PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garantieverlängerung für 4. und 5. Jahr sinnvoll?



seventyfive
20.12.2017, 08:36
Hallo zusammen,

Ich habe meinen RRS TDV6 HSE im Mai 2017 neu gekauft. Ich habe jetzt noch Zeit, mir bis Mai 2018 zu überlegen ob ich die Anschlußgarantie für das 4. oder das 4. und 5. Jahr abschließe. Danach ist das nicht mehr möglich. Danach sind nur Gebrauchtwagengarantien möglich, die im Versicherungsumfang jedoch nicht der Neuwagengarantie entsprechen.

Die Kosten für die Neuwagenanschlußgarantie liegen bei ca. 900 €/ 1600 €.
Ich fahre im Jahr ca. 20.000 km (kaum Gelände, nur ab und zu mal einen Pferdehänger ziehen).
Nach 3 Jahren hätte ich also 60.000 km auf der Uhr und nach 5 Jahren 100.000 km.

Es stellst sich mir also nun die Frage, ob sich die Neuwagenanschlußgarantie lohnt, bzw. Sinn macht. Klar es ist wie bei jeder Versicherung, man weiß nie ob man sie wirklich braucht und ob sie sich rechnet.
Aber vielleicht kann mir ja der eine oder andere Sagen wie es mit Kulanz im vierten und fünften Jahr aussieht und ob mit normaler Wahrscheinlichkeit schon vor 100.000 km mit größeren Schäden zu rechnen ist. Die Luftfederung soll ja sehr anfällig und teuer in der Reparatur sein.
Wenn dann würde ich auf jeden Fall die Garantie für das 4. und 5. Jahr abschließen.

Aus meiner Erfahrung kommen die teuren Reparaturen in der Regel erst wenn der Hersteller keine Garantie mehr anbietet. Was betriebswirtschaftlich auch nachvollziehbar ist!
Wie seht ihr das? Habt Ihr Erfahrungen mit der Kulanz von Landrover im 4. und 5. Jahr gemacht?

Grüße
Hansi

Range 2005
10.01.2018, 07:07
Mach es!!!!!!!!!!!!!

Ein Leidgeprüfter rät dir dazu..............hatte mit einem großen Range TDV8 sehr viele Probleme, ca alle 6 Monate größere Reparaturen, leider KFZ gebraucht gekauft und nicht die Möglichkeit damals die Garantie zu verlängern. Die vielen Besuche beim Freundlichen waren auch der Grund für den Wechsel auf einen gebrauchten RRS SDV6 aus 2014, natürlich jetzt mit der neuen verbesserten Anschlussgarantie, nach 8.000km komische Geräusche an der Vorderbremse....die Beläge waren stückweise ausgebrochen, richtige Löcher drinnen.......Garantie hat bezahlt.

LG Nik

seventyfive
11.01.2018, 05:56
Hallo Nik,

Vielen Dank für deine Info. Wieviel km hatte denn dein Range TDV8 als die Schäden auftraten?

Gruß Hansi

Range 2005
11.01.2018, 08:01
Servus..

ich hatte ihn einjährig im Jahr 2013 mit 27.000 km gekauft........und dann gings los, immer im Abstand von ca. 6-9 Monaten, Ansaugbrücke links, Ansaugbrücke rechts, Ventildeckel gerissen, Ölpumpe defekt (Steigleitung), Motor musste ausgebaut werden, mit 90000 km und defekten hinteren Stoßdämpfern, habe ich mich entschlossen das Monster gegen einen RRS SDV6 zu tauschen (BJ 14).

LG, Nik

MarcSchmidt
12.01.2018, 07:05
Ich würde auch sagen mach es.

Ich fahre einen aktuellen RRS aus 2014. Jetzt fast 90.000 km. Ist zum glück Leasing mit full Service über 5 Jahre. Nach Ablauf der normalen Garantie schon 1 x Ölstandsensor tauschen für 1.300 EUR und nun undichtes hinteres Differenzial. Das wird sicher auch den einen oder anderen Tausender kosten.

