PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Discovery oder Defender? Kauftipps..



waldsegler
30.03.2011, 20:09
Moin,

Wir hatten 1992-1995 einen Disco-I mit 113PS (2,5l-4Z) und sind damit über 100TKM gefahren. Ausser dem vorderen Kreuzgelenk der vorderen Kardanwelle (Wartungsfehler) und einer festgefressenen Servopumpe bei 60TKM waren keine Schäden vorhanden - sagenhaft durabel.

Nun wollen wir wieder einen haben und ungefähr 10 - 12 T-Euro ausgeben. Das Auto sollte so einfach wie möglich sein, lediglich eine Klima wäre schön.

Die Frage nun: es gibt einige Discos, aber die sind dermaßen mit "Zeug" überfrachtet, daß ich mich frage, ob nicht ein einfacherer Defender die bessere Wahl wäre.
Ich brauche weder Luftfederung noch die sonstigen Gimiks..

Und noch eine Frage: Gibt es aussreichende Literatur (Werkstatthandbuch) mit Schaltplänen etc zu erwerben? Bei Opel gibt es z.B. das T.I.S auf Diskette, mit aktiven Schaltplänen usw, gibt es etwas vergleichbares für den Landy? Ich warte und repariere alles selbst. (seit 40 Jahren..), nur die Klimaanlage kann ich nicht.

Gruß Niels

gustel
30.03.2011, 20:14
gibt es alles!!

mein tip:
da du schon mal disco gefahren bist,

==> mein tip!
ein disco IIa,
discos gibt es auch ohne luftfederung!!



defender sieht zwar cool aus,
doch ist die verarbeitungsqualität leider schlecht..


whb gibt es im netz,



ps.

alle antworten findest du hier im forum,
lies dich mal in aller ruhe durch,
und bilde dir deine eigenen meinung


die frage

disco oder defender
kann leicht zum glaubenskrieg führen.


viel erfolg

Highlander2102
30.03.2011, 22:48
Mannmannmann, als wäre die Verarbeitungsqualität von Discos besser. Habe 2 1er 300 tdi Discos gehabt, einen 95er, einen aus 97. Durchgegammelte Schweller, rotte Kofferraumböden, gammelige Bodenbleche bei beiden. A- und B- Säulen am Schweller durchgefault. Kontaktkorrosion zwischen Außen- und Innenkarosse ohne Ende. Null Schmatze zwischen den verschiedenartigen Materialien, die dieses verhindern könnte.Rather british, isn´t it? Kann beim Defender so nicht passieren, es gibt weniger Kontaktflächen zwischen Stahl und Alu. Mit Wassereinbrüchen aus unterschiedlichsten Richtungen muß man bei beiden rechnen.
Der Disco hat den Vorteil, ab Werk auch in der einfachsten Grundausstattung ein leises, komfortables Langstreckenfahrzeug zu sein, auch nach einigen 1000 km Anreise ins bevorzugte Urlaubsgebiet tut einem nichts weh. Davon ist ein Def um Welten fern.
Elementar, also unterm Blech, waren beide Fahrzeuge bis 1998 weitgehend identisch. Ab 1998 aufwärts, td5, ist der Abstand zwischen beiden wesentlich größer geworden. Im Disco hat massiv Elektronik Einzug gehalten, im Def hält sich das in Grenzen, Motorelektronik.
Bei mir hats lange gedauert, mich zum Defender durchzuringen, Hauptgrund einen zu besitzen, war und ist die relative technische Einfachheit des Fahrzeugs. Durch den Einbau bequemer Sitze und einer Luftstandheizung habe ich ihn mir soweit kultiviert, daß er auch für Langstrecke taugt und im Winter fahrbar ist. Trotzdem frage ich mich manchmal, warum ich mir so einen ungeschlachten Klumpen antue, wo´s doch für wesentlich kleineres Geld echt geile Karren gibt, an denen man nicht ´rumkultivieren muß. Es ist immer wieder die Einfachheit der Technik und die Tatsache, daß ich auf dem Supermarktparkplatz nicht lange suchen muß, wo ich die Kiste abgeparkt habe, er ist einfach nicht zu übersehen. Außerdem fahr ich mittlerweile voll auf das Ding ab.

Letztendlich, wie schon der Vorschreiber schriebte, isses auch sone Glaubesangelegenheit.

