PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lightweight: Blattfedern



LR88LW
15.10.2010, 11:22
Hallo,
gibt es technische Unterschiede zwischen den Blattfedern englischer Lightweights und denen, die die niederländische Armee gefahren hat?? (Lightweight 1980, Serie 3, früher FFR)
Gruß,
LR88LW :confused:

siggi109
15.10.2010, 12:48
bestimmt nicht da es sogar die gleichen sind wie ein normaler 88 hat..........

oke
15.10.2010, 13:01
Hm, die Niederländer hatten ja Dieselmotor (im Gegensatz zu den Tommies) Gab es nicht ein Unterschied bei den Blattfedern bezüglich Motorisierung (Diesel vs. Benziner) ... habe gerade kein greifbares Handbuch

Gruss
Olaf

Dr._Bike
15.10.2010, 13:35
bestimmt nicht da es sogar die gleichen sind wie ein normaler 88 hat..........

Falsch! Der normale 88er hat andere Blattfedern als ein Lightweight.

Lighty GS: vorne 5 Blatt, hinten 7 Blatt (Part-No.: 562623, 562624, 562631, 562632)
Lighty FFR: vorne 7 Blatt, hinten 7 Blatt (Part-No.: 562627, 562628, 562631, 562632)
88er Petrol: vorne 9, hinten 11
88er Diesel: vorne 11, hinten 11

siggi109
15.10.2010, 14:57
@dr.bike
DAS ist mir jetzt völlig neu..............

gkuehn
15.10.2010, 18:27
Gab es nicht ein Unterschied bei den Blattfedern bezüglich Motorisierung (Diesel vs. Benziner) ... habe gerade kein greifbares Handbuch

Ja, die Dieseletten haben vorne andere Federn wie die Benziner

LR88LW
15.10.2010, 20:25
Falsch! Der normale 88er hat andere Blattfedern als ein Lightweight.

Lighty GS: vorne 5 Blatt, hinten 7 Blatt (Part-No.: 562623, 562624, 562631, 562632)
Lighty FFR: vorne 7 Blatt, hinten 7 Blatt (Part-No.: 562627, 562628, 562631, 562632)
88er Petrol: vorne 9, hinten 11
88er Diesel: vorne 11, hinten 11

Hallo,
gelten die Angaben auch für niederländischen Lightweights???

Warum hat denn der FFR vorne 7 Blatt????????
Wenn der jetzt kein FFR mehr ist, könnte ich dort ja nun 5 Blatt drunterschrauben, oder??? ... oder liegt der dann vorne tiefer??
Gruss
LR88LW

Dr._Bike
15.10.2010, 21:34
Die Infos stammen aus dem Lightweight Teilekatalog. Dort wird nur zwischen GS und FFR unterschieden, sonst nicht weiter. Ich selbst habe einen GS und das sind die Federn gemäß Teilekatalog verbaut. Warum denkst Du, dass es einen Unterschied bei den NL-Lightys gibt?

Grüße
Thomas

LR88LW
15.10.2010, 22:28
Hallo,
also es stellen sich mehrere Fragen.
1) Warum hatte der FFR vorn 2 Blätter mehr drin, als der GS? Lag das an dem Gewicht mit Funkanlage? Dann müßte ja nun einer ohne Funkanlage vorn mit 5 Blättern auskommen, oder?
2) Ich wollte bei jemanden in NL neue Blattfedern kaufen, originale. Die bot er mir dann auch an, allerdings als er hörte, dass ich einen englischen Rechtslenker habe, sagte er mir, dafür hätte er keine. Es gebe große Unterschiede zwischen Blattfedern für englische und niederländische Fahrzeuge. Dass es Unterschiede zwischen beiden grundsätzlich gibt, ist mir bekannt, aber hinsichtlich der Blattfedern war mir das auch neu!
3) Meine Nachfrage bei Mark Cook (der hat das tolle Lightweight-Buch geschrieben) ergab, dass er annehme, dass es keine Unterschiede gebe. Trotzdem bin ich im Moment etwas verunsichert! Darum habe ich mal das Thema hier angefangen ...

