PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BF Goodrich MT KM2 vs. cooper stt



engele
02.12.2009, 15:28
hat jemand erfahrung damit?
fahre grad den alten MT 265er aber der ist schon laut mim softtop.

am besten gefällt mir ja schn der cooper stt aber der wäre erst in 6-8 woche lieferbar.

sind beide reifen vergleichbar? Der neue BF MT sieht straßentauglicher aus als der alte MT kannd das sein?

will auf 285er umsteigen aber der BF AT ist mir zu sehr Straße.

hätte den sst halt auch im Winter gefahren das ist vermutlich schlecht mit dem KM2

Gruß

Matschmore
02.12.2009, 15:46
Hallo,

der alte BFGoodrich war dem Cooper schon überlegen, der neue ist es noch mehr!

Der neue BFG hat konstuktiv bedingt 30% robustere Flanken als der alte, ist mit dem "S" = Sound-Symbol ausgestattet und damit unerreicht leise auf Straße, man glaubt kaum, dass man gerade einen MT-Reifen fährt und die Wirtschaftlichkeit durch den geringen Reifenabrieb wegen der hochwertigen Gummimischnungen bei BFG AT und MT ist ja legendär.

Beim Cooper bildeten sich schon nach 3 Jahren erste kleine Risse im Gummi...

Grüße!

Maulwurf
02.12.2009, 16:51
Mal abgesehen von Deiner Aussage, dass beim BFG MT "die Gummimischung legendär" sei- hier stimme ich Dir zu-, würde mich interessieren, in welchen Punkten der BFG dem Cooper (wie von Dir behauptet) überlegen sei.

Nächste Frage: Fährst Du jetzt den "neuen" BFG?

lemitone
02.12.2009, 20:39
ich persönlich - und das ist meine ganz subjektive meinung - würde dir zum
STT raten.
ich bin den 255/85R16 BFG MT (altes profil)
den 35/12.5R18 STT
den 275/70R18 STT
und momentan den 235/85 BFG MT (neues profil)
gefahren

kann nur sagen: selbst wenn der BFG dem STT im "mud" überlegen ist, so ist es die einschränkungen auf der straße insbesondere bei nässe nicht wert.
lieber 5% weniger tauglichkeit im gelände als 20% weniger tauglichkeit auf der straße.
mit anderen worten: die straße hin ins gelände ist meist geteert. da ist mir die fahrsicherheit wichtiger als das letzte quäntchen im gelände selbst.

mein nächster reifen ist sicher wieder der STT. nur muß ich bis dahin den langlebigen BFG runterfahren :-)

gruß christian

X-Country
02.12.2009, 20:52
Also ich war von den STT zunächst begeistert. Sehr leise...

Allerdings brauchte es zumindest bei mir keine 3 Jahre für Risse - ein knappes halbes reichte auch. Habe es auch erst bei dem Wechseln auf Winterräder in ganzen Umfang erkannt. Das kann aber vielleicht auch ein Einzelschicksal sein. Daher bin ich gespannt auf die Aussagen vom Pfaff bzw. Cooper und wie es mit den Rädern weiter geht, da ich nicht beabsichtige mit diesen Reifen 2010 bis in den Süden Marokkos runter zu fahren. Bilder unter Nr 23 im Tröt:

http://blacklandy.de/blboard/forum/showthread.php?t=43811 (http://blacklandy.de/blboard/forum/showthread.php?t=43811)

Gruß
Peter

Matschmore
03.12.2009, 08:36
...also die Risse auf den Fotos sind keine "Risse", weil da etwas gerissen ist, sondern das sind Schnitte, von Steinen auf Schotterpsiten, die Du Dir dort in den Reifen gedrückt hast. Z.B. bei einer Alpen-Tour oder ähnlichem.

Diese Schnitte sind i.d.R. nur in der Gummi-Oberfläche und beeinträchtigen die Struktur des Reifens nicht.

Diese kleinen Schnitte sind nach ein paar hundert Kilometern auf Schotterpisten normal, und wären auch bei jedem anderen Reifen aufgetreten.

