PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welche Winterreifen



12KF16
08.10.2009, 19:15
Hallo Leute, ich fahre einen 110 ExMod mit den Michelin XZL drauf. Leider sind die bei Nässe und Schnee totaler Mist. Kann jemand von euch einen Winterreifen empfehlen wennmöglich mit Schneeflocke und mit dem man auch ins Gelände kann.
Gruß Stefan

CAB_WOB
08.10.2009, 20:00
Gibt da eigendlcih nur 2 Vernüftige:

NOKIAN Hakkapeliitta, COPPER Discoverer M+S.

Das sind die gängisten, viele schwören auf die Nokian

12KF16
08.10.2009, 20:24
Gibts den Nokian auch in 7.50R16
Gruß stefan

hobbes
08.10.2009, 21:28
...du wirst keinen Wintereifen in 7.50 finden, bzw. ich hab die letzten 5 Jahre nach einem gesucht den man auf die 5,5er Felge montieren darf und keinen gefunden.


Dieses Jahr hab ich mich durchgerungen und mir einen Satz Cooper M&S auf Felgen zugelegt

landmann
08.10.2009, 23:40
Hallo Leute, ich fahre einen 110 ExMod mit den Michelin XZL drauf. Leider sind die bei Nässe und Schnee totaler Mist. Kann jemand von euch einen Winterreifen empfehlen wennmöglich mit Schneeflocke und mit dem man auch ins Gelände kann.
Gruß Stefan

es gibt KEINEN winterreifen, der beide kritereien erfüllt,
da es sich auch um ganz unterschiedliche einsatzgebiete handelt !

MTs sind im winter sicherlich besser, wenn es um das durchfahren von tiefem schnee geht,
unter "normalen" winterlichen strassenverhältnissen ist sicher die lamellentechnik,
von kumho, bridgestone, cooper oder nokian zu empfehlen.

für den exmod würde ich 235 85 16 empfehlen.
es gab "aber nicht mehr sicher bin" den michelin alpine in 7.50/ 16

cowboy
10.10.2009, 05:54
ich habe zwei winter bfg at gefahren, mit schneeflocke. war sehr zufrieden.(hätte ich auch noch abzugeben) im kommenden winter mit den nokian in 235. aber die sind meiner meinung nach nicht so besonders.

kaid90
13.10.2009, 21:53
du willst aber nicht ernsthaft den Nokian mit dem BFG AT auf Schnee vergleichen, oder?!

Ersterer ist ein Winterreifen. Der Cooper geht im Gelände etwas besser.

landyxt
14.10.2009, 02:17
Der Nokian in 235 ist im Winter der Hammer.
Hab jetzt den Cooper in 265 und bin bisher nicht so zufrieden. War aber auch noch nicht richtig mit ihm im Schnee.

kaid90
14.10.2009, 08:31
bin den cooper in 265 und in 235 gefahren. Breit schrott, schmal top, quelle surprise

wüstenfuchs
14.10.2009, 09:24
jaja...es war noch nie gut, mit Walzen über Schnee zu fahren. 265 ist einfach zu breit......

ich hab den cooper discoverer drauf und nutze ihn als Ganzjahresbesohlung. Ist im Sommer ein bissel teuer, aber billiger als 2 Sätze Reifen.

Der Cooper ist das beste an Winterperformance, was ich auf dem Defi drauf hatte bisher.
Vorgänger war der Fulda Tramp 4x4 M+S, der GING, war aber kein Wurf.

Der alte BF AT war auch nicht sonderlich begeisternd, der neuere (wurde vor einigen Jahren irgendwas grundlegendes geändert..keine Ahnung, was..unter anderem ein paar Lamellen mehr) war deutlich besser im Schnee.

Ich kann den Cooper nur loben. Hat eine allg. gute Performance gezeigt, auch im Dreck. Gute Selbstreinigungs-Eigenschaften.
Vor allem aber scheints ne gute Winter-Gummimischung zu sein.

MTs sind im Winter scheisse, unabhängig davon ob Tiefschnee oder nicht. Die Dinger werden bretthart. Da kannste gleich mit Stahlkugelwalzen fahren.

...und um einer nichtendenwollenden Diskussion vorzubeugen:
1.) MTs sind aufgrund der unlamellierten Lauffläche im Winter ungeeignet.
2.) Bremstests haben erwiesen, dass MTs nur im Dreck vertretbare Schuhe sind. Überall anders sind sie deutlich schlechter bis ungeeignet (und das fängt schon bei einer nur nassen Strasse an).
3.) Die Gesetzeslage ist EINDEUTIG:
Winterreifen sind VORGESCHRIEBEN.
wer bei vorhersehbarem, kaltem Wetter ohne Winterbereifung einen Unfall baut, verliert seinen Versicherungsschutz. Punkt.

Und da gehts nun mal nicht darum, ob man nun besser oder schlechter Autofahren kann, sondern darum, die Sicherheitsstandards auf ein hohes Niveau zu bringen, damit sie dem Regelverkehr auf den Strassen gerecht werden.

...und jetzt gibts doch ne Diskussion... ( :D ):

in MEINEN Augen ist ein Autofahrer, der BEHAUPTET, MTs wären im Winter problemlos zu fahren, kein GUTER Autofahrer, sondern ein unverantwortlicher Autofahrer.

Ich WEISS, dass das viele machen.....aber es taugt einfach nicht.

....***moralpredig...***fingerheb....

tut Euch und anderen einen gefallen und fahrt nur mit Schneeflockenreifen im Winter.

Grüsse

der WüFu

hallo
14.10.2009, 09:36
Ich gehörte auch zu denen die Mt im Winter drauf hatten und kann nur bestätigen was wüstenfuchs geschrieben hat......

X-Country
14.10.2009, 11:06
Wo im Gesetzt steht denn bitte genau, dass Winterreifen vorgeschrieben sind? Denke das ist ein Irrglaube, lasse es mir aber gern zeigen. Es heißt eher, dass die Bereifung der Witterung angepasst seien muss (oder so ähnlich).

Mit anderen Worten, wer Sommerreifen fährt und bei Schnee oder Glätte einen Unfall verursacht hat ggf Probleme mit Polizei und Versicherung. Wer ein M&S auf dem MT hat, ist meiner Meinung nach gesetztlich erst mal außen vor. Ob es verantwortungsbewusst oder gar schlau ist, mit harten MT Stollen unterm Tonnen schweren Gerät übers Eis zu rutschen, ist mal ne ganz andere Frage. Für mich habe ich sie mit Cooper Winterreifen so gut es geht beantwortet.

mfG
Peter

Tin
14.10.2009, 11:34
Gratuliere, Wüstenfuchs, ganze Deiner Meinung!

