Ergebnis 1 bis 33 von 33

Thema: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

  1. #1
    Mitglied Avatar von Axel Landy
    Registriert seit
    20.06.2015
    PLZ
    63773
    Ort
    Goldbach
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Hallo zusammen.
    wir sind auf unserer Reise durch Frankreich am Lake de Annecy auf einem Camping in Doussar gestrandet. Unsere Diva nimmt ab und zu bei unter 2000 Umdrehungen kein Gas an. Es tritt bis jetzt nur auf der Landstraße und im Stadtverkehr auf. Manchmal geht er aus und nach ein , zweimal starten ist wieder alles ok. Bis zum nächsten mal. Das Problem hatten wir im Winter auch mal kurz in Marokko. Da es aber bis vor zwei Tagen nicht mehr aufgetreten ist , ist es etwas in Vergessenheit geraten. Ich hatte schlechten Spritt im Verdacht.
    Nun waren wir gestern bei LR in Annecy. Es müsste so kommen wie es kam. Ich habe nach vielem lesen das VCV im Verdacht. Dies habe ich auch mitgeteilt , soweit man mit Franzosen englisch sprechen kann. Gut ich bin auch nicht perfekt. Eigentlich hat man für mich keine Zeit aber man könnte eine Diagnose machen und mal nach den Filter schauen. Nach 1,5 Stunden war der Wagen fertig mit neuen Filtern 250.-€ gelegt und alles ist wieder gut. Genau 5 KM. Also zurück. Beschwert aber keinen neuen Termin und auch kein Geld zurück bekommen. Halt Pech gehabt.
    Dann halt mal zu Ford. Die waren sehr bemüht haben aber auch keine Zeit und trauen sich nicht an den Landy ran. Na dann ziehen wir den Jocker ADAC. Auch sehr bemüht. Gestern Abend der Anruf. Nächster Werstatt Termin in 2 Wochen.
    So nun sitzen wir drei hier. Mein Plan ist mir ein VCV schicken zu lassen und nur das VCV zu wechseln. Ich habe ein Nano dabei aber es hat kein Pumplearn . Kann ich das alte vcv über diesen pilotcorrection löschen und wie sehe ich das es geklappt hat. Kann ich auch nach Hause oder weiter fahren wenn ich das löschen nicht mache.
    Vieleicht kann uns einer weiter helfen. Es ist zwar sehr schön hier aber wir wollten eigentlich weiter.
    Danke schon mal für Eure Tips.
    Gruß Axel mit Fam.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Hornet
    Registriert seit
    02.12.2009
    PLZ
    61***
    Ort
    Taunus
    Fahrzeug
    90er TD4
    Beiträge
    701
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Du kannst nach dem Tausch fahren, ich zumindest konnte das ohne einen Unterschie zu merken; ich tippe im übrigen ebenfalls auf das Regelventil, oftmals sind die Symptome aber auch ein recht unrunder Leerlauf. Ein Tauisch schadet jedenfalls nicht. Gibt es denn Fehlermeldungen? VCV legt keine ab.
    Der Wechsel ist mit schlanken Fingern und kaltem Motor fix erledigt. Viel Erfolg.

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Axel Landy
    Registriert seit
    20.06.2015
    PLZ
    63773
    Ort
    Goldbach
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Fehler waren im Nano nicht abgelegt auch wohl keiner von LR festgestellt. Er lief im Lehrlauf meist ruhig hat aber einmal kurz bevor er ausgegangen ist gesägt.

