PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwarze Strasse=Undichte Ventildeckeldichtung



mgo
25.04.2004, 22:19
Hallo,

habe durch eine undichte Ventildeckeldichtung ziemliche Sauerei auf Deutschlands Strassen verursacht. Die Ventildeckeldichtung ist hinten, zur Spritzwand hin, unterme Deckel rausgerutscht. Aus dem Spalt hat sich natürlich das Öl gedrückt.

Habe jetzt ne neue Dichtung reingemacht. das Gefummel mit den Korkdichtungen nervt mich gigantisch. Hatte keine selbstklebende mehr und habe versucht die neue mit Fett anzukleben, hat nicht funktioniert. Habe dann mit Schraubenzieher rundherum die Dichtung versucht einigermassen gleichmässig unter den Deckel zu schubsen, oder entsprechend rauszuziehen.....oh wie das nervt. Hat jemand nen heißen oder auch nen coolen Tip zu der Bastelei.

Manfred

meister6575
25.04.2004, 22:28
hallo,

für sowas gibt es extra dichtmasse, die kannst du zu fixieren der dichtung nehmen oder allgemein als dichtung.
bekommst du eigentlich in jedem guten zubehörhandel.

gruß

torsten

mgo
26.04.2004, 19:40
Hallo Torsten,

wie die Dichtungsmasse heißt weisst Du nicht zufällig. Auf jeden Fall ist der Motor jetzt trocken. Kein Fleck mehr auf der Strasse. Habe vor Schreck erst mal den Ölstand kontrolliert.

MG

landyschrauber
26.04.2004, 20:58
Hi Manfred,

mit dichtmasse hab ich an meinem landy jede menge erfahrung. du kanst eine rote dichtmasse verwenden, heißt DIRKO HT, ist nicht die billigste aber wirkt wunder. mach einfach das rocker cover und rocker head mit bremsenreiniger sauber, streich dirco etwa 2 mm dick auf , warte etwa 10 minuten und setz dann das cover auf und normal anziehen.


gruß

landyschrauber

markus-christine
26.04.2004, 21:40
hallo manfred,

mit hilomar dichtmasse hab ich im maschinenunterhalt sehr gute erfahrungen gemacht. auch von loctite gibts entsprechende produkte

grüsse

mgo
28.04.2004, 21:00
Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Tips, die komischen Korkdichtungen kann ich mir dann offensichtlich sparen. Die haben sich eh immer verzogen und passten dann nicht mehr unter den Ventildeckel.....Landy halt.

Grüße

Manfred

landyschrauber
28.04.2004, 21:53
manfred,

nimm die vom 2,5 liter, passt auch


gruß

schrauber

mgo
29.04.2004, 20:32
Hi L-Schrauber,

ist die vom 2,5er besser?

Manfred

landyschrauber
29.04.2004, 21:28
Manfred,

die vom 2.5er hat ne kleine lippe zum fixieren.

Ich habe aber einfach die 2,3 Korkdichtung genommen, einfach auf den VEntildeckel etwas Dirko HT und nach 10 minuten die dichtung auf den deckel drücken. Dann noch ein bisschen Dichtmasse auf die verbleibende seite der dichtung und ................presto..........dicht.

du solltest jedoch den breezer mal nachsehn, ob der sauber ist.

wenn nicht, eingfach abschrauben und mit benzin auswaschen. sollte das nicht reichen, mache einfach das innenleben raus und setz nen topfreiniger rein.



gruß

schrauber

gruß

El Silencio
26.08.2009, 21:49
An der Stelle bin ich Fan der alten Korkdichtung. Jedes mal beim Ventile einstellen den alten Dirkopamp abkratzen. Das kann einem derbe auf die Nerven gehen. Ich weiß nicht was ihr mit den Korkdichtungen anstellt aber meine ist einfach nur dicht. Der Zylinderkopf und der Ventildeckel sollten dafür allerdings schon auch sauber sein.

Grüße
Oliver

canadachris
26.08.2009, 23:17
oh ja, 1998 zwischen Venedig und Chiasso, ganze Karre war schwarz am Heck, ueberall Oelverschmiert. Zum Glueck waren die Schrauben des Ventildeckels nicht ganz weg, sondern bloss "weit draussen".
Erstmal einige Liter Oel nachgegossen, froh das die Kupplung noch ein bissken zieht, und ich ne Kurbel hab da die Batterie auch am Arsch ist (anderes Thema) .
In Bern angekommen, alles Deckelzeug rot silikonosiert und Ruhe bis der Wagen weg war.
Danke :cool:

theojeddah
30.08.2009, 04:30
Also ich hatte das auch. Es gibt vier Dinge zu beachten:
1. Befestigungsschrauben müssen Hutmuttern sein
2. Kupferdichtringe
3. Schrauben nicht anknallen, da sonst die Korkdichtung weggedrückt wird.
4. Deckel vor dem aufkleben der Dichtung mit Aceton reinigen.

P.S Alternative zu Dirko (teuer) ist einfaches Silikon aus dem Zubehörhandel für Ölwannen. Die Teile brauchen nicht bis 800 Grad gedichtet werden! Ist schließlich keine Turbine.

heppsen
30.08.2009, 07:51
Nochwas zur Ergänzung: Der Ventildeckel mus grade und plan sein. Insbesondere an der Dichtfläche.
Wenn man den mit den drei Schrauben schonmal platt gedrückt hat, weil irgendjemand das mal Gorlliatight angezogen hat, dann isser hin.
Dann muss das neu.

Und vergesst die Gummiunterlagen unter den Stehbolzen nicht. Diese Gummiringe sorgen für gleichmässigen Druck und Dichtheit. Man darf die mal neu machen.

Gruß
heppsen