Mit freundlichen Grüßen
LR88LW

Dr._Bike
16.10.2010, 08:24
Normalerweise müsste es im Teilekatalog stehen, wenn's da andere gäbe. Ich gehe also auch mal davon aus, dass NL und GB Lightys die selben Federn haben. Rechts und links vertauscht halt...
Die 2 Blätter mehr haben sicher schon was mit dem Gewicht zu tun, wobei die Funkanlage ja auf beide Achsen "drückt" oder?
OK, die fette Lima und das Antennengedöns vorne. Ist da sonst noch was?

Wenn's Dich interessiert, kann ich bei meinem GS mal die vordere Achslast messen, dann kannste mit Deiner vergleichen.

Hast Du hier (http://www.lightweightlandroverclub.org)schonmal nachgefragt?

Grüße
Thomas

LR88LW
16.10.2010, 14:58
>>Rechts und links vertauscht halt...
Unterscheiden sich die Blattfedern links und rechts voneinander???
Wodurch?????

Ja, das Gewicht wäre schon interessant, nur habe ich hier im Moment nicht die Möglichkeit zu wiegen ... wie wiegst Du den denn, auf einer Fahrzeugwaage bei der landwirtschaftlichen Genossenschaft????

Gruß,
Ulrich

Dr._Bike
17.10.2010, 11:29
Hi Ulrich,
ich weiss nur, dass Fahrer und Beifahrerseite unterschiedlich sind - vielleicht sind sie unterschiedlich gebogen. Ist bei dem Schraubenfedern beim Defender ja das selbe, die sind re. und li. auch unterschiedlich lang...

Wiegen tue ich mit einer Radlastwaage aus dem Caravanbereich: Waage (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.woick.de/catalog/images/AM953100A_Radlast_waage_1tautotechnikzube.jpg&imgrefurl=http://www.woick.de/catalog/index.php%3FcPath%3D150000000_151500000&usg=__pJMngb0tZHBvaofhJSlf-rhXU4s=&h=266&w=400&sz=34&hl=de&start=1&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=-tNr8bI63U__VM:&tbnh=82&tbnw=124&prev=/images%3Fq%3Dradlastwaage%26um%3D1%26hl%3Dde%26cli ent%3Dfirefox-a%26sa%3DN%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26tbs%3 Disch:1)

Grüße
Thomas

LR88LW
17.10.2010, 16:14
Blattfedern
Lighty GS: vorne 5 Blatt, hinten 7 Blatt (Part-No.: 562623, 562624, 562631, 562632)
Lighty FFR: vorne 7 Blatt, hinten 7 Blatt (Part-No.: 562627, 562628, 562631, 562632)

Also diese Nummern habe ich auch in meinen Unterlagen, für die niederländischen Lightweights habe nun folgende Nummern gefunden:
NRC2023 vorne rechts (?)
NRC2021 vorne links (?)
NRC2025 hinten links
NRC2027 hinten rechts
Das Fragezeichen steht dort, weil nicht erwähnt wird, ob links oder rechts, bei den hinteren Blattfedern wird das gesagt!
NRC-Nummern tauchen ja auch als echte Land-Rover-Teile-Nummern auf.
Ich habe nur nicht den frühen SIIA-TeileKatalog, vielleicht stehen die dort ...
Wer kann denn mit diesen Nummern aus dem niederländischen Armee-Katalog etwas anfangen??
Gruß,
Ulrich

metpaul
18.10.2010, 10:51
vieleicht hift dir dies weiter http://www.johncraddockltd.co.uk/products/nrc2023_use_562627.php
für die andere drei stehen auch die ersatz nummer drin

aus welchen NL Armee-Katalog hast du die NL Nummern ?

gruss
MP

Brause81
18.10.2010, 11:15
Moin,

also ich bin gerade auch dabei alle Federn bei meinem Lightweight FFR zu erneuern.