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Axel Landy
    Registriert seit
    20.06.2015
    PLZ
    63773
    Ort
    Goldbach
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Kurzer Zwischenstand. Haben im Nachbarort eine kleine 4x4 Werkstatt gefunden. Die haben leider auch gerade keine Zeit aber man hat uns das Teil VCV bestellt und wir können es heute um 15.00 Uhr holen. Komisch??? Bei Landrover hätte es 3 Tage dauern sollen. Ich bau das Teil ein und die Werkstatt löscht mir das alte. Wenn er dann noch Probleme macht hilft mir die Werkstatt weiter auch wenn ich etwas warten muss.
    Übrigns der ADAC hat eine Werkstatt LR Genf vorgeschlagen. Dann wäre wohl bei den Stundensätzen in der Schweiz der Urlaub zu Ende.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Paeppie
    Registriert seit
    06.04.2011
    PLZ
    38268
    Ort
    Lengede
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4 SW
    Beiträge
    116
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Das ist bestimmt das VCV. Hatten ein Kumpel und ich auch schon jeweils an unseren TD4. Scheint eine echte Krankheit zu sein.
    Du wirst sehen, nach dem Tausch ist alles wieder i.O..
    Das einzige, was Du wirklich dazu brauchst, sind Gynäkologenhände. ;-))))

    Ach ja, und bei meinem TD4 habe ich es auch nicht mal angelernt und er läuft normal. Mein örtlicher LR-Händler meinte auch nur: "Wie? Anlernen? Machen wir nie....."

    Schöne Grüße und gute Fahrt!

    Carsten

  6. #6
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    14.343
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Zitat Zitat von Axel Landy Beitrag anzeigen
    die Werkstatt löscht mir das alte.
    Da ist nichts zu löschen.
    Wenn sie können sollen sie die Pumpe neu anlernen und wenn nicht,dann halt nicht.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Axel Landy
    Registriert seit
    20.06.2015
    PLZ
    63773
    Ort
    Goldbach
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    So der Einbau ist schon mal geglückt auch wenn die Hände etwas schmerzen. Scheiss eng . Motor läuft und jetzt fahre ich morgen noch mal bei der kleinen 4x4 Werkstatt vorbei zum anlernen oder was auch immer. Der weiß was er machen muss. Hoffe ich. Dann hoffe ich das der dicke wieder richtig fährt und wir weiter können.
    Danke an alle die geantwortet haben und an alle die in den vielen anderen Berichten mich auf die hoffentlich richtige Spur gebracht haben. Es hat mehr geholfen als bei LR vorzufahren. Ich werden wenn es geht einen großen Bogen um die Glaspaläste machen und lieber eine kleine Werkstatt aufsuchen und unterstützt.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    748
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Kurze Frage noch zum Anlernen via Nanocom, falls man eins dabei hat:
    Wird über das "Pump-learn"-Procedere das neue VCV kalibriert?

    Gruß

  9. #9
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    14.343
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Yes.........
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  10. #10
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    748
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Danke

    Gruß

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Axel Landy
    Registriert seit
    20.06.2015
    PLZ
    63773
    Ort
    Goldbach
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Hallo nochmal. Also die Kiste läuft wieder. Sind gestern 400 km ohne Probleme weiter Richtung Süden gefahren. Danke nochmal an das Forum. Und Land Rover schämt Euch.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2006
    PLZ
    5
    Ort
    Bonn
    Fahrzeug
    Defender TD5 + TD4
    Beiträge
    269
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Kann mal jemand die Teilenummer / genaue Bezeichnung des VCV posten?

  13. #13
    Mitglied Avatar von MMR1988
    Registriert seit
    17.12.2015
    PLZ
    09111
    Ort
    Chemnitz
    Fahrzeug
    TD4 110 Bj. 2008 (MY09)
    Beiträge
    546
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Die Denso-Nummer lautet: DCRS300260.
    Der Vollständigkeit halber: LR-Nummer: LR009837, Ford-Nummer: 6C1Q-9358-AB.

    Ich würde zu einem Denso-Vertrieb gehen und das Ding dort kaufen. Liegt derzeit bei etwas mehr als 100 Euro.