Thomas2867
14.10.2009, 11:46
Ich hab in 7,5 R 16 den einzigen Winterreifen in der Größe lt. OffRoad.
Firestone W12 4x4 MS, ist aber von Anfang 2003 und ohne Schneeflocke.
Ist aber ganz ordentlich. Hatte seinerzeit 117,- das Stück bezahlt.

wüstenfuchs
14.10.2009, 12:13
...mit der Winterverordnung ists wie mit vielem anderem auch:

Man schreibt eine unverbindliche Verordnung und erlässt dann Richtlinien dazu.

irgendiwe isses glaube ich §2 Absatz 6..oder wars andersrum???""Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage." Verstöße gegen diese Vorschrift sollen mit einem Bußgeld von 20 € und einem Punkt in Flensburg bestraft werden."

Um dies zu konkretisieren hat "man" sich darauf geeinigt, dass das M+S Symbol NICHT als Label für Wintertauglichkeit gilt (unter anderem wegen der MT-Problematik).

Wie richtig bemerkt ist die Gesetzeslage unklar.
Klar ist jedoch, dass sich die Executive auf ein Vorgehen geeinigt hat:

wer ohne "Winterreifen" erwischt wird, bekommt nen Zettel und ggf. einen Punkt. Da muss nicht erst ein Unfall passieren.
Der Versicherungsschutz geht bei grober Fahrlässigkeit flöten. Grob fahrlässig ist in diesem Fall, Sommerreifen drauf zu haben oder Reifen mit zu wenig Profil.

Und (ich hab ja im grunde die Diskussion nicht nur in Kauf genommen, sondern provoziert...***seufz) MIR persönlich ist es egal, ob ich mit Argumenten wie "wo steht denn das" oder "da steht nur drin...." einen Funken Rechtfertigung für ein unverantwortliches Verhalten habe.

ICH will mein möglichstes dazu tun, NICHT an einem Unfall bei Schnee beteiligt zu sein. Und wenn dazu ein Winterreifen gehört, dann kauf ich mir einen, und wenn ich tausendmal auch mit einem MT den Berg hochfahren kann. Wenn ich mit meinem Dicken einen Fiat500 zusammenschiebe, nutzt es mir nix, wenn ich mit hilfe eines Rechtsverdrehers nicht zur Verantwortung gezogen werden kann. ICH könnte nicht mehr schlafen...


Grüsse

der WüFu

wüstenfuchs
14.10.2009, 12:52
jetzt muss ich aber gleich nochmal was hinterherschieben:

meine Antwort ist wieder mal viel aggressiver als eigentlich geplant.
Entschuldigung dafür.
Ich weiss, dass das im Forum gefährlich ist.
Dennoch ändert sich nix am Inhalt.

"Wo steht denn das" ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch nur "so dahin geschrieben".
Aber generell spiegelt es halt ein riesiges Problem wieder:

Wir haben verlernt, selbstverantwortlich zu handeln. Was der Staat erlaubt, machen wir. Was er nicht verbietet, machen wir auch. Bis aufs letzte Komma.

Und oft genug hab ich den Eindruck, daß diese Grenzen mit Absicht ausgenutzt werden. Hätte man die freie Wahl...also...so nach Verstandesbeschlag....dann würde man freiwillig Winterreifen wählen.


Das schweift jetzt wieder mal nach OT ab, aber so bin ich halt!

Handelt verantwortungsbewusst!
Für Euch und für andere.

Handelt nach bestem Wissen und Gewissen, und nicht danach, was der Staat evtl. vergessen hat zu verbieten.

Sie verbieten vieles WEIL es immer Leut gibt, die den letzten Tropfen ausquetschen.

Ich habe Menschen kennengelernt, die vor Inkrafttreten dieser Verordnung noch schnell Reifen gekauft haben, weil sie davon überzeugt waren, das würde sie vor deren Einhaltung schützen.
Ich habe Menschen kennengelernt, die nach 30 Jahren immer noch gescheiter sind als alle Experten und finden, dass ein guter Sommerreifen sich im Winter viel besser fährt.
Ich hab Menschen kennengelernt, die 2 Stunden lang um einen Stausee rumgekurvt sind um den Tank leerzufahren, weil in der Zollfreihandelszone der Sprit so billig war.
Ich hab Menschen kennengelernt, die voller Freude 15 Jahre alte (!) Reifen aufziehen, weil sie den ganzen Satz um 20 Euro kaufen konnten um noch in der selben Woche einen Auffahrunfall zu verursachen.
Aber solche Dinger sind halt so toll!
die halten 80.000km!

Bei mir nicht!

So was versteh ich nicht, aber es zeigt einfach wie sehr wir drauf erpicht sind, "clever" zu sein. Auf biegen und brechen unseren Vorteil zu finden.
Wie sinnfrei das ist wird zweitrangig.


Grüsse

der WüFu

X-Country
14.10.2009, 13:56
Hättest Du meinen (wesentlich kürzeren) Beitrag bis unten gelesen, wüsstest Du, dass ich Dir ja Recht gebe, was verantwortungsbewusstes Handeln bei Eis und Schnee angeht. Aber es wird eben heute auch gern behauptet, dieses oder jenes ist gesetzlich so oder so geregelt und dann war´s doch nur lokale Interpretation der Rechtssprechung oder sogar nur Hörensagen. Außerdem stand bei mir ja auch zu lesen, dass demnach aber trotzdem witterungsbedingte Bereifung erforderlich ist. Also wird der, der mit Sommerreifen rumfährt oder mit knochenharten MTs die Zeche dann ggf. zahlen müssen.

Wo ist denn da nun Dein Problem? Ein Gesetz das im Winter Winterreifen vorschreibt gibt es nun mal nicht.

mfG
Peter

wüstenfuchs
14.10.2009, 14:24
Hi Peter,


mein Problem ist, dass ich ab und an überreagiere. :D

Denn selbst wenn Du mir NICHT recht geben würdest und einer der Unverbesserlichen wärst....dann wärst Du unverbesserlich und ich würde völlig umsonst das HB-Männle machen. :D

Ausserdem schreib ich mir gern meine Gedanken von der Seele.

Und ich neige dazu, zu kompliziert zu formulieren.

Und zu lang.

Wenn wir also einer Meinung sind, ist ja eh alles ok.

Also: keine Winterreifen kaufen auf denen nur "M+S" steht (um wieder beim Thema zu sein..... :D )

Grüssle

der WüFu

X-Country
14.10.2009, 16:32
Hi,

na denn ist ja alles i.O. und wir können Fußball gucken...
:]

(offtopic aus)

Gruß
Peter

Roter Baron
14.10.2009, 16:58
Das Lustige ist, daß ich mich in den letzten Tagen auch mit der Winterreifenproblematik beschäftigt habe. Bei uns im Ösiland gilt von 1. November bis 15. April bei winterlichen Straßenverhältnissen Winterreifenpflicht. Als Winterreifen gilt nur M+S Kennzeichnung, nicht aber die Schneeflocke.
Auf meinem 90er sind Michelin XPC 7.50R16 drauf, mit M+S Kennzeichnung auf den Reifenflanken. "Puh, bin aus dem Schneider, spare mir Geld." habe ich mir gedacht. Jetzt gibt es im Defender-Prospekt einen Vergleich der verschiedenen Reifen mit der Eignung auf diversen Untergründen. Und was sehe ich: Der XPC ist gut auf Stein und nicht asphaltierten Straßen, auf Schnee nicht so gut.
Wem soll ich jetzt glauben? Ich bin legal unterwegs, aber laut Land Rover doch nicht so schlau...
Was meint Ihr? XPC gut oder nicht? Ich wohne im Flachland, Winter wird sich vermutlich wieder mit nicht allzu viel Schnee, sondern eher salznassen Straßen abspielen...