Nach eifrigem stöbern im Teilekatalog habe ich mich für folgende Federn entschieden:

562627 ROAD SPRING 7 LEAF RH FRONT AIRPORTABLE (Drivers Site)
562628 ROAD SPRING 7 LEAF LH FRONT AIRPORTABLE (Passangers Site)

562631 ROAD SPRING AIRPORTABLE RH REAR (Drivers Site)
562632 ROAD SPRING AIRPORTABLE LH REAR. (Passangers Site)

Da mein Lighty ein LHD ist und der Teilekatalog sich auf einen RHD bezieht, habe ich die Federn dementsprechend getauscht. Das heißt ich habe mich auf die Aussage bezüglich Fahrer- und Beifahrerseite verlassen und dementsprechend eingebaut. Erfahrungswerte kann ich leider noch keine geben, da sich der Lightweight noch mitten in der Restauration befindet.

Gekauft habe ich alle Federn bei Craddock, da sie dort zu einem vernünftigen Preis angeboten worden sind. Dafür schlägt Craddock allerdings beim Versand ordentlich zu! Federn sind von Britpart machen aber einen guten Eindruck!

Gruß
Brause

LR88LW
18.10.2010, 11:29
Hallo "Brause",
ja das sind genau die richtigen Blattfedern, wie sie in englischen Geschäften zu bekommen sind, nur ich bekomme die Zuordnung mit meinen NRC-Nummern nicht hin. Es ist wohl so, dass NRC2023=562627 ist, NRC2021=562628 ist, aber was ist mit NRC2025 und NRC2027??? Wahrscheinlich werden das die hinteren Blattfedern sein. Hat einer denn den Teilekatalog für frühe Series IIA Fahrzeuge und kann mal dort nachschauen, bitte???
Gruß,
Ulrich

metpaul
18.10.2010, 11:50
die NRC2025 und NRC2027 sind die hintere vedern
http://landrover.tarthorst.net/docs/Detaillijst-3550-3570/1601-0002/ACHTERVEREN.html

die teile liste
findest du wenn du auf das rote ONDERDEELENLIJST klikst http://landrover.tarthorst.net/docs/Detaillijst-3550-3570/1601-0002/ACHTERVEREN.html

Brause81
18.10.2010, 12:14
Dann scheint es wohl so zu sein...

NRC2025 = 562632 Rear Passangers Site
NRC2027 = 562631 Rear Drivers Site

Allerdings ohne Gewähr!

Gruß
Brause

LR88LW
18.10.2010, 12:20
Hallo metpaul und brause81
danke für die Nachrichten. Die Zeichnung von metpaul habe ich auch, sie stammt aus dem Katalog der "Königlichen Landmacht" der Niederlande.
DIE Frage ist, ob die Blattfedern, die dort abgebildet sind, technisch gleich sind mit den Nummern 562631 und 562632, welche die Blattfedern in englischen Katalogen sind.
Die Grundfrage ist: Sind die Blattfedern für englische Fahrzeuge technisch anders als die für niederländische Lightweights. Dabei muß man ja berücksichtigen, dass die englischen Lightweights Benziner sind und die Niederländer Dieselmaschinen hatten, außerdem die Niederländer Linkslenker sind, die Briten nicht. Daraus folgt die nächste Frage: Kann ich Blattfedern für niederländische Fahrzeuge, wenn es dann andere Blattfedern sind, unter ein englisches Fahrzeug schrauben??
Gruß,
Ulrich

metpaul
18.10.2010, 12:54
Kann ich Blattfedern für niederländische Fahrzeuge, wenn es dann andere Blattfedern sind, unter ein englische Fahrzeug schrauben??
Gruß,
Ulrich

diese frage kan ich dir nicht beantworten, sind dan die federn die du in der NL angeboten bekommen hast den so viel günstiger wie die Brause gerade bekommen hat (hab sie übrigens gestern gesehen) sonst würde ich sicherheits halbe gleich die orginale nehmen.