    /Martin

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2006
    PLZ
    5
    Ort
    Bonn
    Fahrzeug
    Defender TD5 + TD4
    Beiträge
    269
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Vielen Dank.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2006
    PLZ
    5
    Ort
    Bonn
    Fahrzeug
    Defender TD5 + TD4
    Beiträge
    269
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Mein TD4 2,4 hatte seit einiger Zeit einen unrunden Motorlauf (Drehzahlschwankungen von 200/min) und ist im stop and go zeitweise ausgegangen - ließ sich dann aber ohne Probleme neu starten. Unter Last hat er zudem sporadisch geruckelt und zeitweise kein Gas angenommen. Die Symptome haben sich innerhalb weniger Wochen gesteigert.

    Ich habe daraufhin folgende Teile ausgetauscht:

    VCV (Denso DCRS300260 - etwa 100 EUR). Das Teil ist zur Zeit nicht lieferbar, daher bei FORD (6C1Q-9358-AB) für etwa 230 EUR gekauft. Bei Landrover (LR009837) ebenfalls über 200 EUR. Das VCV war optisch in Ordnung.

    PRV (Febi Bilstein 46366 - etwa 80 EUR). Das PRV war sehr verschmutzt bis rostig und ist beim Ausbau in seine Einzelteile zerfallen.

    Nach dem Austausch dieser beiden Teile lief der Motor im Leerlauf und auch im Fahrbetrieb wieder einwandfrei.

    MAP Sensor (Bosch 0-261-230-225 - etwa 40 EUR). Eingebaut war ein Bosch 0-261-230-224 - die Teile verhalten sich aber scheinbar gleich. Der Sensor war deutlich mit Rußablagerungen und Ölpartikeln verschmutzt, so dass man den Sensor nicht mehr wirklich erkennen konnte. Den Austausch habe ich eher vorbeugend vorgenommen.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2006
    PLZ
    5
    Ort
    Bonn
    Fahrzeug
    Defender TD5 + TD4
    Beiträge
    269
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    IMG_3437.JPG

    MAP Sensor (Bosch 0-261-230-225) / MAP Sensor (Bosch 0-261-230-224)


    IMG_3438.JPG

    PRV (Febi Bilstein 46366)

  17. #17
    Mitglied Avatar von Medusa
    Registriert seit
    01.12.2010
    PLZ
    17192
    Ort
    Waren
    Fahrzeug
    LR SW 90 Td4
    Beiträge
    85
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Moin aus dem Norden!
    Hatte auch diese Symptome: unruhiger Leerlauf, manchmal so was von keine Gasannahme und zuletzt: an die rote Ampel fahren, Fuß vom Gas, Auskuppeln und schon ging der Motor aus. Ließ sich aber sofort wieder starten.

    Habe mich hier schlau gemacht und dann der freien Werkstatt meines Vertrauens gesagt, sie sollen das VCV tauschen. Haben sie gemacht; ging ohne Anlernen und nu rennt er wieder und ich kann meinen Single Malt auf die Haube stellen: bleibt alles ruhig!

    Wieder einmal eine echte Fundgrube dieses Forum!
    Besten Dank

    MEDUSA

  18. #18
    Mitglied Avatar von Paeppie
    Registriert seit
    06.04.2011
    PLZ
    38268
    Ort
    Lengede
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4 SW
    Beiträge
    116
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Ist meist das VCV. Wenn ich eine lange Reise machen würde, wäre das auf jeden Fall mit in der Ersatzteilkiste beim TD4.
    MAP-Sensor: Da reicht meistens das vorsichtige Reinigen mit Bremsenreiniger. Nur nicht mit spitzen Gegenständen mechanisch daran rumfummeln.....

    Wenn man weiß, wo die Macken liegen, dann ist der TD4 gar nicht soooo schlecht ...

    Schöne Grüße !
    Carsten

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Das stimmt, mit dem Kennenlernen der Macken.

