PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifenwahl



ralf-o
29.09.2004, 22:47
Hallo zusammen,

bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines 109er SerieIII FFR Bj. 1980.

Die erste von vielen Fragen die sicherlich von mir kommen werden:

Da die aktuell montierten Reifen reine Geländereifen und doch schon von 1991 sind 8o, möchte ich gerne für die kalte Jahreszeit einen zuverlässigeren Reifen montieren.

Macht es Sinn reine Winterreifen zu montieren oder komme ich mit ganzjahresreifen auch zurecht. (oder sind die gummimischungen zu hart?)

Welchen Reifen könnt ihr mir empfehlen?
(Fahre hauptsächlich Straße, sollte aber schon ein grobes Profil haben)

über eure Tipps / Empfehlungen würde ich mich sehr freuen.

Daniel
30.09.2004, 07:58
Ich denke alles andere als ein 7.50er Reifen sieht am Serie albern aus. Wir haben mit unserem 110er ganz gute Erfahrungen mit dem Michelin XPC gemacht. Den gibts auch öfter mal recht günstig bei Ebay.

Grüße Daniel

Cougar
30.09.2004, 08:01
BF-Goodrich AT scheinen deinen anforderungen wohl sehr gerecht zu werden, die qualität dieser reifen ist ziemlich gut, netter weise auch die haltbarkeit.

was aner zu bedenken ist diese reifen, sowie ALLE ANDEREN M/S offroad oder 4x4 reifen sind NICHT und ich meine das sehr ernst! schneetauglich.

sicher man kann damit auch durch schnee düsen, allerdings egal wie es ausgeht, die haben seitlich kaum halt, das bremsen ista uch nicht toll, erst recht nicht mit ABS, da gehts gleich ml in den graben (selber schon getestet ... mit schrittgeschwindigkeit)

vorteil: man braucht keine hilfe um da wieder raus zu fahern da die traktion ordentlich ist.

alle 4x4 fahrer die in schneereichen gebieten wohnen kann ich nur raten echte winterreifen zu kaufen. und zwar so schmal wie möglich (laut zulassung)

hier im ruhrgebiet gibts ja leider fast nie schnee, aber schon die geplanten bergtouren in die schweiz rechtfertigen definitiv winterreifen und schneeketten.

mein hundchen liebt schnee, also fahren wir öfters ins berner oberland und schauen uns die berge von oben an.

dersalweyer
30.09.2004, 08:16
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Landy und willkommen im Club!

Wie schon geschrieben, sind wohl 7,50x 16 die originalsten Reifen für den 109er.

Leider werden die ziemlich rah! Vor allem in Winterreifen Qualität.

Recht gut soll aber der Goodyear Wrangler AT sein. Ist auch vom Profil her ehr ein Winterreifen wie ein Geländeteil.

Auf meiner Kiste fahr ich einen Nankang, wer immer den auch herstellt, in einem Mischprofil, und komme damit gut zurecht. Auch hier im Sauerland, wo es viel rauf und runter geht und auch schon mal reichlich Schnee liegt.


Gruß Anton

ChrisDO
30.09.2004, 10:46
@Cougar

ich hab jetzt erst geschnallt, dass du mit "Königreich Kettwig" Essen Kettwig meinst. Das ist ja direkt bei mir um die Ecke, falls du mit dem Disco wieder in Deutschland bist, könnten wir uns ja mal treffen. Die inzwischen regelmäßig stattfinden NRWler Treffen sind auch immer hier in der Ecke. Vielleicht kommst du da ja mal vorbei wenn es wieder einen neuen Termin gibt!

MfG,
Christian

Cougar
30.09.2004, 11:09
na klar, auf jeep treffen kann ich mich mit dem england ******* wohl nicht mehr blicken lassen ;-)

mgo
30.09.2004, 20:08
Hi ralf,

wenn Du in einer echten Schneegegend wohnst und dein Serie täglich im Einsatz ist, mag sich ein echter Winterreifen rentieren. Sicherer ist es auf alle Fälle.

