PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum Abregelung



james90
20.10.2007, 23:52
Hallo an Alle

Ueber die Geschwindigkeitssperre wurde schon viel gepostet :)!
Ist vieleicht doof zu fragen; - aber WARUM ist der TD4 abgeregelt ?( ?( ?(
-Die Reifen sind meines Wissens bis 140km/h ("N" - XPC) gut.
-Das Getriebe ist mit 6 Gaengen sicher breiter gespreizt als das vom TD5,der 6. ist doch sicher laenger uebersetzt als der 5. im TD5.
-Das Fahrwerk ist auch nicht sehr viel anders.

Gab es mit den neuen Komponenten sehr starke Probleme (Getriebe/Motor) bei hoeheren Drehzahlen ?(
Ist dies ein "Wunsch" der Konkurenz,die ihre "Image-Traeger" nicht gerne von einem Defender ueberholt sehen wollen ?(

Ist dies alles Geheimsache und es darf/sollte niemand erfahren 8o

Da ich mich mit dem Fehlen der Lueftungsklappen versoehnen konnte,liegt mir die Sperre jedoch noch schwer im Magen!
Ein Abbruch eines Ueberholvorganges,weil die 130 erreicht sind,ist gefaehrlicher als fuer eine halbe Minute 140 zu fahren(manchmal "erwacht "auch der rechts Gegenueber und gibt Gas,da muss man sehen wie man vorbeikommt X( )

Nein,ich moechte jetzt hier nicht als "Rennfahrer" untergebuttert werden :rolleyes:.Meine Crusespeed pendelt bei 110km/h.

Ein noch nicht kaufentschiedener TD4-Vieleichtbaldbesitzer

Blackberg
21.10.2007, 10:22
Hallo


Denke auch dass die Abregelung bei 130 wenig Sinn macht.
Wer kein Gefühl für so ein Auto - Fahrwerk hat wird sich und andere auch bei langsameren Geschwindigkeiten gefährden.

Wenn man Rallyewagen auf Defenderbasis (Matzker, Bowler) anschaut dann wird deutlich dass man damit (verbessertes Fahrwerk vorausgesetzt) sogar im Gelände Geschwindigkeiten weit über 130 km fahren kann.

Ich hoffe dass sich in den nächsten Monaten bei freigeschalteten keine Mängel an Motor oder Getriebe herausstellen.

Runaway
21.10.2007, 10:58
Hallo zusammen,
bei welcher Drehzahl wird denn der TD4 abgeregelt?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß er durch seine 6 Gänge bei 130 bzw. 140km/h über 4000U/min kommt. Ich würde eher auf einen Bereich von 3000-3500 tippen.
Hat einer von Euch einen Drehzahlmesser?

Ich denke auch eher, daß wegen des serienmäßig doch recht schwammigen Fahrwerkes abgeregelt wird um Unfälle bei höheren Geschwindigkeiten zu vermeiden.

Grüße
Marco

R.H.
21.10.2007, 11:34
Original von Runaway
Hallo zusammen,
bei welcher Drehzahl wird denn der TD4 abgeregelt?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß er durch seine 6 Gänge bei 130 bzw. 140km/h über 4000U/min kommt. Ich würde eher auf einen Bereich von 3000-3500 tippen.
Hat einer von Euch einen Drehzahlmesser?

td4 haben SERIENMÄSSIG einen Drehzahlmesser :P
Edit. und bei 3100 fährt er wied Zau :D


Ich denke auch eher, daß wegen des serienmäßig doch recht schwammigen Fahrwerkes abgeregelt wird um Unfälle bei höheren Geschwindigkeiten zu vermeiden.

Genau diese Information habe ich am Freitag inoffziell von einem Herren aus Schwalbach bekommen. Hier dürfte definitiv das "Problem" liegen.
Das etwas "weichere" Fahrwerk in Verbindung mit der durchs Dorf getriebenen Sau bzgn "Elchtest" hat LR veranlasst ihn abzuregeln.

Vergleiche hinken gerne, aber ich mach mal.

in meinem Unternehmen gibts es diverse Lastesel wie z.b Sprinter Ducato und ne Transit. Die Kisten sind mit Regalsystemen versehen in denen sich Equipment befindet was sie an 95% ihrer zuladung bringt.
Die Fahrzeuge laufen an die 140-170.
Ich fühle mich in keinem dieser "gesetzeskonformen" Nutztiere so sicher wie in nem 90er td4 bei 150...............


Grüße
Marco

Werner_E
21.10.2007, 11:43
Original von R.H.
[COLOR=blue]Genau diese Information habe ich am Freitag inoffziell von einem Herren aus Schwalbach bekommen. Hier dürfte definitiv das "Problem" liegen.
Das etwas "weichere" Fahrwerk in Verbindung mit der durchs Dorf getriebenen Sau bzgn "Elchtest" hat LR veranlasst ihn abzuregeln.

Die Abregelung des Fahrzeugs hat schon rein zeitlich rein garnichts mit irgendwelchen Testberichten in Autoheften zu tun. Blöde Ausrede des LR-Offiziellen.

Ich tippe (reine Mutmaßung meinerseits) vor allem auf die Vermeidung hoher Dauerbelastung für das Getriebe. Das scheint leider nicht das robusteste zu sein.

Runaway
21.10.2007, 11:48
Original von R.H.


td4 haben SERIENMÄSSIG einen Drehzahlmesser :P

Oje ihr armen, 8o da bringt LR euch doch glatt um den Spaß des selberfrickelns... die gönnen Euch aber auch nix...keinen Fahrspaß, keine Frischluft, keine Triibretten zum selberabschrauben und nichtmal den DZM dürft ihr selber einbauen... 8) :D

Grüße
Marco
=)

R.H.
21.10.2007, 12:00
Original von Werner_E

Die Abregelung des Fahrzeugs hat schon rein zeitlich rein garnichts mit irgendwelchen Testberichten in Autoheften zu tun. Blöde Ausrede des LR-Offiziellen.

woher weist du das, quellen ?

Ich tippe (reine Mutmaßung meinerseits) vor allem auf die Vermeidung hoher Dauerbelastung für das Getriebe. Das scheint leider nicht das robusteste zu sein.

sollte das getriebe wie schon öfters hier geschrieben ein transitgetriebe sein mach ich mir wegen der geschwindigkeit dann echt keine sorgen
unser transit kennt nur zwei betriebsarten, aus <>vollgas und das hat ihm bis jetzt über 200000km nicht geschadet

Werner_E
21.10.2007, 12:05
Dafür brauche ich doch keine Quellen, ein Fahrzeug wird ziemlich selten von Autozeitschriften getestet, bevor es konstruiert wurde...

Das Tempolimit hatten die Td4 von Anfang an, da war noch kein einziger Testbericht veröffentlicht.

Ich hab von einem Tuner gehört, dass er bei merklicher Leistungssteigerung Probleme mit dem Getriebe bekommen hat. Meine auch, das bereits andernorts gelesen zu haben. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

R.H.
21.10.2007, 12:16
Original von Werner_E
Dafür brauche ich doch keine Quellen, ein Fahrzeug wird ziemlich selten von Autozeitschriften getestet, bevor es konstruiert wurde...

Das Tempolimit hatten die Td4 von Anfang an, da war noch kein einziger Testbericht veröffentlicht.

Ich hab von einem Tuner gehört, dass er bei merklicher Leistungssteigerung Probleme mit dem Getriebe bekommen hat. Meine auch, das bereits andernorts gelesen zu haben. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Aha.

Werner_E
21.10.2007, 12:24
Jaja.
Verschwörungstheorien waren schon immer populärer.


Wobei die hier

"Ist dies ein "Wunsch" der Konkurenz,die ihre "Image-Traeger" nicht gerne von einem Defender ueberholt sehen wollen"

zugegebenermaßen kaum zu toppen ist.

Viel Spaß noch.

R.H.
21.10.2007, 12:47
Original von Werner_E
Jaja.
Verschwörungstheorien waren schon immer populärer.




schon klar, mir sind die aussagen des kumpels meines kumpels auch viel lieber...........vorallem wenn sie so sachbezogen sind.
leistungssteigerung( merklich) in einem topf mit ca 20km/h mehrgeschwindigkeit :rolleyes: jung junge

obwohl ich es ungern zugebe, kann ich die zensur von windmueller mittlerweile nachvollziehen. hier geht null sachlich. nur gelaber........

ich bin raus. nice day

RaRo
21.10.2007, 13:43
Ach Roland,

versuche doch bitte einmal sachlich zu bleiben, und nicht Meinungen anderer, die nicht der Deinen entsprechen, immer wieder in der Dir so eigenen Art abzuqualifizieren.

Liebe Grüsse, Stephan

RTHU22
21.10.2007, 14:33
...muss da Roland Recht geben - dieser Fred kann nur Spekulationen aufwerfen und die einzigen die hierzu etwas Fachliches beitragen können ist LR selbst...

Fakt ist das Ding ist verbaut und entweder man kommt nun damit klar oder eben nicht. Wenn nein, dann anderes Auto oder eben im Zubehörshop auf Einkaufstour gehen - mit allen - hier nicht 100% geklärten Konsequenzen...

