die Füllrate des Kompressors kommt erst bei Dauer- und Wiederholbetrieb zum tragen.
Da die Wiedereinschaltschwelle bei Luftverbrauch normal so bei 6 bar liegt, ist die Zeitspanne die bis zum erneuten Anlauf des Kompressors 'geballert' werden kann ein ganz guter Hinweis auf ausreichendes bzw. fehlendes Luftvolumen.

Cheers,
muesli

nero110
30.07.2017, 14:46
Der Kompressor schaltet recht spät ein. Daher habe ich auch nicht direkt auf fehlendes Volumen geschlossen.
Habe auch einen 15m Schlauch mit ID 8mm. Damit nur unwesentlich schlechter.
Daher vermute ich, dass der Kompressor den Hals bereits am Druckregler zugeschnürt bekommt.
Werde jetzt Versuchen die Schnellkupplung direkt an den Kessel zu machen und so den Druckregler umgehen.

muesli
30.07.2017, 16:26
Denke auch dass da eine Engstelle zu finden sein wird, die Innen-ø der Kesselflansche sind hoffentlich i.O.

Viel Erfolg!

Cheers,
muesli

Chaelle
30.07.2017, 18:15
Zitat "... dass der Kompressor den Hals bereits am Druckregler zugeschnürt bekommt ..." das könnte ein Grund sein, durch die Querschnittsverengung im Druckminderer wird die angeforderte Leistung an den Verdichter begrenzt und nicht überlastet durch Dauerlauf bzw heißlaufen.

Grüsse
Michael

Kowalski 72
31.07.2017, 09:33
Also meine Erfahrung nach, ich habe einen 50l Kessel und bei mir war auch dieser für arbeiten mit Druckluftwerkzeug zu schwach.
Es ging zwar , aber man braucht Zeit weil die Werkzeuge eine große Menge an Luft brauchen, und der Kompressor auch wenn dieser
permanent läuft es nicht ausreicht um wirklich richtig mit den Werkzeug zu arbeiten. Natürlich gingen die Schrauben , bei mir waren es die Bremssattelschrauben
irgendwann auf, aber man benötigt zig. Anläufe.
Um mit Druckluftwerkzeugen effektiv zu arbeiten muss ein " richtiger " Kompressor her, mit Volumen ansonsten macht es keinen Spaß.
So meine Meinung.

Grüsse
Markus

blauer Landy
31.07.2017, 10:45
Ich habe einen 2-Kolben Kompressor mit 400V-Anschluss.
Selbst der kommt bei manchen Druckluftwerkzeugen an seine Grenzen....
Da hilft nur kurz warten, bis der Druck wieder da ist.

muesli
31.07.2017, 11:56
Folks,

Schneller, höher, weiter...teurer geht immer. Selbstverständlich kann man sich für zweimal Räder umstecken im Jahr nen Schraubenkompressor mit 500L Kessel hinstellen. Muss man aber nicht.

Hier gehts um einen kleinen Schlagschrauber der, wenn alle Komponenten des Luftweges vernünftig dimensioniert sind, durchaus mit dem vorhandenen Gerät betrieben werden kann.
Da braucht man auch nicht gleich zu Investitionen im Reifendienst-Format raten.

Cheers,
muesli

Euklid
31.07.2017, 19:09
Hallo,

habe einen Noname Kompressor mit 30l Kessel gebraucht und alt aus der Bucht und einen Billigschlagschrauber aus dem Baumarkt.
Wollte erst keine Schraube bewegen:evil: Hatte aber, wegen vermeintlich leichteren Handhabung eine kurze Verlängerung genutzt.
Als ich diese weggelassen habe lief es. So hat das Teil Drehmoment ohne Ende.

siegerlandy
01.08.2017, 07:26
Du hast nicht zufällig ne verlängerung auf den schlagschrauber gesteckt? Da verpufft der schlag nämlich drinne und dann hat der auch keine kraft.

Kowalski 72
01.08.2017, 07:40
Folks,

Schneller, höher, weiter...teurer geht immer. Selbstverständlich kann man sich für zweimal Räder umstecken im Jahr nen Schraubenkompressor mit 500L Kessel hinstellen. Muss man aber nicht.

Hier gehts um einen kleinen Schlagschrauber der, wenn alle Komponenten des Luftweges vernünftig dimensioniert sind, durchaus mit dem vorhandenen Gerät betrieben werden kann.
Da braucht man auch nicht gleich zu Investitionen im Reifendienst-Format raten.

Cheers,
muesli

Hallo muesli,

natürlich sollte alles in Relation stehen, absolut klar. Ich hatte mir einfach mehr versprochen mit meinem Kompressor, ist auch ein Doppelkolben mit Riemenantrieb.
Ich dachte halt das geht jetzt wie's Katzenmachen ratz fatz......aber leider nicht so schnell wie ich gedacht habe.
Die Schrauben sind alle auf und ich bin echt froh dass ich einen Schlagschrauber hatte.
Meine Vorstellung war einfach eine andere, aber ich werde mir jetzt kein Profigerät holen nur wegen der paar maligen Nutzung.

Grüße
Markus

muesli
01.08.2017, 09:35
Hi Markus,

alles gut, wollte nur dem (auch hier) verbreiteten 'upselling' gleich etwas die Dynamik stutzen.