Ich habe auf meienm SIII zur Zeit Lassa OK-144 Reifen drauf. Im Tiefschnee super Traktion, auf festgefahrenem Schnee um den Gefrierpunkt und darüber eine Katastrophe. Habe letztes Jahr nach dem Abbiegen und beschleunigen auf 30km 2 Dreher hingelegt, so glatt sind die Teile. hatte aber auch den Allrad nicht drin und der Landy ist eh sensibel mit seinem Hinterteil, das bricht gerne aus.

Lassa bietet ne schöne Pallette an Reifen in 7.50x16 an, das ist ja schon mal was.

http://www.lassa.com/english/main/products_index.html (http://http://www.lassa.com/english/main/products_index.html)

Mir sind echte W-Reifen zu teuer und der Lan y zu langsam, 109er Diesel Station, da habe ich immer ne Menge Platz zum Vordermann plus Bedenkzeit wenns brenzlig werden sollte. Von daher gehts meiner Meinung nach auch ohne. Wenns glatt wird schalt ich Allrad ein und habe noch vier Gleitschutzketten. Wenns um Traktion geht sind die besser als jeder W-Reifen.

Gruß

Manfred

flunkyhunter
30.09.2004, 21:26
Hallo zusammen,

meine erfahrung mit Lassa Reifen: im Trockenen unschlagbar, bei Feuchtichkeit hat man viel Spass mit drivten.

Mit besten Grüßen
Michael

landyschrauber
30.09.2004, 21:40
Hi,

schaut doch mal bei euren REifenhändlern unter der Rubrik LKW, da gibt es viele in 7.5 mal 16. Ansonsten EX-MOD Reifen aus England für 80-90 Euro inclusive Felge. In der Regel recht wenig gelaufen.




Gruß



schrauber

mgo
30.09.2004, 23:14
@funkyhunter,

kann ich nur bestätigen,

mit dem Lassa auf der Gassa,
wenn die fahrbahn pitsche nassa
rutschte immer supa klassa.

Aber wie gesagt, 109er Station Diesel,
95 Spitze,
in 10 Minuten von 0 auf 80,
cw Wert von 84%,
da reicht es bei geringstem Gegenwind den Fuß vom Gas zu nehmen,
auszukuppeln und die Kiste kommt nach 12 Metern zum stehen . Um den Bremsweg
auf 6m zu verkürzen können Fahrer und Beifahrer die Forderen Türen öffnen. Bei dieser Luftbremsung sollte die Bremsanlage des SIII nie betätigt werden, der menschliche Organismuss wäre der übergroßen Verzögerung, die schon fast im Negativbereich liegen könnte, auf keinen Fall gewachsen.

mgo

26kanal
01.10.2004, 00:47
@ralf-o:
Entweder man verliert schnell den Spass an den Dingern, nicht zuletzt wegen des dauerhaften Auftauchens kleiner Aergernisse oder weil das persoenliche Umfeld interveniert, dann wird "er" nur rumstehen und wirst Du den Wagen bald wieder verkaufen ... oder Du verfaellst den Dingern 8)
Wie auch immer: ich gratuliere :)
Vielleicht hast Du Lust auch Dich auch mit anderen Fahrern von Ex-Militaer-LR auszustauschen, dann schau auf oliv-landy.de (http://www.oliv-landy.de/) rein, insbesondere im Forum. Ansonsten haben wir Ende naechster Woche ein "Oliven-Treffen" in Detmold.
Sicher eine gute Wahl, die Du da getroffen hast ;) einziger Nachteil der FFR ist die 24V-Elektrik, wenn Du da Ersatz brauchst, wird's teuer.

