PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie lange hält ein Freelander?



Radho
20.09.2010, 21:53
Hallo Freely-Freunde,
Komme aus der Serie- und der RRC Abteilung vorbei, da sich meine Tochter gerne einen Freely zulegen möchte und habe da noch keine klare Antwort unter der Suchfunktion gefunden.

Ich weiss schon, dass der F1 in Puncto Lebensdauer mit einem RR Classic oder der Serie nicht gut vergleichbar ist und daher auch meine Fragen.

Habe schon von den üblichen Ersatzteil-Erneuerungsaktionen gelesen und würde nun gerne wissen:
a) wie lange so eine durchschnittliche Lebensdauer für den F1 TD4 ist?
und b) bis zu welchem Freely-Alter es noch Sinn macht einen zu kaufen.


Danke für eure Antworten
Peter

wanna_be_free
20.09.2010, 23:35
Hi Peter,

naja, ich habe noch von keinem TD4 gehört der seine Lebensgeister ausgehaucht hat.
Ist wie Landys eben sind, nie ganz ganz aber auch nie ganz kaputt ;)
Ich habe meinen aus 12/01 mit 130000 KM verkauft und er lief wie neu!
Allerdings würde ich keinen noch älteren kaufen denn die hatten Probleme im Antriebsstrang.

daxmus
20.09.2010, 23:41
Ab MY01 kaufen hat mir mein Händler geraten, da es ein paar Modifikationen gab, u.a. die Bremsanlage.
Und ansonsten würde ich eh zum Faceliftmodell alleine der Optik wegen tendieren.
Von dem liest man hier auch nicht so oft von größeren Problemen (wenn man den Land Rover Leispruch, den wanna_be_free schon erwähnt hat, verinnerlichte)

Waldwichtel
21.09.2010, 00:12
noch besser den Facelift nehmen vor dem nun aktuellen FLII... der hatte mich zuverlässig durch die Lande gebracht ...

ottowerner
21.09.2010, 08:23
Hallo Radho,


wie lange hält ein Kasten Bier?

Nein Spass beiseite, ich fahre meinen TD4 Baujahr 2002, schon fat 200.000 Kilometer (oft auch als Zugfahrzeug mit Pferdehänger)und es war noch nichts gravierendes defekt.

Einzig zu erwähnen wäre die Kupplung bei 186.000 Kilometern die mit ca. 560,- Euro Ersatzteilkosten zu Buche schlug.

Aber eigendlich nur normaler Verschleiß.

Eben ein Landrover, man liebt ihn trotz seiner kleinen Macken, und es ist immer gut wenn man selbst schrauben kann.

Meiner musste noch nie zum Freundlichen, bin bis jetzt immer mit Hilfe des Forums und eines guten Freundes (mit Bühne) weiter gekommen, wenn ich es zuhause nicht allein hinfummeln konnte.


Viel Spass beim Probefahren und aussuchen.

Ps. Denkt beim TD4 an die grüne Plakette

bonsai
21.09.2010, 08:37
Hallo,

hab meinen TD4 (AT) BJ2002 mit 170' vor 2 Monaten verkauft.
Ausserplanmässig wurden nur das Kombiinstrument, eine Einspritzdüse und die "Rohre" der Klimaanlage erneuert. Ansonsten das "normale" Klimbim beim FL (Spurstangen, Bremsen, etc.) also alles Rund ums Fahrwerk. Der Rest Tip Top.

Verkauft haben wir ihn nur wegen Platzproblemen und der Gelben Plakette.

VG Bonsai

karsten 500
21.09.2010, 10:56
Kann man pauschal gar nicht sagen, wie lang ein Freelander hält, es gibt auch aus der ersten Generation Autos, die haben und hatten nichts, ausser Verschleissteile. Es kommt da auch darauf an, was und wie der oder die Vorbesitzer mit ihm umgegangen sind. Man kann auch mit nem einjährigen Golf auf die Schnauze fallen, alles kann, nichts mus. Aber die nach BJ04 sind nicht mehr so häufig in den Schrauberbuden zu finden. Und obs nen Facelift sein soll, ist reine Geschmackssache.

lg Karsten

Radho
21.09.2010, 11:23
Vielen Dank für Eure schnellen und klaren Antworten, das hilft sehr.
Vorallem wenn man meist nur die Schadensmöglichkeiten zu lesen bekommt ;)
Werden uns jetzt auf die Suche machen und komme dann gerne wieder -
mit Bildern, versprochen!

Herzliche Grüsse
Peter

daxmus
21.09.2010, 12:24
Als ich mich entschlossen hatte, dass es ein Freelander werden sollte, war ich mir auch nicht mehr so sicher, ob ich wirklich einen kaufen sollte, nachdem ich hier im Forum gelesen habe.
Aber bedenke, in einem Forum wird meist über Probleme diskutiert, wie in jedem anderen Forum auch.
Und wenn man etwas auf das BJ schaut, sollte es keine größeren Probleme geben.
Inzwischen will ich ihn nicht mehr hergeben, auch wenn er nie ganz und nie ganz kaputt ist.
Er macht einfach so viel Spaß zum fahren wie ich es fast noch nie bei einem Auto erlebt habe.