    An meinem habe ich ähnliche Symptome bekämpft,es fing an mit dem Tausch des LMM, dann mit dem Tausch des MAP - Sensors. Daraufhin das jötel-AGR gereinigt, das VCV habe ich noch nicht gewechselt, weil ich keine Kinderhände habe.

    Seit neuestem habe ich plötzlichen Notlauf über 2.000 Umdrehungen,keine Leistung mehr, so dass ich abschalten muss und danach kann ich wieder normal fahren. Der Kraftstoffdruck (Live-Daten) ist nicht gesunken, sodass ich überlegt habe, was es nun sein könnte. Letztlich fiel mir die Ansteuerung für die Turboverstellung ein, zumal der Fehler zur geeigneten Drehzahl auftritt. Das Gestänge ausgehängt und geprüft,ja, es erreicht spielerisch leicht den Anschlag.

    Also habe ich in den Foren gesucht und habe bei einem Reparaturbetrieb für Stellmotoren (auch Actuator !! genannt) genau diese Fehlerbeschreibung gefunden.

    Den Stellmotor gibt es in Europa zu europäischer Qualität nicht zu kaufen. Hella (der Hersteller dieser Dinger) teilt mit, dass diese Versteller lediglich bei den einschlägigen Großhändlern - also Händlern- zu kaufen sind. Dort gibt es aber diese Stellmotoren nicht einzeln - das riecht sehr nach Absprache. Man kann sie nur zusammen mit einem Turbolader erwerben, und was das kosten kann, muss ich nicht erwähnen. Kauft man einen überholten Turbo mit Versteller, weiß man nicht, ob dieser Versteller auch überholt wurde. Drinnen befindet sich eine Schnecke aus Kunststoff und ein Zahnrad, das sind die anfälligen Komponenten, die getauscht werden müssen. Geht aber nicht so einfach, weil die Schnecke genauestens justiert werden muss und davon abhängig der Winkelausschlag des Verstellhebels gradgenau arbeiten muss. Tut er es nicht, gibt's genau das Fehlverhalten, was eine abgenutzte Schnecke zeigt.

    Also Kontakt zu eine Rep-Betrieb aufgenommen. Dort sind diese seltenen LR - Versteller nicht vorrätig, so dass der vorhandene möglicherweise defekte Steller eingesandt werden muss. Hier wird er dann geprüft, und da er bestimmt defekt ist, wird er instand gesetzt. Die Kosten liegen dann irgendwo zwischen 250 und 300 Euro.
    Die Daten für den Landrover -Versteller meines Wagens lauten Garret/Hella G042, NW009206. Prinzipiell ist die G -Nummer diejenige, nach der der Steller gesucht werden muss.

    Ich habe daraufhin einen Verwerter in meiner Nähe aufgesucht. Der hatte einen Steller für einen baugleichen Transit-Motor mit Turbolader vorrätig. Der Steller des Transit ist ein G 34 - Typ. Da der Wechsel schnell geht und der Verwerter mir die Möglichkeit eingeräumt hatte, eine Probefahrt mit dem anderen Steller zu machen,habe ich das gemacht. Ergebnis: Der Wagen lief wie neu, unter allen Fahrbedingungen trat der Fehler nicht wieder auf. Als ich zurückkehrte, habe ich die beiden Steller wieder getauscht. Der Verkauf sollte nur in Kombi mit dem Turbo erfolgen.....

    Ich bin nun auf der Suche nach einem geeigneten Versteller für den Stellmechanismus der Lamellen meines Turboladers, entweder einem G 042 oder 42 oder einem G-34 vom Transit.
    Die Dinger gibts nirgendwo einzeln, außer in China, zum Teil ohne Deckel, in dem sich die Elektronik versteckt...

    Was es nicht alles gibt....

    By the way: wo sitzt dieses Kraftstoffregelventil, welches meinem Vorredner auseinandergefallen war?