Die Reifenfrage:
auf einem 109er, klar, die 7.50x16 oder 7.50R16. Beim 88er ist 7.00 auch noch ok (aber da ist die Auswahl m.W. noch schlechter; 6.50 sieht albern aus - Schubkarrenraeder). Ein Freund faehrt auf seinem Stage 1 einen Cooper Discoverer (ich glaube, da gibt es verschiedene), den hat er ganz regulaer bei ATU gekaufen (er hatte die, glaube ich, IIRC, fuer ca. 125 EUR pro Rad auf dem Auto). Er ist sehr zufrieden damit, ausschliesslich Strasse, ist sein Winterauto. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen, ich hab das (noch) nicht 'erfahren'.
Ich habe selber zwei Jahre lang auf meinem 109 ExMoD die alten "Original-"Reifen gefahren, die Goodyear HiMiler XtraGRip - "der Heuler". Absurd, was fuer wenig gelaufene oder 'new old stock' verlangt und bezahlt wird, die sind doch steinalt. Tueckisch bei Naesse und haarstraeubend bei Schnee/Glaette.
Habe diese Woche auf den BF Goodrich Trac Edge ungeruestet, ein Reifen, der immer sehr wohlwollend und positiv besprochen wurde und dem viele nachtrauern (gibt es nicht mehr neu). Der Reifen hat eine M+S Kennung und soll bei Schnee sehr gut sein. Soll ... keine Ahnung ob das stimmt. Bis jetzt kann ich nur wenig berichten, ausser dass der Reifen im Vergleich zum HighMiler ja ueberhaupt keine Abrollgeraeusche hat (jetzt hoere ich erstmal, wie verschlissen mein Getriebe wirklich ist...). Und er ist insgesamt ziviler im Abrollkomfort (verglichen mit einem "steinalten" Urviech...)
Aber mal 'ne Frage ins Auditorium: 235/85R16 soll doch ein 'Ersatzformat' fuer die 7.50er sein, nur etwas breiter. Ist das richtig? Kann man das denn fahren auf der 5.5" (F) Felge? Ich habe gehoert, dann muss auf alle Faelle ein Schlauch rein? Wer kann was dazu sagen, auch zum Thema TueV? Den genannten BFG AT gibt es doch gar nicht in 7.50, oder? Der ist aber als 235/85 verfuegbar, IIRC.

@landyschrauber
Der Preis ist fuer ein Rad? Und dann noch Versand? Das wird aber zeimlich teuer, da kann man genausogut oder besser bei Ebay einen Satz Raeder vom Defender-Kollegen ersteigern, der gerade umruestet auf groesser/breiter oder Alu oder was auch immer.
Wenn man in England bei den einschlaegigen Haendlern steht, kann man sch die Raeder da aussuchen, oder muss man nehmen, was gerade vor einem liegt?

@mgo
8o Manfred, was ist los, hast Du Depressionen? Ist Dir wieder ein Defender um die Ohren gefahren? ;)

Gruss
Volker 8)

dersalweyer
01.10.2004, 07:24
einziger Nachteil der FFR ist die 24V-Elektrik, wenn Du da Ersatz brauchst, wird's teuer.

Aber mal 'ne Frage ins Auditorium: 235/85R16 soll doch ein 'Ersatzformat' fuer die 7.50er sein, nur etwas breiter. Ist das richtig? Kann man das denn fahren auf der 5.5" (F) Felge? Ich habe gehoert, dann muss auf alle Faelle ein Schlauch rein? Wer kann was dazu sagen, auch zum Thema TueV? Den genannten BFG AT gibt es doch gar nicht in 7.50, oder? Der ist aber als 235/85 verfuegbar, IIRC.





Zur 24 V - Elektrik:
Hhab ich auch drin, und macht keinen Ärger. Ich seh ehr einen Vorteil in der größeren Kapazität und Leistung, die so ein Bordnetz bietet. Einzig die Finanzfrage wenn mal was erzetzt werden muß is nich so erfreulich. Zwei neue gescheite Batterien im letzten Herbst - und 220 Euronen wechselten den Bezitzer. Dafür springt er super bei jedem Wetter an und nimmts auch nich übel, wenn man mal das Licht vergisst auszumachen. Ich würd's auf jeden Fall behalten.