VG, Hans

RaRo
21.10.2007, 14:53
Hallo Hans,

was Du schreibst ist absolut korrekt.

Ich meine bei R.H. einfach die Art und Weise.

Du kannst es doch auch.


Schönen Sonntag noch, Stephan

landyxt
21.10.2007, 15:04
Dann spekulier ich auch mal noch.

- Keiner weiß was
- Bei LR auch keiner
- Gibts beim Transit auch nen Speedlimiter? Dann haben die ne Endgeschwindigkeit einfach ausgewürfelt. Ei das istn Defender! Die denken doch net nach, ehe sie was machen, die Kisten werden doch gekauft, egal was sie machen.

jukulucuc
21.10.2007, 15:20
Kaum ist ein Thread geschlossen, wird ein anderer zum Thema mit anderer Überschrift wieder eröffnet. Totschweigen funktioniert halt nicht!

Mir hat man beim Händler vor Auslieferung erzählt, dass der Transit in mehreren Stufen abregelbar sei und dass man im Steuergerät über den Diagnosecomputer die Einstellung verändern könne. Das wird wohl auch im Defender gehen, wenn man wüsste wie. Selbst M aus K kommt dort aber wohl nicht rein, weshalb sie ein Extrakästchen einbauen, mit welchem dem Steuergerät sicher eine andere Geschwindigkeit vorgegaukelt wird als die aktuell gefahrene.

Gruß
Klaus

james90
21.10.2007, 15:56
Ah ! 8o

Da hab ich ja eine schoene Lawine in's rollen gebracht ;)

Fazit :

Technische Gruende = nicht vorhanden/oder werden verschwiegen(Hersteller)
Image Gruende = wird garantiert nie oeffentlich erwaehnt / oder Hirngespinst vom Kaeufer(in diesem Fall von mir)

Also der Speed-Limiter ist drinn(Tachosignal),der/die Gruende sollen aber nicht bekanntgemacht werden!

TOLL :(

Klar,bei "unwirksam machen" erlischt die Garantie!!(Chip-Tunning,das ist das erste nachdem der hiesigen "Freundlichen" gefandet hat,dann erst die Diagnose des Leistungsverlust.War der LMM!)

Koennte es sich bei der Begrenzung nicht einfach um eine Auflage zur Erlangung der Homologation(Zulassung) gehandelt haben!
Dann waehre es eine Beamten-Image-Protz-Abregelung, :D :D :D
Uhh,das war GEMEIN!!!

joerch1970
22.10.2007, 12:32
Zwei Gründe für die Abreglung:

1. -> Fakt -> Serienreifen Michelin 7,5 x 16 -> N-Spezifikation bis 140 km/h
2. -> Gerüchteküche -> Abgasnorm EURO4

Weitere Gründe mag es geben, der erste ist für mich faktisch der beste Grund.

Den Verweis auf Garantieverlust bei Aufhebung der Abregelung erspare ich uns und mir an dieser Stelle... 8)

hueroth
22.10.2007, 12:38
Hallo,

Anhalteweg aus 130 km/h nach Fahrschulformel: 13x² = 169 m
Anhalteweg aus 150 km/h nach Fahrschulformel: 15x² = 225 m
------------------------------------------------------------------------------
Differenz = 56 m (entspricht ungefähr dem von AutoMotorundSport ermittelten Bremsweg aus 100 km/h)

Konkret:
Wo ein auf 130 km/h begrenzter Defender4 noch zum stehen kommen kann (Stauende, Unfall), da rauscht ein 150 km/h schneller "freier" Defender4 mit mind. 100 km/h Geschwindigkeit (und mind. 2,5 to Gewicht) rein.

Vermutlich ist Standardformel aus der Fahrschule für den Defender4 noch viel zu optimistisch.

Landrover hat vermutlich nach Rücksprache mit Versicherungen den Defender begrenzt. Typklasse 24 in der Haftpflicht ist schon eine ganz schön teuere Nummer, gerade noch so an der oberenen Schmerzgrenze der Kundschaft.

Die Risikoabschätzung für einen 150 km/h laufenden Defender4 wäre vermutlich noch viel ungünstiger und damit die Versicherungsprämien damit für viele nicht mehr bezahlbar gewesen.

gruesse
hueroth

axel123
22.10.2007, 12:54
bei allem bitte nicht vergessen, dass es vor dem td4 schon mal einen anderen defender gab, gell ;)
mit den gleichen reifen, der gleichen versicherungsklasse (der td4 hat übrigens sogar den gleichen typenschlüssel), einem zylinder mehr und einer tatsächlichen höchtsgeschwindigkeit von 150-160 km/h...

...und euro4 wird auf dem prüfstand ermittelt, ohne berücksichtigung der höchstgeschwindigkeit. es wird meines wissens mit max. 120km/h im höchsten gang eine autobahnfahrt simuliert (neben der stadt- und überlandsimulation)

...und meinem versicherer ist es nach tel. nachfrage völlig schnuppe ob abregelung oder nicht

...und faustformeln gelten für jedes auto, deswegen sind es faustformeln. der anhalteweg eines porsche (zündschlüssel ja auch links, gell ;)) ist aus 150 auch weiter als mit 130

edit:
@hueroth: du hast übrigens die faustformel für den bremsweg angegeben, nicht die für den anhalteweg ;) aber ist in dieser diskussion ohnehin egal...

landyxt
22.10.2007, 13:30
Axel, du hast es gesagt.

Alles andere ist blabla.

Der einzige Fakt ist, daß keiner was weiß, auch bei LR weiß keiner was. Ich sag doch, ausgewürfelt :D

axel123
22.10.2007, 13:37
Original von landyxt
ausgewürfelt :D

oder 130 ist die anzahl der guiness, die die belegschaft montags morgens braucht, um sich wieder an den defender zu wagen :D

Verteidiger
22.10.2007, 13:41
Wenn wir hier schon alle alles noch einmal wiederholen, stelle ich auch meine - bisher unbeantwortete - Frage ein weiteres Mal: Wäre es nicht billiger gewesen, Reifen der nächsthöheren Spezifikation zu verbauen, als extra eine Geschwindigkeitsabregelung zu konstruieren? Das Argument von Joerch überzeugt mich in diesem Fall nicht. Beste Grüße Götz Habel

hueroth
22.10.2007, 13:55
Original von axel123
...und meinem versicherer ist es nach tel. nachfrage völlig schnuppe ob abregelung oder nicht

... aber schriftlich bestätigen wird Dir das zuständige KFZ-Fachabteilung der Versicherung vermutlich nicht (Und nur so eine schriftliche Bestätigung würde im Ernstfall greifen).


Original von axel123
... du hast übrigens die faustformel für den bremsweg angegeben, nicht die für den anhalteweg

... sorry. Es ging mir nur darum, dass man sich einige mal Gedanken machen über die Höchstgeschwindigkeitserhöhung im Zusammenhang mit dem grottenschlechten Bremsweg.

Klar, als Defenderfahrer selbst muss man sich wenig Gedanken machen, wenn einem ein anderer Defender hinten rein fährt. Doch im stehenden VW Lupo bin ich doch vollkommen chancenlos, wenn ein Defender von hinten mit 150 km/h anschiebt.

gruesse
hueroth

Morris
22.10.2007, 14:01
Original von Habel
Wenn wir hier schon alle alles noch einmal wiederholen, stelle ich auch meine - bisher unbeantwortete - Frage ein weiteres Mal: Wäre es nicht billiger gewesen, Reifen der nächsthöheren Spezifikation zu verbauen, als extra eine Geschwindigkeitsabregelung zu konstruieren? Das Argument von Joerch überzeugt mich in diesem Fall nicht. Beste Grüße Götz Habel

Zumal man ja auch von Werk ab den Defender mit den General Grabbern ordern kann. Die sind doch bis 160 km/h zugelassen, oder?

EvoOlli
22.10.2007, 15:52
Nur mal nebenbei: Die o. aufgeführte Formel ist der totale Schwachsinn. Natürlich steigt der Bremsweg quadratisch an, aber mit Sicherheit nicht mit Formel (X/10)^2, wobei x = Geschwindigkeit. Vielleicht ist die Formel auch noch aus der Vorkriegszeit.

Definitiv ist der Bremsweg (normale trockene Fahrban, gängige Standardreifen) eines heutigen Autos aus 100km/h bei 36-40 Meter angesiedelt, ein Landy wird da vermutlich um die 45 bis 50 Meter brauchen. Der Bremsweg bei 130km/h dürfte dann vermutlich um die 75 bis 85 Meter liegen und nicht bei utopischen 170 Meter !

Und die Verlängerung des Bremsweges gilt ja nicht nur für den Defender, sondern für alle Autos. Und haben die deswegen einen Begrenzer drin ?

Was soll eigentlich mit den ganzen Range Classic Fahreren gemacht werden ? Ein 3.9er Range von 87 läuft auch über 180km/h, und der hat exakt das gleiche Fahrwerk und Bremsen wie der Defender drin (OK, bei dem waren sogar die Scheiben vorne nicht innenbelüftet). Sind das jetzt alles potentielle Verbrecher ?