Hab´fertig!

gisli
30.03.2011, 23:49
kauf dir wieder einen 300tdi disco und sei glücklich ;). es gibt immer mal wieder welche mit unter 100.000 km man muss nur geduld haben. 2er discos haben zum rostproblem an der karosserie auch mächtig rahmenrost, erlahmende wischerarme aus plastik.

Zebulon
31.03.2011, 08:58
Ich hab beides gehabt, und auch viele durch meine Werkstatt gezogen, die Verarbeitung war bei beiden Modellen etwa gleich schlecht.
Wenn nochmal Landrover, dann nur einen Defender. Das Fahrzeug ist deutlich vielseitiger einsetzbar, und ebenso deutlich einfacher zu reparieren.

Bernie
31.03.2011, 12:59
Jaaaa Rainer - Back to Landrover, der Defender ruft ;)

Morgenmuffel
31.03.2011, 14:25
hmm freund von mir sucht auch nen 2er Disco - er steht auf klimaautomatik - haben jetz einen probegefahren ...
Nix für mich im vergleich zu meinem 90er unbequem (es kommt drauf an was man unter bequem versteht ...) und wenig platz zum sitzen, und viel zu viel elektronik - pfui :-)
allerdings sind die 100" super ...

waldsegler
01.04.2011, 12:29
@Morgenmuffel:

- Was meinst Du mit 100" ??? (Bin noch nicht so mit dem Landyslang vertraut...)

- Was ist beim Disco unbequemer? Ich hatte gerade das Gegenteil "ersessen".. die Sitze im Def sind mir in der Beinauflage zu kurz, die Möbel i Disco sind da (so finde ich zumindest) bequemer. Aber vielleicht meinst Du ja was anderes..

- Die ganze Elektronik ist GENAU der Punkt, der mich am Disco verschreckt.
Nicht so sehr die Fehlersuche (ich bin Elektroniker und vertraut mit KFZ-Elekronik, auch OBD2 usw.. ), sondern die möglicherweise erforderlichen Ersatzteile. Ein Freund fährt einen Range, da mußte nur wegen dem defekten Bremslicht die ganze BCU ausgetauscht werden, 900 Tacken!

- ein Disco 1 scheidet wegen dem Abgasverhalten aus und eine LKW-Zulassung hat auch Nachteile. (Habe einen 4x4 mit LKW-Zul..) Ausserdem hatte ich mir so ein halbes Dutzend angesehen, alles Schrott. Wirklich gute, die auch zu verkaufen sind, habe ich keine gefunden.

Gruß Niels

gisli
01.04.2011, 12:47
na ja, wenn du einen td5 wählst ist es auch egal ob disco (ohne luftfeder) oder defender da die relevante elektronik die gleiche ist. wenn der elekt.aussenspiegel nicht funzt ist er immernoch so gut wie der am defender ;). die elektronik ist also kein argument. wenn du einen defender vorziehst musst du halt noch etwas investieren um gescheit zusitzen, zuheizen und trocken zubleiben. das platzangebot im 110er ist halt schon um einiges grösser allerdings nur der laderaum der fahrer/beifahrer wird eher eingepfercht.

gustel
01.04.2011, 13:45
1)
ich, 192 cm länge, sitze im disco IIa
sehr gut und bequem, auch bei langstrecken
und ich komme mit tankfüllung bis 1000km weit

2) elektronik disco Td5 und defender td5 ist gleich

Norbert.N
01.04.2011, 14:09
Was meinst Du mit 100" ???

Hallo Niels,

das ist der Radstand in Inch - zum Vergleich: ein Defender 90 hat 93, ein 110er 109 Komma irgendwas und ein 130 etwa 127 davon - rechnerisch liegt der Disco II also zwischen dem 90er und dem 110er, vom Gefühl her, aufgrund der deutlich weicheren Grundabstimmung des Fahrwerks (ist halt die Sparversion vom RR ;)), eher komfortabler als ein 110er, insbesondere, wenn die Luftfederhinterachse montiert ist - von der Auslegung der Sitze mal ganz zu schweigen :]

Damit die Karosserie sich in schnell gefahrenen Kurven oder beim Elchtest nicht aufschaukelt, gab es gegen Aufpreis eine aktive Stabilisatorenregelung - sicherlich ein hoher Aufwand mit viel Elektronik, aber bei meinem funktioniert das nach > 265 tkm immer noch störungsfrei :)