Zu den Reifen:

235er bekommt man schon eingetragen, es gibt genug Landys die damit rum fahren. Und auch LP rüstet viel seiner Autos damit aus.
Somit dürfte der Umrüstung nix im Wege stehen.

Die Sache mit dem Schlauch liegt an der Verwendeten Felge. Wen es eine felge mit Hump ist, braucht es nicht unbedingt einen Schlauch.
Die älteren Landyfelgen haben aber keinen Hump, zumindest meine nicht, deshalb fahr ich Schläuche.

Diese M+S -Kennung sagt nicht viel über besondere Wintereigenschaften aus.
Das hat der ADAC vor nicht all zu langer Zeit mal getestet. Und Zwar mit
Reifen für Geländewagen. Dient wohl mehr als Verkaufsargument.

Reifen wie Lassa oder Nankang haben den Nachteil, das sie recht lange halten und dadurch härter werden, was das rutschen auf Nässe schon negativ beeinflußt. Hab ja auch die Dinger drauf, komme aber auch bei Schnee und Regen gut damit klar.

Nur vorausschauend muß man halt fahren! :D :D

Anton

ChrisDO
01.10.2004, 11:59
...nochmal kruz zum Thema M+S bei Geländereifen.
Die M+S Kennung sagt wirklich nichts über die Wintereignung aus, das hat was mit den Gesetzen in Deutschland zu tun. Eigentlich darf ein Auto nur Reifen fahren, die für die Höchstgeschwindigkeit des Autos +10% zugelassen sind. Ausnahmen sind hier die M+S Reifen, dann muss man nur ein Schild im Sichtbereich des Fahrers anbringen, auf dem die zulässige Höchstgeschwindigkeit der Reifen steht. Da viele neue Geländewagen ja ziemlich schnell sind (z.B. Disco 160 +10% = ca 180), müsste die MT Reifen den Speedindex S haben. MTs gibt es aber nur bis Q. Also packt man ein M+S Zeichen drauf, auch wenn sie im Winter lebensgefährlich sind und schon sind sie zulässig für den Wagen...

Ist also nichts anderes, als eine Anpassung an die beknackten deutschen Gesetze...

MfG,
Christian

ralf-o
01.10.2004, 13:55
Hallo zusammen,

erst mal recht herzlichen Dank für die infos und die herzliche Aufnahme in eueren Kreis.


zu euren Fragen: (kann das mit den Zitat einblendungen nicht so richtig)

Ich fahre das Auto als Alltagsauto, somit ist mir die Sicherheit eines guten Reifens schon wichtig.

Sicherlich gibt es bequemere, wirtschaftlichere und leitsungsstärkere Fahrzeuge, aber keiner bietet dieses Fahrgefühl... ,einzigst der Defender (hatte ich auch schon) kommt nahe ran, wen wunderts :)

Die 24volt geschichte macht mich auch nicht so glücklich, abersolange es läuft werde ich nichts ändern. Never change a running system :)


aber zurück zu den Reifen:

Es sieht ja wirklich mau aus mit den Orginalgrößen.
Frage:

A) gibt es eine gute übersichtliche website wo ich alle reifen noch erhältlichen reifen gelistet kriege (habe schon gesucht aber nichts gefunden.

b) das mit der 235er umrüstung habe ich nicht so ganz kapiert. Ich kann also 235 auf den orginal Felgen verbauen? Die Lenkkräfte werden aber damit um einiges größer, richtig?. Deshalb und auch der Orginalität wegen würde ich schon gerne bei den 7,50 ern bleiben.

c) der BFGoodrich AT hört sich ja gut an, gibts den auch in 7,50? (habes auf der HP nicht gefunden)

Also wenn ihr noch weitere Tipps habt, ich bin ganz Ohr.