Aber man darf sich schonmal auf Fehlersuche begeben, bevor man was 'besseres' kauft.
Sollte gerade hier im Forum doch nicht so ungewöhnlich sein? :cool:

Bin da bei dir, es ist mit Druckluftgeräten leider häufig so dass Erwartung und erbrachte Leistung nicht recht zusammen passen. Allerdings ist das Optimum für jede erdenkliche Arbeit dann schnell auch finanziell eine andere Größenordnung.
Die Bremssattelschrauben sind glaube ich auch eher speziell, da sind schon viele günstigere Schrauber mit überfordert, zumal diese tendenziell höhre Anforderungen an Luftleistung etc. stellen als die höherwertigen Werkzeuge.

Cheers,
muesli

nero110
01.08.2017, 10:16
Du hast nicht zufällig ne verlängerung auf den schlagschrauber gesteckt? Da verpufft der schlag nämlich drinne und dann hat der auch keine kraft.

ja habe ich. guter Hinweis! Werde die "Drehstabfeder" mal weglassen.

nero110
01.08.2017, 10:19
Hallo,

habe einen Noname Kompressor mit 30l Kessel gebraucht und alt aus der Bucht und einen Billigschlagschrauber aus dem Baumarkt.
Wollte erst keine Schraube bewegen:evil: Hatte aber, wegen vermeintlich leichteren Handhabung eine kurze Verlängerung genutzt.
Als ich diese weggelassen habe lief es. So hat das Teil Drehmoment ohne Ende.
s.o. ... thx

Euklid
01.08.2017, 11:32
Dann wird das auch was. Unglaublich was an Kraft auf der Strecke bleibt, wegen so einer kleinen Verlängerung. :)

Gruß
Jürgen

nero110
03.08.2017, 21:21
Q.E.D.
Freunde, das war ein guter Hinweis.
Ohne die kurze Verlängerung ging das dann recht locker von der Hand!
160 Nm Auf, und auch wieder Zu.
Weiterdrehmoment war über 160 Nm bei 8 bar und vollem Kessel. Bei der vorletzten Mutter hat der Kompressor bei 6,irgendwas begonnen nach zufüllen. Bei diesen beiden letzten Muttern hat der Drehmomentschlüssel dann noch ein paar Winkelgrade draufgegeben bevor der Klick kam.
Danke euch!

Euklid
04.08.2017, 22:06
Schön das es funktioniert hat. Viel Spaß mit dem Schlagschrauber.

Gruß
Jürgen

ninetylandy
09.08.2017, 06:40
Dann wird das auch was. Unglaublich was an Kraft auf der Strecke bleibt, wegen so einer kleinen Verlängerung. :)

Gruß
Jürgen


Deshalb gibts ja auch Langnüsse für den Schrauber.

Gruß Marc

gustel
09.08.2017, 13:53
für radschrauben etc hab ich mir einen elektrischen 230v schlagschrauber zugelegt, funzt mit 230 volt immer... auch dort wo mein druckluftschrauber trotz großem kessel immer versagt hat...

HUE 166
10.08.2017, 13:16
Könntest du bitte einen Link zu deinem Schlagschrauber einstellen.

Oder ggf den Hersteller und genauen Typ nennen.

Vg Michael

gustel
11.08.2017, 08:57
hab meinen gebraucht vor ein paar jahren gekauft
sieht in etwa so aus,
http://www.ebay.de/itm/Unitec-10918-Schlagschrauber-Profi-230-V-50-Hz-900-Watt-NEU-impact-driver-/192258796841?epid=1906360753&hash=item2cc3846d29:g:JNQAAOSwc4xZeOGb

meiner hat aber 1150 watt...

HUE 166
11.08.2017, 12:49
Vielen Dank für die Info!

Vg Michael

Tiescher
12.08.2017, 19:47
Heute ist mir auch ein NoName 200/8/24 Kompressor in die Hände gefallen, beim Ebay-Kleinanzeigen-Schnäppchen-verhandeln als Zugabe bekommen. Nun fehlt mir ein passender Schlauch, Manometer zum Reifenbefüllen und ein Schlagschrauber mit Nüssen. Was nimmt man denn da so an Dimensionen? Schlauchdurchmesser? Anschlussgrößen?

Gruß Björn

gustel
13.08.2017, 11:42
damit betreibst du keinen schlagschrauber.... mein 300/10/50 war zu schwach...
dehalb hab ich mir ein 230v schlagschrauber gekauft

Tiescher
13.08.2017, 12:10
Naja, nach Beitrag #1 und #19 ist nero110 ja genauso ausgestattet und es funktioniert.

Erst einmal ist mir wichtig, welche Schlauchdimension sinnvoll ist. Dann kann ein Reifenbefüller und eine Ausblaspistole an Bord kommen, Schlagschrauber ist "nice to have", bisher aber wenig vermisst.

nero110
13.08.2017, 15:45
mein erstes upgrade war Schlauch ID 8mm auf 13mm. Schrauber Spec. sagt größer ID 10mm.

nero110
29.08.2017, 13:48
Jetzt habe ich direkt an den Kessel die Schlauch Kupplung geschraubt.
Im Kessel ist ein G1/2" Gewinde. Reduzierstueck G1/2 auf G3/8 rein und Kupplung dran. Versuch steht noch aus, ob das weitere Verbesserung bringt.