PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motoröl für Tuareg Rallye



Corev4711
01.03.2009, 20:10
Hallo,

ich bereite gerade meinen Defender TD5 mit RS Kit von Matzker für die Tuareg Rallye vor. Ich überlege gerade was ich dem Motor am besten für ein Öl können soll. Habe bei Wetter. com gesehen, das die maximal Außentemperaturen im März April in Marroko/ Algerien so bei 35°C liegen.
Ich denke da sollte ich das derzeit eingefüllte 5W30 durch ein anderes ersetzen, reicht ein 5W40?
Welches Öl könnt Ihr mir empfehlen?

Fährt von euch auch jemand diese Rally mit?

Landvogt
01.03.2009, 20:58
Moin,
habe den Beitrag kopiert da er hier sicherlich auch richtig aufgehoben ist. Den originalen im Td5 lasse ich aber erstmal noch als Verweis hier hin bestehen.

Gruß,
Dennis

Landy Ed
01.03.2009, 22:10
Hallo,
Fahre diese Rally leider nicht mit aber ich denke das du mit
Castrol EDGE 5W40 Pumpe/ Düse
deinem Motor Gutes tust. Ein Synteticoel das für hohe Belastungen
gemacht ist.

Gruss Ed

Ingo
02.03.2009, 07:10
Wenn das Auto bei Temperaturen um 35°C auf einer Rallye geprügelt wird sollte man EDGE 10W60 einfüllen. Kann um Längen mehr im oberen Temperaturbereich als banales 5W40

NINETYBLUE
02.03.2009, 08:19
z.b. 5w50 von Mobil 1 ;damit kommst du das ganze Jahr klar.Der Vorschlag von Ingo ist aber im oberen Temperaturbereich noch stabiler,als das 5W50.

Martin

Corev4711
02.03.2009, 12:21
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
Habe mich für das 10W60 entschieden.
Muss ich noch etwas besonderes beachten?
Oder besser gefragt, was sollte ich noch mitnehmen ausser Sandbleche, Schaufel, etc.! Habt Ihr noch ein paar Tips für ein Greenhorn?

Maulwurf
02.03.2009, 13:03
Machen wir es umgekehrt: erzähl mal von Deiner Basis, also von dem, was Du hast, dann können wir ergänzen bzw evtl auch sagen, was überflüssig ist.

Grüße, Franz

Flash
02.03.2009, 13:33
Hab zwar keine Ahnung zu dem Motor, aber war schon zweimal an der Tuareg-Rallye. 35 Grad ist da die absolute Obergrenze von Temperatur...
Das eine Mal, war es ab und zu 30 Grad, das andere Mal meistens ca 20 (hatten die Jacke eigentlich immer an). Zum Teil sogar mit Regen. Also, ich würd kein Oel speziell für warme Temperaturen, sondern das ganz normale einfüllen. Welches auch immer das ist...

Corev4711
02.03.2009, 17:42
Folgendes habe ich für die Rallye:
- Landrover Defender TD5 110 mit RS Kit, Bj. 2006 40tkm.
- 2 Reservereifen auf Felge
- 1 großes Ersatzteilpaket von Matzker
- 1 Werkzeugsatz
- Unterfahrschutz
- Tripmaster, Kompass und Garmin Navi GPS Map278
- Sandschaufel, Klappspaten, Schleppseil mit Scheckel, 2 x Sandbleche
- Motoröl, 5x Papierluftfilter, 2 x Reservekanister je 20 Liter, Kompressor
- Schlafsack, Zelt, Notraketen, Wasserreservoir
So das oben genannte habe ich an Ausstattung.
Jetzt die große Frage, was fehlt bzw. wäre noch Empfehlenswert?

Maulwurf
02.03.2009, 19:13
Hinzuzufügen:
-1 Satz Steckachsen und Mitnehmer (falls Original)
-Stirnlampe(n) incl Reservebatterie,
-1 paar hitzeresistente Schrauberhandschuhe
-Bremsflüssigkeit
-Hydrauliköl für die Lenkung
-Getriebeöl
-Achsöl
-1 Tüte Fett für die Homokineten
-1 paar Handfunkgeräte.