Daniel
01.10.2004, 14:12
Ich kenne keine HP wo die Reifen gelistet sind.
Höchstens das Reifenjournal von der Off-road, aber das steht glaub ich nich auf der HP von denen.

Die 235 haben die gleiche Höhe wie die 7.50er, sind halt nur breiter--> 7.50er ~ 205/100er.

Den BfG gibt es nicht in der 7.50er Größe, da müsstest du auf die 235er umrüsten. Da die Reifen innen aber sehr rau sind, solltest du diese nicht mit Schlauch fahren, also auch noch neue Felgen (5,5 oder 6,5 J(!)x 16).

Mit den 235er würde der Serie wahrscheinlich ein wenig bulliger aussehen, aber lange nicht so true :D.

Grüße Daniel

dersalweyer
01.10.2004, 17:01
zu euren Fragen: (kann das mit den Zitat einblendungen nicht so richtig)

Ich fahre das Auto als Alltagsauto, somit ist mir die Sicherheit eines guten Reifens schon wichtig.

Die 24volt geschichte macht mich auch nicht so glücklich, abersolange es läuft werde ich nichts ändern. Never change a running system :)


b) das mit der 235er umrüstung habe ich nicht so ganz kapiert. Ich kann also 235 auf den orginal Felgen verbauen? Die Lenkkräfte werden aber damit um einiges größer, richtig?. Deshalb und auch der Orginalität wegen würde ich schon gerne bei den 7,50 ern bleiben.
.


Zu Zitaten: Beim beantworten gehst Du auf den Button ZITAT. Es öffnet sich ein Fenster, wo der Beitrag erscheint. Als was zwischen (quote) und (quote) steht erscheint als Zitat. Da kannst du das was du nicht Zitiren willst dann löschen. Quotenzeichen müssen aber stehen bleiben.

Zu 24 Volt: Was ist gegen 24 Volt einzuwenden? Die Birnchen kosten ein paar Cent mehr, und das mal ein Scheibenwischermotor kaputtgeht, ist doch ehr selten. Ich geb aber zu, wenn's die Lima oder den Anlasser erwischt wird es etwas teuerer.
Wenn Du z.B. zusätzlich Lampen anbringen willst, können die auch in Reihe geschaltet werden. Mit 12 Volt Birnen. Einzig für Anhänger brauchst du einen Wandler, oder eine 24 Volt Anlage auch im Anhänger.
Is also nix mit mal eben leihen.
Ich bin mit meiner 24 Volt Anlage jedenfalls zufrieden - Licht und Strom satt!

Zum Reifen: Die 235er sind im Durchmesser in etwa genau so groß wie die 7,50er, nur etwas breiter. Macht aber bein den Lenkkräften nich so viel aus, denk ich. Ob die innen rauh sind, weis ich nicht.

Ich würd auch bei 7,50er bleiben. Und wegen der Sicherheit relativiert sich das mit der Geschwindigkeit eines 109er's. Damit ist man selten zu schnell unterwegs. Meiner ist auch ein Alltagsauto - Sommer wie Winter!

Aber die Entscheidung muß Du selber treffen, sonst sagst Du beim Ausrutscher, Anton is schuld! :D

Gruß Anton

landyschrauber
01.10.2004, 18:55
@landyschrauber
Der Preis ist fuer ein Rad? Und dann noch Versand? Das wird aber zeimlich teuer, da kann man genausogut oder besser bei Ebay einen Satz Raeder vom Defender-Kollegen ersteigern, der gerade umruestet auf groesser/breiter oder Alu oder was auch immer.
Wenn man in England bei den einschlaegigen Haendlern steht, kann man sch die Raeder da aussuchen, oder muss man nehmen, was gerade vor einem liegt?