Gruß,
Christoph

wüstenfuchs
14.10.2009, 17:42
...lass uns generell unterscheiden zwischen technischen Daten und gesetzlichen Vorschriften!

Jeder Chinesen-Otto macht auf seinen MT ein M+S Label drauf egal obs denn nun was taugt oder nicht.
Wenn eine Legislative nun speziell dieses zeichen als Qualitätsmerkmal für Wintertauglichkeit nimmt, dann ist halt wie immer:
-zu doof
-zu arrogant
-oder von der Industrie gesponsort

Mit einer fachlich fundierten Entscheidung hat das ja nix zu tun, ne?

Mein Rat ist:
Schaut Euch im jeweiligen Staat oder Land nach einer Bereifung um, die einerseits gute Testwerte erhalten hat und andererseits den jeweiligen gesetzlichen Richtlinien entspricht.

Was bringt der beste Gripp, wenn man sich ständig von der Pozilei ein Billett zieht??

und noch was:
wenn Ihr damit unglücklich seid, dann wendet Euch an Eure politischen Vertreter. Die bekommen Geld, die sollen was tun.
Wenn man also hervorragende Reifen NICHT aufziehen darf, irgendein mies getesteter Fernostschlappen aber erlaubt ist, FRAGT Eure Politik, warum das so ist!!!!

Grüssle

der WüFu

12KF16
14.10.2009, 20:28
Hallo Leute da habe ich ja was losgetreten. Ich bin jetzt 4 Winter mit dem XZL unterwegs, der ist auf Schnee das letzte deswegen suche ich ja nach einem guten Winterreifen. Möchte aber bei den 7.50ern bleiben damit ich im Wald meine Schweineteueren 4 Ketten montieren kann aber in der größe gibt es ansdcheinend nichts mehr. Dachte einer von Euch hat einen super Tipp. Mit den Lamellenreifen ist es im wald gleich vorbei.
Naja werde noch ein bisschen suchen.
Gruß Stefan

landyxt
15.10.2009, 00:24
Wie schon erwähnt gibt es in 7.50-16 den alten Firestone.
Außerdem gibt es noch einen Runderneuerten, der scheinbar garnicht so schlecht ist. In irgendeinem Winterreifenthread vom letzten oder vorletzten Winter waren von dem auch Bilder drin.

Mag ja sein, daß die Lamellen im Wald nicht so gut sind. Aber es wird schon seine Gründe haben, daß alle modernen Winterreifen diese lamellen haben. Ist also für die Straße im Winter das beste, außer Spikes.

Thomas2867
15.10.2009, 14:22
Nu ja, der Firestone hat ganz ordentliche Blöcke. Aber ein MUSS, bei MT's über's Jahr!!
Jeder hat Schauergeschichten auf Lager, der schon mal im Winter MT's gefahren ist!

X-Country
15.10.2009, 16:04
Nix für ungut, aber Schauergeschichten entstehen doch meißt dann, wenn man annimmt Herr über die Grundgesetze der Physik zu sein. Das Sommergummi unter 10° hart wird und auf nasser Straße problematisch ist, daran lässt sich nun mal nichts ändern. Wer nur im Wald rum fährt kann sich die Winterreifen auch sicher sparen. Bei regelmäßiger Ausfahrt über Teer und Beton wird man aber spätestens bei Frost im Berufsverkehr schnell selbst zur Schauergeschichte für andere. Wenn vor einem mit Lamellen gebremst wird, ist das Ergebnis für den folgenden MT bereiften Landytreiber wohl eigentlich vorhersehbar.

Sehe auch keinen Verlusst dabei mit Winterreifen die Sommerreifen einige Monate zu schonen. Dann halten die eben länger. Die Cooper Winterreifen haben noch dazu ganz ordentlich Blöcke - wie mir scheint.

mfG
Peter

zatto
15.10.2009, 16:51
eh...
bitte um eine Auskunft ohne Klimbim:
welche preiswerten Winterreifen mit Stern, dazu die Felgen für einen TD4/110 sind zu empfehlen?

Danke
Zatto

Bodkin
15.10.2009, 18:36
Ich häng meine Frage nun auch mal dran:
Diese Nokian Hakkapeliitta oder die Cooper Discoverer M+S in den Dimensionen 235/ 85 R16, passen die auf diese Felgen drauf?
Ich bin da völlig dumm und unwissend...
Meine Karre ist ein Defender 90.

Habt schon mal Dank im voraus!

Bodkin
15.10.2009, 18:52
Verzeiht den Doppelpost, aber das Ändern-Dinges funktioniert bei mir irgendwie nicht.

Jetzt vergess ich Trottel die Felgen anzugeben....


LR Wolf Felge 6,5 x 16 Einpresstiefe 20,5
oder
Felge Stahl 7 x 16 ET8, DOTZ DAKAR

Beide gäbe es bei Nakatanenga.

DEFEKTER
15.10.2009, 21:58
Die passen beide mit den 235iger. Ich fahre sie selbst.

Nimm die Dotz. Sehen gut aus ohne Nabe. Lassen sich besser auswuchten
als die Wolftrümmer und stehen schön weit raus.
Spart die Spurverbreiterung und Du kannst den Lenkeinschlag verändern.

(must du bei den originalen dann im Sommer wieder zurückdrehen oder
doch Spurplatten kaufen oder einen zweiten Satz Dotz und die Original-
felgen verkaufen.. es hört nie auf..)

landyxt
16.10.2009, 04:04
... welche preiswerten Winterreifen ...
Wie schon erwähnt gibt es nur den Cooper und den Nokian. Beide gibt es jeweils in 235/85-16 und 265/75-16. Bei den Felgen werden wohl die Dotz (7x16) und Wolf-Felgen (6,5x16)die günstigsten sein.
Die Preise variieren natürlich von Händler zu Händler.

Bodkin
16.10.2009, 10:40
Ok ok, der Nebel der Unklarheit lichtet sich :-)

Hmmm, MUSS ich dann den Lenkeinschlag korrigieren?
Und wenn ich dann lt. einigen Quellen quasi eine Spurverbreiterung von ca. 7,5 cm habe, saut es mir bei Regen doch ständig die Seitenscheiben voll, oder?

Noch was die 235/85 R16 haben so ungefähr die Größe von den 7,5 R16 Seriereifen, oder? Sind halt etwas beiter.
(Etwas größer fände ich nicht so schlimm, nur kleiner säh doof aus ;-))

landyxt
17.10.2009, 10:04
Die 235/85 sind minimal kleiner als die 7.50
die 265/75 sind minimal kleiner als die 235/85.