Ich hab deine frage mal nach ein NL lighty schrauber weitergeleitet vieleicht bekomme ich von dort weitere info's

Gruss
MP

Brause81
18.10.2010, 13:47
Also ich denke bei den Federn für die Hinterachse ist es egal ob es sich um einen Diesel oder Benziner handelt. Und was die Länge betrifft, so hast Du ja durch die Shakle Plates einiges an Luft. Und ob es jetzt ein Links- oder Rechtslenker ist, dass solltest Du bei der Montage selbst berücksichtigen. Ich gehe davon aus, dass die Feder für die Fahrerseite etwas stärker ist, um das Gewicht des Fahrers zu kompensieren.

Wenn du irgendwelche Maße oder dergleichen von meinen neuen Federn haben willst, musst Du dich einfach melden.

Mfg
Brause

LR88LW
18.10.2010, 18:01
Ja gibt es denn überhaupt einen Unterschied zwischen Fahrerseite und Beifahrerseite. Ich sehe da nichts!?!??
Und wenn: Worin liegt der Unterschied???
MfG
LR88LW

metpaul
19.10.2010, 08:39
Genau dort liegt der unteschied.


Ich gehe davon aus, dass die Feder für die Fahrerseite etwas stärker ist, um das Gewicht des Fahrers zu kompensieren.


oder wie es der Niederländer schreibt:

De vrije doorbuiging van de veer op de bestuurderszijde is grooter om het extra gewicht (bestuurder enz) aan deze zijde van het voertuig te compenseeren
das wird man nicht so sehen können nur an den unterschiedliche teilenummer auf die oberseite und an eine unterseite vom ein von beiden federblätter. so der NL armee

ich kan das nicht kontrolieren weil ich parabolics drunter habe :cool:

gruss
MP

LR88LW
19.10.2010, 16:57
Hallo metpaul,
das würde bedeuten, dass die Blattfedern englischer Lightweights andere sind als die für die Niederländer. Kann man denn die niederländischen von der Fahrerseite auf die Beifahrerseite setzen und umgekehrt????
Gruß,
LR88LW

metpaul
19.10.2010, 17:03
keine ahnung da ich wie gesagt paraboliks habe und keine standart federn, frag mal Sailor der hat ein NL lightweiht und konnte das mal nach messen.

Gruss
MP

Dr._Bike
19.10.2010, 19:09
Kann man denn die niederländischen von der Fahrerseite auf die Beifahrerseite setzen und umgekehrt???

Ich verstehe Dein Problem irgendwie nicht. Es gibt jeweils eine Feder für die Beifahrerseite und eine für die Fahrerseite. Mach die hin, wo sie vorgesehen sind und gut ist. Wozu willst Du die vertauschen? Das ergibt für mich keinen Sinn... :confused:

Tauschen kann man die technisch natürlich schon, aber dann kann es sein, dass die Möhre schief steht...

Grüße
Thomas

LR88LW
19.10.2010, 19:48
Thomas (Dr._Bike),
wenn ich niederländische Blattfedern nehme, muß (!!!!) ich sie tauschen, da ich einen Rechtslenker habe. Ich kann niederländische aber nur nehmen, wenn sie den englischen entsprechen, denn noch härtere kann ich nicht gebrauchen. Das ist das Problem!!!

Ulrich (LR88LW)

Dr._Bike
19.10.2010, 22:13
Hi Ulrich,

deswegen sind die Federn nach Fahrer und Beifahrerseite unterschieden und nicht nach rechts und links. Natürlich kannst (und sollst) Du die Feder, die beim Rechtslenker rechts ist, beim Linkslenker links einbauen und umgekehrt.

Grüße
Thomas

LR88LW
20.10.2010, 08:15
Thomas,
dann bleibt nur noch die Frage, ob sich niederländische von der Bauart bzw. Stärke her von den englischen Blattfedern unterscheiden ...
Ulrich

Dr._Bike
20.10.2010, 08:39
Bei der Frage muss ich leider passen :(

Ich würde, wie bereits erwähnt, mal im englischen Lighty-Forum anfragen. Dort gibt es ein paar sehr kompetente Leute...

siggi109
23.10.2010, 12:05
......in england gab es z.b. keine diesel-light weight's.............
das könnte die antwort sein...........

