PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Spassmobil: Defender Experience?



frogger
06.02.2011, 11:11
Moin!

Ich überlege gerade, ob ich mir noch zusätzlich ein neues Spassmobil gönnen soll?

Den Defender Experience hätte ich mir da so ins Auge gefasst:
http://www.landrover.com/de/de/lr/defender/explore/experience/

Mein Händler meinte, dass da grosse Rabatte auf den Listenpreis nicht mehr drin sind. Vielleicht noch das eine oder andere Extra für max 1000-1300 Euro. Dann sei aber wirklich schluß mit lustig.

Was mir Sorgen macht:

Ich bin groß: 193cm; 130 kg
Sitzt mach auf den Recaro Sitzen besser, als auf den Standardsitzen oder muss ich mir noch großartig Gedanken um eine Sitzschienenverlängerung machen? Im Standard Defender sitze ich wie in einer Sardinenbüchse. Geht garnicht.

Normal bin ich mit meinem Freelander 2 unterwegs und in dem sitze ich sehr gut und bequem. Den Freely will ich auf jeden Fall weiterfahren (tausche aber dieses Jahr meinen XE gegen einen SD4 Elegance).

Was würdet Ihr noch an zusätzlichen Extras empfehlen?

Also ein "Muß" ist für mich eine Eberspächer Standheizung.

Seilwinde vorne. Was gibt es da für empfehlenswerte Systeme?

Und wie sieht´s mit einem Schnorchel aus? Was nimmt man da, was kostet der Spass?

Und was fehlt noch?

Gruß,


frogger

delSilencio
06.02.2011, 11:22
Über sechs Jahrzehnte Erfahrung stecken in jedem Defender – sowie die innovative Schaffenskraft der jeweils besten Ingenieure, Techniker und Designer. Der Defender Experience ist diesen herausragenden Spezialisten gewidmet. Serienmäßig bietet dieses Sondermodell in streng limitierter Auflage jede Menge ausgesuchter Features aus allen für jede Fahrt wichtigen Bereichen.


UUUUUaaaahhhhhh!!!

Ja, wenn du einen schmalen Hintern hast und immer über die Sitzkante rutschen willst.Die ist dann so nach einem guten Jahr durchgescheuert und die Polsterung hängt daneben......
...weil man bei dem hohen Defendereinstieg immer über die Seitenbacken drüberrutscht während man sich in tieferen PKWs von oben in den gleichen Sessel plumpsen lässt und die Backenkanten kaum berührt....

gurukaeng
06.02.2011, 11:43
Recaros sind zwar bequemer, machen den Defender aber nicht geräumiger. Mit Sitzschienenverlängerung sitzt du zwar weiter hinten, aber auch höher. Wenn du in nen normalen Defender nicht rein passt, passt du da auch nicht rein.
Ich hatte bei mir mal Recaros mit Sitzschienenverlängerung drin. Da hab ich unterm Dach geklebt (bin 1,80) und die Sonnenblende konnte die gesamte Straße verdecken. Zur Seite konnte ich nix sehen, weil da die B-Säule war. Inzwischen fahr ich wieder auf den Seriensitzen ohne Sitzschienenverlängerung.

Standheizung, egal ob Webasto oder Eberspächer sind noch immer nicht von Land Rover freigegeben. Also Einbau auf eigene (Garantieverlust) Gefahr.

Ich würd erstmal ne Probefahrt im Experience oder nem vergleichbar bestuhlten Sondermodell machen und mich später drum kümmern, wie man weitere Kohle in der Karre versenken kann. :D

olafbk
06.02.2011, 13:50
Mahlzeit Frogger,

eine sehr gute Wahl (habe auch einen), wenn man ihr denn noch bekommt ;).

Die Sitze sind sehr gut, aber ich bin nur 183 cm kurz. Ein Kollege von mir, mit ungefähr deiner Körpergröße, kann mit seinem Knie den Blinker bedienen :rolleyes:.

Ich finde es gerade nicht, aber der JetPat hier aus dem Forum hat ebenfalls einen, und dafür gleich eine eigene Hompage eröffnet, wo sämtliche An / Umbauten gelistet sind. Da werden sie (für den Rest) geholfen :D.

El-Dracho
07.02.2011, 22:36
Hi,

was soll ich sagen, hab ja auch einen und bin rundum zufrieden :). Die Recaros find ich ich super (habe kein Sitzschienengedoens), vor allem auf Langstrecke: Bin 1,89 und nicht grad zart gebaut :D und fuehle mich da megawohl drin. Einfach mal ausprobieren...

Gruss, Björn

2fast4u
11.02.2011, 22:29
Gibts dieses Sondermodell überhaupt noch? Mir wurde gesagt, das wäre längst nicht mehr verfügbar.