Wenn du größer willst, dann mußt du auf 255/85 (gibts aber keine Winterreifen) oder 285/75 (da gibt es einen Kumoh) gehen.

Breitere Spur und breitere Reifen heißt die Seiten mehr versauen. Aber is gibt schon Leute (zB Maulwurf), die haben sich da nen schlauen passenden Spritzlappen dazu ausgedacht.

Landybernd
17.10.2009, 19:38
Sorry ich habs immer noch nicht verstanden.... hab die Originalstahlfelgen des 300TDI (7.50R16C108), das sind doch 5.5 Zoll Felgen, oder?
Wenn die 235/80 fast die gleiche Größe haben wie die 7.50, warum muss ich dann eine breitere Felge 6 Zoll kaufen (will ich nicht, hab schon 8 schmale:-()?
Passen denn die nicht auf die 5.5?

12KF16
17.10.2009, 19:39
Hallo Leute wenn die 235/80er ein bisschen kleiner als die 7.50er sind passen dann die alten Mil ketten für den 7.50er auch auf die 235er.
Gruß Stefan

landyxt
17.10.2009, 20:10
Die "gleiche Größe" bei 235/85 und 7.50 bezieht sich auf die Höhe und den Abrollumfang. Der 235er ist aber breiter. Rechne doch mal aus 7,50 Zoll = 2,54mm (1 Zoll) x 7,50 = ?

Wenn du Glück hast passen die Ketten, bei manchen Ketten stehen auch beide Größen drauf.

Farmi
17.10.2009, 20:19
Hallo,
es gibt bei den 5,5 Felgen 2 verschiedene Ausführungen,
eine F: ist dann nur für die 7,5 Reifen zugelassen und
eine J: ist dann (laut Mayerosch ) auch für 235/85 R16 zugelassen.
Gruß Thomas

Feger
19.10.2009, 09:22
F = Tubetype

J = Tubeless

Unterschied liegt im sog. Hump, hinter dem bei Tubeless die Reifenwulst greift.

Gruß, der Feger

Vespapx
08.06.2010, 00:09
Ja ja... ts ts... ich weiss... is schon richtig, richtige Winterreifen sind schon wichtig... Warum mach ich´s nur nicht? MTs sind sooo schön...

Ach ja, die BFG MTs haben auch die Schneeflocke...

Und noch was: Verantwortungsvoll sollte man immer (!!!) fahren... Lieber mit MTs vorsichtig als mit Winterreifen und trügerischer Sicherheit abgeflogen... Klar: Verantwortungsvoll mit Winterreifen is besser... (Schäm)...

Gallo
24.07.2010, 22:07
Oh, liebe Leute !?
Ich bin absoluter Neuling, denn ich bin seit ganzen 3 Tagen stolzer Besitzer eines 110SW.
Mich hat die Winterreifenfrage eigentlich in dieses Forum geführt. Ich habe jetzt dieses Thema komplett gelesen, aber mit dem Verstehen klappts eben noch nicht so ganz ;-(

Darf ich mal einen Versuch einer Zusammenfassung starten?

Es gibt eigentlich nur zwei WINTERreifen, die auf der Straße Sinn machen.
NOKIAN Hakkapeliitta (wer hat sich diesen Namen ausgedacht?) und
COPPER Discoverer M+S
Diese wären gut in 235/85-16 und würden auf eine Dotz Darkar in 7x16 passen.
- - -

Ist das so von mir richtig verstanden worden?
Habt bitte etwas Verständnis, denn ich bin absoluter Neuling, der einfach nur schon immer begeistert vom Defender war. Danke ;-)

DEFEKTER
25.07.2010, 08:39
ja .

blueTdi
25.07.2010, 10:55
...Es gibt eigentlich nur zwei WINTERreifen, die auf der Straße Sinn machen.
NOKIAN Hakkapeliitta (wer hat sich diesen Namen ausgedacht?) und
COPPER Discoverer M+S
Diese wären gut in 235/85-16 und würden auf eine Dotz Darkar in 7x16...

Genau. Aber nur weil die Temparaturen jetzt mal auf +20 Grad gefallen sind, musst du die noch nicht aufziehen. Wird bald wieder wärmer. :D

Gallo
25.07.2010, 18:55
Danke für die schnellen Antworten.

landyxt
26.07.2010, 11:46
Die gleichen beiden Reifen gibt es auch noch in 265/75-16.

Jimknopf
15.08.2010, 10:50
hab mir vor 4 wochen einen 110er csw gekauft!
der hat die weissen stahlfelgen drauf, was für winterreifen kann ich da drauf machen? und krieg ich die reifen die jetzt da drauf sind auf einen alufelgen?

ich hab General Grabber TR, M+S LT 235/85/R16 drauf, sind das schon winterreifen oder nicht? M+S?

passei
15.08.2010, 11:31
In der Schweiz montiert man richtige Wintereifen! ;-) Bin bis jetzt zwar auch mit AT rumgefahren, habe mich aber besserem beleheren lassen. M+S ist so praktisch auf jedem Reifen für Geländewagen, meiner hat sogar eine Schneeflocke drauf, dass nutzt dir aber auch nichts wenn es trotzdem rutscht.

Von vielen gelobte Winterreifen sind die Nokian Lip... weissnichtwieviel es gibt auch noch andere.

Weisse Stahlfelgen und Alufelgen gibt es viele, die schwarzen Pneu passen eigentlich auf beides. Die Dimension wäre allerdings schon nicht ganz unbedeutend. Wenn du die von Landrover meinst, Standard Stahlfelge, Boost Alufelge, so passen die 235/85 auf so wohl als auch.

Gruss
Pascal

Edit: steht übrigens alles bereits weiter oben geschrieben.

innomatix
15.08.2010, 18:51
hab mir vor 4 wochen einen 110er csw gekauft!
der hat die weissen stahlfelgen drauf, was für winterreifen kann ich da drauf machen? und krieg ich die reifen die jetzt da drauf sind auf einen alufelgen?

ich hab General Grabber TR, M+S LT 235/85/R16 drauf, sind das schon winterreifen oder nicht? M+S?

M&S bedeutet Matsch und Schnee, die einzig gesetzlich anerkante Bezeichnung für Winterreifen. Wenn dann noch Löcher für Spikes vorgesehen sind ist es ein richtiger Winterreifen, Spikes sind in Austria und in den Nordländern erlaubt.
Schneeflocke ist nur ein Werbegag von der Reifenindustrie.
Gruß Innomatix

passei
15.08.2010, 19:07
Gesetz hin oder her, weder ein AT moch ein MT ist ein Winterreifen. Richtige Winterreifen haben Lamellenprofil! (steht auch schon weiter oben)

Alles andere sind faule ausreden von Eitelkeitsfanatikern weils nicht so toll aussieht. :evil:

So, jetzt bin ich wieder nett. ;)

Maulwurf
15.08.2010, 20:18
M&S bedeutet Matsch und Schnee, die einzig gesetzlich anerkante Bezeichnung für Winterreifen.