@26kanal:

Der Preis ist für eine Felge MIT Reifen. Die Reifen sind von EX-MOD und in der Regel nicht mehr wie 10.000km gelaufen. Da denke ich nicht das das zu teuer ist. Ist allerdings Auffassungssache was jemand bevorzugt.

Ich werde mir beim nächsten Besuch in England wieder einen Satz mitbringen.



Gruß


schrauber

Flash
05.10.2004, 08:45
Mein Tipp;
Im Winter Vredestein Snowtrac in irgendeiner passenden Grösse
Im Sommer n'hübschen MT in 235/85 R16.

Bin nicht so der Originalitätsfetischist, aber ich schwör dir wenn du die Dinger drauf hast, und beim Einsteigen das Gefühl hast steigst in nen Defender, und beim Fahren das Gefühl hast fährst n'Turm spazieren, und merkst das die Uebersetzung viel angenehmer ist, im Gelände merkst das du VIEL weiter kommst ... spätestens dann sagst du - okay, das ist Toleranz. :D
Nimmste n'Colway C-Trax MT kommste für beide Reifen mit 130Eur aus.

Ich fahr zwar die MT's auch im Winter - aber ist nicht gut, deshalb nicht empfehlenswert.

discoveryTD5
05.10.2004, 14:41
Hi ralf-o,

reine Winterreifen gibt es in den alten Zollgrößen (zb.: 7.50R16) meines Wissens gar nicht.

Über die Werthaltigkeit einer M+S Markierung hat ChrisDo ja bereits berichtet. In 235/85R18 gibt
es zumindestens von Nokian einen "echten Winterreifen" mit moderner kälteelastischer Gummimischung,
allerdings passt der laut Nokian nicht auf eine 5,5x16 Felge

( http://www.nokian.com/files/nkr/tekniset_tiedot_en/HPLT.pdf )

Falls Du bei 7.50R16 bleiben willst kannst Du z.B.: Bridgestone Dueler 693 oder Michaelin XPC
verwenden. Beides sind eher Strassenorientierte Ganzjahresreifen mit Wintereigenschaften.

Bei allen anderen AT oder MT Profilen mußt Du bei kalter Nasser Strasse oder sogar Eis und
festgefahrenen Schnee erhebliche Abstriche machen.

Gruß

Michael

dersalweyer
05.10.2004, 17:27
reine Winterreifen gibt es in den alten Zollgrößen (zb.: 7.50R16) meines Wissens gar nicht.




Reine Winterreifen in 7,50 x !6 gibt es wirklich nicht mehr,

Wenns den was für den Winter sein muß: Goodyaer Warngler AT. Der hat sogar schon Lamellekes.



Bei allen anderen AT oder MT Profilen mußt Du bei kalter Nasser Strasse oder sogar Eis und festgefahrenem Schnee erhebliche Abstriche machen.

Fahrt ihr alle wie en' Henker?


Gruß Anton

26kanal
06.10.2004, 00:04
noch mal zur 24V-Elektrik - dann sollten wir das Thema aber wirklich einem anderen Thread weiterbehandeln:
@Anton
[Flame on] Du gehtst mal wieder von Deinem ollen Diesel aus. Er hat aber einen FFR, also einen richtigen Land Rover, mit Benzin Motor. Und da sieht die Situation ganz anders aus: Geschirmte Zuendkerzen, schwer zu bekommen und sauteuer, dito Kabel, Verteilerkappe, und, und, und ... Ich wage mal eine These: dieser 24V-Mist ist zum grossen Teil dafuer mitverandtwortlich, dass die alten Landys insbes. vom Militaer so einen schlechten Ruf haben. Da (-nach ...) wurde/wird wahrscheinlich oft gespart oder nur halbherzig ausgetauscht, mit der Konsequenz, dass die Moehre einfach nicht in den Griff zu bekommen ist/war.
Uebrigens laeuft meiner mit 12V (und alles original Lucas) und 'ner billigen Batterie von ATU auch sehr ordentlich (also was jetzt die Elektrik angeht ...), Licht ist auch ok. Da ist sowieso die Scheinwerferform entscheidend (meine Erfahrung mit div. 7"ern). [Flame off]

Zu den Reifen:
Ob 235er in den Lenkkraeften deutlich zulegen kann ich nicht sagen, aber vielleicht muss bei dem breiteren Reifen noch mal der Lenkeinschalg etwas zurueckgenommen werden.