Brause81
28.10.2010, 08:59
Moin zusammen!

Habe gerade ein kleines Problem mit meinen neuen VA Federn. Habe mir die Federn laut Ersatzteilkatalog

562627 ROAD SPRING 7 LEAF RH FRONT AIRPORTABLE (Drivers Site) und
562628 ROAD SPRING 7 LEAF LH FRONT AIRPORTABLE (Passangers Site)

bei Craddock bestellt. Geliefert wurde mir jetzt die 562627 von Britpart und die 562628 Genuine Land Rover. Bei der Gegenüberstellung zeigt sich nun, wie auch schon mehrfach hier diskutiert, dass die Feder der Fahrerseite höher ist, als die der Beifahrerseite. Da mir das aber recht viel vorkommt, stellt sich mir jetzt die Frage, ob ich die so einbauen kann oder ob ich lieber zwei identische, am liebsten Fahrerseite, einbauen sollte? Würdet Ihr die so einbauen?
Da ich den Lighty gerade einer Vollrestaurierung mit neuem Chassis etc. unterziehe, habe ich nämlich absolut keine Lust darauf, dass der Landy hinterher schief steht. Was meint ihr?

Anbei ein paar Bilder:

http://up.picr.de/5523104.jpg

http://s1.up.picr.de/5523105.jpg

http://s2.up.picr.de/5523106.jpg

http://s3.up.picr.de/5523107.jpg

http://s4.up.picr.de/5523108.jpg



Gruß
Brause

gkuehn
28.10.2010, 19:24
Schon allein die Idee zwei Federn unterschiedlicher Hersteller zu verbauen würde mich zurückschrecken lassen.

oldie
28.10.2010, 19:57
metpaul - keine ahnung da ich wie gesagt paraboliks habe und keine standart federn


Hallo alle zusammen,

weiss nicht, ob die Blattfedern in meinem Leight Weight original waren oder irgendein Tauschgeschäft. Jedenfalls waren die so hart, daß die einzige Dämpfung von den Reifen kam. Wenn der Luftdruck dementsprechend niedrig war.

Habe mir vor einiger Zeit auch Paraboliks rein machen lassen, läuft jetzt wie ein Japanischer PKW.:D
Kann ich nur empfehlen...

Gruß Oldie

Brause81
28.10.2010, 22:54
Schon allein die Idee zwei Federn unterschiedlicher Hersteller zu verbauen würde mich zurückschrecken lassen.

Die ganze Sache macht mich auch mehr als skeptisch. Werde versuchen zwei identische Federn zu bekommen. Damit werde ich dann auf jeden Fall auf der sicheren Seite sein. Die Federn für die Hinterachse habe ich auch bei Craddock bestellt und die waren einwandfrei! Schein so, dass die speziellen Lighty Teile wohl immer seltener werden....

Gruß
Brause

LR88LW
04.11.2010, 00:25
Hallo Oldie,
um wieviel cm liegt der LWT denn nun höher als mit den Original-Blattfedern???
Gruß,
LR88LW

26kanal
08.11.2010, 01:04
Die Ausgangsfrage vom Ulrich ist ja immer noch nicht geklaert. Vielleicht hilft folgendes?

Letztes Jahr habe ich auf dem Aachener Teileflohmarkt (hoechstwahrscheinlich aus niederlaendischen Militaerbestaenden) zwei Blattfedern NOS fuer die Hinterachse gekauft. Auf der einen lese ich NRC2025, das andere koennte die NRC2027 sein, muss ich noch mal schauen. Es sind 10 lagige, und ich wollte sie fuer meinen 109er, dafuer sollten sie angeblich passen. Auch sind sie unterschiedlich hoch, also die unbelastete Kruemmung der beiden Federn ist deutlich unterschiedlich (das nennt man, glaube ich, den Sturz einer Feder). Allerdings fand ich ihre Hoehe dann doch zu gering fuer den 109 (gerade auch verglichen mit den WHB-Werten), deswegen liegen sie bis heute bei mir rum. Die Laenge passt.
Interessant auch, wie die Enden der Lagen aussehen, das habe ich bei keiner anderen LR-Blattfeder bisher so gesehen.