Zu Hause bleiben könnte:
-Klappspaten, statt dessen lieber noch eine leichte Sandschaufel
-3 Luftfilter (2 reichen längst aus)

Was für eine Spurstange hast Du? Wenn Original, dann lieber gegen Verstärkte tauschen.

Was für Gurte hast Du? Auf jeden Fall an Gurtpolster denken- auch bei normalen Seriengurten (sonst kann die Schulter abends sehr weh tun).

Corev4711
02.03.2009, 20:18
Danke für den Tip!

Wo bekomme ich den auf die schnelle verstärkte Spurstangen her?
An die Kleinigkeiten wie, Stirnlampe, Handschuhe hatte ich gedacht, allerdings nicht an die weiteren Öl....

Maulwurf
02.03.2009, 22:25
Verstärkte Spurstange bekommst Du eigentlich bei jedem Landyteile-Tandler. Ich habe meine von der Landyscheune und fahre damit seit ich glaube 3 Jahren ohne Probleme rum (ohne Spurstangenschutz).
Mit den Ölen kann man auch mal beim Veranstalter nachfragen, was an Serviceteams dabei ist. In der Regel kann man dann dort auch alles kaufen- man hatts dann halt nicht im Auto.
Ansonsten überleg Dir bei allem, was Du einpackst, zweimal, ob Du es wirklich brauchst.
Was für einen Wagenhaber hast Du dabei?
Hast Du vorne am Auto die serienmäßigen Puppenwagen-Abschleppösen gegen vernünftige getauscht? Die Teile halten nicht lang- und Du musst damit rechnen, schlimmstenfalls über lange Distanzen geschleppt zu werden. Reißen die Ösen, wird Dein Auto an der Achse angebunden. Die Jungs, die den Bergejob machen, haben nicht den Auftrag, ein Auto zu pflegen, sondern es aus der Wüste zurückzubringen...
Hast Du ein Glasdach? Das würde ich herausnehmen und gegen eine Aluplatte tauschen. Falls Du Dich rollst, erspart Dir das evtl ein paar Scherben im Gesicht.

Flash
03.03.2009, 08:13
1 Reservekanister, 1 Reserverad, und kein Zelt reicht.

Sofern nicht anders im Reglement vorgeschrieben...

Grund;
Mit dem Originaltank und 1 Reservekanister kommt man auch im härtesten Gelände locker 150km weit. Und das ist soweit ich das in Erinnerung hab, die Mindestreichweite des Geländewagens bei der Tuareg.

Es geht einem selten 2 Räder pro Tag kaputt. Ist eins kaputt, kann mans am Abend vom Reifenservice oder einem örtlichen Reifenhändler wieder richten lassen. 1 Reserverad ist sehr schwer! Je mehr Gewicht, desto mehr Belastung für Achsen, Fahrwerk, Chassis, etc. des Geländewagens. Ich hatte immer nur 1 Reserverad dabei, und es war noch nie ein Problem. Okay, ich hatte Stahlfelgen die ich auch wieder zurechthämmern konnte.

Zelt, für was? Das Dünengebiet bei Merzouga ist sehr klein. Da kann man zur Not problemlos zu Fuss rauslaufen um im Hotel zu übernachten. Desweiteren, wenn es doch irgendwann mal vorkommt das man draussen übernachten muss, kann man auch unter freiem Himmel oder im Auto übernachten.
Wobei es natürlich möglich ist, dass es vorgeschrieben ist...

Flash
03.03.2009, 08:18
Mit den Ölen kann man auch mal beim Veranstalter nachfragen, was an Serviceteams dabei ist.

Diesbezüglich denke ich unterscheidet sich die Tuareg-Rallye von den Rallyes die du schon gefahren bist. Die El-Chott hatte diesbezüglich viel mehr zu bieten als die Tuareg-Rallye. Die Tuareg-Rallye ist aus einer Motorradrallye entstanden und genau da liegt auch noch der Schwerpunkt. Wenn der Veranstalter einen Reifenservice anbietet, hat man schonmal viel Glück gehabt. Eher noch glaube ich, dass man ganz auf sich alleine gestellt ist.