@Flash
Wie meinst Du das mit der Uebersetzung? Wenn die Reifen den gleichen Durchmesser haben wie 7.50er aendert sich die Uebersetzung nicht. Und viel weiter kommt man im Gelaende (in welchem denn?) auch nicht so sehr wegen der Breite sondern aufgrund des Profils, oder mache ich einen Gedankenfehler?

Gruss
Volker

dersalweyer
06.10.2004, 10:06
@Anton
Du gehtst mal wieder von Deinem ollen Diesel aus. Er hat aber einen FFR, also einen richtigen Land Rover, mit Benzin Motor.


@Volker

Du bist gemein! :P

Sagst einfach ich hät en ollen Diesel ;( ;(


Aber unter den genannten Umständen hast du sicher nicht unrecht, was 24 V angeht.

Ich hatte selbst vor ein Paar Jahren 'en 12 Volt Benziner und war mit allen was das elektrische angeht auch zufrieden.


Gruß Anton

ralf-o
10.10.2004, 18:31
Hallo zusammen,

danke noch mal für eure Infos.

Habe da noch zwei ergänzende Fragen:

1. Kann ich auf die Serie III auch Defender Felgen Schrauben? (passt das Lochbild?, was sind die Unterschiede,falls es welche gibt?)

2. Kennt von euch jemand den Reifen von "Cooper - Courser Traction"?
Es gibt ihn wohl nicht in D-land könnte ihn aber besorgen. Leider hatte keiner der kontaktierten Händler Erfahrung mit dem Reifen.
Das Profil macht einen vernünftigen Eindruck (viel positiv Anteil in der Lauffläche + grobe Schultern.) Habe ein Foto angehängt. Was ist eure Meinung.http://www.coopertires.com/us/en/images/tires/large/courserTractionLT.jpg


danke für eure Antworten im voraus.
ralf

ChrisDO
10.10.2004, 18:57
Hallo,

WICHTIG:
Hat der Reifen ein ECE-Prüfzeichen? Wenn der Reifen in Deutschlang nicht angeboten wird, hat das mitunter Gründe. Alle Reifen hier in Europa müssen der Prüfnorm ECE-R30 entsprechen. Gekennzeichnet ist das durch ein "E" oder "e" in einem Kreis auf der Reifenflanke. Dahinter, ebenfalls noch im Kreis, kommt eine Zahl, die das Herstellungsland codiert.
Hat der Reifen dieses E-Zeichen nicht, stellt das für den TÜV einen "schweren Mangel" dar. Im Falle eines Unfalls kannst du den Versicherungsschutz verlieren.
Betroffen sind allerdings nur Reifen die nach dem 01.10.1998 hergestellt sind. Davor gab es die Kennzeichnung noch nicht.

MfG,
Christian

26kanal
10.10.2004, 20:04
Die Standard-5,5"-Felge vom Defender kannst Du fahren. Die ist von den Abmassen, auch Einpresstiefe und Lochkreis, und von der Felgenform her gleich.
Du hast noch die genieteten Felgen? Wenn nicht, dann ist es sogar die gleiche.
Auch die Wolf-Felge oder die Felgen vom 130er gehen auf einen 109er. Aber bei denen musst Du Dich eigentlich und selbstverstaendlich um einen Eintrag kuemmmern.

Gruss
Volker

ralf-o
11.10.2004, 11:42
Original von ChrisDO


WICHTIG:
... Alle Reifen hier in Europa müssen der Prüfnorm ECE-R30 entsprechen. ...