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

ps. vielleicht auch, weil mein Disco gesandert ist - Rost ist ein Fremdwort :eek:

Ingo
01.04.2011, 17:17
Das ist wohl wahr - Dein Auto steht immer gleich gepflegt da. Kein Rost - nix. Beim DLRC Treffen hab ich Dich ja nicht gesehen - warst wohl nur unterwegs. Aber Dein Auto hab ich wieder beguckt =)

Morgenmuffel
01.04.2011, 23:59
so zum thema sitze. mir sagen die original Defender sitze mehr zu als die vom disco, eben weil härter und einfacher, aber ich weiß daß das die meisten leute anders sehen, deswegen hab ichs auch unter anführungszeichen gesetzt.
zum thema elektronik: da ich auch einiges an elektrotechn NHT usw gemacht habe, habe ich mich bewußt dagegen entschieden ... aber das ist eine komfort und auch einstellungsfrage, die man nie wirklich ergründen wird ...
und mE liegt der Disco vom laderaum her zwischen Defender 110 und Defender 90 ...

gisli
02.04.2011, 09:00
die meisten menschen die beruflich mit elektronik zutun haben, entscheiden sich gegen elektronik im auto - warum nur ?? :D:D

Morgenmuffel
02.04.2011, 10:57
tja weil sie wissen warum ... *ggg*

Norbert.N
03.04.2011, 01:31
... und auch einstellungsfrage, die man nie wirklich ergründen wird ...
und mE liegt der Disco vom laderaum her zwischen Defender 110 und Defender 90 ...

... also, Radstand und Laderaumvolumen stehen bei Landrover nicht in einem direkten Verhältnis :eek: - das effektive Maß ist beim 90er HT und beim 110er SW etwa gleich groß (es sei denn, die zweite Sitzreihe beim 110er wird umgeklappt oder ausgebaut), aber nicht gut zu beladen, da die Hecktür zu schmal ist :o. Ein 110er HT hat ein riesiges Ladevolumen, aber auch keine größere Hecktür :rolleyes: ... und bei keinem Defender kann man als Erwachsener auf der zweiten Sitzreihe menschenwürdig mitfahren ;( - der Sitzkomfort in der ersten Reihe ist nicht nur eine Einstellungsfrage, sondern auch eine Glaubensfrage :D - objektiv ist der Fußraum beim Defender deutlich kleiner als beim Discovery und der Abstand zwischen Mitte Fahrersitz und A-Säule unterscheidet sich auch erheblich - man muss sich einige Dinge einfach schönreden 8)


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

Ingo
03.04.2011, 02:20
Das mag sicher sein Norbert das man sich viel schönreden kann - allerdings stellt es für mich kein Problem dar, am Stück 1000km im Defender zu fahren. Ich fühle mich hinterher weder schlecht, noch tut mir was weh.

Vielleicht liegts auch daran, das ich einfach gern mit dem Müllhaufen fahre :rolleyes:

waldsegler
03.04.2011, 08:02
Moin,
das war ja schon mal interessant.
Habe gelernt, daß die Motorelektronik gleich ist zwischen Def+Disco mit TD5; das wäre kein Problem, weil erfahrungsgemäß die MCUs samt Sensorik und Aktorik "relativ" robust konstruiert und ausgeführt sind, allgemein gesprochen für PKW.
Mehr Sorgen mache ich mir über die Body-Elektronik, da wird schon mal eher "gespart"... und ist denn nicht so zuverlässig. Das spricht für den Def.

Die Sitze sind ein wichtiger Punkt, da ich 1,96m groß bin - da wird es im Def subjektiv empfunden eng. Naja.. und meine Frau merkte gerade an, daß es ein Automatik werden soll. Habe ich auch nichts dagegen. Nur Defs mit Automatik habe ich keine gesehen..gibt es die überhaupt?

Insofern werden wir uns jetzt mal einige Discos ansehen, bin gespannt, wie die fotogenen Modelle dann wirklich aussehen..:evil:...