Und: In deinen Lupo bist Du übrigens auch chancenlos, wenn Dir ein Golf von hinten mit 150km/h reinknallt. Da würde wahrscheinlich sogar schon ein Motorrad reichen.

james90
22.10.2007, 16:22
Hallo da bin ich wieder 8)

War grad bei einem "nahen" auslaendischen "Freundlichen".Das ist kein Problem,Luxemburg ist sehr klein und mit dem Def muss man also schon vor der Grenze anfangen zu bremsen :D(Ist nicht so ernst gemeint :D)

Gut also,-unter der Hand gesagt(sehr inoffiziell,ich habe nichts geschrieben und gesagt und ihr erzaehlt auch nichts weiter ;) ;))

Der 6. Gang des Getriebes sei "etwas schwach",also eine Schutzmassnahme.

Bei 125km/h sollen etwa 2000u/min anliegen.Da waehre dann ja fast das Doppelte an Drehzahl noch drinn.Also Abregelung!
Habe jedenfals mal eine Probefahrt vereinbart :]
Da der 6 im Gelaende bei artgerechter Haltung sehr unwichtig ist,muesste die Gearbox ja halten,so auf 130 begrenzt,oder 8)

D-Nick
22.10.2007, 21:44
Abgasnorm EURO4

jukulucuc
22.10.2007, 22:03
Also gut. Ich habe den Kommentar von windmueller im Nachbarthread (siehe hier die Überschrift) gelesen, klinke mich wieder ein und werde hier ein paar Ausführungen über Versicherungsfragen loslassen. Brauche aber noch etwas Vorbereitungszeit. Es soll schließlich fundiert sein. Außerdem möchte ich die Versicherungswirtschaft zu Wort kommen lassen, soweit ich an sie herankomme.

Gruß
Klaus

bueti
22.10.2007, 22:56
fragt ihr eigentlich für jeden hühnerschiss eure versicherung ob dies und jenes erlaubt sei?

es ist doch total egal welche pferde die lr ingenieure geritten haben als sie sich entschlossen haben das einzubauen.
wer das tuning will wirds machen, wer nicht wird ja nicht dazu gezwungen...

landyxt
23.10.2007, 03:02
Jungs, wir drehen uns im Kreis. Soll hier jett jeder alles drei mal schreiben?
Der Speedlimiter ist in der Transit-Motorsteuerung drin und die LR-Mannen haben einfach eine Endgeschwindigkeit ausgewürfelt.

dergrafinger
23.10.2007, 07:23
Bevor hier noch weiter Wahrscheinlichkeitsrechnungen aufgestellt werden, mein Tip:

Da es sich um einen Ford-Motor in einem Def. handelt und bei LR offensichtlich nichts Vernünftiges zu erfahren ist, würde ich vorschlagen einen Seitensprung zu wagen und in einer Ford-Werkstätte vorbeizuschauen.
Wahrscheinlich können die eher den Herzschrittmacher (Motorsteuerung) so verstellen, dass der Defi abzieht wie ein Transitbus.

Dies natürlich nur unter dem Aspekt, dass Versicherungen grundsätzlich besch..... gehören und Gesetze dazu da sind, um gebrochen zu werden.

R.H.
23.10.2007, 07:37
Original von bueti
fragt ihr eigentlich für jeden hühnerschiss eure versicherung ob dies und jenes erlaubt sei?




:D Danke. meine Worte.
zu Deiner Frage, NEIN 8)

kaethekeiff
23.10.2007, 08:18
Wozu die Versicherung fragen?
Natürlich nicht, aber vielleicht einmal das Kleingedruckte anschauen, was passiert, wenn ein Schaden eintritt und der Wagen beispielsweise nicht in der Garage stand oder nicht der Ehepartner damit gefahren ist, wie in dem Vertrag angegeben...... und einige werden die Augen sehr weit aufreißen, übrigens auch die Geländespezialisten auf bestimmten Wettfahrten (könnte beispielsweise nicht versichert sein).
Zu den telefonischen Auskünften von Versicherungsvertretern oder Versicherungsmitarbeitern........ nur schriftlich bestätigt und plötzlich war doch alles anders.....
Ich glaube nur was ich mit Hinweis auf den Versicherungsschein schriftlich zugesichert bekommen habe, steht so auch im Kleingedruckten in jedem Vertrag.
Und nun macht mal schön.... mir reichen die knapp 135 km/h voll aus.
Kai
ps. im Defender

hueroth
23.10.2007, 10:18
Original von dergrafinger
... dass Versicherungen grundsätzlich besch..... gehören und Gesetze dazu da sind, um gebrochen zu werden.


Hallo,

Überlegt doch mal: Wer hat denn im Ernstfall den Schaden?

Doch nicht die Versicherung, die die Regulierung berechtigterweise (fehlende Betriebserlaubnis, Falschangaben usw.) ablehnen kann?

gruesse
hueroth

blklr_pb
23.10.2007, 15:51
Jetzt mal die ganzen Fragen nach dem Recht, der Versicherung und der Zulassung beiseite legen! :rolleyes:

Angenommen, man hat je ein Zusatzkästchen für den Limiter und Tuning montiert. :P
Wie schnell kann man sie für den Werkstattbesuch ( bzw. TÜV)spurenlos demontieren? ;)

mfg Harald

axel123
23.10.2007, 15:57
Original von hackes_pb
spurenlos demontieren? ;)

spurenlos wird schwer, der unlimiter wird in den kabelbaum eingeschraubt, geklemmt oder gelötet. zumindest die beiden zur zeit erhältlichen versionen von matzker und allisport...
da bleibt wohl ein zerschnittener kabelbaum zurück.

kaethekeiff
23.10.2007, 16:14
außerdem notiert sich die ECU bei modernen Autos (die ECU dürfte auch beim Defender schon modern sein) so einiges......
lass Dir mal nen Ausdruck von der Werkstatt geben wie häufig Du in welcher Drehzahl warst etc.
Kai

axel123
23.10.2007, 16:23
naja, wenn man bedenkt, dass der unlimiter bewusst die daten verfälscht, damit die ecu nicht eingreift, wird das protokoll dahingehend eher nicht so wild sein. sonst würde man ja die schwarzen kleinen kästchen nicht benötigen, gell ;)

kaethekeiff
23.10.2007, 17:25
der Unlimiter greift also alle Daten ab, die die ECU so braucht?
Ist ja interessant, das erklärt wahrscheinlich auch, warum das Ding dann nicht so funktioniert...
Also ganz im Ernst, dann würde ich aber in jedem Fall die Finger davon lassen.
Ich ja sowieso, aber auch andere, damit wären wir wieder bei der rechtlichen Situation andere Abgaswerte usw....
Und da irgendetwas in den Kabelbaum löten.....viel Spass
Da hat man mit vorgegaukelten Werten aber schnell irgendwelche Probleme mit diversen Fahrzeugteilen bekommen.....
Gut ich klinke mich jetzt aus,
viel Spass allen Bastlern
Kai

bueti
23.10.2007, 20:47
Original von kaethekeiff
der Unlimiter greift also alle Daten ab, die die ECU so braucht?
Ist ja interessant, das erklärt wahrscheinlich auch, warum das Ding dann nicht so funktioniert...
Also ganz im Ernst, dann würde ich aber in jedem Fall die Finger davon lassen.
Ich ja sowieso, aber auch andere, damit wären wir wieder bei der rechtlichen Situation andere Abgaswerte usw....
Und da irgendetwas in den Kabelbaum löten.....viel Spass
Da hat man mit vorgegaukelten Werten aber schnell irgendwelche Probleme mit diversen Fahrzeugteilen bekommen.....
Gut ich klinke mich jetzt aus,
viel Spass allen Bastlern
Kai


nicht schon wieder... :rolleyes:


pfui, pfui illegal!

hui.. wenn man jeden lv8 landy aus dem verkehr ziehen würde nur weil ein anderer vergaser drauf geschraubt wurde 8o

EvoOlli
25.10.2007, 14:20
Ich habe heute läuten hören, daß es von LR ein Software-Update gibt, welches zum einen das Ruckeln an der Abregelgeschwindigkeit vermindert und, was Euch natürlich wichtiger ist, der Werkstatt die Möglichkeit gibt, die Begrenzung komplett zu entfernen...Ist aber noch nicht durch ein Praxisbeispiel bestätigt worden.

windmueller
25.10.2007, 14:48
Das hätten die sich bei LR doch gleich denken können, das selbe Problem gab es doch auch schon beim Begrenzer der im Disco 3 ist, der ruckelte auch zu Anfang bis man ihm das bei einem Softwareupdate abgewöhnt hat.

