PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat die besten Reifen im Land?



Auszeit
19.10.2009, 16:45
Ich fahre noch immer die org. Größe für meinen Defender. Jedoch wurde mir beim letzten Reifenkauf schon mitgeteilt, dass breitere Reifen billiger wären und ich mir das mal überlegen sollte. Jetzt sind die alten wieder runter und ich stehe wieder vor der gleichen Frage. Jetzt ist eure Erfahrung gefragt. Ich suche einen Reifen der lange hält, aber auch im Winter nicht was kann. Also fürs ganze Jahr am besten. Ein AT würde reichen und der Sprittverbrauch sollte auch nicht steigen, ebenfalls der Geräuschpegel. Jetzt habe ich einen Firestone in org. Größe. Wenn ich die Größe ändere welche Felge dann? Auf jeden Fall kein Alu. Ich brauche was robustes. Gibt es ein gutes Angebot für Kompletträder? Muß ich das Ersatzrad auch wechsel?
Wo bekomme ich das ganze?
Vielen Dank schon mal.

Auszeit
19.10.2009, 20:57
Oh. Oh. Ist hat keiner die gleichen Ansprüche wie ich und ist zufrieden mit seinen Reifen?

landyxt
19.10.2009, 21:51
Was man so hört ist der Cooper ST ein guter AT-Reifen, der auch so olala Wintertauglich ist.
Den in 235/85 auf Wolffelgen oder Dotz.
In dieser Reifengröße ist das Reifenangebot sehr groß und auf die Felgen bekommst du auch alles mögliche drauf.

Eifel-Jogi
19.10.2009, 22:14
Die Geschichte mit der eierlegenden Wollmilchsau...

Ich würde es mit dem Grabber AT2 probieren. Größe und Felge je nach Angebot. Stöber mal im Netz und auch bei den britischen Anbietern.

Gruß Jogi

riemus
20.10.2009, 09:50
Hi!
Also ich hab mit dem BF Goodrich AT als Ganzjahresreifen sehr gute Erfahrungen gemacht. Kommt der eierlegenden Wollmilchsau recht nahe, ist aber nicht ganz billig.
Von GoodYear gibt es jetzt einen MT mit Schneeflocke (DuraTrac), der wäre der Beschreibung nach eigntlich auch was. Ist aber augenblicklich wohl nicht wirklich in vernünftigen Größen zu haben...

landmann
20.10.2009, 10:03
das sind doch vernünftige größen !!!

LT235/75 R 15 104/101Q *
LT245/75 R 16 120/116Q *
LT265/75 R 16 112/109Q *
LT285/75 R 16 126/123Q *
LT265/70 R 17 112/109Q *
LT315/70 R 17 121/118Q
LT31x10.50 R 15 109Q *

landyxt
20.10.2009, 10:24
... gibt es jetzt einen MT mit Schneeflocke (DuraTrac)...
Das sagt aber leider nichts darüber aus, ob es ein guter Winterreifen ist, sondern nur wie leicht man das Schneeflockensymbol bekommt.
Mensch, ein MT KANN kein gescheiter Winterreifen sein! Ein MT muß hart sein, damit er nicht am ersten Stein aufschlitzt und ein Winterreifen muß weich sein, damit er bei den geringen Temperaturen noch haftet.

BFG AT als Winterreifen ... nur solange es im Winter trocken ist. Bei Festgefahrener Schneedecke oder überfrohrener Nässe hast du mit dem ausgekackt, aber so richtig.

Wenn du nen richtigen Winterreifen suchst, dann schau in der OffRoad in den Winterreifenkatalog. Da sind echte Winterreifen und nicht Sommerreifen mit Schneeflocke.

Roman_M
20.10.2009, 12:55
hi auch,

yepp, da ist sie wieder, die Suche nach DEM allrounder.

Und wieder wundere ich mich, dass dieser hier BFGoodrich Commercial T/A Traction (http://www.bfgoodrichtires.com/overview/commercial-t-a-traction/48.html) schon das zweite jahr NICHT den Weg nach D gefunden hat.

Zumindest die Herstellerangeben lassen hier einen guten/brauchbaren Kompromiss erwarten.

Na dann, weiter warten.