Danke & Gruß, Niels

Ingo
03.04.2011, 11:58
Die einzigen Automatik-Defender die mir grad einfallen, sind die 90er 4.0 V8 zum 50. Jubiläum

joergwin
03.04.2011, 12:02
Disco ist doch doof - ist besser verarbeitet als Defender, sicherer, bequemer, schneller, leiser, stabilere Achsen, wohlmöglich noch ´ne funktionierende Heizung und Klima und Automatik, Mittel´Diff-Sperre auf Knopfdruck, oder was ????????
Dazu serienmässig eine vernünftige Beleuchtung, dichte Türdichtungen - ja, wer will denn all das ???

Aber man will sich ja weiterentwickeln (in welche Richtung auch immer :rolleyes:) ... deshalb heute Defender !!! :D :D :D


Gruß, Jörg

Mein Disco IIa 2005 in Karenz:

Morgenmuffel
03.04.2011, 19:56
hmm der fußraum is zwar im defender enger das stimmt aber die sitzposition is aufrechter und das ist für mich entscheidend. weiters ist der abstand zur tür eben _nicht_ so groß wie beim disco oder anderen fahrzeugen, was mir sehr zu gute kommt, da ich mich gern dort aufstütze und trotzdem nicht schief drinnenhäng sondern immer noch aufrecht sitze - wie gesagt komfort ist für jeden was anderes ...
ich hab zwar die sitze auf den schienen ganz nach hinten geschoben, allerdings die rückenlehne ca 2-3 cm von der schottwand weg und somit etwas steiler, was mir bei meinen guten 190 sehr zu gute kommt und ich noch bequem ein und aussteigen kann, trotz serienmäßigem lenkrad. beim disco hingegen mußte ich mich wirklich einfädeln um rein zu kommen ... man sitzt ein wenig tiefer im sitz eher so wie in einem wohnzimmersessel und somit weniger abstand sitzoberkante -> fußmatte. was bei meinen relativ langen füßen bei 90° abgewinkelt relativ bald mit eingeschlafenen füßen quittiert wird.

Norbert.N
03.04.2011, 22:25
Mann hast Du Probleme :confused: - beim Disco kann man das Lenkrad und den Sitz verstellen ... - und auch aus den Scheiben schauen ohne den Kopf senken zu müssen :D


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

ps. mit Tempomat können die Füße fürchterlich entspannen ;)

sauerlaenderlandy
03.04.2011, 22:49
Defender gibt es auch mit Tempomat, wenn man mag.

Ich denke, wenn die Entscheidung, ob man einen Defender oder einen Discovery möchte, von der Sitzposition abhängt, dann hat man die grundsätzlichen Unterschiede noch nicht erkannt.

Einen Defender fährt man aus einer gewissen Überzeugung und mit einer Hingabe, auch sicherlich zu einem Stück Leidensfähigkeit.

Von den Aspekten Bequemlichkeit, Fahrverhalten, Alttagstauglichkeit, Heizung und und, da ist der Discovery bestimmt die klügere Entscheidung.

Wenn man aber auf dem "Back to the roots" Trip ist, dann ist es klar der Defender.

Ich finde die Fahrzeuge vom Grundsätzlichen her so verschieden, dass ich eher die Frage verstehe, ob sich jemand einen Defender oder ein G-Modell kauft, als Defender/Discovery.

Der Slandy

Ingo
03.04.2011, 23:04
Stabilere Achsen... guter Witz :D

Norbert.N
03.04.2011, 23:10
... da ist der Discovery bestimmt die klügere Entscheidung.

Wenn man aber auf dem "Back to the roots" Trip ist, dann ist es klar der Defender.

... also unter dem Aspekt "back to the roots" ist der Defender doch was für Weicheier: Servolenkung, Bremskraftverstärker, Schraubfederfahrwerk, 5-Gang-Getriebe, oft ABS/TC, sogar welche mit Klimaanlage wurden ausgeliefert :eek: - wenn schon zu den Wurzeln, dann eine Serie :D

Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

@Ingo: kein Witz - Tatsache :]

sauerlaenderlandy
03.04.2011, 23:17
Verstehen hängt auch vom Wollen ab! Norbert, Du willst augenscheinlich nicht verstehen, was der Informationsgehalt meines Beitrags war, ist aber auch egal, geht ja nicht um Dich hier!

Nur weil Du einen Discovery fährst, heißt es doch nicht, dass das die bessere Entscheidung ist.