Meiner läuft ganz sanft in die Abregelung so das man sie ansich nicht spührt.

lg heiko

axel123
25.10.2007, 14:50
Original von EvoOlli
Ich habe heute läuten hören, daß es von LR ein Software-Update gibt,

hallo,
die nachricht gabs schon ein paar mal, leider bisher ohne ein softwareupdate, was tatsächlich die abregelung aufheben kann.
darf ich daher fragen, woher du das hast läuten hören?

es wäre ja zu schön, um wahr zu sein :)

EvoOlli
25.10.2007, 15:06
Habe ich von meinem Händler, der hat es aber aus Zeitgründen noch nicht ausprobieren können.

landyxt
25.10.2007, 15:11
Original von EvoOlli
Ich habe heute läuten hören, daß es von LR ein Software-Update gibt, welches zum einen das Ruckeln an der Abregelgeschwindigkeit vermindert und, was Euch natürlich wichtiger ist, der Werkstatt die Möglichkeit gibt, die Begrenzung komplett zu entfernen...Ist aber noch nicht durch ein Praxisbeispiel bestätigt worden.
Als ich den 110 Cargo zur Probe gefahren habe, mußte ich noch kurz warten, weil er noch in der Werkstatt war und ein Software-Update bekommen hat. Bei der Probefahrt konnte ich nicht das unsanfte und ruckelige Abregeln feststellen, er wurde einfach nicht mehr schneller.
Außerdem hatte er auch nicht die Verzögerung des Gaspadals.

Das war aber schon vor 3 Monaten oder so, hab ja damals meinen Vergleich zwischen 110 TD4 und Leep Unlimited geschrieben.

Der Meister sagte mir damals, daß er jetzt die TD4-Software auf seinem Lap Top hätte und daß da auch ein Button sein zum Speedlimiter deaktivieren. Er hatte es aber noch net ausprobiert.
Hab ich aber auch damals schon geschrieben.

Später sagte er dann, daß der Button ohne Funktion wäre. kann sich ja aber mittlerweile geändert haben.

@ Joerch, frag doch mal deine Kollegen aus der Werkstatt, du bist doch an der Quelle. Mach dich doch mal schlau. Das Ding ist schließlich für viele ein Grund das Auto net zu kaufen.

axel123
25.10.2007, 15:16
Original von EvoOlli
Habe ich von meinem Händler, der hat es aber aus Zeitgründen noch nicht ausprobieren können.

aha...
wenn ich mir so deinen wohnort anschaue, könnte dein händler auch mein händler sein ;)
da will ich doch mal nachhören gehen...

EvoOlli
25.10.2007, 15:27
...mein Händler ist für britische Motoren zuständig ;-)

axel123
25.10.2007, 15:45
:D

AUDAX
25.10.2007, 16:20
Ich kann das mit dem "Button" im Werkstattcomputer nicht so richtig glauben, auch wenn ich es gerne würde :D

Der Herr M aus K ist doch ein offizieller LR-Dealer. Warum sollte der sich also die Arbeit machen, dieses Zauberkästchen entwickeln, sich Hardware ins Regal legen, usw. wenn er doch in seinem Werkstatt-PC schon das Knöpfchen sieht, mit dem in naher Zukunft jeder Händlerkollege das Speedlimit wegklicken kann?

Ich glaube deshalb: Das wird nix mit dem Software-Button

axel123
25.10.2007, 16:30
Original von AUDAX
Ich glaube deshalb: Das wird nix mit dem Software-Button

das es diesen button schon länger gibt, habe ich nun schon von mehreren lr-händlern gehört. er war nur bisher stets außer funktion.
gesehen habe ich diesen button allerdings noch nicht...

das nichtfunktionieren des buttons lässt dann wiederum den schluß zu, dass m aus k eine lösung finden wollte, die funktioniert.

es wäre jetzt nur sehr lustig, wenn der button auf einmal geht :D
nur glauben kann ichs nicht so richtig....

@joerch
erhelle uns bitte mit neuesten nachrichten von deinem werkstattmeister :D

joerch1970
25.10.2007, 16:46
Ich muss euch enttäuschen, den Button gibt's lt. Meister leider nicht, zumindest ist er ihm noch nicht untergekommen. Falls es ihn doch geben sollte, dann sicher nur für erweiterte IDS-Geräte im Werk, aber nicht für Werkstätten frei.

Was der noch gesagt, unterliegt der Zensur... :D

landyxt
25.10.2007, 17:00
Original von AUDAX
Der Herr M aus K ist doch ein offizieller LR-Dealer. Warum sollte der sich also die Arbeit machen, dieses Zauberkästchen entwickeln, sich Hardware ins Regal legen, usw. wenn er doch in seinem Werkstatt-PC schon das Knöpfchen sieht, mit dem in naher Zukunft jeder Händlerkollege das Speedlimit wegklicken kann?...
Aber bis dahin:
€ € € €
Was kostet das Kästchen? 600€?
Noch Fragen?

landysolihull
27.10.2007, 09:52
Abgesehen davon das alle Dieselmotoren abgeregelt
werden und das aus Umweltvorschriften und damit
sie nicht in den Exitus hochdrehen, hier einige Daten
die jeder TD4, TD5 und TDi Fahrer und besonders
die Tuner kennen sollten:

TDi Bohrung: 90,47 Hub: 97
TD4 Bohrung: 89,9 Hub: 94,9
TD5 Bohrung: 84,45 Hub: 88,95

Die Richtung des TD4 geht also zum Nutzen eines
hohen Drehmomentes bei niedrigen Drehzahlen klar
wieder in Richtung Langhuber.

Wenn man(n) die Bohrung in Relation zum Hub
sind ist das beim

TDi 6,53
TD4 5,0
TD5 4,5

Beim TDi treten also bei hoehreren Drehzahlen die
hoechsten Kolbengeschwindigkeiten auf. Der TD 5
ist zwar auch ein Langhuber hat aber wesentlich
geringer Kolbenschwindigkeiten in Vergleich zum
TDI.

Der neue TD4 ist eine Mittelding, geht aber ehe in
richtung hoeherer Kolbengeschwindigkeit.

Fuer Tuner ist daher der TD5 interssanter, weil er
den meisten Spielraum bietet.

Fuer die meisten Nutzer ist das egal, weil alle 3 Motoren
sind eben mehr oder weniger Langhuber und moegen
daher Drehzahlen in der Naehe des max. Drehmomentes.

Das Abregeln ist daher auch eine Vorsichtsmassnahme,
weil nicht jeder mit dem Defender 100-110 km/h auf
der Autobahn faehrt, wie es sich aber technisch und
gerade aus Sicht langer Haltbarkeit bei Langhubermotoren
anbietet.

EvoOlli
27.10.2007, 10:56
Seltsam nur, daß der TD4 im Transit frei drehen darf, und bei den White Van Men hat der Motor wohl viel mehr auszuhalten als bei einem (meist fürsorglichen) Defender Fahrer.

hueroth
29.10.2007, 09:26
Original von hackes_pb
... Angenommen, man hat je ein Zusatzkästchen für den Limiter und Tuning montiert :P
Wie schnell kann man sie für den Werkstattbesuch ( bzw. TÜV)spurenlos demontieren? ;) ...


Hallo,

es geht ja gerade um die Fälle, wo ein so schwerer Unfall passiert ist, dass man das Kästchen nicht mehr demontieren kann. Fehlende Gewährleistung, Bußgelder, usw. - absolut lachhaft - sind doch alles Peanuts im Vergleich zu den Kosten und Folgekosten eines schweren Unfalls?

Meine Bedenken bezüglich des Versicherungsschutzes versteht ja eh keiner hier im Forum. Naja, ich habs wenigstens versucht zu erklären.

gruesse
hueroth

bueti
29.10.2007, 10:31
am weekend bei irgendner autosendung kurz gesehen, versicherungs gutachter weiterbildung: "(...)Wir kriegen eigentlich immer nur unfall fotos zu sehen bekommen und äusserst selten den unfallwagen...(...)"

landyxt
29.10.2007, 11:32
Original von bueti
"(...)Wir kriegen eigentlich immer nur unfall fotos zu sehen bekommen und äusserst selten den unfallwagen...(...)"
Bei meinem Unfall, als ich meinen alten ST total gematscht hatte, hat auch niemand festgestellt, daß die Spurverbreiterungen net eingetragen waren.

kaethekeiff
29.10.2007, 12:03
ich bin schon mal bei Rot über die Ampel gegangen und nicht überfahren worden (ist aber schon lange her). Kann ich jetzt immer bei Rot über die Ampel gehen und werde nie überfahren?
Wenn es zu Personenschaden kommt, wird die Sache deutlich schlimmer und da kann auch der Freund auf dem Beifahrersitz was abkriegen und der weiß vom Unlimiter und kann noch sprechen...viel Spaß.....
und dann ist es ggf eine Straftat.......
Aber mich soll es nicht jucken... baut Euch das Teil ein und fahrt weiterhin 160 durchs Gelände.
Gruß
Kai

Sonnenkönig
29.10.2007, 12:05
bei der ganzen diskussion sehen die meisten nur den deutschen markt. deutschland ist das einzige land in der eu und vermutlich auch das einzige land in der welt, wo es kein speedlimit gibt. bei der entwicklung der fahrzeuge schauen die lr techniker wohl eher auf märkte, wo ein speedlimiter eh kein thema ist. die eu gesetzeslage für die zulassung von fahrzeugen ist superkomplziert. co2, fussgängerschutz, verbrauchszyklen, nox und und und. da kann es durchaus sein, dass ich durch einen speedlimiter eben bestimmte grenzwerte einhalte. ich kann nur sagen, seid alle froh,d ass es den defender überhaupt noch gibt. da haben die lr leute einen super job gemacht und haben auch viel geld nochmals investiert. also....nicht meckern - kaufen

thebit
29.10.2007, 19:09
Servus,

nach dem ich nun schon lange mitlese, gebe ich heute mal meinen ersten Senf dazu ab:

Ich kann mich da Sonnenkönig nur anschließen. Ich denke, es war wahrscheinlich so schon schwierig genug für Land Rover, ein Auto ohne Airbags, komischen Crashtests usw. noch mal zugelassen zu bekommen.