Inhaltlich widerspricht sich das aber etwas mit Deinem letzten Beitrag in diesem Threat: http://blacklandy.de/blboard/forum/showthread.php?p=467322&highlight=m%26s#post467322

Den Grund für den Widerspruch habe ich schon öfter woanders geschrieben, wiederhole es aber hier gerne noch einmal:
Mit dem M+S-Symbol wird eine Limitierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs auf die zulässige Geschwindigkeit des Reifens umgangen- hier reicht ein entsprechender Aufkleber im Tacho. Ohne M+S-Symbol müsste die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs entsprechend der des Reifens durch einen Limiter begrenzt werden. Das ist der einzige Grund, weshalb all unsere Reifen das M+S-Symbol haben. Allerdings ist dies aufgrund der geringen eingetragenen Höchstgeschwindigkeit des Defenders unwichtig, weil er in der Regel langsamer als fährt, als dass es der Reifen zulässt.

Grüße, Franz

innomatix
16.08.2010, 19:11
Maulwurf

Du schreibst Blödsinn, ist alles rechtlich abgeklärt, schau mal in die STVZO, M&S hat nichts mit der Geschwindigkeit zu tun, sondern besagt nur Matsch&Schnee, das Bedeutet zugelassener Winterreifen! Schau mal auf Porsche Winterpneus, da ist M&S vorhanden, sogar bei deutschen Firmen.
Noch liebe Grüße
Innomatix

Ps: sogar der ADAC sagt eindeutig, Schneeflocke hat keine rechtliche Bedeutung!

Maulwurf
16.08.2010, 19:39
Zu beurteilen, ob ich Blödsinn schreibe oder nicht, überlasse ich lieber Leuten, die sich hier bisher durch fachliche Kompetenz hervorgetan haben, daher berührt mich Dein Beitrag nicht sonderlich; zumal Du den Inhalt meines letzten Posts offensichtlich nicht verstanden hast.
Macht aber nichts- kauf Dir das, was Du für richtig hältst!

innomatix
16.08.2010, 19:50
So liebe ich die Moderatoren,
die Ihres nicht rechtliches gesichertes, gesp...... Wissen versuchen unter die Leute zu bringen.
Liebe Grüße
Inno.....

passei
16.08.2010, 19:57
Ich habe mir jetzt lange überlegt ob ich noch mal Antworten soll. Ich bin ja schliesslich noch neu hier und noch kein Landy-Experte, ein Reifenspezialist schon grad gar nicht.

Aber diese ganzen Gesetze Diskussionen sind schlicht nur dumm und tragen definitiv nicht der Akzeptanz bei der breiten Masse, nähmlich der nicht Geländewagenfahrer zu.

@innomatix
Rechtlich gesehen hast du bestimmt recht, das bestreitet kein Mensch, aber was nützt Dir das Recht wenn du einen Mitbürger, was ich Dir nicht Wünsche, plattgefahren hast. Dann hast zu zwar Recht gehabt, daneben gibt es aber noch ein Gewissen und ich hoffe doch schwer und nehme es auch an, dass Du ein solches hast. Darum wiederhole ich es nochmals:

"Gesetz hin oder her, weder ein AT moch ein MT ist ein Winterreifen."

Wenn jetzt jemand etwas anderes behaupten will dann soll er schriftlich von einem Reifenhersteller bringen, dass die Ihre MT und AT Reifen mit M+S Kennzeichnung für den Betrieb auf Schnee und Eis empfehlen.

Ja klar steht ja auch nichts von Eis auf dem Reifen, aber das sind genau die Bedingungen die wir hier und auch bei Euch in Deutschland jedes Jahr haben.

Pascal

innomatix
16.08.2010, 20:07
passei

fahre seit mehr als 30 Jahre Geländewagen, hab auch Nok.. , Mic... gefahren, als Wintereifen, wenn Du im richtigen Schnee fährst, hast Du mit den" groben Lamellen und weichem Gummi den besten Grip".
Mich.... hat übrigens B....G.... aufgekauft.

Liebe Grüße

Inno.....

ach ja bisher 1700000 Km unfallfrei

windmueller
16.08.2010, 20:07
Mit dem M+S-Symbol wird eine Limitierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs auf die zulässige Geschwindigkeit des Reifens umgangen- hier reicht ein entsprechender Aufkleber im Tacho. Ohne M+S-Symbol müsste die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs entsprechend der des Reifens durch einen Limiter begrenzt werden. Das ist der einzige Grund, weshalb all unsere Reifen das M+S-Symbol haben. Allerdings ist dies aufgrund der geringen eingetragenen Höchstgeschwindigkeit des Defenders unwichtig, weil er in der Regel langsamer als fährt, als dass es der Reifen zulässt.


Da muss ich Franz recht geben, ohne diese Kenzeichnung könnte ich z.B. meinen Disco 3 wohl schlecht mit MT´s fahren, da die nur bis 160 km/h pro Stunde zugelassen sind un der Diso mit 190 km/h in den Papieren steht.

Zitat aus der StVZO
§ 36 Bereifung und Laufflächen

Bei Verwendung von M+S-Reifen gilt die Forderung hinsichtlich der Geschwindigkeit auch als erfüllt, wenn die für M+S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit unter der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt, jedoch

1.die für M+S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Blickfeld des Fahrzeugführers sinnfällig angegeben ist,
2.die für M+S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Betrieb nicht überschritten wird.


lg heiko

innomatix
16.08.2010, 20:14
Liebe Landy Driver
http://www.reifensuchmaschine.de/reifen-kennzeichnungen/reifen-kennzeichnung.htm

innomatix
16.08.2010, 20:19
http://www.reifensuchmaschine.de/reifen-kennzeichnungen/reifen-kennzeichnung.htm
Q= 160
S= 180

hat aber leider nix mit M+S oder M&S zu tun!

Maulwurf
16.08.2010, 20:19
Und? Wir wissen doch, was es heißt.
Und was machst Du als offensichtlich Gesetzestreuer, wenn Dein Auto schneller läuft als Deine Q-Reifen?
Vielleicht kannst Du irgendwann akzeptieren, dass M&S neben den von Dir richtig erklärten Fakten noch eine weitere Funktion hat, die Dir aber scheinbar nicht bekannt ist (siehe Windmüller).

innomatix
16.08.2010, 20:21
Schneeflocke in die Mülltonne rein rechtlich, bei Schnee könnt Ihr rutschen wie Ihr wollt!

Liebe Grüße
Innomatix

innomatix
16.08.2010, 20:32
Maulwurf

Klebe mir ein Aufkleber ins Auto, beim Defender brauch ichs eh nicht. Wir reden ja vom Defender oder?

Bei Eis helfen nur Spikes und weicher Gummi.
Beim EisKartinghelfen sogar weiche Sliks.

Maulwurf
16.08.2010, 20:34
Ich gebs auf.

passei
16.08.2010, 20:37
ach ja bisher 1700000 Km unfallfrei

Ich wusste es, Gratulation!!!