Fakt ist, diese Federn sind weder die 7-lagigen der Benziner-Lightweight noch die hinteren der zivilen 88er.

@Ulrich
Kann das sein, dass Du gar nicht so weit weg von mir wohnst?

Gruss
Volker

oldie
10.11.2010, 23:00
Hallo Oldie,
um wieviel cm liegt der LWT denn nun höher als mit den Original-Blattfedern???
Gruß,
LR88LW


Hallo LR88RW,

sorry für die späte Antwort...
Die Höhe kann ich Dir leider nicht sagen, habe es nie gemessen. Da der LW inzwischen wegen Zeitmangel schon längere Zeit steht, kann ich nicht mal vom Gefühl her was abschätzen.
In knapp 3 Wochen bin ich wieder für ein Wochenende zuhause. Dann kann ich gerne ein paar Bilder machen und messen. Wenn es dann noch interessant für Dich ist.....

Gruß Oldie

Brause81
11.11.2010, 14:42
Die Ausgangsfrage vom Ulrich ist ja immer noch nicht geklaert. Vielleicht hilft folgendes?

Letztes Jahr habe ich auf dem Aachener Teileflohmarkt (hoechstwahrscheinlich aus niederlaendischen Militaerbestaenden) zwei Blattfedern NOS fuer die Hinterachse gekauft. Auf der einen lese ich NRC2025, das andere koennte die NRC2027 sein, muss ich noch mal schauen. Es sind 10 lagige, und ich wollte sie fuer meinen 109er, dafuer sollten sie angeblich passen. Auch sind sie unterschiedlich hoch, also die unbelastete Kruemmung der beiden Federn ist deutlich unterschiedlich (das nennt man, glaube ich, den Sturz einer Feder). Allerdings fand ich ihre Hoehe dann doch zu gering fuer den 109 (gerade auch verglichen mit den WHB-Werten), deswegen liegen sie bis heute bei mir rum. Die Laenge passt.
Interessant auch, wie die Enden der Lagen aussehen, das habe ich bei keiner anderen LR-Blattfeder bisher so gesehen.

Fakt ist, diese Federn sind weder die 7-lagigen der Benziner-Lightweight noch die hinteren der zivilen 88er.

@Ulrich
Kann das sein, dass Du gar nicht so weit weg von mir wohnst?

Gruss
Volker


Könnten das vielleicht Federn von einem Sankey WT sein? Die Unterschiedliche Höhe weißt dort zwar nicht darauf hin, aber vom Aussehen könnten sie passen. Vor allem, weil die einzelnen Lagen am Ende so spitz zulaufen. Ist nur eine Vermutung, denn ich habe dieses Bild zufällig gefunden...

http://up.picr.de/5621770.jpg


Gruß
Brause

26kanal
14.11.2010, 22:25
Sankey Wide Track ?
Stimmt, die Form ist aehnlich. Aber gemaess deines Bildes kann ich niemals 10 Lagen zaehlen.

Die Federn vom Narrow Track haben nur vier Lagen und sind schmaler als die vom Landy - gerade gestern noch vor der Nase gehabt.

Ich glaube auch irgendwie nicht, dass die Teile vom Sankey mit Teilenummern von LR bzw. BL ausgezeichnet wurden.

Gruss
Volker

LR88LW
24.11.2010, 22:51
Hallo,
hat jemand den frühen SII / SIIa - Teile-Katalog und kann mir die Seiten mit den Blattfedern bitte mailen....

Gruß,
LR88LW

gkuehn
25.11.2010, 10:04
Hier der Link zum Katalog, Federn ab S. 204. (http://leo.mocce.com/%7Eguido/SBII/Lesen/Eintrage/2010/2/16_Serie_II_IIA_Technik_files/Series_II_IIA_Parts_Catalogue.pdf)

LR88LW
28.11.2010, 16:55
Besten Dank, habe mir das "Büchlein" mal heruntergeladen!
LR88LW