Wahrscheinlich ist der Begrenzer ein Zugeständnis, um die ganzen Bestimmungen etwas abzumildern. Vielleicht ist da sozusagen noch mal ein Auge zugedrückt worden.

Trotzdem sei gesagt, dass ich die ganze Diskussion etwas müssig finde. Wenn einer schneller fahren will , soll er das tun, ohne dass andere den Moralapostel spielen müssen. Als ich einmal einen TD5 übers Wochenende hatte, bin ich auch mit allem was geht (und das waren Tacho fast 170 km/h) durch die Gegend gebrettert und das hat mir keiner verboten. Da war ich natürlich noch zu unreif für einen Defender! 8)

Sollten jetzt eventuell alle TD5 gedrosselt werden? 8o

Wir sind doch alle Defender-Fahrer oder werden es bald sein. Insofern ist diese Trennung TD4/TD5 eher anstrengend (Die Einen dürfen, die anderen nicht.)

Aber das ist ja alles schon gesagt worden.

Wir können - glaube ich - froh sein, dass es ihn überhaupt noch zu kaufen gibt. Und deswegen tue ich das demnächst auch.

Stefan

jukulucuc
29.10.2007, 20:24
Es geht doch!

Er geht jetzt knapp 10% schneller!

Vorher 127 km/h bis 129 km/h, bergab auch mal 130 km/h oder ganz selten 131 km/h und immer mit Einsatz des Begrenzers (Angaben mit gps gemessen). Der Tacho zeigte dann schon knapp 140 km/h an. Die Abweichung war bei diesem Tempo etwa 10 bis 11 km/h.

Heute war er in der Werkstatt. Dort war auf dem Diagnosegerät (IDS-Gerät) scheinbar neueste Software drauf (vom 04.10.2007). Zunächst haben wir etwas überrascht festgestellt, dass die Daten meines Wagens für ein englisches Fahrzeug bestimmt sind (jedenfalls wunderte sich der Chefmechaniker; ich weniger, ist ja schließlich auch ein englisches Auto). Ich erwähne das auch nur, weil es vielleicht noch eine kontinentale Ausführung gibt, die möglicherweise abweicht (?). Jedenfalls hat IDS festgestellt, dass irgendeine Kennfeldsoftware nicht aktuell ist und sie ersetzt. Dann haben wir noch etwas unter den anderen Buttons gestöbert. Und siehe da: Man kann die Abregelung in zwei Stufen einstellen, nämlich auf 82 mph oder 87 mph. Letzteres entspricht 140 km/h. Natürlich haben wir die 87 mph Variante eingestellt und es dabei nicht belassen. An anderer Stelle findet man drei Radgrößen zur Auswahl:

205 R 16
235/85
7,5 x 16

Von diesen Größen hat der 205er den kleinsten Abrollumfang von etwa 2250 mm. Die anderen beiden liegen bei über 2400 mm und unterscheiden sich nicht besonders stark. Hier haben wir den kleinsten Reifen eingestellt, auch wenn der 265/75, der bei mir drauf ist, näher am 235er liegt. Ergebnis:

Nahezu keine Tachoabweichung mehr. Tatsächlich ist man 2 bis 4 km/h schneller als der Tacho anzeigt. Das gps zeigte bei der ersten geeigneten Autobahnstrecke schon 141 km/h an. Das sind knapp 10% mehr als vorher. Und alles im grünen Herstellergarantie-Bereich! (wer tatsächlich den 235er oder den Serienreifen fährt, wird mit diesen Einstellungen noch schneller sein)

@hueroth + @kaethekeiff:

Eure Behauptungen über ausfallende Versicherungsleistungen oder entstehende Straftaten sind blanke Panikmache. Selbst der Ausbau oder die Umgehung des Begrenzers würde nicht automatisch zum Erlöschen der ABE führen und schon gar nicht zum Wegfall des Versicherungsschutzes. Wenn Euch jemand die Vorfahrt nimmt, Ihr ihm in die Seite fahrt und er dabei das Zeitliche segnet, wird nicht, weil der Begrenzer ausgebaut ist, aus dem Unfall eine fahrlässige Tötung. Das lernen Jurastudenten schon im ersten Semester.

Wenn Ihr volltrunken jemanden auf dem Fußgängerweg erlegt, haben wir verschiedene Straftatbestände zu beachten. Gleichwohl wird Eure Versicherung den Schaden begleichen, aber bei Euch Regress nehmen. Das klingt schlimmer als es ist, denn: der Regress ist der Höhe nach auf 10.000,00 EUR begrenzt. Die Behauptung, eventuell einen Millionenschaden begleichen zu müssen, ist völliger Unsinn und durch nichts zu belegen. Reines Stammtischgequatsche.

Diese Diskussion können wir gerne weiterführen, dann bitte aber mit nachprüfbaren Argumenten. Mein Vorschlag: Fragt einfach Eure Versicherung, ob Ihr dort den Ausbau des Begrenzers (kein Tuning!) anzeigen müsst. Danach können wir hier die Antworten vorstellen.

Gruß
Klaus

uschi desert
29.10.2007, 20:29
jetzt mal ne naive frage von einer FRAU (die sich ja in diesen dingen nicht so auskennen und daher ungeniert ins fettnäpfchen treten dürfen ohne gelyncht zu werden) :D

WO BITTE LIEGT DAS PROBLEM BEIM ABRIEGELN?

fliegen die series mit überschall über die autobahn oder rasen die tdi´s in lichtgeschwindigkeit über den grossglockner...leute bleibt doch mal am boden. unsere BEIDEN td5´s haben es kaum über 135 kmh bei ich weiss nicht wieviel dezibel geschafft. der td4 schafft sogar ein bisschen mehr und ich denke für das fahrwerk eines DEFENDERS reicht das allemal. wenn nicht, dann greift doch zum DISCO III da gehen 195 ohne probleme von einer radarpistole bis zur nächsten.

also ich will ja keinen auf den schlips treten, aber macht euch doch (und uns dazu) nicht verrückt. und wenn das getriebe explodiert oder sich wegbeamt dann wird halt der freundliche angerufen und ich krieg ein neues - feddich.

hatten beim td5 nach 8500km geländefahrt eine neues getriebe und ich weiss nicht was noch alles neu gebraucht, da alles irgendwie im eimer war. und war es ein problem - nein alles neu danach. und genauso wird´s auch beim td4 sein.

Sinu7
29.10.2007, 21:13
Wer kauft denn auch schon einen Defender zum Autobahn brettern :rolleyes:

Das geht ja wohl IMHO etwas am Ziel vorbei -wobei das natürlich jeder für sich selber entscheiden muß ;)

Aber für die Bahn - da gibt es ja nun wirklich geeignetere Dosen für. :P

axel123
29.10.2007, 21:17
Original von jukulucuc
Es geht doch!
Er geht jetzt knapp 10% schneller!

na das sind doch mal gute nachrichten. dann werde ich doch mal meinen händler besuchen müssen ;)

hat sich die form der abregelung irgendwie dabei verändert (sanfter vielleicht?) oder habt ihr nur die parameter geändert und die software auf dem steuergerät unangetastet gelassen?




Original von uschi desert
unsere BEIDEN td5´s haben es kaum über 135 kmh bei ich weiss nicht wieviel dezibel geschafft.

wenn das wirklich stimmt, wären das die langsamsten td5 des ganzen forums gewesen.... ich glaube es wird schwer einen zu finden der ähnlich lahm ist. ?(
ein gut eingefahrener td5 macht schon so knappe 160km/h (gps, nicht tacho ;)) und selbst ein schlecht eingefahrener sollte noch so 145 bringen...

jukulucuc
29.10.2007, 21:34
@axel123

Wir haben nur Parameter geändert, also nur vorhandene vorgegebene Alternativen anders eingestellt. Was anderes geht mit dem Diagnosegerät sowieso nicht.

Mein erster Eindruck ist übrigens, dass 140 km/h als neue Vmax akzeptabel sind. Schön ist es, dass man im Bereich zwischen 120 km/h und 130 km/h nicht mehr am Limit ist. Da hatten sich doch einige unschöne Überholsituationen ergeben.

