Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: verstellbarer Panhardstab

  1. #1
    Mitglied Avatar von StefsSeppl
    Registriert seit
    04.01.2012
    PLZ
    76571
    Ort
    Gaggenau
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 Station Wagon, Defender 90 td5 Bj. 2004, noch Station aber bald Cabrio.
    Beiträge
    25
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard verstellbarer Panhardstab

    Kann mir bitte jemand kurz erklären wie der verstellbare Panhardstab richtig eingestellt wird?
    Wie ermittle ich die Parallelität/Flucht der Achsen?

    Bitte um kurze Hilfe.

  2. #2
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.096
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Moin,


    Wagen gerade stellen, rechts und links an den Reifen entlang ne Schnur Spannen, also vom Hinteren Ende Hinterrad zum vorderen Ende Vorderrad.
    Die Schnüre müssen gleichmäßig an allen Flanken anliegen.
    Ist das nicht der Fall, Panhardstab zusammendrehen oder auseinander, je nachdem in welcher Richtung der Versatz der Räder ist.

    Hält eh nicht zu 100% genau, beim ein und ausfedern verschiebt sich die Achse ja jedesmal.

    Gruß Ralf.
    Geändert von marsulandy (10.07.2018 um 08:23 Uhr)
    Nachher ist man immer Schlauer......

  3. #3
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    9.375
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Sinniger Weise macht man das auf einem Achsmessstand.
    Behelfsmäßig geht das aber auch durch Messen zwischen Chassis und Achskörper mit einem großen Bauwinkel.


    @ Marsulandy
    Das mit den Schnüren setzt aber voraus, dass die Hinterachse gerade im Chassis sitzt. Darauf würde ich mich nicht verlassen.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  4. #4
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.096
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Moin Marc

    Wenn die Hinterachse schief steht, fährt der Wagen dann nicht immer im Kreis ?
    So ala Hinterachslenkung ?

    Gruß Ralf.
    Nachher ist man immer Schlauer......

  5. #5
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    9.375
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Wenns extrem ist, kann auch das passieren.
    Leichten Schiefstand merkt man im Fahrbetrieb kaum.
    Es gibt auch die Möglichkeit, dass Vorder- und Hinterachse schief stehen, und die Fuhre zweispurig fährt.
    Daher würde ich den Panhardstab immer nach dem Chassis ausrichten und bei Bedarf die Hinterachsstreben ausgleichen.
    Sprich, die Achsen sollten parallel zum Leiterrahmen montiert sein.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  6. #6
    Mitglied Avatar von Tardis
    Registriert seit
    22.08.2012
    PLZ
    30519
    Ort
    Hannover
    Fahrzeug
    90SW TD4
    Beiträge
    762
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Ich halte marsulandys Vorschlag für ganz passabel, wenn man keinen Meßstand in der Nähe hat. Korrekte Geradestellung des Wagens und Mittellage der HA vorausgesetzt.



    Für eine schnelle AB-Fahrt wohl zu ungenau, aber immerhin.
    Gruß, Micha

  7. #7
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    14.469
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Ich glaube man kann recht gut zwischen Rahmen und oberes Felgenhorn mit dem Zollstock messen,
    um dann festzustellen,dass trotz Höherlegung der Abstand gleich ist.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2011
    PLZ
    83er
    Ort
    gibts
    Fahrzeug
    '83 Oneten
    Beiträge
    1.886
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    "Bei Bedarf die Hinterachsstreben ausgleichen"

    Wie macht man das?

  9. #9
    Mitglied Avatar von samsara
    Registriert seit
    26.12.2012
    PLZ
    88045
    Ort
    Friedrichshafen
    Fahrzeug
    TD5 SW, BJ 2006
    Beiträge
    259
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Hi,

    das geht in dem man auf der "kürzeren" Seite mit passenden Unterlegscheiben die Zugstrebe verlängert. Beispiel: Der Landy zieht leicht nach links, wenn man das Lenkrad los lässt. Die Hinterachse lenkt also (wie bei einem Gabelstapler) leicht nach rechts. Entsprechend wird die hintere linke Zugstrebe (Längslenker) verlängert. Dazu werden drei Unterlegscheiben (an jeder Verschraubung eine) zwischen das Achsführungslager (NTC9027) und die Rahmenaufnahme gelegt. Zieht er danach nach rechts waren die Unterlegscheiben zu dick. Zieht er imer noch nach links muss weiter verlängert werden.

    Der Achsschiefstand kann unter anderem auch daher kommen, wenn der Landy leicht schief steht. Oder einfach nur, weil Jim beim Zusammenschweißen des Rahmens mal wieder alle fünfe hat gerade sein lassen .

    Zitat Zitat von bininkognito Beitrag anzeigen
    "Bei Bedarf die Hinterachsstreben ausgleichen"

    Wie macht man das?

  10. #10
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    9.375
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Man kann auch die dicke Mutter und das Gummipaket samt Stahlscheiben entfernen, und auf die Strebe eine oder mehrere U-Scheiben aufschieben.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  11. #11
    Mitglied Avatar von Triefender
    Registriert seit
    27.01.2013
    PLZ
    47xxx
    Ort
    NRW
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5
    Beiträge
    1.177
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Als Grundeinstellung würde ich die Länge des vorhandenen Panhard-Stabes verwenden und dann mich an die Schulzeit erinnern, wo einst der Satz des Pythagoras gelehrt wurde.
    Wenn dann alles eingbaut ist, würde ich das Ergebnis durch die beschriebenen Messungen überprüfen.

    Das ist aber nur eine theoretische Idee eines Schreibtischtäters ohne praktischen Bezug und ohne Erfahrung.

    Gruß,
    Triefender
    "... und er bewegt sich doch!"

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2011
    PLZ
    83er
    Ort
    gibts
    Fahrzeug
    '83 Oneten
    Beiträge
    1.886
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    edit: gecanceled

  13. #13
    Mitglied Avatar von samsara
    Registriert seit
    26.12.2012
    PLZ
    88045
    Ort
    Friedrichshafen
    Fahrzeug
    TD5 SW, BJ 2006
    Beiträge
    259
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: verstellbarer Panhardstab

    Zitat Zitat von ninetylandy Beitrag anzeigen
    Man kann auch die dicke Mutter und das Gummipaket samt Stahlscheiben entfernen, und auf die Strebe eine oder mehrere U-Scheiben aufschieben.

    Gruß Marc
    Die Idee hatte ich auch erst aber bei mir ist zu wenig Restgewinde auf den gekröpften Zugstreben .

    Grüße
    samsara

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •