PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : freely verweigert fehlerdiagnose...



freelyformore
07.12.2010, 15:47
Hallo zusammen,

ich habe ein, hoffentlich nur kleines, Problem, auf das ich im Forum nicht wirklich eine Antwort gefunden habe.
Bisher konnte meine tolle kleine Werkstatt wunderbar irgendwelche Fehler mittels des dort vorhandenen Diagnosegeräts auslesen. Letzten Freitag Abend verweigerte mir, während der Fahrt, mein FREELY (1,8) den Dienst mit den klassischen Anzeichen eines versulzenden Diesels - nur zu dumm, dass er keiner is´ - das heißt, kurz vor einer Einmündung (relativ Eben) versagte die Power, meine je mehr das Gaspedal gedrückt wurde, desto weniger zog er. Wenige huntert Meter zuvor sprang die Reserveleuchte an, so das ich dachte es sei mit der Tankanzeige etwas nicht ganz in Ordnung, schüttete daher den Res.Kanister in den Tank, worauf die Anzeige keine Warnung mehr anzeigte. Der anschließende Versuch zu Starten misslang ... nach zwei weiteren Versuchen fiel mir wie Schuppen aus meinen Haaren das da was war mit Notschalter im Motorraum und so, den ich sogleich drückte, sich aber daraufhin nichts änderte... also der Anlasser zog schön brav stark durch, aber er sprang nicht an --- nur die gelbe Warnleuchte mit dem Motorblocksymbol leuchtete weiter neben den beiden üblichen (batterie und öl) nach dem Startversuch durch die Gegend... also stehen gelassen bei knapp minus 20 und am nächsten Tag in die Werkstatt geschleppt - so ein Leistungsverweigerungsproblem hatte ich bei meinem früheren Motor schon mal - ein Satz neuer Zündkabel und gut wars...
Am Montag wollte meine Werkstatt vorab den Fehler auslesen - was bisher wie gesagt anstandslos funktionierte - aber nichts ging und geht bisher ... plötzlich ist mein FREELY scheinbar beleidigt und lasst niemand hinein...Batterie ab- wieder an, Sicherungen alle OK, nichts geht. Anlasser zieht weiter brav durch aber sonst ... Stille...

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie man das Teil überreden könnet,die Fehler auslesen zu lassen?

Vielleicht weis sonst jemand Rat ... da es gerade jetzt zu fahren spaß macht und ich das gute Teil auch dringed beruflich bräuchte würde ich mich freuen einen Rat zu finden...
schon mal vielen Dank für alle Bemühungen und eine schöne Vorweihnachtliche Zeit...

scotlanddriver
07.12.2010, 17:21
Hei freelyformore,
wenn sich das Steuergerät nicht auslesen lässt unbedingt mal mit einem 2ten Diagnosegerät versuchen.( nicht das das Steuergerät einen Schaden hat ??? will ja den Teufel nicht an die Wand malen ..)

Ansonsten nach alter Väter sitte vorgehen:

hat er Zündfunken ? (dann mal Stratpilot in den Ansaugtrakt einsprühen, wenn er jetzt ein paar mal Zündet fehlt der Sprit)
hat er Sprit ? ( Kerzen nass ?? dann fehlt der Funken)
hat er Kompression ?

dann sollte er laufen...

SATAN
07.12.2010, 21:40
Hallo, so was ähnliches hatte ich auch schon mal.
Mußte den ADAC rufen, der konnte den Fehlespeicherauch nicht wirklich auslesen.
Dann Frage vom ADAC Mann: Keine Fernbedienung?
AW: hängt doch am Schlüssel.
ADAC Mann ausgestiegen. FL mit FB zugeschlossen, aufgeschlossen, Schlüssel eingesteckt, gestartet, und FL läuft.
Typischer fall von Wegfahrsperre aktiviert.

MFG
Satan

landlord
08.12.2010, 08:53
Mit dem Auslesen des Fehlerspeichers ist das so eine Sache. Nicht alle Diagnosegeräte können beim F1 in die Tiefe vordringen.

Z.B. Der beim ADAC-Prüfdienst in München verwendete Gutmann-Tester:

http://www.hella-gutmann.com/diagnose/mega-macs-55/

hatte trotz der Versprechen alle Steuergeräte lesen zu können meinen F1 (allerdings Td4) nicht im Menü und konnte so nicht geprüft werden. Der F2 TD4 war allerdings drin!

Erst ein in der Bosch-Werkstatt vorhandene Bosch-Tester:

http://rb-aa.bosch.com/advastaboschaa/Category.jsp?ccat_id=128&language=de-DE&publication=3

konnte es.

Möglich ist natürlich, dass gar kein ablage-relevanter Fehler vorliegt. Wenn z.B. "nur" ein Filter dicht ist wird höchstwahrscheinlich kein Fehler abgelegt.
So wie du es beschreibst liegt die Vermutung nahe, dass es an der Spritversorgung liegt. Ob Sprit beim Anlassvorgang ankommt, kann sicherlich die Werkstatt auch ohne Diagnosegerät prüfen...

freelyformore
09.12.2010, 08:38
kurzer Zwischenstand,
erst mal vielen Dank für EURE Hinweise.
Zündfunken hat er, alles weitere wird gerade noch geprüft, die Werkstatt (1-2 Mann) ist auf Grund der Witterung etwas gefordert. (und bedingt gehts auch mit unserem zweiten - ein Espace durch den Winter zu kommen) letzt endlich wird es - so hoffe ich auf jeden Fall - schon auf einen vollen Filter oder ähnliches herauslaufen.
noch ein Hinweis zum Fehler auslesen.... wir wissen nicht ob ein Fehler geschrieben wurde da der FREELY uns gar nicht - wie sonst bisher mit diesem Gerät üblich - ins System lässt. Dies ist das eigentliche Problem ... da es bisher funktionierte, die Diagnose durchzuführen, läßt sich der Gedanke nicht so einfach aus dem Gedächtnis verbannen, das es sich doch um ein elektronisches Problem handeln könnte...
mal sehen ... ich werde berichten
schöne Wintertage....

SATAN
09.12.2010, 09:13
Hast Du denn das mit FB zuschließen und wieder mit FB aufschließen probiert, ob er dann startet?
Blinkt die Wegfahrsperre in der Tachoarmatur?

freundliche Grüße
satan

freelyformore
10.12.2010, 11:52
Hallo,
leider alles bereits duchprobiert, verweigert weiter die Teilnahme am Leben...:confused:

scotlanddriver
10.12.2010, 16:25
noch mal : Zündfunken hat er - o.k. , bekommt er Sprit ?? , hat das Steuergerät Spannung anliegen , ist die Masseverbindung o.k. ?