Wer hier behauptet, dass er nur im Gelände und nicht auf der Autobahn fährt, wird sicher einen land- oder forstwirtschaftlichen Beruf haben. Ich muss jedenfalls auch auf die Bahn und bin zum Beispiel im Urlaub (gibt es ein schöneres Reisemobil?) auch gezwungen, die Anreise auf der Autobahn zu bewältigen. Wird man hier schon in eine "Raserecke" gestellt, wenn man Richtgeschwindigkeit fahren will?

Gruß
Klaus

axel123
29.10.2007, 21:43
@klaus

das mit den 140 als vmax kann ich mir auch gut vorstellen. mir ging es nie darum rennen zu gewinnen, sondern stressfrei (echte) 130 fahren zu können ohne aufzuschrecken, weil man denkt der diesel wäre alle :D

ich werde das demnächst ausprobieren und hoffe mal, dass das keine besonderheit des englischen modells ist...

übrigens bin ich forstmann (übrigens mit einem studienort ganz in deiner nähe) und schätze außerhalb des waldes durchaus zügiges fortkommen :D

R.H.
30.10.2007, 07:57
Original von jukulucuc
Es geht doch!

Er geht jetzt knapp 10% schneller!

Vorher 127 km/h bis 129 km/h, bergab auch mal 130 km/h oder ganz selten 131 km/h und immer mit Einsatz des Begrenzers (Angaben mit gps gemessen). Der Tacho zeigte dann schon knapp 140 km/h an. Die Abweichung war bei diesem Tempo etwa 10 bis 11 km/h.

Heute war er in der Werkstatt. Dort war auf dem Diagnosegerät (IDS-Gerät) scheinbar neueste Software drauf (vom 04.10.2007). Zunächst haben wir etwas überrascht festgestellt, dass die Daten meines Wagens für ein englisches Fahrzeug bestimmt sind (jedenfalls wunderte sich der Chefmechaniker; ich weniger, ist ja schließlich auch ein englisches Auto). Ich erwähne das auch nur, weil es vielleicht noch eine kontinentale Ausführung gibt, die möglicherweise abweicht (?). Jedenfalls hat IDS festgestellt, dass irgendeine Kennfeldsoftware nicht aktuell ist und sie ersetzt. Dann haben wir noch etwas unter den anderen Buttons gestöbert. Und siehe da: Man kann die Abregelung in zwei Stufen einstellen, nämlich auf 82 mph oder 87 mph. Letzteres entspricht 140 km/h. Natürlich haben wir die 87 mph Variante eingestellt und es dabei nicht belassen. An anderer Stelle findet man drei Radgrößen zur Auswahl:

205 R 16
235/85
7,5 x 16

Von diesen Größen hat der 205er den kleinsten Abrollumfang von etwa 2250 mm. Die anderen beiden liegen bei über 2400 mm und unterscheiden sich nicht besonders stark. Hier haben wir den kleinsten Reifen eingestellt, auch wenn der 265/75, der bei mir drauf ist, näher am 235er liegt. Ergebnis:

Nahezu keine Tachoabweichung mehr. Tatsächlich ist man 2 bis 4 km/h schneller als der Tacho anzeigt. Das gps zeigte bei der ersten geeigneten Autobahnstrecke schon 141 km/h an. Das sind knapp 10% mehr als vorher. Und alles im grünen Herstellergarantie-Bereich! (wer tatsächlich den 235er oder den Serienreifen fährt, wird mit diesen Einstellungen noch schneller sein)

@hueroth + @kaethekeiff:

Eure Behauptungen über ausfallende Versicherungsleistungen oder entstehende Straftaten sind blanke Panikmache. Selbst der Ausbau oder die Umgehung des Begrenzers würde nicht automatisch zum Erlöschen der ABE führen und schon gar nicht zum Wegfall des Versicherungsschutzes. Wenn Euch jemand die Vorfahrt nimmt, Ihr ihm in die Seite fahrt und er dabei das Zeitliche segnet, wird nicht, weil der Begrenzer ausgebaut ist, aus dem Unfall eine fahrlässige Tötung. Das lernen Jurastudenten schon im ersten Semester.

Wenn Ihr volltrunken jemanden auf dem Fußgängerweg erlegt, haben wir verschiedene Straftatbestände zu beachten. Gleichwohl wird Eure Versicherung den Schaden begleichen, aber bei Euch Regress nehmen. Das klingt schlimmer als es ist, denn: der Regress ist der Höhe nach auf 10.000,00 EUR begrenzt. Die Behauptung, eventuell einen Millionenschaden begleichen zu müssen, ist völliger Unsinn und durch nichts zu belegen. Reines Stammtischgequatsche.

Diese Diskussion können wir gerne weiterführen, dann bitte aber mit nachprüfbaren Argumenten. Mein Vorschlag: Fragt einfach Eure Versicherung, ob Ihr dort den Ausbau des Begrenzers (kein Tuning!) anzeigen müsst. Danach können wir hier die Antworten vorstellen.

Gruß
Klaus

Respeckt und Anerkennung

eine sehr gute recherche, ein sehr guter bericht.

klaus ich ziehe den hut vor deiner berichterstattung, enthällt sich doch fundierte verifizierte informationen in bereich der relevanten juristischen fragestellung wie auch faktische verifizierte aussagen über die "legale" möglichkeit der "beseitigung" eines imho untragbaren umstandes der abreglung ab 130.
das latende "abwatschen" der ewigen in jedem forum aggierenden " besserwessies" durch dein juristisches fachwissen erfreut mich bis in die wurzeln.
solche beiträge stärken die seriousität einer jeden foren community

VIELEN DANK

odenwaelder
30.10.2007, 20:05
@ juculucuc

Hallo Klaus

wie bereits gepostet sind wir durch Dich alle einen kl. Schritt weiter und froh darüber.
ABER!!!
Ich verstehe immer noch nicht weshalb LR keine offiziele Aussage dazu macht.
Als Käufer eines solchen Fahrzeuges (bestellt bevor die Abregl. bekannt wurde) sehe ich mich getäuscht von LR, da hat man doch wenigstens ein Recht auf Afklärung und nicht so eine Geheimniskrämerei.
Soll dies wirklich Stand der Technik im Jahr 2007 sein??
Wie würde sich LR verhalten wenn massenweise Anträge auf Wandlung gestellt würden? Wie wäre das Rechtlich?
Ich denke nicht wie weiter oben gepostet "Was bin ich LR so dankbar dass ich einen Defender kaufen durfte, egal was sie mir liefern: Räder sind dran und ein Motor ist doch toll."
Man darf der Geschäftltg. bei LR doch keinen Freibrief für alle Entscheidungen ausstellen.

LG Carlo

PS.:Habe nicht vor den Def. zu wandeln alles nur informativ.

R.H.
31.10.2007, 07:23
Original von odenwaelder
Wie würde sich LR verhalten wenn massenweise Anträge auf Wandlung gestellt würden? Wie wäre das Rechtlich?



..........diesen gedanken hatte ich schon mehrfach,aber offensichtlich herscht hier nur geringes interesse an dieser thematik.
ich denke schon, wenn sich 20-30 td4 besitzer in dieser form bei LR melden würden, gleichzeitig eine berichterstattung in der fachpresse angeleiert würde, es eine befriedigende reaktion geben wird.
ich finde auch diese "informationspolitik" von LR unter aller sa.
zum thema wandeln. für mein rechtsempfinden ist ein fahrzeug welches "vor" erreichen seiner endgeschwindigkeit mit "ruckeln" reagiert, mit einem mangel behaftet, dieser zwei mal erfolglos beim werkstattbesuch bemängelt , dürfte schon eine wandlung rechtfertigen........

ps auch ich habe nicht vor dieses fahrzeug zu wandeln, bin aber mit dieser abreglung bzw mit einem fahrzeug welches anscheinend nicht für geschwindigkeiten um 130 ausgelegt ist nicht einverstanden, bzw als "alter" defender fahrer vom td4 enttäuscht

thebit
31.10.2007, 08:47
@Carlo: Ich zitiere Dich hier mal selbs:
"Soll dies wirklich Stand der Technik im Jahr 2007 sein??"

Genau das ist es nicht! Und genau deswegen gibt es jetzt wahrscheinlich diese Einschränkung.

@Carlo und R.H.: Was sollen solche Möchtegern-Aufrufe: Ja, wenn wir doch mal alle mit Wandlung drohen würden, dann würde da was gehen. Aber eigentlich will ich ja gar nicht wandeln. Ja, was denn nun?

Die Leute hier haben aus ganz vielen verschiedenen Gründen ihren Defender und vor allem: Sie haben Spaß daran!

Es sei wieder gesagt: Wenn ihr Technik aus dem Jahr 2007 wollt und ca. 195 km/h fahren wollt (Ja, auch hier wird abgeregelt) kauft halt einen Disco III, gibt es gebraucht für ähnliches Geld.

Wegen des Stotterns lasst euch halt die neuste SW drauf spielen, bei anderen hier scheint es doch auch nicht zu stottern. Man muss ja auch nicht immer in den Begrenzer rein fahren! Ganz so einfach wie von R.H. geschrieben geht wandeln nun wirklich nicht.