Die Cooper bekommen allerdings nach 2-3 Jahren über den ganzen Reifen verstreut Haar-Risse, weil der Reifen schneller aushärtet als andere und sich das Gummi dann zusammenzieht. So habe ich das jedenfalls beobachtet. Ob die Reifen dann bei Nässe mit diesem ausgehärteten Gummi immer noch "5%" besser sind, ist stark zu bezweifeln...


Grüße!

lemitone
03.12.2009, 08:59
... Ob die Reifen dann bei Nässe mit diesem ausgehärteten Gummi immer noch "5%" besser sind, ist stark zu bezweifeln...

na da hast du was verwechselt. würde er durchs aushärten 5% verlieren, blieben noch 15% über da er ja vorher 20% besser war :-)

Matschmore
03.12.2009, 11:50
...meinst Du tatsächlich er ist 20% besser???

ich hatte in einem anderen Forum gelesen, es seien nur 17,8%...

Der BFG ist der beste Reifen für einen Geländewagen, darüber braucht man eigentlich gar nicht mehr diskutieren, das ist doch schon klar.

Kauft man sich eine Cola, dann eine Coca Cola
Kauft man sich eine Motorsäge, dann eine Stihl
Kauft man sich einen Geländewagen, dann einen Land Rover
Kauft man sich Geländereifen, dann BFGoodrich

Ein Cooper schmeckt ungefähr so wie eine Vita-Cola von Dolmar...

lemitone
03.12.2009, 11:55
das muß noch die alte gummiemischung gewesen sein.
bei meinen messungen waren es genau 19,6775% hab es der einfachheit halber auf 20% gerundet.

hast du eigentlich nur nicht kapiert, was ich ausdrücken wollte oder willst du nur dinge ins lächerliche ziehen, die du nicht nachvollziehen kannst?

windmueller
03.12.2009, 11:57
Der größte Vorteil beim STT ist die Vielfalt der angebotenen Größen, ich bin jahrelang den BFG gefahren und sehr zufrieden damit gewesen, aber beim Disco 3 brauchte ich nun 275/65 18, da muß dann BFG passen.
Der STT läuft meiner Meinung nach nicht viel leiser als der BFG, hat aber bessere Nässeeigenschaften.
Im Gelände ist er bis auf losen Sand spitze.

lg heiko

Berglerer
03.12.2009, 12:06
Ich fahre den BFG MT km2 in der Größe 285/75 16. Vorher fuhr ich den Cooper Discoverer ATR. Im Vergleich ist der BFG in allen Belangen deutlich besser. Ok, er ist etwas lauter, aber kein Vergleich zu den anderen MT´s.
Was mich wirklich erstaunt ist, dass der BFG MT km2 deutlich besser bei Nässe ist als der Cooper ATR. Da ich ja sonen komischen Zuschaltallrad fahre (Toyo halt) und auf der Straße nur mit Heckantrieb unterwegs bin, merke ich das seeeehr schnell, ob der Reifen was bei Nässe taugt!
Allerdings glaube ich, dass die legendäre Langlebigkeit so nicht mehr gilt. Ich habe das Gefühl, dass der Reifen sehr weich ist und sich ziemlich schnell "abnutzt" (habe aber noch nicht genau gemessen). Bin mal gespannt, wann der aushärtet und wie sich dann das Fahrverhalten ändert.
Einstweilen bin ich begeistert und kann auch von der Straße nur das Beste berichten.

Maulwurf
03.12.2009, 12:07
@Matschmore: hebst Du den BFG aufgrund eigener Erfahrungen (Vergleich BFG-Cooper) so in den Himmel oder beruhen Deine Aussagen auf der Wiedergabe von Erzählungen anderer?

Ich selber schließe mich aufgrund eigener Erfahrungen mit beiden Reifen den letzten beiden Sätzen von Windmüller an, bewerte aber die Näßeeigenschaften des Cooper STT als DEUTLICH besser als die des BFG MT.

Maulwurf
03.12.2009, 12:15
Damit wir jetzt in diesem Threat nicht völlig durcheinanderkommen bitte ich Euch, dass Ihr Euch auf die im Eingangsbeitrag erwähnten Reifen beschränkt. Das sind der Cooper STT, der alte BFG-MT sowie sein Nachfolger.