Ich wünsch Dir einfach dass es so bleibt und dass wenn es nicht so bleiben sollte niemand zu Schaden kommt weil Dir der Gesetzgeber erlaubt hat im Winter mit Deinen MT's rumzurutschen.

windmueller
16.08.2010, 20:50
Einen habe ich noch und mit dem kann man das M&S als Wintereifensymbol noch mehr in die Tonne treten als die Schneeflocke.
Ergo bringt es nur den Vorteil der Geschwindikeiten für uns.
Wer ein wenig verantwortlich denkt und seinen Wagen im Winter mehr braucht, kauft sich ordentliche Winterreifen.

Die Kennzeichnung „M&S“ für Winterreifen ist in Deutschland vorgeschrieben, allerdings keine geschützte Kennzeichnung und kann daher auch auf nicht wintertauglichen Reifen angebracht werden, was teilweise auch geschieht. Die Reifenindustrie hat darauf reagiert und das Schneeflocken-Symbol eingeführt. Dieses Symbol wird von der amerikanischen Straßenbehörde NHTSA (http://www.blacklandy.de/wiki/NHTSA) an Reifen vergeben, die in einem Test eine gewisse Mindesttraktion auf Schnee und Eis erreichen.

lg heiko

innomatix
16.08.2010, 21:04
lg heiko

M&S ist in der STVZO verankert, sonst nix!
Schneeflocke ist übrigens eine nordamerikanische Erfindung, OK!

LG Inno...

passei
16.08.2010, 21:12
@innomatix

Sehr vernünftig von dir. Wenn du dich genau so streng an alle anderen Dinge hältst die in der Stvzo stehen bin ich richtig stolz auf Dich.

So, für mich reichts!

innomatix
16.08.2010, 21:21
Passei
Jahwolllll null Punkte auf dem Konto(Flensburg) und unfallfrei.

Über MTS bis Sliks.

Lehnt Euch nicht zu weit aus dem unquali.......Fenster.
inno

Landvogt
16.08.2010, 21:37
@Innematrix

Sag mal, hatten wir die Diskussion nicht schon mal mit dir? Ich kann mich da so dunkel daran erinnern, dass wir vor noch gar nicht so langer Zeit versucht haben einem renitent unwissenden User die Winterreifenkennzeichnung zu erklären. Verstanden hat der User damals auch nix, aber uns (Mods) dafür alle angepöbelt und letztendlich darum gebeten aus diesem Forum erlöst zu werden. Diesem Wunsch sind wir seinerzeit auch sehr gern nachgekommen.
Kann es sein, dass du so eine Art Reinkarnation dieses Users bist?

Gruß,
Dennis

innomatix
16.08.2010, 21:52
Ich pöbel nicht, habe nur versucht Euch den Sachverhalt zu erklären.
Bitte
schreibt doch bitte die Bezeichnung unter den Namen.
Händler
Reifenhersteller etc.

Wäre gut, Mann Frau könnte über viele Beiträge einfach hinwegsehen!

Im Lotusforum haben wir das jetzt auch so gemacht.

Wie sieht es mit dem Vorschlag aus?

Haben jetzt Ruhe.
Gruß Inno...

passei
16.08.2010, 22:03
@innomatix

Den Sachverhalt hast du absolut korrekt erklärt und den bestreitet auch niemand.
Nur mit dem Verstand haberts ein wenig.

innomatix
16.08.2010, 22:26
Ok, hab Nachsicht mit Dir.

LG inno....

Landybehr
19.08.2010, 19:23
Tach Leute,
ich will nicht für den einen oder anderen reden. Vermutlich trete ich allen Seiten auf Schlipse, daß mich die letzten auch nicth mehr leiden können ... ;) aber ich sehe in den kategorischen Standpunkten beidseits Probleme.

Da nehm´ ich mal ein ganz anderes Beispiel zum Prinzipverdeutlichen. Denn daß Winterreifen mehr Sicherheit geben, bestreite ich nicht im Ernst.
Also. Vor einer Weile ist ein Film gemacht oder gezeigt worden, der eine frühere Kindesentführung behandelte. Ich glaube auf dem Nachhauseweg passierte das. Und da war eine Nachbarsmutter die der Betroffenen fast vorwarf, daß sie ihr Kind nicht auch von der Schule abgeholt hatte wie sie selbst es immer täte. So als wäre die Betroffene selbst Schuld daran. Tja, so wird die unsichere Welt mit einem Kunstgriff einfach gemacht (und hier ist der Bezug zur Reifendiskussion): man definiert Bedingungen, die natürlich gefährlich sind und an denen andere selbst Schuld sind, um sich selbst aus der Unsicherheit auszugrenzen. Aber die Rückschlüsse: Mit Winterreifen bin ich sicher und ohne ist fahrlässig ist, IMHO, nicht unantastbar. In der Diskussion zum Film wurde das Beispiel eines Kindes aufgezeigt, daß nur noch kurz von der Haustür zur Pforte/Briefkasten lief und, während die Eltern im Haus waren, entführt wurde. Völlige Sicherheit gibt es nicht.
Ok, ich weiß ja, daß keiner von denen die für Winterreifen stimmten, das verlangte. Aber es gibt eine Diskussion dabei. Und dabei schüren z.B. Reifenhersteller das Feuer. Und Versicherungen freuen sich über neue Ausschlußklauseln. Und dabei werden Freiheiten eingeschränkt und das Leben weiter reglementiert. Was wiederum dem Schrei nach weniger Bürokratie nun ziemlich zugegen läuft. Das sind Nebenwirkungen, die ich nicht gut finde. Die Verantwortung für Tun und Handeln sollen beim Einzelnen bleiben. Vorschriften und Gebote können da nicht entlasten.
Ich sehe bspl. keinen Unterschied dazu, wenn ein Auto von einem Geländewagen mit nur "M+S" oder "Schneeflocken"bereifung angefahren wird. In beiden Fällen hat der Fahrer einen Fehler begangen. Genauso wie er einen Fehler begeht, mit einem VW-Golf auf einen Acker zu fahren - nur daß im ersten Fall da Menschenleben eine Rolle spielen. Das macht schon einen Unterschied.
Falls verloren ging, worauf ich hinaus wollte: Dem Fahrer obliegt es, unabhängig von der Bereifung, den Straßenverhältnissen angemessen zu fahren. So schnell oder langsam, wie es nötig und möglich ist. Und wenn es sein muß, das Auto stehen zu lassen. DAS finde ich selbstverständlich. Und Winterreifen stellen mich da nicht besser.

Wir haben noch ein weiteres Problem im Lande: man kann nicht prüfen, ob jemand gut autofährt, aber man kann prüfen, ob jemand einen Führerschein hat. Deswegen tut das auch jeder Polizist bei einem Unfall. Nehmen wir den Unfall vom Auto oben. Im Fall der "M+S" Reifen würde der Geländewagenfahrer also natürlich einen drauf kriegen. Hätte er Winterreifen, weniger ??