Wenn euch diese ganzen Aussagen nicht gefallen, könnt ihr ja wirklich versuchen, ihn zu wandeln. Eine Grundlage dafür sehe ich nicht, denn das Auto erreicht locker die angegebne Höchstgeschwindigkeit. Und die konnte man schon im Prospekt nachlesen.

Das es durch die Informationen von Klaus jetzt alles ein bißchen geschmeidiger und sogar einen Tick schneller geworden ist: Super. Aber dann gibt es doch auch keinen Grund mehr zu jammern.

Ein bißchen kopfschüttelnd
Stefan

landysolihull
31.10.2007, 16:47
Einige interessiert offenbar doch noch ein wenig
wie eigentlich die Kernfrage lautete:

Warum Abregelung:

Alle Dieselmotoren haben eine Abregeldrehzahl
damit der Motor wenn er im Stand hochgedreht
wird, wie z.B. bei der Abgasuntersuchung nicht
in den Exitus dreht.

Langhuber-Dieselmotoren und das sind fast alle,
duerfen auch keine zu hohe Dauerhoechtdrehzahl
erreichen, weil dann die Kolbengeschwindigkeiten
zu hoch werden und die Gesamtlebensdauer des
Motors sich verkuerzen kann.

Wer Hoechstdrehzahlen will der kann sich dann lieber
einen kurzhubige V8 einbauen.
(Nachteil der hohen V-Max bei Kurzhubern sind aber
imer ein schlechterer Drehmomentverlauf)
Nicht Zylinderzahl und Hubraum sind massgeblich
sondern fuer maximales Drehmoment ist ein langer
Hub entscheidend)

Ich denke mal diese Erkenntnis kann mann auch
heute noch in jeder guten Fahrschule gewinnen,
wenn es ein guter Fahrlehrer ist, oder wird heute
sowas nicht mehr gelehrt ?

Diese beiden Gruende sollten doch wohl nicht aus
den Augen verloren werden.

Wer das Abregeln unterbinden will, kann sich schon
auf den naechsten TUV freuen, weil die Messen exakt
die vorschriebenen Abregeldrehzahl.

Ausserdem wer mit unabgeregelten Dieselmotoren
lange Gefaelle auf der Autobahn in Hoechstdrehzahl
faehrt, wird vermutlich frueher einen neuen Motor
brauchen als Bremspads faellig werden. Das gillt
fuer alle TDi, TD5 und auch den neuen TD4 Motoren.

Dann noch zu dem Scherz mit der Wandlung der
Kaufvertraege. Dazu brauchts nicht mal Advokaten.

Wandlung aus einem Grund den die Motorentechnik und
die Abgasvorschriften von den Herstellern erfordern. Der
Hersteller hat so fuer dieses Fahrzeug eine ABE erhalten.

Das mit der Wandung ist canchenlos und ein Anwalts-
witz. Allein die Auesserung den TD4 zu Wandeln, weil
er eine Abregelung hat ist laesst den Mandaten als einen
" Dummerchen" erscheinen und mit "Dummerchen" und
aussichtslosen Verfahren verdienen die Anwaelte das meiste
Geld, das ist Tagesgeschaeft der Anwaelte.

Will hier keinem zu Nahe treten, aber bleibt doch bischen
beim gesunden Menschenverstand.

Ausserdem sind alle vier Varianten des TD4 Diesel-Motors im
Ford-Transit ebenfalls abgeregelt, nur eben bei einer anderen
Hoechstdrehzahl.

Heute ist wirklich jeder Dieselmotor abgeregelt. Das ist der
Stand der Technik und nichts anderes. Tuner haben auch viel
mehr Spielraum an drehfreudigen kurzhubigen Benzinmotoren
mit moeglichst viel Zylindern und Ventilen.

Der TD4 Dieselmotor ist ein Motor fuer Nutzfahrzeuge, fuer
Arbeitstiere, fuer Lastesel. Deshalb er auch in LR 4x4 und im
Ford Transit.

Der TD4 Motor ist kein Rennpferd, kein hochgezuechtete fragiler
Rennmotor. Was sollen also diese Diskussionen ueber V-Max
und Tuning. Drehmoment ist beim TD4 genug da und das ist
was real gebraucht wird.

weitwegistan
11.05.2011, 18:14
So, nun ist er endlich da, mein Defender - nach langem Warten und meiner unausstehlichen Ungeduld ;-)

Eines der Themen, die mich von Anfang an beschäftigt haben war diese merkwürdige Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit und der beschnittenen Leistung - bislang gab es keine plausible Erklärung für beides, ausser der möglichen Einschränkung durch die Emissionsgesetze.

Nach ausgiebigen Recherchen im In- und Ausland (ich hatte sooo viel Zeit zu überbrücken beim Warten ...!) und meinen Erfahrungen mit meinem Vorgänger-Auto bin ich letztendlich wieder da gelandet, wo ich vorher hergekommen bin:

Powergate von AlienTech

Nein, ich will keine Werbung machen; mittlerweile ist es eigentlich so verbreitet, dass man sich wundert, dass einige tatsächlich hunderte von Teuros ausgeben nur um die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit aufheben zu können!

Ich habe das "Gerät" und die Software über 250.000 Km in meinem BMW X3 3.0D gehabt und bin mehr als begeistert. Ob die jetzt modifizierte Remap im Defender eine ebensolche Figur machen wird, mag ich im Vorhinein nicht zu prophezeien, aber es fährt sich sehr entspannt und irgendwie "offen".

Das gleiche Gerät wird mittlerweile von vielen Anbietern genutzt und oft unter dem jeweiligen Firmennamen vertreiben ... alles das gleiche unter einem Hut. Ein wenig Recherche und Suchen hilft.

Der riesengroße Vorteil ist, dass jederzeit die originale Software zurückgespielt werden kann (Garantie etc.) und alles nur ein paar Minuten in Anspruch nimmt.

Erfahrungsaustausch unbedingt erwünscht ...!

MoveOver
11.05.2011, 18:55
das powergate scheint baugleich zum "Atric" von td5alive http://tinyurl.com/4yb26jf - zumindest laut deren Webseite scheint sich deine Aussage zu bestätigen:

Quote: "Alientech gives his dealers the opportunity to customize Powergate with their company logo or a personal brand. You can customize your faceplate, using any pattern and color. You can even customize the software interface and the logo that is shown on the display when you turn on the device, thus your customized Powergate becomes the winning solution for promoting your own brand." ...

coole info, danke.

pulleman
11.05.2011, 19:32
Hab gestern die 10000 vollgemacht, td5alive mit atric, keine Probleme, super Service.

weitwegistan
11.05.2011, 19:39
Jungs, das sagte ich doch .. :D

Ach, ist es nicht schön wenn er offen atmen kann?

Ninety
11.05.2011, 21:03
Dann setze ich mal einen Gegenpol und oute mich, dass die Beschränkungen bei mir kaufentscheidend waren. Schneller, weiter, höher ist kein Lebensziel und die Strasse nicht der Ort andere Defizite durch protziges Auftreten/Power in der Hose zu kompensieren ... just my 5 cents.

MoveOver
11.05.2011, 21:12
>>> andere Defizite durch protziges Auftreten/Power in der Hose zu kompensieren

welche Defizite spielst du an?
das war jetzt aber weder freundlich noch technisch.
leben und leben lassen.

weitwegistan
11.05.2011, 21:18
Na, wer Tuning in der Hose braucht kauft wohl kaum dieses Auto, im Gegenteil. Und letztendlich spielt die "Größe" keine Rolle - man muss nur wissen was man damit anfängt! Ist mit dem Kopf genauso ... ;)

jmutter2
11.05.2011, 22:48
Hallo Leute
ich habe jetzt den alten Thread aufgeräumt, wieder geöffnet und mit dem neuen zusammengelegt.

Bitte bleibt diesmal beim Thema und lasst die Streitbeiträge draußen.
Wenn es wieder nicht funktioniert werde ich den Thread wieder schliessen.

Gruss Jens

labrador
12.05.2011, 16:14
Hallo,

auch ich war mit der Abregelung nicht glücklich und habe bei meinem 2011er Defender gleich den Speed Unlimiter von Matzker einbauen lassen und bin, nachdem ich in kurzer Zeit mehrfach die Strecke Frankfurt-München fuhr, heilfroh darüber. Da ist man doch gleich viel "entspannter" beim Überholen von LKWs. Ist für mich ein Thema der Sicherheit. Der Wagen läuft jetzt lt. Tacho ca. 150-155 KM/h, bergrunter Tacho 160 KM/h. Jedoch bricht man dann bei längerer Fahrt und dem Serienfahrwerk und meinen AT-Reifen langsam in Schweiß aus..... Schneller möchte ich damit auch keinesfalls fahren.... und schon sind wir wieder bei der Sicherheit.... Es ist halt kein Auto zum Rasen.... die Stärken liegen da wo Raser nie hinkommen und das ist auch gut so....

Ein Motortuning kommt für mich übrigens (besonders in der Garantiezeit) nicht in Frage. Maximal ein größerer LLK..... (nach der Garantie).