Aber, Oel kriegt man auch an jeder Tankstelle. Die Leute dort unten haben auch Autos...

Was du dir aber auf jeden Fall noch überlegen solltest, ist ob du nicht noch eine Art Teampartner organisieren kannst. Wenn du das nicht schon hast. Jemand, der auch mit dir da runterfährt, und der jederzeit bereit ist, eine Etappe sausen zu lassen um dir zu helfen wenn du ein technisches Problem hast und zum Beispiel zum Schlosser im nächsten Dorf musst. Oder der dich unter Umständen bis nach Europa zurück abschleppt. Das ist Gold wert, wenn man sowas schon vorher abgesprochen hat.

Nachtrag;
Hab gesehen, Geländewagenreichweite ist 300km im Gelände vorgeschrieben. Wenn du nicht grad einen 45l Tank hast, denk ich reicht da auch 1 Kanister. Klar, in den Dünen braucht der Wagen viel Sprit, aber es ist ja doch immer eine Mischung aus Dünen und Pisten.
Zelt ist nicht vorgeschrieben.

Corev4711
06.03.2009, 07:59
Besten Dank erstmal für eure zahlreichen Tips, die haben mir schon einiges geholfen! Einen Teampartner werde ich wohl jetzt nicht mehr finden...:-(
Also heißt es Vorsichtig fahren!

Corev4711
15.03.2009, 19:48
...ich habe jetzt schon das 10W60 Öl aufgefüllt. Kann da was kaputt gehen wenn es da unten dann doch nicht ganz so warm ist??

Norbert.N
15.03.2009, 22:53
... mal pauschal: nö ;) ... Du hast einen etwas höheren Öldruck und geringfügig höheren Kraftstoffverbrauch - extreme Minusgrade, die zu Problemen führen könnten, werden voraussichtlich hier wie dort kurzfristig nicht auftreten :cool: ... nur dran denken, der nächste Winter kommt bestimmt :eek: - spätest im Oktober wieder auf ein 5W-X0 umsteigen :)

Gute Fahrt und berichte!


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

Ingo
17.03.2009, 10:08
...ich habe jetzt schon das 10W60 Öl aufgefüllt. Kann da was kaputt gehen wenn es da unten dann doch nicht ganz so warm ist??

Das Öl kannst Du bis -20°C fahren - mach Dir keine Sorgen :) Schliesslich fährt in D auch jeder mit 10W40 rum. Ist dasgleiche wie Deines - nur Deine Hochtemperaturreserven sind besser.

Corev4711
17.03.2009, 20:33
...na da bin ich ja froh!:-)

Liege jetzt gerade in den letzten Zügen der Vorbereitung.
Freue mich eigentlich schon ziemlich auf Fraitag morgen, da soll es los gehen!

Also ich werde euch berichten!

Bis dahin!

Gruß Benni

Maulwurf
17.03.2009, 22:42
Viel Erfolg, viel Vergnügen und vor allem Gute Fahrt!!!

Flash
18.03.2009, 06:53
Viel Glück!

derJohannes
09.05.2009, 23:51
Und wie leif es?
Habe euch in Tozeurs gesehen glaube ich...

Corev4711
01.12.2009, 11:33
...kann ich nach so langer zeit noch auf die Frage antworten!
Also die Rallye lief sehr gut, dafür das es das erstmal für uns und
unser Auto war. Am Auto ist bis auf eine "Kaltverformung" fast alles
heil geblieben. Wir konnten viel Erfahrung im Wüstensand sammelen und auch im Bereich Navigation. Für 2010 laufen gerade die Vorbereitungen, wir werden wieder mit dem TD5 antreten, allerdings weiter modifiziert. Und wir werden einen Servicewagen mit dabei haben, um nicht die ganzen Teile im eigenen Auto zu transportieren.

Fährt aus diesem Forum noch jemand bei der Touareg Rallye mit?

VG Benni

innomatix
13.02.2010, 23:11
http://shop.strato.de/epages/61107442.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61107442/Products/1064/SubProducts/1064-5L

10w60