PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eigenimport von "modifizierten" Series oder Defender?!?



LittleSamson
01.09.2010, 11:04
Moin,
ich lese seit ein paar Tagen quasi non-stop den Kaufberatungsthread und habe mir auch vorher schon Gedanken gemacht - der Beschluß, daß ein Land Rover her muß, steht fest (auch wenn meine "Regierung" nur zähneknirschend mitmacht).
Jetzt sehe ich in England wenn ich dort unterwegs bin immer mal wieder schöne, fertig aufgebaute Land Rover verschiedenen Baujahrs, die dort zugelassen sind und einem der "grauen Männer" hier in Deutschland ganz sicherlich einen Herzinfarkt verursachen würden - von eher harmlosen Lift Kits, anderen Reifendimensionen bis hin zu Komplettumbauten (Verkürzung, Karosserieumsetzung, Motorisierung). Für diese Umbauten scheint es dort relativ entspannte Vorschriften zu geben (ein Freund dort sagte mir, solange man nicht gewerblich umbaut, kann man als Einzelhersteller quasi machen was man will bzw. solange man Umbau-Kits zum Selbsumrüsten vertreibt ebenso?!?). Jedenfalls sind die Teile in England "street legal" und völlig unproblematisch durch die MOT zu kriegen.
Wenn ich so ein Teil importieren würde, dann hat es definitiv kein CoC (weil erstens wohl zu alt und zweitens, selbst wenn nicht zu alt, definitiv und deutlich abweichend vom Serienzustand), dann wäre ja hier eine Vollabnahme nach §21 StVZO fällig, richtig? Und diese Vollabnahme würde so ein Fahrzeug in den seltensten Fällen bestehen, denn die An-/Umbauteile sind natürlich nicht mit EG-Nummern oder ABE versehen... aber Straßenzulassung bräuchte ich schon, auch wenn's nicht der Alltagswagen werden soll.

Richtig? Oder übersehe ich da irgendwo die Definitionslücke?

Für jeden Hinweis dankbar
LittleSamson

Botswana110
01.08.2011, 10:49
Moin LS,

schon bisschen aelter deine Frage, aber trotzdem:
Hast du diesbezueglich irgendwas raus bekommen?
Ich will einen voll ausgestatteten Defender (Zusatztank, roofrack, Schnorchel, Spotlights, reifen auf Motorhaube, usw.) von Suedafrika nach Dtl. fahren, und dann dort importieren. Ginge wohl nur ueber Umzugsregelung...
Irgendne IDee?

Danke,

Julian

MacLandy
01.08.2011, 11:38
Umzugsregelung heisst nur, das du keine Zollgebühren und Steuern zahlen musst. Etwas Toleranz gibt es aber eine TÜV Vollabnahme ist zwingend notwendig.

Vollabnahme (http://www.tuev-sued.de/auto_fahrzeuge/bewertungen_gutachten_zertifikate/vollgutachten/1_vorab_informieren)

LittleSamson
01.08.2011, 17:46
Hast du diesbezueglich irgendwas raus bekommen?
Ich will einen voll ausgestatteten Defender (Zusatztank, roofrack, Schnorchel, Spotlights, reifen auf Motorhaube, usw.) von Suedafrika nach Dtl. fahren, und dann dort importieren. Ginge wohl nur ueber Umzugsregelung...
Du willst ja noch höher hinaus als ich es wollte (habe inzwischen einen Defender in D gekauft) - mir ging es quasi um die Anerkennung des Status "street legal" innerhalb der EU. Nach Auskunft der "grauen Männer" gilt aber kein Bestandsschutz für Import von im Herkunftsland zugelassenen Fahrzeugen, sondern es wird die ganz normale Vollabnahme fällig. Alles was dabei nicht den deutschen Vorschriften entspricht muß entweder per Einzelgutachten legalisiert oder gegen ein Standardteil ausgetauscht werden. War also nicht ganz das, was ich mir erhofft hatte, von wegen EU-Harmonisierung usw.