Und außerdem haben wir noch gar nicht die Schlepper mit AS-Profil, oder die Ferngut-LKWs, oder die Gemeinde-Unimogs besprochen.
Andererseits - zu bestreiten, daß die M+S-Kennzeichung einen anderen Hauptzweck hat als eine Matsch- und Schneeignung zu beschreiben, ist auch nicht doll.

Seid mir nicht böse, wenn´s geht. Ich erlebe im Beruf viel Reglementierung und um Sicherheit und Risiken geht es da auch. Bin vielleicht in Kleinigkeiten empfindlich geworden.

Maulwurf
19.08.2010, 19:32
Don't worry- bis auf einen sind bzw waren sich hier Alle im großen und ganzen einig.

innomatix
19.08.2010, 19:37
Landybehr:

Im Fall der "M+S" Reifen würde der Geländewagenfahrer also natürlich einen drauf kriegen. Hätte er Winterreifen, weniger ??

Falsch, wenn kein M&S draufsteht gibt es eins auf die Mütze, Schneeflocke hat nichts, auch gar nichts rechtlich zu bedeuten.
Habe mich bei der Polizei und bei der Versicherung erkundigt.
Hört endlich auf Unwahrheiten zu verbreiten.

Die STVZO ist Recht, und nicht der "Wunsch" der Industrie oder den Reifenhändlern.

Mit noch freundlichen Grüßen
Innomatix

innomatix
19.08.2010, 19:39
Maulwurf:

Einig?

Werden jetzt endlich die Händler gekennzeichnet unter dem
Pseudonym?



Man kann sich denn wirklich manches sparen!

passei
19.08.2010, 19:39
Ich lach mich noch krumm. Bring mir einen Reifen mit Schneeflocke der kein M+S hat.

Maulwurf
19.08.2010, 19:41
Maulwurf:

Einig?

Werden jetzt endlich die Händler gekennzeichnet unter dem
Pseudonym?



Man kann sich denn wirklich manches sparen!

Warum sollten sie?

@Landybehr: Siehst Du: Alle- bis auf einen... ;)

passei
19.08.2010, 19:44
Einer ist keiner.... :D

innomatix
19.08.2010, 19:49
Wie sieht es mit der Händlerkennzeichnung aus? Kein Mut?


Da seht Ihr mal ohne M&S wirkungslos, kein rechtlicher Schutz, jetzt gebt Ihr es endlich zu, OHNE M&S KEINE SCHNEEFLOCKE! Waas soll der Blödsinn.

Gruß und K....
Inno...

Maulwurf
19.08.2010, 19:54
Ich versuchs nocheinmal: widerspricht sich Deine Aussage aus einem anderen Threat nicht ein wenig mit dem, was Du hier schreibst?
:
Keine Sorge , die asiatischen Hersteller haben schnell ein S eingebrannt. Ansonsten in England kaufen, da gibt es noch MTS.
Es gibt ja auch viele Sommereifen mit M&S kennzeichnung!!
Gruß Innomatix


Und warum sollen wir die Händler kennzeichnen?

passei
19.08.2010, 19:57
78 Beiträge für 2 Buchstaben. Reife Leistung :cool:

Ich find ihn einfach süess. ;)

innomatix
19.08.2010, 20:02
Sommerreifen mit M&S kannst Du auch ALLWEATHER bezeichnen, die haben auch Lamellen und Schneeflocke ist auch drauf, ist ebenfalls ein Produkt der Industrie. Dies gibt doch "Normalen" zu denken.

Händlerkennzeichnung, hat sich im Lotusforum einfach sehr gut bewährt, viele "Eigennützige" Beiträge sind entfallen.

Stellt das Thema doch mal zur Abstimmung, wäre doch interessant, im Lotusforum wurde auch abgestimmt! Das ist jetzt ein angenehmes, hilfreiches Foum, wo die Einzelnen versuchen sich zu helfen, seien es Schrauberhilfen, oder einfach nur Tips um sauerverdiente Kohle zu sparen. So geht es in "Englischen, USA und Australischen" Foren zu.
Warum HIER nicht?

Inno...

Maulwurf
19.08.2010, 20:43
Du kannst ja gern Dein Ansinnen zur Händlerkennzeichnung weiter im dafür vorgesehenen Forenbereich posten- hier aber hat es nichts zu suchen. Ich wage aber zu behaupten, dass es nicht von Erfolg gekrönt sein wird...

Zurück zum Toppic: Sommerreifen mit M&S sind Allweather aus Willkür der Industrie? Ok, und alle Anderen (incl MT) mit M&S Kennzeichnung? Steht auf Sommerreifen explizit "Sommerreifen" drauf? Weiter oben schreibst Du sinngemäß, M&S sei M&S -ohne wenn und aber. Ja was denn nun?
Meinst Du nicht, dass es besser wäre, die Diskussion langsam zu beenden, bevor die hier nach Information suchenden User noch mehr verwirrt werden, anstatt die Katze weiter im Kreis drehen zu lassen, in der Hoffnung, dass sie ihren Schwanz endlich mal erwischt?
Fakt ist -und da geben "wir" Dir doch recht, dass Winterreifen in Jedem Fall eine M&S-Kennzeichnung tragen. Aber umgekehrt ist es nun einmal so, dass eine M&S-Kennzeichnung aus einem Reifen noch lange keinen Winterreifen macht, sondern durchaus auch andere durchs Hintertürchen drängende Funktionen haben kann, die der Gestzgeber offensichtlich noch nicht erfasst hat. Dass diese (Geschwindigkeitslimit) für den Defender zweitrangig sind, mag sein- aber kaum ein Reifen wird explizit für den Defender hergestellt.

Also- vielleicht können wir dieses M&S-Thema jetzt mal langsam beenden, eh es völlig auf Kindergartennivau abrutscht, und statt dessen mit Informationen zu neuen echten Winterreifen für die kommende Saison weitermachen- so wie es vom Threatersteller erwünscht war.

Grüße, Franz

innomatix
19.08.2010, 20:47
...
Winterreifen mit M&S Kennzeichnung, eventl. mit vorbereiteten Spikeslöchern, das sind richtige Winterreifen!
Daran erkennt man die wahren Winterpneus, werden in den Ländern gefahren, wo Winterbedingungen vorherschen.


...

Ende

passei
19.08.2010, 21:07
Ich bekenne mich, ich baue Schwimmbäder. Bekomme ich jetzt auch eine Händlermarkierung? So eine Marke ins Ohr gehauen? :D

Aber um beim Thema zu bleiben, was sagt uns den Wikipedia zu dieser Angelegenheit?

http://de.wikipedia.org/wiki/Winterreifen#Winterreifen_.28M.26S-Reifen.29

Nach dem lesen des gesamten Artikels kann sich jeder selber ein Bild machen und für sich selber entscheiden in welche Gruppe er gehört, sprich welcher Reifen für ihn im Winter sinnvoll ist.