    Hoffe, dass sich nun ein reger Infoaustausch ergibt.

    der Pedda

  20. #20
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    748
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Das Kraftstoffregelventil (VCV) ist die Nr 7:
    VCV.JPG
    Das ganze Teil ist die Hochdruck-Kraftstoffpumpe,
    zu finden links am Motor (in Fahrtrichtung) unter dem Ansaugkrümmer.

    Gruß

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Hallo Hasdrubal,

    danke für deine Info, aber ich habe mich missverständlich ausgedrückt,ich meinte dieses Teil: PRV (Febi Bilstein 46366)

    sitzt das auch an der Hochdruckpumpe oder irgendwo an einer anderen Stelle, wo man mal "auf die Schnelle" rankommt... ??

    Danke dir, schönen Sonntag noch.... der Pedda

  22. #22
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    748
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Achso, ok.
    Das Teil (Überdruckventil, LR006866) findest Du hier, Nr. 23 am Railrohr:
    http://new.lrcat.com/#!/1235/3714/4109/317/4129

    Gruß & schönenen Abend,

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Na klar, ich Blödmann, hätte mir einfallen müssen, ist ja beinahe bei allen Common-Rails so verbaut.

    Manchmal braucht's einen kleinen Anschub.... Danke dafür

    der Pedda

  24. #24
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    748
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Kein Problem, immer gerne

    Gruß

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Hallo miteinander, ich mal wieder

    Der ganze Quatsch hat mir keine Ruhe gelassen. Ich habe mal alle meine Gedanken sortiert und mit den ausgelesenen Live - Daten verglichen.

    Letztlich stimmt der Raildruck, der Map - Sensor zeigt auch Leistung an und wenn der Wagen in den Notlauf geht,wird kein Fehler abgelegt.

    Ich bin ein paar TAge mal mit abgezogenem AGR gefahren, nur mal so,und eigentlich lief der Wagen. Das AGR hatte ich im Stand abgezogen, so dass es bestimmt geschlossen sein musste.

    Dann habe ich es getan. Ich habe mir ein neues AGR geordert und heute eingebaut. Ging alles erstaunlich fix, wenn man das schon mal gemacht hat.....

    Das alte habe ich mal Überprüft. Was soll ich sagen: Es schließt dicht ab und öffnet und jötelt, es ist kein Russ in der Steuerung und die Mechanik arbeitet. Habe dann ein wenig damit rumgespielt und auf einmal blieb das Ventil voll geöffnet hängen, schnappte nicht mehr von alleine zurück. Etwas Schubsen,dann ging es wieder zu. Nochmal gemacht, konnte es wieder festsetzen bei voller Öffnung. Sollte das der Fehler gewesen sein? Dann wäre ich zufrieden. Werde es demnächst einmal völlig zerlegen und reinigen, mal sehen,ob ich dann ein schönes Ersatzteil habe.

    Übrigens, mit dem neuen AGR läuft die Kiste einwandfrei.....

    Tipps: Beim Einbau wie folgt vorgehen: Erst oben die 10er mit den fingern eindrehen, damit das Teil ungefähr sitzt. Dann unten die Dichtung einschieben zum Flexrohr. Gegen Verrutschen mit einem Draht oben sichern. Dann unten die 8er Schraube eindrehen. Die Dichtung kann man von außen in Position schieben, da sie ja noch neu ist und einen erhabenen Innenrand hat, der sich dem Rohr wohl leicht anpasst. Die untere Schraube festdrehen, nicht ganz, so dass man jetzt die obere 8er einschieben kann. Draht vorher rausnehmen!!. Jetzt beide 8er Schrauben festmachen.