Beide Fahrzeuge sind auf ihre Weise gut, nur zu verschieden, um sie direkt zu vergleichen!


Der Slandy

SvennyLand
03.04.2011, 23:22
Moin!
Wie unterscheiden sich die beiden Fahrzeugtypen in Sachen Sicherheit? Dabei denke ich an die Luftkissen, die sich im Falle eines Unfalles blitzschnell aufblasen oder an einen Seitenaufprallschutz.
Bis denn
Sven

sauerlaenderlandy
03.04.2011, 23:31
Gravierend!

Defender hat keine Luftkissen!

Der Slandy

Morgenmuffel
04.04.2011, 00:44
knautschzone, das ist doch das was die anderen haben, oder?

@norbert: mein problem ist nicht dass man den sitz nicht verstellen kann im disco, sondern dass man ihn nicht so verstellen kann wie ichs gern hätte und das der Def serienmäßig hat.
außerdem is das rausschaun ned das problem sondern dass die tür zu weit weg is wenn man die hand aufstützt auf die scheibe und dann den kopf auf die hand dann lümmelt man entweder im sitz oder hält den kopf schief ... beides is nix für mich - aber das sind details
disco is sicher ein gutes fahrzeug - nur halt nix für mich

Norbert.N
04.04.2011, 08:09
Beide Fahrzeuge sind auf ihre Weise gut, nur zu verschieden, um sie direkt zu vergleichen!

Hallo Slandy,

sehe ich genau anders :eek: - die Konzeption ist so unterschiedlich nicht, nur die Ausprägung ... :D ... und ich fahre den Discovery, weil darum nicht so ein Kult gemacht wird und ich eine andere Erwartungshaltung gegenüber einem Auto habe ... 2003* hatte ich mal meine Beweggründe (http://www.elo-wulfen.de/4x4why.htm) veröffentlicht :rolleyes:

Wenn ich ein Kultauto fahren möchte, dann quäle ich mich mit der Serie - wenn schon, denn schon ;)


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert

*lang ist's her, deshalb stimmt die Telefonnummer nicht mehr :D

gisli
04.04.2011, 08:37
@norbert : ja das sehe ich ähnlich, wir hatten vorm disco auch einen 109er :D.

wenn ich lese dass hier manche schreiben sie sitzen im defender besser als im disco, dann kann ich nur vermuten dass deren wahrnehmung durch irgendetwas getrübt ist (kult, ausdünstungen....) ;). die büßerhaltung, muss man nochmal erwähnen, die menschen über 1,80 m einenehmen müssen um rauszuschauen. wenn jemand sich die frage defender oder disco überhaupt stellt, geht´s ihm wohl nicht um den kult. auch muss man erstmal bereit sein, das doppelte für einen vergammelten defender zuzahlen.

Ingo
04.04.2011, 10:18
Ich bin aus dem Zwergenland raus mit 1,86. Im Disco sitzt man Klasse - der Fussraum ist grösser und das Ding ist insgesamt grosszügiger und komfortabler. Kein Vergleich zum Defender

Ich fahre trotzdem Defender - sitze gut und beschwere mich nicht. Was um mich herum passiert und wer was "meint" ist mir scheissegal. Ich mag dieses Auto - deswegen nehme ich allerdings keine "Büßerhaltung" ein. Ich sitz da normal drin wie in jedem anderen Auto.

Jetzt hört mal auf mit bescheuerten kindlichen Rangeleien. Was soll ich denn dann sagen als Defenderfahrer? Wenn man auf Plastik steht kauft man nen Disco II oder was? Quatsch. Furztrocken betrachtet hat der Disco gar nichts vom Defender - und umgekehrt genauso. Der Fahrkomfort ist völlig anders im Disco - das Geräuschniveau ist anders - das Auto ist in der Regel dicht. Die Eigenschaften im Gelände sind annähernd gleich mit vernünftigen Reifen - und rotten können Beide gleich schnell ohne Sanders

gisli
04.04.2011, 10:52
nüchtern betrachtet haben die viel mehr gemeinsam wie man denkt ;).

sauerlaenderlandy
04.04.2011, 14:42
Um einer "Ewig grüßt das Murmeltier-Diskussion" vorzubeugen, ist das Thema hier beendet!


Der Slandy