Viele Grüße
Roman

series 3
20.10.2009, 23:42
hallo roman,

also ich habe ums verrecken für den reifentyp keinen passenden für def gefunden (unter diesem link)

habe ich was falsch gemacht?

grüsse helmut

Oldi
21.10.2009, 00:15
Hi

Ich habe mich letzes Jahr auch für den Grabber AT2 235/85 entschieden.
Sicherlich ist ein echter Winterreifen durch nix zu ersetzen dennoch kann ich meine Erfahrungen mit dem Reifen durchweg als Positiv bewerten.
Das ganze Winterliche Programm 2008/2009 haben diese Reifen sehr gut gemeistert.
Leiser als der BF Goodrich AT (die ich vorher drauf hatte) ist er auch.
Denke daher eine gute Option...

Gruß Fank

UbuRoy
21.10.2009, 08:11
Mein Winterreifen ist auch mein Sommerreifen... BF MT... Scheisse bei Regen und Schnee, das ist doch auch ein Kompromiss.

Einfach nur 1 bar weniger drauf. Fahr halt vorsichtiger an Ampeln ran und halte größeren Abstand. Musst bei Regen doch auch tun...

riemus
21.10.2009, 08:42
das sind doch vernünftige größen !!!

LT235/75 R 15 104/101Q *
LT245/75 R 16 120/116Q *
LT265/75 R 16 112/109Q *
LT285/75 R 16 126/123Q *
LT265/70 R 17 112/109Q *
LT315/70 R 17 121/118Q
LT31x10.50 R 15 109Q *

Theoretisch sind das schon vernünftige Größen. Aber wie mir der P. aus Berg b. Neumarkt erzählt hat, ist er wohl in diesen Größen (Zitat: "Männergrößen:D) augenblicklich nicht lieferbar.

Daß die angesprochenen Reifen alle keine Winterreifen sind ist schon klar. Aber ich fahre jetzt seit 4 Jahren problemlos mit BFG AT und Boristar AT durch jegliche Wettersituation. Und sehe das eigentlich auch so, dass das bei angepasster Fahrweise kein Problem darstellt. Zumindest in unserer Region (Franken). In den Bergen sieht das natürlich durchaus etwas anders aus!
Ausserdem gibts ja Leute, die müssen/dürfen im Winter z.B. in den Wald. Da ist ja dann schon MT angesagt. Und wenn der Reifen auf der Straße dann etwas besser ist als ein anderer, ist das ja nur gut.

santalars
21.10.2009, 10:05
Cooper Discoverer STT 265/75 R16

landyxt
21.10.2009, 14:07
Ihr müßt immer dran denken, ihr schiebt ne Karre mit über 2 Tonnen durch die Gegend. Die rutscht mal leichter als irgend ein Polo.
Das mit der angepaßten Fahrweise halte ich auch für ein Gerücht. Im Winter weiß man nie wie es hinter der nächsten Kurve aussieht. Ists da vielleicht schattiger, ist da ne Pfütze net abgetrocknet und schon steckt man im Gegenverkehr.

Es ist schon schlim genug, daß es in unseren "Männergrößen" so wenig gescheite Winterreifen gibt. Es liegt aber eben auch an den verkauften Stückzahlen. Und es gibt ja immer noch genug Weichbirnen, die behaupten" ich hab doch Allrad, wozu brauch ich da Winterreifen" ...

Hugo
22.10.2009, 07:37
wolfgang (landyxt) hat es auf den punkt gebracht: auf geländewagen gehören im winter wie auch auf alle anderen fahrzeuge winterreifen. das gelaber von der angepaßten fahrweise kann ich auch nicht mehr hören. und eine eigene erfahrung hat mich gelehrt, daß sogar gute winterreifen (die besagten cooper st) und angepasste fahrweise manchmal nicht ausreichen. mein d90 wurde 2003 im schwarzwald trotz winterreifen, allrad, reduktion etc. pp, in einer gefällstrecke immer schneller, bis sich die kiste drehte, da war es dann aus. ich hatte glück im unglück und die kiste landetet an einer felswand. wäre ich auf die andere straßenseite geraten, wäre meine kiste und damit auch ich einige zig meter abgestürzt. was dann von mir und dem d90 noch übrig geblieben wäre, möchte ich mir gar nicht vorstellen. was aber nochmehr zählt: man gefähredet mit at´s bzw. mt´s bereifung im winter auch andere, unschuldige verkehrsteilnehmer. das sollte eigentlich schon grund genug sein, auf richtige bereifung zu achten. und noch ein beispiel aus dem letzten winter, auch im schwarzwald: ein mitglied von uns geriet mit mt´s auf der schwrzwaldhochstraße in einer leichten rechtskurve auf gefrohner strecke ins rutschen und landete rechts im tiefschnee. drotz reduktion kam die kiste nicht mehr frei. ein vitarafahrer und meinereiner mit dem free versuchten den defender loszubekommen. ging aber nicht. letztendlich hat ein tuareg den defender rausgezogen :D das sollte doch jedem "ich fahre mit at/mt reifen durch den winter" fan zu denken geben ...