    Nun die obere 10er weder rausdrehen, geht ja leicht, weil sie nur mit den Fingern eingedreht wurde. Jetzt die Dichtung reinschieben und die 10er oben wieder einschrauben, lose!Nun die untere 10er reinfummeln. Klappt nie auf Anhieb, erfordert Kinderhände und Scheiß Geduld, hab ich beides nicht! Erinnerte mich an einen Tipp, demnach jemand eine Inbusschraube eingedreht hat, die nicht vom Werkzeug fällt und die auch leicht an der dortigen Stahlschelle des Heizungsschlauches vorbei passt. Siehe da, M 8er Inbusschraube mit Halbzoll - Nuss und ganz kurze Verlängerung, erst von Hand, dann mit Knarre, passt und ging schnell. Jetzt oben anziehen, fertig..... Zusammenbau 30 Minuten. Höchstens.....

    Kabelanschluss herstellen und Kaffee trinken gehen, geschundenen Unterarme pflegen, na ja,und freuen...... (Probefahrt war toll, konnte den Notfall nicht mehr provozieren....), bin gespannt, was als nächstes kommt,eigentlich ist aktuell alles gut und dicht....

    es grüßt der Pedda

  26. #26
    Mitglied Avatar von tx1836
    Registriert seit
    25.03.2014
    PLZ
    50259
    Ort
    Pulheim
    Fahrzeug
    130 CC TD4, MY2008; Deutz D5505, Volvo XC90
    Beiträge
    88
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    ... habe etwas bei den Kollegen in Südafrika gefunden...
    https://www.4x4community.co.za/forum...-Control-Valve
    VCV_Fault_Codes.jpg
    Schein in der Tat, als wäre jeder Landy ein Unikat...

  27. #27
    Mitglied Avatar von tx1836
    Registriert seit
    25.03.2014
    PLZ
    50259
    Ort
    Pulheim
    Fahrzeug
    130 CC TD4, MY2008; Deutz D5505, Volvo XC90
    Beiträge
    88
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    ... das hat auf jeden Fall auch etwas mit meinem Problem im Beitrag
    http://www.blacklandy.eu/blboard/for...iß-Schaltet-ab
    zu tun... bei nochmaligem Prüfen des NC hat mein Sohn auch die Fehlermeldung gefunden ( "not tested"), aber "vergessen" es mir zu sagen... .
    Nach zwei Tagen Standzeit und ein paar Kurzstrecken waren die Meldungen aber nicht mehr im System...
    Fahrzeug läuft jetzt problemlos, es werden keine Faults angezeigt.
    NC_VCV.jpg
    Schein in der Tat, als wäre jeder Landy ein Unikat...

  28. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Hallo Miteinander, ich nochmal....

    Zunächst mein Verweis auf meinen Beitrag Nr.19

    Mannomann, alles mehr oder weniger Blödsinn,die Ursachenforschung hat endlich die Lösung ergeben, und die war einerseits erfreulich, weil gelöst und andererseits ernüchternd, was hatte ich schon alles gewurschtelt und gemacht und getauscht.

    In den letzten Tagen hatte ich öfter wieder diesen Leistungsverlust und -abfall, dass ich nicht mehr beschleunigen konnte, jedesmal aber wieder weg, wenn er neu gestartet wurde.

    Heute habe ich dann mal messen wollen,ob der eingebaute LMM überhaupt funktioniert. Alle Anzeichen deuteten auf einen elektronischen Fehler hin. Zufällig, nachdem ich schon fertig war, fiel beim Schließen der Motorhaube mein Blick auf deren Unterseite. Es waren frisches Öl im Bereich der vorderen linken Kühlerecke gegen das Haubenblech gespritzt.

    Woher die kamen, war schnell klar, nachdem ich die Abdeckung der Lüfterzarge entfernt hatte. Der Bereich an der Schelle des Turboschlauches zum LLK war äußerlich stark verölt, allerdings ist das meiste ausgetretene Öl unsichtbar an der Kunststoffverkleidung verlaufen oder sammelte sich an den Schlauchschellen der Wasserschläuche.