Gruß

Marc

Marc

MarcSchmidt
12.01.2018, 07:10
Und Kulanz, direkt an Ablauf der Garantie hätte mich der Tausch Ölstandsensor aber immer noch 200 EUR gekostet. 900 EUR hätte LR übernommen.

Und etwas mechanisches mit der Lenkung hatte meiner auch noch, da weiß ich aber nicht was mich das gekostet hätte. Auch kurz nach Garantie Ablauf passiert.

Marc

seventyfive
15.01.2018, 17:41
Danke für Eure Infos!
Ja also es kann schon was auf einen zukommen. Aber zumindest gibt es auch Kulanz im ersten Jahr nach Ablauf der Garantie. Bin mir jetzt noch nicht schlüssig. Über 200 Leute haben das Thema gelesen, aber nur zwei Ihre negativen Erfahrungen geschildert. Also knapp 1%. Wobei die Dunkelziffer nicht bekannt ist. Vielleicht meldet sich noch der ein oder andere mit Erfahrungen zum Thema Schäden und Kulanz im 4. und 5. Jahr.

Gruß
Hansi

mobi
15.01.2018, 19:28
Ich hab’s gemacht. Bei uns in der Werkstatt war grad ein RSS mit relativ wenig Kilometern im 4. Jahr und Motorschaden.

Kulanz nur 50% mein ich, da inspektionsintervalle immer leicht überzogen worden sind. War ölverdünnung im Spiel und dadurch Lagerschaden.
mit Garantie und einhalten der inspektionsintervalle wären die 25 k euro für den neuen Motor komplett übernommen worden.
ich mach das für unsere ganzen Autos immer. Obwohl auch beim Mini meiner Frau die Diskussion aufkam, weil bmw da auch im 3. und 4. Jahr sehr kulant ist.
Aber Kulanz ist nicht zwingend müssen.

MarcSchmidt
15.01.2018, 20:02
Ich würde meinen RRS ohne kalkulierbare Kosten nicht fahren wollen. Ich habe zwar keinen Garantie Verlängerung aber über die Leasing eine monatliche Pauschale, die alles bis auf die Reifen abdeckt. Ich hatte auch schon so einiges während der offiziellen Garantiezeit. Probleme mit der Stabilitätskontrolle, tauschen der Turbos, Oelleck irgendwo, Radlager. Und das wird sicher nicht besser werden mit mehr Kilometern.

Marc

Range 2005
22.01.2018, 07:53
Hi Leute.....die unendliche Geschichte geht weiter......Kameraausfall hinten.......Kosten ca. 800,- und werden von der Garantie abgedeckt.
Lass dich auf keine fin. Spielchen ein......kauf auf alle Fälle die Verlängerung ein!!

LG Nik

seventyfive
23.05.2018, 19:09
Hallo zusammen,

Ich habe das Thema "Garantieverlängerung" hier begonnen und will der Vollständigkeit halber sagen, daß ich nun die Land Rover Anschlußgarantie abgeschlossen habe!
1.426 Euro! Eine andere Anschlußgarantie, die ich erst nach dem 3. Jahr abgeschlossen hätte, hätte schlechtere Leistungen gehabt und mehr gekostet.
Denke das läßt mich im 4. und 5. Jahr sorgloser fahren! :-)

Gruß an Alle!
Hansi

MarcSchmidt
23.05.2018, 20:05
Moin,

sehr gute Entscheidung. Ich weiß ja nicht ob es bei meinem RRS daran liegt das ich einen der Ersten habe, aber vor etwa 1,5 Monaten Simmer Ring am hinteren Diff getauscht und gerade steht er wieder in der Werkstatt in Hamburg. Ist mir in der Tschechei mit Aufhängungsfehler stehen geblieben. Werkstatt dort meinte Body Control Unit. 900 EUR. Transport mit dem ADAC nach Hamburg. Hier wird es dann hoffentlich repariert. Steht aber schon eine Woche ohne das was passiert ist.

Marc