PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuling braucht dringend Hilfe...



Pabel
09.06.2011, 15:39
Hallo zusammen,

Nachdem auf meine erste Anfrage leider noch keine Antworten gekommen sind, hier mein 2. Versuch. Es eilt ein wenig, da ich mich Sa. entscheiden soll...
Ich bin neu hier, deshalb stell ich mich kurz vor:
Pascal,32 Jahre, aus Belgien. Vor einem jahr schaffte ich meinen 1. 4x4 an; ein Feroza (als Zweitwagen). Die Idee war ihn für die Waldarbeit zu nutzen und damit zur Jagd zu fahren. Das tue ich auch. Nur steht mein Peugeot seitdem fast nur noch rum. Warum 2 Autos haben, wenn eins nur rumsteht??? Der Feroza ist mir als einziges Auto jedoch zu klein. Der Defender hat mir schon immer gefallen und jetzt verkauft der Vater eines Freundes auch noch gerade seinen...
Da ich aber keine Efahrung mit Defendern habe würde mich eure Meinung dazu sehr interessieren.
Hier die Eckdaten des LR:
110 LKW, Bj. 2001, 185000 km. Er hat einen Schnorchel, nen Rammschutz und Recarositze (nicht mehr sehr schön). Rundherum hat er ein paar Beulen und Dellen und etwas Kontaktkorrosion an der Hintertür. Der Rahmen hat keinen Rost. Der Wagen wurde regelmässig gewartet und hat vor 2 Jahren ein Austauschgetriebe bekommen. Im kalten Zustand springt er sofort und ohne besondere Rauchentwicklung an. Kosten soll er 9000€. Wie hört sich das für euch an? Könnte er das Geld wert sein?

Boogiessundanc
09.06.2011, 17:24
Aus den von dir genannten Daten lässt sich nix gescheites ableiten . Das ist einfach viel zu wenig Info , keine Bilder etc.
Aber was du als Beginner machen kannst - schau mal in die bekannten Automärkte was du da so für ca. 9000.- angeboten bekommst und gleich das ab mit dem Wagen der dir angeboten wird. Das vermittelt doch ein erstes Gefühl .
Der Wagen gehört dem Vater eines Freundes , da scheidet Beschiss also schon mal aus . Wäre ein Argument für mich .
Ich würde von mir aus ne Nachtschicht einlegen und hier im Forum alles zum Thema verschlingen was du via Suche bekommen kannst , und das ist einiges ! Wenn du dich dann immer noch unter Zugzwang setzen lassen möchtest , hast du bis Samstag wenigstens ein paar Punkte die du dir anschauen und checken kannst .
Und dann lass eben den Bauch entscheiden .

Gruss ins schöne Membach , Stefan

Pabel
09.06.2011, 17:41
Hallo Stefan,

Danke für deine Antwort.
Ich weiss, ohne Fotos ist das schwer zu sagen! Besagter Defender ist optisch keine Schönheit, technisch aber in Ordnung. Mit ein wenig Zuneigung bekomme ich was die Optik angeht schon einiges hin denke ich. So wie der da steht läuft der sicherlich noch viele Jahre. Mit 9000€ ist mein Budget erstmal ausgereizt. Mir ist klar dass ich für 1-2000 € mehr sicherlich was Schöneres bekomme. Wichtig ist die LKW Zulassung sonst zahl ich unheimlich viel Steuer. Das begrenzt die Auswahl ja auch etwas.

Gruss

Pascal

Pabel
09.06.2011, 18:08
Ich schon wieder...
Frage: Würdet ihr einen TDI wie diesen hier http://fr.autoscout24.be/Details.aspx?id=195830207 (http://fr.autoscout24.be/Details.aspx?id=195830207)
evtl. dem oben beschriebenen vorziehen?

Danke

Pabel

Boogiessundanc
09.06.2011, 19:06
Persönlich würde ich den TDI natürlich vorziehen . Das ist für dich aber eher unrelevant .
Grundsätzlich hat der TDI den Vorzug über einen "mechanischen" Motor zu verfügen der meist wenig bis gar keine Steuerelektronik hat . Alle Komponenten wie z.B. die Einspritzpumpe sind von Hand und ohne diagnostischen Firlefanz zu reparieren oder einzustellen . Bei guter Wartung kann er langlebig sein . Allerdings erfüllt er die in D geforderten Abgasnormen nicht mehr sprich er bekommt keine grüne Plakette . Evtl. ist das für Belgien ja auch von Interesse .

Auf den Bildern macht der TDI nen ordentlichen Eindruck , hat aber sicher auch schon ein paar Abenteuer mitgemacht .
Generell wirst du , so wie du auch schon schreibst , selber Hand anlegen müssen , auch mit Blick auf dein Budget .
Soll heissen , du wirst dich vermutlich gleich nach Kauf mit nem Werkstatthandbuch ausgestattet unters Auto legen ( wollen ) .

Das Thema ist einfach viel zu komplex um hier zu einem best. Auto raten zu können . Achte auf eine gute Wartungshistorie und sei dir im Klaren das du ne Baustelle kaufst . Was du dafür allerdings bekommen kannst hat das Potential zum glücklichwerden .

Stefan

Paysagiste
09.06.2011, 19:26
9000,- ist doch ein akzeptabler Preis, und wenns der Vater von einem Freund ist, wird der dich wohl nicht wissentlich abzocken. Ich würd mich drauf einlassen.


kind regards
matthias

Pabel
09.06.2011, 23:07
Also der vom Vater von meinem Kumpel ist einfach optisch eine Baustelle. Technisch ist der in Ordnung: Wartungen gemacht, keine grösseren Ölverluste... Ausserdem weiss ich mit Sicherheit dass der Defender keine harten Geländeeinsätze hinter sich hat, was ja sicherlich auch was wert ist.
Ich brauche einfach einen mehr oder weniger zuverlässigen Defender(wenn's denn sowas gibt) mit dem ich erstmal einfach nur fahren kann und den ich dann mit und mit herrichte.

Indelandy
15.06.2011, 12:33
Ja das gibt es ; :D... ich fahre jetzt über 240 000 km mit einem TD5 90

und bin noch immer überall hingekommen. Kleine Mängel ja, aber bei

richtiger Wartung ein problemloser Edeltraktor ,

Gruß Jürgen