PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handbremse nachstellen



Stephan2703
05.04.2005, 17:00
Hi,

ich war gerade mal an der Handbremse. Der Weg des Hebels ist dem Tüv zu lang. Funktion ist aber gut.
Ich dachte, einfach an der Stange die beiden Muttern etwas verdrehen und fertig. Aber die untere Mutter ist am Gewindeende angekommen.

Ich habe dann versucht über die Nachstellschraube (Vierkannt) am Bremsträger den Weg zu verkürzen. Habe den reingedreht bis die Trommel festsaß und dann so weit zurück bis sie wieder frei lief.

Der Weg des Bremshebels bleibt aber gleich lang.

Mach ich was falsch?

Gruß,
Stephan

dersalweyer
05.04.2005, 18:02
Nachstellen über den Vierkant is genau richtig.

Wie Du beschrieben hast vorgehen.

Der Weg am Hebel ist recht lang, schon bedingt durch das Übertagungsgestänge.

4 - 7 Zacken und dann ist fest ist die richtige Einstellung.


Gruß Anton

Stephan2703
05.04.2005, 18:40
Hallo Anton,

das dachte ich mir. Jetzt muß ich mir überlegen wie ich das dem Tüv Prüfer verkaufe.
Ich bin mit der Handbremswirkung 100% zufrieden. Der Wagen wird auch am Berg problemlos gehalten, was will man mehr.

Gruß,
Stephan

gkuehn
05.04.2005, 19:24
Hallo Stephan,

wenn der Prüfer sich über den Hebelweg einer ansonsten prima anziehenden Handbremse ernsthaft (=prüfungsgefährdend) mokiert, dann hat dies zwei Ursachen:

1. Er ist -aus irgendeinem Grund- unwillig.
2. Er ist sich möglicherweise über das Funktionsprinzip dieser speziellen Handbremse nicht im klaren.

Ich rate Dir geh zu einer Werkstatt und lass den Wagen über die abnehmen. Es sei denn, Du willst es aus sportlichen oder anderen Gründen ohne schaffen.

Grüße, Guido

Stephan2703
05.04.2005, 20:23
Hi Guido,

aus sportlichen Gründen ;) muß ich da nicht wieder hin. Der einzige Grund da noch einmal hinzufahren ist die Ersparnis, weil die Nachprüfung billiger ist als eine erneute Volluntersuchung.
Ich bin mir aber nicht sicher was ich mache. Heute habe ich die bemängelten Roststellen inspiziert. Ein Outrigger hat an der Unterkannte am Ablaufloch Rost, das habe ich großzügig geöffnet. Da muß jetzt ein 7x7cm Blech eingeschweißt werden.

Dann das Bulkhead Blech, das hinter den Pedalen liegt, muß ich noch besorgen. Da ist stümperhaft geflickt worden. Das Blech, das oberhalb liegt, habe ich vom Verkäufer in England mitbekommen.
Hierzu könnte ich noch Erfahrungsberichte gebrauchen. Ist der Einbau kompliziert? Die sind doch nur geschraubt? Oder muß irgendwo geschweißt werden?

Und dann noch die Strebe unter der hinteren Sitzbank(von unterm Auto). Die ist geschraubt bzw. genietet. Das Ding ist mit den Bodenblechen von Links nach Rechts vernietet (nicht verschweißt) und direkt hinter der Tür mit 2 Sechskantschrauben verschraubt. Macht man die hinteren Türen auf guckt man neben der Sitzbank sofort auf diese Schrauben.
Den Zweck dieser Strebe kann ich nicht so recht erkennen. Da muß nichts getragen werden.
Zum Austauschen werde ich wohl die hintere Sitzbank und die Bodenbleche ausbauen müssen. Dann eine neue Strebe einlegen und die Löcher der Bodenbleche übertragen und neu vernieten.

Gruß,
Stephan

Till
05.04.2005, 20:39
Hi!

[i]Das Blech, das oberhalb liegt, habe ich vom Verkäufer in England mitbekommen. Hierzu könnte ich noch Erfahrungsberichte gebrauchen. Ist der Einbau kompliziert? Die sind doch nur geschraubt? Oder muß irgendwo geschweißt werden?
Du meinst das Bodenblech VOR den Pedalen, ja?! Das auf einem Falz am Bulkhead, Getriebetunnel und Sitzbank aufliegt?! Das ist nur verschraubt - Du solltest Dir aber ordentlich Ersatz für diese seltsamen 'Plastikmuttern' besorgen.


Und dann noch die Strebe unter der hinteren Sitzbank(von unterm Auto). Die ist geschraubt bzw. genietet. Das Ding ist mit den Bodenblechen von Links nach Rechts vernietet (nicht verschweißt) und direkt hinter der Tür mit 2 Sechskantschrauben verschraubt. Macht man die hinteren Türen auf guckt man neben der Sitzbank sofort auf diese Schrauben.
Den Zweck dieser Strebe kann ich nicht so recht erkennen. Da muß nichts getragen werden.
Es gibt solche 'Konstruktionen', von denen frühere Besitzer meinten, sie würden den Fahrkomfort der Fondpassagiere steigern :D Reiß raus - Original ist es jedenfalls nicht, soweit ich das beurteilen kann:

OFC
05.04.2005, 21:35
Sorry Till,

aber die Strebe von der Stephan schreibt ist leider doch original !
Die Bedeutung ist mir zwar auch nicht so ganz klar, aber ab Werk gehört sie nun mal dahin.

Ob der TÜV merkt, wenn sie nicht mehr da ist und ob man mit den Füssen auf der Strasse steht, wenn man sie entfernt kann ich nicht sagen.

Ich hab das Blech auch gerade in der Garage liegen und es sieht auch sehr schlimm aus...

Stephan2703
06.04.2005, 08:13
Hi,

auf der Straße steht man garantiert nicht, denn dort, wo die Strebe verläuft, kommt kein Fuß hin. Das ist genau unter der Bank und nicht davor. Die Bank selbst wird da auch nicht abgestützt, deswegen ist mir das Teil so schleierhaft.
Leider habe ich diese Strebe noch nirgends als Ersatzteil gefunden. Ich bin geneigt, da irgendein anderes Profil einzuarbeiten, hauptsache es glänzt und der Tüv ist zufrieden.

Gruß,
Stephan