... habe nachgefragt. Leider hat der Reifen keine E Kennzeichnung. Schade :(

Danke für den Tip, habe es doch glatt außer Acht gelassen das wir in D-land wohnen. ;)

gruß
ralf

109S3
11.10.2004, 12:17
Hy Leute,

ich habe auch einen 24 Volt Benziner, bei dem vom Vorbesitzer allerdings die Zündanlage auf 12 Volt umgebaut wurde.

Also 24 Volt ist 'ne tolle Sache... man kann damit sogar Schweißen... 8) allerdings unfreiwillig getestet... 8)

Birnen bekommt man beim LKW Zubehör Handel, die Birnen für die Armaturen (24 V mit Schraubgewinde) bekommt man im Elektronic Fachhandel.

Und der Anlasser ist etwas anders.

Ansonsten, solange er läuft.....

Wegen den Reifen bin ich auch noch am Schauen, mein E-rad ist noch ein Hi Miler, allerdings bekommt der schon kleinere Risse auf der Flanke. Deshalb muß ich mich über kurz oder lang auch mit dem Thema beschäftigen.

Auf alle Fälle komen wieder 7,50x16 Reifen drauf, sonst müßte ich ja alle 5 wechseln und das würe mein Budget sprengen... ;(

Zudem habe ich noch teilbare Felgen drauf, bei denen ich auf alle Fälle einen Schlauch brauche, sollte dies ein Thema sein welcher Reifen dann in Frage kommt, wenn manche innen sehr Rauh sein sollen.

Momentan habe ich die Good Year Wrangler drauf, bin aber gerade am Suchen einer Alternative.

Da klingt das "Angebot" vom Landyschrauber doch recht gut, vor allem mit Felge !! Hast du mir dazu evtl. mal ein paarAngaben ??

Gruß Stephan

dersalweyer
11.10.2004, 15:59
@ Ralf


sag mal Ralf, glaubst Du mir etwa nich?

Hab hier meine Reifen mit Bild gezeigt, und nun kommst Du auf fast die gleichen, und dann darfst Du sie noch nich mal fahren? ?(



Gruß Anton

ralf-o
11.10.2004, 18:11
Original von dersalweyer
@ Ralf

sag mal Ralf, glaubst Du mir etwa nich?


Hi Anton, was soll ich dir nicht glauben? ?(
Deiner ist doch von Nankang.
Sag, mal wo gibts deinen zu kaufen und wie sind die Nasseigenschaften?

Den Reifen den ich eingestellt habe ist von Cooper und ist nur auf der amerikanischen Homepage zu finden. Das Modell hörte sich von den Eigenschaften sehr vernünftig an (die Nasseigenschaft wurden aufgrund der Gummimischung trotz des Profils als gut erachtet).
Da es sich anscheinend zwecks Nachfrage/Absatz nicht lohnt diesen Reifen nach Europa zu importieren, gibt es auch keine E-Kennzeichnung.

Aber nun ja man kann ja nicht alles haben ;(

gruß
ralf

dersalweyer
12.10.2004, 12:05
Sag, mal wo gibts deinen zu kaufen und wie sind die Nasseigenschaften?




Die Nässeeigenschaften sind für mich - sagen wir mal - angemessen!

Natürlich lässt sich so was nicht mit einem modernen Reifen vergleichen.

In einer engen Kurve etwas flott, und er neigt zum driften! :D

Macht aber Spaß! Und ist auch nicht besorgnisserregent. Gas weg und alles ist wieder gut.

Und das Bremsverhalten ist bei entsprechender Fahrweise auch OK.

Is ja kein Rennwagen.

Und im Winter komm ich wie gesagt auch hier im Sauerland gut damit zurecht, auch wenn ein moderner WR da sicher mehr leistet.

Kaufen kannste die Dinger bei Theo, hat er sogar vorrätig.


Gruß Anton