Danke, Franz

X-Country
03.12.2009, 13:12
@Matschmore

Es gibt sicher wenige Risse die auch als Schnitte durchgehen könnten. Wenn ich aber alle vierzig Bilder in Betracht ziehe - die ich hier nicht alle einstellen konnte - erkennst Du sehr genau, dass es bei den meisten Schäden eindeutig strukturelle Risse sind. So liegen sie häufig sehr auffällig an den Bockansätzen oder an anderen neuralgischen Punkten zwischen den Blöcken, wo Biegemomente der Blöcke zusammenlaufen.

Außerdem kenne ich inzwischen mehrere 4x4 Fahrer die auch ohne Extrem-Einsatz genau das gleiche Schadbild haben bzw. hatten. Andererseits laufen die meißten STT ohne Risse auch wenn sie härter im Gelände undf Schotter bewegt wurden. Was auch gegen die Schnittvermutung spricht.

Denke eher, dass hier entweder die Mischung zu weich und/oder zu frisch war.

Na wir werden sehen
mfG
Peter

defendermania
04.12.2009, 09:32
Ich fahre den BFG MT KM2 in 255 und bin absolut zufrieden damit!

lemitone
04.12.2009, 09:47
für einen vergleich BFG vs. STT ist diese aussage nur leider völlig wertlos

Norbert.N
04.12.2009, 11:19
ich auch etwas Öl ins Feue gießen wollen :eek:



... würde er durchs aushärten 5% verlieren, blieben noch ...

... und wenn er durchs Aushärten 50 oder mehr v. H. verliert :o:mad::evil:;(

- ohne beide Reifen je gefahren zu sein, hier meine Erfahrung mit ausgehärteten Michelin: hypersch... :confused: - nach 3 Jahren und über 100 tkm war das Profil noch ordentlich, aber hunderte von nicht mal einem cm langen Haarrissen am Übergang Flanke/Profil und einem Fahrverhalten, dass unakzeptabel ist, habe ich die Reifen dem Markt zur Verfügung gestellt :D


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

ps. suche Reifen, die nicht so schnell aushärten und sehr gute Straßeneigenschaften haben ...

Noveron
06.12.2009, 18:36
Ich kann den alten BF Goodrich MT auf Nissan Patrol (uralt, kurzer Radstand) gegen Defender (110) mit Cooper STT vergleichen, beide auf 255/85.
Ich muss mich zu 100% der Aussage anschließen, dass der Cooper auf der Straße deutlich überlegen ist. Insbesondere bei Schneematsch ist der BFG nicht ganz simpel gewesen, Nässe ist auch nicht so seines gewesen.
Hier sprech ich mich also ganz klar für einen Reifenvorteil von Cooper aus. Egal wie unterschiedlich die Autos sind, der Cooper ist eindeutig besser.

Bei den Geländeeigenschaften kann ich nicht so viel Unterschied eindeutig auf die Reifen zurückführen. Die Geländeeigenschaften der beiden Autos sind dafür zu unterschiedlich.
Wobei der BFG samt Patrol schon ein paar sehr hässliche Geländepassagen im tiefen Matsch gut gemeistert hat, würde gerne mal einen Defender mit BFG im Matsch fahren.

Bin vom Cooper wirklich sehr positiv angetan,

Christian

Moonbull
06.12.2009, 19:12
Der BFG ist der beste Reifen für einen Geländewagen, darüber braucht man eigentlich gar nicht mehr diskutieren, das ist doch schon klar.

Kauft man sich eine Cola, dann eine Coca Cola
Kauft man sich eine Motorsäge, dann eine Stihl
Kauft man sich einen Geländewagen, dann einen Land Rover
Kauft man sich Geländereifen, dann BFGoodrich

Ein Cooper schmeckt ungefähr so wie eine Vita-Cola von Dolmar...

Was für ein Schubladendenken, tur mir leid aber schau doch mal über deinen Tellerrad wenns möglich ist.