Radho
21.09.2010, 15:58
@daxmus,
ja genau, ich weiss, dass in den Foren immer dann Treads eröffnet werden, wenn es brennt und das ist auch gut so. Mir hat das BL-Forum auch schon gut geholfen. Dafür danke ich allen auch sehr. Ist ein SpitzenForum mit lauter netten und hilfsbereiten Menschen.
Und genau deswegen eben mal meine Frage zur Haltbarkeit und wielange ein Freely wohl hält. Sehe immer wieder schöne Exemplare auf der Strasse und dann der Vergleich zu den Problematischen Bauteilen im Freelander hat mir die Fragen beschert.
So werden wir jetzt ab MY01/02 schauen, denn das Budget meiner Tochter ist begrenzt und es muss unbedingt ein Freelander werden.
Mal sehen wir so die Lkw-Varianten aussehen, da sie nur 2 Sitze braucht aber ständig Hunde herumführt und Sachen fürs Pferd. Daher braucht sie hinten keine Sitze. Idealerweise soll er auch noch RHD sein. Naja, kann ich verstehen, da ich ja schon öfter von der Insel Landys und andere GB-vehikel geholt habe.
Schöne Grüsse
Peter

mukulino
23.09.2010, 14:03
Hallo, man sollte sich nicht durch die vielen Defekt meldungen hier allzu sehr beeinflussen lassen, ich finde den Freely todschick, habe mich vor dem kauf auch schon lange Zeit hier durchs Forum gelesen, und trotzdem gekauft, weil er einfach Stylig ist und sich Super fahren Läst, das Auge kauft schließlich auch mit. Aber du solltest deine Tochter vieleicht darauf hinweisen das er den Wendekreis eines Lkw hat und beim Einparken wegen der unübersichtlichkeit ein Feind aller kleinen Parklücken ist.

Radho
23.09.2010, 20:16
ja, danke für den Hinweis. Aber das wird sie nicht so sehr stören, da sie zur Zeit meinen 110 HT Tdi in Beschlag genommen hat und sich für den Winter ein Auto wünscht, das eine etwas bessere Heizung hat ;-)
Naja. Sie ist Land Rover infiziert (wie das halt so ist, wenn ein 110, ein RRC und eine Serie im Stall stehen). Aber es soll halt etwas moderner und etwas schneller zu fahren sein als ein 110 oder die Serie. Der RRC ist gerade auf Rehab und braucht neue Bremsen.
Ihr Alfa 147 ist halt weniger tauglich für die Bergwelt und die rustikalen Strassen. Da soll halt etwas robusteres und Bergwelt tauglicheres her.
Und der Gedanke ist, der Freely ist da eine gute Mischung zwischen Land Rover klassischen Ursprungs und moderner Fahrzeugtechnik.
Schöne Grüsse
Peter

karsten 500
24.09.2010, 09:02
Wendekreis eines LKW? Kann ich so nicht bestätigen. Klar, wer mit Schwung fährt braucht mehr Platz, aber das ist auch mit nem normalen PKW so.

11,6m Sind echt nicht viel. Es gibt Autos die locker mehr haben.

manoufuchs
24.09.2010, 10:12
Ich habe meinen Freelander1 TD4 Station Baujahr 10/2001 nun schweren Herzens nach 173.000 km abgegeben. Das einzige was bei 85000 km neu musste war die Kupplung und die kündigte sich jetzt auch wieder an. Vor kurzem war dann noch der Seilzug fürs Heckfenster gerissen und der Endschalldämpfer hätte über kurz oder lang (vor dem TÜV) neu gemusst. Ansonsten gabs noch einmalig ein Problem mit dem Massekontakt, dass war aber schnellstens behoben. In den letzten Wochen leuchteten dann immer mal wieder diverse Kontrollleuchten zu Zeitpunkten, wo sie dass eigentlich nicht tun sollten. Aber gelaufen ist er nach wie vor einwandfrei bei einem Verbrauch von 6,8 l.

Er hat mich und teilweise auch mein Pferd immer sehr zuverlässig quer durch Deutschland gekarrt.

Da ich jede Woche 500 km fahre und noch zwei weitere Land Rover zu unserer Familie gehören, habe ich mich nun für einen neuen Kleinwagen entschieden. Wehe, wenn der nicht genauso zuverlässig ist wie mein alter Freely... :rolleyes: Dieser wird nun am Montag Richtung Westafrika verschifft und dort hoffentlich noch gute Dienste tun.

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr einen passenden Freely findet.