    Also habe ich den Turboschlauch abmontiert und siehe da, es hatte sich ein etwa 10 cm langer Riss im Gummi gezeigt und danach ist das innere Gewebe zerrissen, alles über eine lange Zeit,angefangen mit einem kleinen Loch und dann immer grösser. Demzufolge ist der Leistungsverlust respektive die Fehlmessung der Sensoren erst verspätet in langen Intervallen aufgetreten aufgetreten. Dieser Riss befand sich genau an der Innenseite, an der ein Kontakt mit den Kühlerschläuchen besteht, allerdings gibt es hier keine scharfkantigen Gegenstände, wo er hätte eingeschnitten werden können. Wie erwähnt, plötzlich geplatzt ist er nicht, der Schaden kam schleichend. Ich kann mit gut vorstellen, dass der Schlauch bereits bei der Erstmontage am Gummi aussen beschädigt wurde oder gar defekt angeliefert wurde, denn es gibt keinerlei scharfe Kanten in diesem Bereich.

    Egal, jedenfalls habe ich den Schlauch mit Bremsenreiniger gereinigt und zunächst mit selbstklebendem Aluminiumfolienklebeband abgedichtet/umwickelt. Danach habe ich alles mit 3m - Klebeband Marke Lidl umwickelt und verstärkt. Wieder eingebaut hält und fährt. Und wie. So einen Landy mit derartig starkem Bumms hatte ich schon ewig nicht mehr. Ich habe das Grinsen noch immer im Gesicht. Das ist unglaublich, was man alles vergessen kann, wenn ein Fehler schleichend eintritt!!

    Nächste Woche ist der neue Schlauch da. Werde wieder einen Gummischlauch einsetzen, dader Wechselin fünf Minuten erledigt ist. Wenn der dann nach 80 oder 100tasend auch kaputt geht.... ich werd's verkraften.

    Jedenfalls habe ich nach der Reparatur einmal die Live - Daten abgeglichen, um zu sehen, was der MAP - Sensor anzeigt. Bislang mit dem sich anbahnenden Loch ging er nur bis 160 und fiel dann bei fallender Drehzahl wieder ab, also für mich zunächst einmal ein Wert, der mir zeigte, dass der Lader funktioniert und dem Steuergerät Arbeitsdaten geliefert werden. Jetzt geht die ganze Sache im Gegensatz zu vorher explosionsartig vonstatten und geht rauf auf einen Messwert von 230 und in Spitzen noch mehr.... Also: sollte zukünftig nochmal irgendein Symptom auftreten, dass ich einen Leistungsabfall habe, dann werde ich zuallererst mal sehen, was der MAP-Sensor für Werte rausspuckt.

    Übrigens wurde nie ein Fehler abgelegt, der einen Rückschluss auf einen Druckverlust unmittelbar ergab, im Gegenteil.Oft ging er in den Notlauf,meist so im Bereich von 2.000 Touren, selbst die MIL ging nicht an und das ist ein Zustand, der wirklich schwer zu handhaben ist.....

    Auf den Defekt an dieser Stelle wäre ich nie gekommen, klar dachte ich schon mal, dass vielleicht irgendwo ein Schlauch undicht sein könnte, aber mit der Sichtkontrolle an so einer unsichtbaren Stelle, das ist so eine Sache.

    Hoffe mit diesen Hinweisen dem einen oder anderen einen Tipp gegeben zu haben. Wie gesagt: Der angezeigte Druck ist entscheidend. Schafft er nicht mehr als 160 (kpa?), dann geht irgendwo am Ladedruck selbiger flöten.... Und Sichtkontrolle ist so eine Sache. Es müsste eine Möglichkeit geben, das System mit Druckluft zu füllen und dann kann man dem Zischen nachgehen. Aber darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, ob das überhaupt geht. Jedenfalls mit Öldämpfen geht es, braucht nur seine Zeit.!!!!