Was nützt die ein Reifen der eine Gummimischung hat die zwar ewig hält aber nach ein paar Jahren so aushärtet das er unfahrbar wird?
Der neue BFG MT ist deutlich weicher und wird bei weitem nicht so lange halten wie der alten, Flanke hin oder her. Nach sechs Jahren ist jeder reifen sowieso überfällig!
Ich bin inzwischen auf einen ganz anderen Hersteller übergelaufen als die die hier besprochen werden. Habe noch nie so einen guten Reifen gefahren, in jeder Beziehung. Aber hier sehen wohl einige nur durch die berühmt berüchtigte BFG-Brille. Wenns denn sein muss...
Auch andere Väter haben schöne Töchter.

Schlickrutscher
07.12.2009, 10:15
Hallo Zusammen,

um beide Reifen vergleichen zu können müsste man schon einen fairen Vergleichstest durchführen.

Ansonsten denke ich, ist's einfach eine Geschmacksache.

Persönlich fahre ich den KM2 seit ca. 3000 km und muss sagen, dass seine Staßen und Geländeeigenschaften nach meinem Ermessen ausgesprochen gut sind.
Nassverhalten/Straße, sowie Matsch/Gelände ist aüßerst zufriedenstellend.
Der KM2 hat auch deutlich mehr negativ-Provilanteil als der alte KM.

Scheinbares Manko: Nach den ca. 3000 km sind schon 1mm Profil auf der Strecke geblieben und das bei harmonischem fahren.
Die Langlebigkeit scheint also beim KM2 wohl auf Grund seiner weicheren Gummimischung nicht so hoch zu sein wie beim alten KM.

Gruß
Det

lemitone
07.12.2009, 11:05
ich habe beide reifen in verschiedenen größen bereits auf dem defender gefahren.
mir stellt sich gerade die frage, weshalb man da keine vergleiche ziehen können sollte.

beide reifen haben bei mir ihre eigenen eindrücke hinterlassen.

der STT ist meiner erfahrung nach im schlamm im (leichten) nachteil. der BFG ist da ein klein wenig besser.
auf der straße v.a. wenn sie auch noch naß ist, ist der STT aber im deutlichen vorteil.

mein fazit geht deshalb klar zu gunsten des STT aus, da mir die fahrsicherheit auf der straße wichtiger ist. oder anders gesagt: geht mir auf nasser straße in der kurve der grip aus lande ich im extremfall am baum. geht mir im schlamm der vortrieb flöten muß ich die winde bemühen. das eine kann schlimm (für gesundheit und geldbeutel) enden, das andere hat noch einen gewissen spaßfaktor :-) - so einfach!

ABER: wie in meinem ersten posting in diesem thread: alles nur meine persönliche subjektive meinung.

engele
07.12.2009, 11:16
naja dann bin ich mal gespannt.

fahre ja frag die alten bfg und heute kommen die neuen in 285er.

werde berichten.

Gruß

lemitone
07.12.2009, 11:25
sind die neuen BFG oder cooper?

engele
07.12.2009, 12:27
die neuen bfg...
warte jeden moment drauf. der reifenhändler steht schon in den startlöchern

werde heut abend aber schon berichten

Mr.Stringer
08.12.2009, 19:17
Ich kann den alten BF Goodrich MT auf Nissan Patrol (uralt, kurzer Radstand) gegen Defender (110) mit Cooper STT vergleichen, beide auf 255/85.


Komisch, den Cooper STT gibt's gar nicht in 255/85, weder als 16" noch als 15".
Was hast Du denn da getestet ? Eventuell den ST, also einen mit dem BFG AT vergleichbaren ? Den gibt's in 255/85.

Maulwurf
08.12.2009, 19:33
Doch, den STT gab es kurze Zeit in der Größe.

engele
08.12.2009, 22:30
http://up.picr.de/3369499.jpg

http://up.picr.de/3369501.jpg

so jetzt sind se drauf!!!!! :D:D:D:D:D:D:D:D soooo geil!!!

wirklich ein schönes stück größer als die 265er.

leider hab ich grad keine besseren bilder parat.

auf dem ersten die neuen 285er goodrich und auf derm anderen die alten 265er goodrich mt auf den freestyle felgen.

laufen schön ruhig. Hatte nur 10km gefahren aber war begeistert!


Gruß