Interessant ist aber dieser Satz:

M+SMatsch + Schnee-Reifen, Winterreifen (das sagt jedoch nichts über die Wintertauglichkeit aus, da keine geschützte Bezeichnung)

Meine Meinung ist dass wenn die Entscheidung wegen des Geldbeutel gefasst wird, dann sollte man lieber in Reifen investieren und beim Diesel sparen.
Wie gesagt, ist nur meine Meinung. ;-)

P.S. Vielleicht könnte ja der Threadstarter, wenn der überhaupt noch mitliest, ein Resumé in den ersten Post editieren. Denn diesen Schwachsinn liest bestimmt keiner bis auf Seite 9 nur wegen eines Satz Winterreifen. Bis ein suchender hier angelangt ist, ist der Winter längst vorbei. :rolleyes:

Gruss
Pascal

Der keine Winterreifen verkauft!

X-Country
19.08.2010, 21:36
... und es ist erst August. Fängt ja früh an heuer...


:D:D:D:D:D:D
mfG
Peter

passei
19.08.2010, 21:39
bei uns ist schon Arschkalt, könnte sein dass es bald schneien kommt. :D:D:D:D:D

passei
19.08.2010, 21:45
...Und um noch konstruktiv etwas zum Thema beizutragen. 3 Winterreifen habe ich auf die schnelle gefunden, min. 2 davon wurden hier bereits erwähnt.

- Kumho KC11 Power Grip
- Nokian Hakapeliitta
- Cooper Discoverer M+S (Achtung nicht S/T, der hat nähmlich auch Spikes-Löcher :D)

Von vielen Seiten wird die Dimension 235/85 empfohlen und ist vorallem im Schnee hervorragend geeignet. Nachteil, sieht nicht so tolle aus. ;)

Wer kennt noch andere "echte" Winterreifen?

X-Country
19.08.2010, 22:08
Die Cooper Discoverer kann ich Dir in 265/75 klar empfehlen. Bin damit mit deutlich mehr Seitenführung unterwegs als mit MTs. Vom Bremsweg ganz zu schweigen.

Letzten Winter war ich mit ein paar anderen Landys in den Ardennen unterwegs. Bei viel Neuschnee waren die MTs ja noch nett zu beobachten - aber nicht wirklich vertrauenserweckend. Auf festgefahrenem Schnee und Eis habe ich mir das Drama lieber mit etwas Abstand angeschaut und konnte selbst auch noch in Hanglage notfalls mal zurücksetzen. Die harte Burschen standen dann mehr als einmal mit ihren MTs hilflos in der Kuhle.

Aber manche lernen es eben nie.

MfG
Peter

landyxt
22.08.2010, 03:30
...
Winterreifen mit M&S Kennzeichnung, eventl. mit vorbereiteten Spikeslöchern, das sind richtige Winterreifen!
Daran erkennt man die wahren Winterpneus, werden in den Ländern gefahren, wo Winterbedingungen vorherschen.


...

Ende
Sag mal, kommst du dir eigentlich nicht selber doof vor?

Klar hast du recht, das M&S Gesetzeskonform ist, aber es kann sich nun mal jeder Hersteller selber auf seine Reifen pinseln.

Aber versetzt dich doch mal in einen Kunden. Der will alles richtig machen und will nen richtigen Winterreifen. Er geht zum Reifenhändler und da der vielleicht von Geländewagenreifen keine Ahnung hat schlägt er nen Katalog auf, ... ja, Reifengröße Stimmt, M&S hat er auch, also Winterreifen.
Woher soll denn ein deutscher Reifenhändler oder deutscher Kunde wissen, was die für Reifen in Ländern mit Winterbedingungen fahren? Oder fährst du zum Reifenkauf immer nach Grönland?
Und so hat dann der Kunde zwar einen Gesetzeskonformen, aber vielleicht total winteruntauglichen Winterreifen.

Jetzt hat sogar so ein beknackter Richter eine Versicherung zum Zahlen verdonnert, bei einem Unfall, der durch nichtvorhandene Winterreifen verursacht wurde. Grund: Das Gesetzt wäre nicht klar genug definiert.

innomatix
22.08.2010, 11:06
Bitte Aktenzeichen angeben.
Gruß Inno...

berti1554
22.08.2010, 13:13
P.S. Vielleicht könnte ja der Threadstarter, wenn der überhaupt noch mitliest, ein Resumé in den ersten Post editieren. Denn diesen Schwachsinn liest bestimmt keiner bis auf Seite 9 nur wegen eines Satz Winterreifen. Bis ein suchender hier angelangt ist, ist der Winter längst vorbei. :rolleyes:Oh doch, das liest wer:D:D Ich möchte mich bei inno... für die Versüßung meines Frühstücks bedanken - der Kaffee schmeckt gleich 2x so gut:D

Fachlich sag ich nichts mehr dazu, lediglich soviel: Im hinteren Teil des Threads wurden 3 (zumindest 2) sehr gute echte Winterreifen genannt und auch die Dimension ist gut (gings hier überhaupt um den den Def - ich weiß es gar nicht mehr8o). Ansonsten sollten auch für den Laien hier auf seeeeehr unterhaltsame Weise gute Information herauszulesen sein - ist ja nur einer der es nicht versteht / verstehen will (oder nicht zugeben will, dass es halt mehr Aspekte gibt).

Edit (um der Sache noch einen neune Aspekt zu geben): Es gibt Bedingungen in denen ein MT einem echten Winterreifen (zB Nokian) überlegen ist. Diese Bedingungen sind im Regelfall aber nicht auf öffentlichen Straßen vorzufinden. Das hatten wir aber glaub ich auch schon mal durch - war wohl in der von Heiko angesprochenen Diskussion(?)...

LandyAndy101
22.08.2010, 13:52
http://www.strafrecht-online.de/inhalte/strafrechtliche-entscheidungen/aktuelle-urteile/olg-oldenburg-beschl-v-09072010-2-ssrs-22009/

Disco911
23.08.2010, 13:15
Jaja, das ist ein hervorragend begründetes Urteil, sowas liest man selten.

Da hat sich das OLG Oldenburg doch tatsächlich erdreistet, eine Verordnung als verfassungsmäßig abzukanzeln, weil dafür das BVerfG gar nicht zuständig ist. Alle Achtung.

Für die Prüfung von Gesetzen ist allein des BVerfG zuständig, die interessanteste Entscheidunung aus letzter Zeit ist m.E. die zur Untreue, § 266 StGB. Wer Lust hat:

http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg10-060.html

Damit wäre dieser Fred nun wohl fast tot. Dass sie sich hier wie die Kesselflicker gestritten haben, liegt ja wohl genau daran, dass der Verordnungsgeber Mist gemacht hat und keiner wusste, woran man ist.

Kampfschrauber
29.08.2010, 14:39
:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Der Sonntag ist gerettet, nur weiter sooo!

innomatix
14.09.2010, 17:35
Ja Roadstone ATII mit Schneeflocke und M&S, ca 96 Euronen in der 235/85/16 er Ausführung auf dem Markt. Roadstone war Michelin Tochter!
Liebe Grüße
Innomatix