gruß

hugo

CAB_WOB
22.10.2009, 12:32
Humormodus an
Ich hab auch mitlehrweile rausgefunden wofür M+S auf MT's steht: Mächtig + Schwarz

Humormudus aus

Aber ich fahre in unseren breiten, Wolfsburg, auch mit MT's weil wegen Geldbeutel. Wir bekommen bei uns kaum Schnee und wenn dann sind die mit Räumen recht fix.

Bärnd
22.10.2009, 15:10
Zu dieser jedes Jahr auftauchenden Diskussion fällt mir nur die schon mal hier vertretene "Ideallösung" ein:

1.
AT in Originalgröße (7,5) zum Spritsparen und vernünftiger Traktion im Sommer auf Asphalt und Schotter

2.
MT in breit/hoch fürs Gelände und Touren im Sommer

3.
Winterreifen im Winter


Aber:
Auch dann rutscht man mit den Riesenkisten trotzdem ab und zu kriminell durch die Gegend...:(:(:( Und in 99 % aller Fälle wäre man auch mit einem anderen Reifen vorangekommen.

Im Winter ins Gebirge fahre ich jedenfalls nur mit Winterreifen. Wenn man einmal erlebt hat, aus dem Stand heraus auf Eis/Schnee bergab zu rutschen, möchte man hier nicht sparen.


Bernd

Eifel-Jogi
22.10.2009, 19:30
Herrlich, immer dieses: Du mußt einen Winterreifen, weil sonst Weichbirne und wenn Du keine Kohle für nen 2.ten oder 3.ten Radsatz hast, so kauf Dir nicht ein solches Auto.

Mensch Leute, es gibt in Deutschland Regionen, in denen es keinen oder nur selten und wenig Schnee gibt. Wenn man doch damit gewissenhaft umgeht, z.B. einfach auf den Räumdienst wartet oder ne Stunde später zur Arbeit fährt, warum nicht.
Hier dürften die meisten alt und problembewußt genug sein.

Nicht jeder wohnt in den Alpen, dem Schwarzwald oder fährt in solche Regionen in den Urlaub. Kommentiert doch nicht immer die Antworten, sondern beantwortet die Frage.

Ich bleibe bei meiner Antwort:
Der Grabber AT2 macht da ne gute Figur, auch wenn der Winterreifen im Winter besser ist.
Und man mag es glauben oder auch nicht: Ich habe auch schon Unfälle im Schnee gesehen, die hatten Winterreifen montiert.

Und jetzt bitte über mich herfallen.

Gruß Jogi

erzengel
22.10.2009, 20:04
General Grabber UHP

Auszeit
22.10.2009, 21:02
Super Jogi,

du hast es auf den Punkt gebracht. Darum habe ich mir auch gleich den Grabber aungeschaut.
Weis noch jemand wo man die Passenden Felgen dzu bekommt?

Viele Grüße, Tim.

landyxt
22.10.2009, 21:41
...Mensch Leute, es gibt in Deutschland Regionen, in denen es keinen oder nur selten und wenig Schnee gibt. Wenn man doch damit gewissenhaft umgeht, ...

Genau das ist aber das Problem. Wenn man bei Schnee einfach die Karre stehen lassen kann, ist das ja OK, aber hier in der Gegend trifft man an den Wochenenden die Leute, die mit Sommerreifen zum Skifahren wollen und sich wundern, wenn nicht die ganze Strecke inkl. Parkplatz bis zum Lift gefäumt ist und sie dann quer stehen.

Eifel-Jogi
22.10.2009, 21:44
...kenn ich. Habe 30 Jahre im Sauerland gelebt :D:D:D