Ich bin mit den Speed Unlimiter vom M aus K sehr zufrieden. Ich hatte bereits in meinem ersten RRS ein derartiges Teil verbaut. Habe damit rund 100 TKM bis zum Verkauf gefahren ohne Probleme, zumindest was den Speed Unlimiter betraf. Beim RRS ist das Abregeln des Motors noch sehr viel "krasser" als beim Defender. Da wird man mit 245 PS und 600 NM Drehmoment (will nicht protzen sondern soll nur das Problem verdeutlichen) brachial bei 193 KM/h eingebremst. Bis dahin geht das Auto wie "Schmidts Katze" um dann faktisch zu stoppen. Ist total nervend auf der Autobahn. Das kann die Konkurrenz deutlich besser. Was ich auch nicht verstehe ich hatte vorher den RRS 2,7 Liter Diesel mit 55 PS weniger und der wurde auch bei 193 abgeregelt. Jetzt mit dem 3,0 Liter Diesel und endlich richtig Dampf ist da genauso Schluß trotz des tollen Fahrwerks. Das versteht kein Mensch. Auch für meinen 3,0 L werde ich mir wohl deshalb wieder einen Speed Unlimiter zulegen. Aber ich wollte ja eigentlich von meinem Defender schreiben....

Vorbeugend: Ich will keine Werbung für die Firma M aus K machen und auch keine entsprechende Diskussion initiieren. Mit ist durchaus das Preisniveau (oft jenseits von "gut und böse") bewußt und trotzdem hatten alle Teile die ich bisher dort gekauft hatte für mich (als Nicht-Techniker) einen hohen Qualitätsmaßstab. Habe jetzt erst wieder beim Thema Unterfahrschutz in deren Regal gegriffen. Ich habe auch schon gehört, daß viele Teile "baugleich" seien, welche woanders einen Bruchteil kosten...... Aber jeder Konsument muß selbst entscheiden wo und was er zu welchem Preis kauft. Manche (wie wahrscheinlich ich) sind da unbelehrbar....

Gruß Steffen

2fast4u
12.05.2011, 18:51
Wobei mir als Laien nicht nachvollziehbar ist, warum der unlimiter so teuer sein muss. da gibts doch bestimmt nur eine Keinigkeit umzuprogrammieren. Ein TV-free zur Aufhebung der TV-Blockade beim Fahrenkostet ja auch nur weniger als € 100.

Kabeljau
12.05.2011, 18:55
Leute ich denke das ist eine nicht diskutierbare Glaubensfrage...

Jedoch ist die V-max des Def TD4 mit 130 völlig Ausreichend...
Wandlungen sind nicht möglich da du ein Fahrzeug mit den zugewiesenen techn. Parametern gekauft hast und keinen Motor der bis an seine Leistungsgrenze freigeschaltet ist, siehe Produktbeschreibung...

Eine Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit hat meist folgende Gründe:
- Reifenfreigaben, der Lastindex, der Speedindex und die maximale Zuladung hängen dabei zusammen.
- Das Fahrwerk
- Die Bremse
und weitere Konstruktive Gründe ....

Wer auf der Bahn (wo der Def ja eigentlich nicht hin gehört) auch noch schneller fahren will hat wohl die wahl mit den falschen Gründen getroffen...

Ein Defender bringt Ruhe und Abenteuer... nicht Schnelligkeit und Stress...

Gruß und viel Spaß beim Cruisen

Landybehr
12.05.2011, 23:37
Hi,

Kabeljau, da haben wir´s ja wieder. Die Gründe betreffen den TD5 genauso. Und offenbar ist der anders abgeregelt. Wenn, dann müssen sich Zulassungsbestimmungen verschärft haben. Und das wäre etwas, das man mit Mühe ohne Hilfe von LR recherchieren könnte.

Ein paar Beiträge weiter vorn, hatte ich den Eindruck, wurde Abregelung von Motordrehzahl (aka Drehzahlbegrenzer) mit Abregelung der Höchstgeschwindigkeit verwechselt. Naja, und dann ist Drehmoment = Kraft mal Hebelarm, mithin kann man zu demselben Ergebnis kommen einmal mit kleiner KRaft und großem Hebel oder eben andersrum. Gut, ganz so einfach ist es nicht. Aber so wie im Thread, so einfach, ist es auch nicht. ISt aber auch schnupps :)

Was ich eigentlich gern fragen wollte - der Thread ist im Kern ja 3-4Jahre alt. Hat sich denn in der Software oder der Programmierhardware bei den Händlern was getan ?

Kabeljau
13.05.2011, 00:05
Ich denke die Zulassungsbedingungen können sich geändert haben, wenn ich sehe was da so gerade alles am rumoren ist... Ausserdem kann es sein das sie mit der Begrenzung auf die 90kW analog zum TD5 eine neue Komplettzulassung umgangen haben... Frei nach dem Motto, anderer Motor mit gleicher Leistung, warum alles neu Prüfen... Teile der alten Zulassung werden übernommen aber z.b. Abgas und Verbrauch müssen wegen des Motors erneuert werden.

Denkt immer daran, die machen dies nicht ohne Hintergedanken, zwar könnte man das bei der Zusammenschuhsterei des Def annehmen, jedoch wäre eine höhere V-max ein Werbepunkt und somit Umsatzsteigernd, d.h. muss es einen Grund gegeben haben das sie dies so umgesetzt haben...

Gruß
Kabeljau

weitwegistan
13.05.2011, 17:40
@jmutter 2
Lieber Jens,

ich wollte eigentlich nicht über das Thema Abregelung im Allgemeinen Diskussionen einfordern, sondern im Gegenteil denen, die eine praktikable und preiswerte Möglichkeit finden wollen dieses "Schändliche" zu tun, eine Möglichkeit aufweisen, die auch in eurem ansonsten tollen Forum zu finden ist!
Ich selbst habe mir den "Wolfe gesucht" und nichts brauchbares an Infos finden können, da diese vermutlich in irgendwelchen Beiträgen, die dem Thema nicht gerecht werden, versteckt sind.
Es wäre sicher für viele hilfreich, wenn man einen Beitrag derart beisammen hält, dass die Informationen, die mitteilenswert sind, auch definiert erkennbar wären.

Der Sinn oder Unsinn von irgendwelchen Maßnahmen, die irgendein Auto betreffen, sind reine Privat- und Einstellungssache und sollten keinen Anlass zu weiterführender Kritik geben. Jeder so wie er gerne möchte ...

weitwegistan
13.05.2011, 17:52
Und letztendlich ist der Grund (oder die Gründe), warum denn nun eine Beschneidung der machbaren Technik/Leistung erfolgt, vollkommen egal!
Einige befolgen und propagieren auferlegte Vorschriften, andere sind alleine auf Grund dessen schon dazu geneigt diese zu umgehen.
Letztendlich ist es wie bei der Mülltrennung: Die eigene Überzeugung, das konform Richtige zu tun, lässt dann nicht erkennen, dass der gute Glauben im Gesamten in der Müllverbrennungsanlage endet ;-)

Landybehr
14.05.2011, 09:13
;) nicht schlecht.

Mit dem Letzten habt Ihr recht dahingehend, daß der "Zerlaberungsmechanismus" in Threads unausweichlich ist und war.
Aber ganz so arg sehe ich es nicht. Eine Entscheidung steht am Ende einer "Pro" und "Contra" Abwägung. Dabei hat jeder andere Gewichtungen. Nun ist es aber so, daß man vielleicht dabei nicht alles so ganz korrekt bedacht haben mag. Und dabei sind Gegenargumente erstmal etwas, das eine Chance bietet, a) die Entscheidung zu revidieren, oder ganz schlicht b) sich zu bestätigen, daß die Entscheidung immer noch standhält und durch die Gegenmeinung nicht angefochten wird. Im Falle von b) könnte man eigentlich locker bleiben und sich bestätigt fühlen. Ich erinnere mal eine Frage in einem anderen Forum, da ging es um eine Kaufempfehlung eines bestimmten Typs Gartengerätes. Es kamen neben dem Gefragten auch Kommentare, daß ein anderer Typ Gerät viel besser ist. Der Fragende "verbot" sich das, in spottendem Ton, sagend, daß er befremdlich fände wenn Andere besser wüssten als er, was er bräuchte. Stimmt schon, könnte man sagen. Ein anderer Gesichtspunkt ist aber, daß er vielleicht "betriebsblind" war und der Horizont hin zu anderen Geräten verschlossen. Und daß zumindest die Absicht von Anderen, darauf hinzuweisen daß sie selbst mit andern Geräten besser arbeiten eine gute war. Und die Anderen könnten ihm dann Engstirnigkeit und Undankbarkeit vorwerfen, naja, und so geht ein Thread im Kreis umher.

> Überschauen, Drüberstehen.

weitwegistan
15.05.2011, 12:57
@ Landybehr

Aber von diesem " im Kreis herum" wird mir immer gaaanz schwindelig .. ;-)

Kabeljau
15.05.2011, 17:40
ich hab auch schon die Orientierung verloren.. aber Recht hat er...