    Schöne Woche, der Pedda

  29. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2014
    PLZ
    38644
    Ort
    Goslar
    Fahrzeug
    110ST,2015
    Beiträge
    8
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Danke fuer Deinen ausfuehrlichen Bericht! Das kann vielen in einer aehnlichen Situation sehr hilfreich sein.Die Turboschlaeuche sind eine offensichtliche Schwachstelle, man sollte sie doch von Zeit zu Zeit kontrollieren!
    Herzlichen Gruss Hans!

  30. #30
    Mitglied Avatar von Fred Fischer
    Registriert seit
    19.02.2007
    PLZ
    66
    Ort
    Saarland
    Fahrzeug
    Disco 1 & 3, Serie IIa 88, Serie III 88, Ninety, Defender TD4, Unimog
    Beiträge
    2.506
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Sehr schnell geht z.B. mit einem Rauchtester.......https://www.youtube.com/watch?v=3uxlIEOfv_U

    Seitdem ich das Teil hab lös ich so manches Problem ganz entspannt, grad wenn der Fehler Unklar oder P0100 oder P0101.
    Sei kritisch, fahr British
    Ertrinkt der Bauer, hat immer die Badehose schuld.

  31. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    tolles Teil, habe ich so in der Form in noch keiner Werkstatt gesehen. Wahrscheinlich, weil ich keine Werkstätten von innen kenne.

    Spass beiseite, sowas dürfte kaum einer zuhause haben, aber das Prinzip ist einfach, man muss nur.......

    Vielleicht was mit Trockeneis oder sowas in der Art,aber letztlich zeigt mir der MAP-Sensor an, ob alles dicht ist, weil genug Druck drauf ist. Ich kenne ja jetzt die gesunden Betriebswerte und die, wenn er nicht 100%ig arbeitet. Das Leck zu finden dürfte dann nicht mehr so schwer sein,wenn man weiß, dass man eines suchen muss.

    Übrigens pfeift bei Vollast der Turbo ordentlich,hat er vorher nicht getan. Vielleicht sind es aber auch nur die stürmischen Winde,die nun durch die Schläuche und dem übrigen System gescheucht werden. Mal abwarten. Habe schon wieder über 200 km mit dem Wagen gemacht, was für eine Freude.... hätte ihn schon fast verkaufen wollen.

    Wenn ich jemandem helfen kann, immer gerne, so war und ist das gedacht.

    Danke, Grüsse

    der Pedda

  32. #32
    Mitglied Avatar von Fred Fischer
    Registriert seit
    19.02.2007
    PLZ
    66
    Ort
    Saarland
    Fahrzeug
    Disco 1 & 3, Serie IIa 88, Serie III 88, Ninety, Defender TD4, Unimog
    Beiträge
    2.506
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Durch Luftmangel wird es zu mehr Russbildung kommen und den Partikelfilter zusetzen was etwas mehr Turbogeräusch macht......evtl. hilfts mal 50 km Autobahn mit 110 km/h zu fahren.....

    Die russische Version eines Rauchtesters ist aus Alu-Folie. feuchtem Gras und einem Föhn .....auf Youtube gibts div. Anleitungen....
    Sei kritisch, fahr British
    Ertrinkt der Bauer, hat immer die Badehose schuld.

  33. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Td4 nimmt ab und zu kein Gas an .

    Hallo Leute,

    nochmal kurz und abschließend: ich habe heute den neuen Schlauch montiert, 10 Minuten mit Aus- und Einbau....

    Die Probefahrt war grandios, alles lief wie am Schnürchen, und warum melde ich mich dann nochmal?

    Rückmeldung: Das Pfeifen ist völlig verstummt. Offensichtlich kam das Vögelchen aus dem alten Schlauch, der zwar....relativ....dicht war, aber irgendwo ein Pfeifenloch an der Flickstelle hatte.

    Alles gut, mit Porto unter 40 Euro von SL-tec, irgendein Hersteller, wenn das Ding 100.000 hält,alles gut. Habe vernünftige Siliconschläuche einzeln leider nicht so schnell gefunden.

    Tach auch,

    der Pedda

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •